Pfeil rechts
19

JimRoot
Hallo,

sei ich ca. 13 Jahre alt bin leide ich an Migräne, damals erst mit Flimmern dann Kopfschmerzen und erbrechen.
Auch Lebensmittel wie Cola haben sofort zu einem Flimmern geführt. Dann wurde es immer weniger und trat nur noch paar mal im Jahr auf.
Ca. 2014 kam es dann wieder täglich zu flimmern, allerdings ohne Kopfschmerzen oder sonstigen symptomen. Das Flimmern wurde auch kürzer. Früher dauert alles ca. 1h mittlerweile von ein paar sek bis ca 20 min. Mrt usw. wurde damals gemacht.
Vor ca 3 Wochen fing es wieder normal an zu flimmern erst klein dann gross und nach ca. 20 min war alles vorbei. Nun ist das flimmern aber so gut wie täglich auch mehrmals am Tag zu sehen. Allerdings ist das Flimmern teilweise nur ein paar Sek und verschwindet dann wieder. Beim Augenarzt war soweit alles gut, Glaskörpertrübung mit fliegenden Mücken wurde noch festgestellt.
Hausarzt hat einen Hochnormalen Blutdruck festgestellt und mir candaxiro 8 mg verschreiben, des Weiteren nehme ich seit 10 Jahre Cortison (5mg) wegen einen Lungen Sarkoidose.
Ich arbeite tägliche am PC und meine aktuelle Brille ist wohl laut Augenarzt durch, eine neue ist bestellt und kommt in 2 Wochen.

Kennt jemand ein tägliches kurzes Flimmerskotom?

Danke und viele Grüße

17.06.2022 17:11 • 04.12.2022 #1


32 Antworten ↓


Vendetta1981
Wenn neurologisch und augenärztlich alles abgeklärt ist:

Wie sieht es denn sonst in deinem Leben aus? Stehst du häufig unter Stress? Schläfst du ausreichend? Wurde mal ein Nährstoffmangel festgestellt? Ich hatte ein Flimmerskotom auch zwei oder drei mal, nicht täglich so wie du, aber auch bei mir wars im Endeffekt die fehlende Erholung. Ich arbeite als Softwareentwickler und bin dementsprechend sehr viel am Rechner. Die Bildschirmarbeit ist äußerst anstrengend für die Augen. Wenn dann noch Stress und Erholungsmangel hinzukommt, sind solche Symptome keine Seltenheit.

17.06.2022 21:51 • x 1 #2


A


Täglich Flimmerskotom

x 3


koenig
Ich hatte das auch mal ca. 2 Wochen lang fast täglich. Da stand ich auch unter großer Anspannung.

18.06.2022 07:25 • x 1 #3


JimRoot
Nährstoffmangel wurde noch nicht getestet.
Ich hatte mir Magnesium geholt, hatte gelesen das kann helfen.
Ich arbeite auch täglich den ganzen Tag am Bildschirm.
Stress gibt es natürlich auch, vor ein paar Wochen musste ich meinen Kater einschläfern lassen, dass war auch alles andere als einfach. Vielleicht kommt das noch dazu.
Eben war es auch wieder soweit, als ich mich etwas bewegt habe finde es wieder an zu flimmern. Nach ein paar Sekunden ist dann wieder alles weg.
Mittlerweile achte ich aber nur noch auf flimmern egal wo ich hinschaue.

Die Tage habe ich noch einen Termin beim Neurologen bekommen, der letzte Termin war ja 2014. Die Jahre war aber auch alles erträglich mit dem Flimmern. Gab auch Phasen wo es täglich war aber nicht Wochen und auch fast zu festen Uhrzeiten.

18.06.2022 11:46 • #4


koenig
Weißt du es gibt immer wieder solche und solche Phasen. Und vieles verändert sich. So auch die Zipperlein, die man hat.

18.06.2022 19:15 • x 1 #5


JimRoot
Es scheint nicht besser zu werden, jeden Mittag gehts für ein paar Sekunden los. Am Augenrand fängt es an zu flimmern und verschwindet wieder.

21.06.2022 17:34 • #6


koenig
Hast du am Bildschirm gesessen?

22.06.2022 04:12 • #7


JimRoot
Ich arbeite den ganzen Tag am PC als Grafiker. Recht anstrengend für die Augen.

22.06.2022 04:54 • #8


JimRoot
Ein Besuch beim Neurologen brachte auch keine neuen Erkenntnisse, es wurden ein paar Reflextests gemacht und von einem EEG wurde erstmal abgesehen, da wurde dann mal ein Termin im September angepeilt...
Das tägliche kurze Flimmern ist weiterhin da.

26.06.2022 13:01 • #9


colitis9439
@JimRoot Deine Augen sind ja mal unabhängig vom Flimmern ziemlich sicher überanstrengt. Wie ist denn die Luftfeuchtigkeit in deinem Büro?
Ich hatte Monate lang täglich und dauerhaft zuckende Augen. Ein Luftbefeuchter hat hier schlussendlich für Abhilfe gesorgt.

Und mal so am Rande: Dir stehen bei deinem Beruf 5-10 Minuten pro Stunde Bildschirmpause zu.

Was tust du denn um deine Augen zu entspannen?

26.06.2022 14:01 • #10


JimRoot
Ich versuche jetzt alle 20 min mal eine Pause für die Augen einzuplanen. Mein Bildschirm gibt mir da jetzt eine Meldung raus.
Eben hatte ich wieder ein kurzes Flimmern von ein paar Sekunden und jetzt kommt gerade das gewohnte Zackige Flimmern von innen nach aussen was immer größer wird.
Vom Augenarzt hab ich noch tropfen für trockene Augen bekommen.
Der Neurologe will erstmal ein neues MRT abwarten, aber Termine bekommt man in naher Zukunft irgendwie nicht so schnell.

26.06.2022 14:41 • #11


JimRoot
MRT war erstmal unauffällig, Termin beim Neuro ist aber erst Ende August. Das Flimmer ist weiterhin täglich und sogar mehrmals. Ich bin mir nicht sicher ob es von der Kopfhaltung kommt, wenn ich aufs Handy schaue flimmert es gefühlt öfters.

23.07.2022 07:25 • #12


koenig
Zitat von JimRoot:
wenn ich aufs Handy schaue flimmert es gefühlt öfters.

Handy und Bildschirme können auch Auslöser sein.

23.07.2022 10:45 • #13


JimRoot
@koenig Als Grafiker sitzt man den ganzen Tag vor dem Gerät
Weiss auch nicht wie man das lösen kann, wenn das der Auslöser ist.

23.07.2022 11:03 • #14


JniL
Ich arbeite auch am Computer und in meiner Freizeit zocke ich dann noch. Ich habe das Flimmern, das ich sporadisch habe allerdings nicht damit in Zusammenhang gebracht. Ich habe es eher auf die Gemütslage geschoben. Allerdings ist es manchmal so stark dass ich praktisch nichts mehr machen kann. Ich kann weder weiter arbeiten noch traue ich mich ins Auto um heim zu fahren. Zum Glück hört es bei mir aber nach einiger Zeit von selber auf. Es dauert selten länger als eine Stunde.

23.07.2022 11:12 • x 1 #15


JimRoot
Ich hatte auch eine Computerpuase eingelegt von ca 2 wochen, aber weg war es nicht.Vielleicht was besser, aber das kann auch Zufall sein. Man steigert sich auch sehr jetzt darein und sieht überall nur Flimmern.

Ist es bei dir auch oft bzw. täglich?
Aktuell ist es auch nur ganz kurz vielleicht ein paar Minuten, dafür täglich und öfter.

23.07.2022 11:18 • #16


JniL
Ne, nicht täglich, ich habe das Gefühl, da staut sich irgendwie was auf und dann mündet es im Flimmern. Wenn es dann Mal da ist wiederholt es sich oft ein paar Tage, ist dann aber auch mal für Wochen weg. Zuletzt hatte ich es im Juni als ich genervt davon war mit Corona angesteckt worden zu sein

23.07.2022 11:28 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

JimRoot
@JniL das kenne ich auch, man stresst sich selber und dann kommt dieses Aura Flimmern. Ich weiss nur nicht ob das kurze Flimmern auch eine Form davon ist oder was völlig anderes.

23.07.2022 11:56 • #18


M
Liebe Community,
ich hatte heute wieder mal ein Flimmerskotom rechts, das nach 15 Minuten wieder weg war.
Jetzt, nach 2 Stunden , ist es gerade links. Das macht mir jetzt so Angst, da ich es noch nie 2 mal am Tag hatte.
Kennt das jemand? Danke für die Hilfe.

13.11.2022 16:55 • #19


JimRoot
@Mascarpone Ich habs seit Mai weiterhin Täglich und auch mehrfach Auren bis zu 6 mal kam auch schon vor.
Alle Untersuchungen waren bisher ohne OB, ich wurde jetzt an eine Uni Klinik überwiesen.

13.11.2022 16:58 • x 1 #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel