Pfeil rechts

Hallo Ihr Lieben,

lange ging es mir wirklich gut, doch jetzt hatte ich gestern abend wirklich ein Erlebnis der dritten Art.
Ich muss dazu gestehen dass ich gestern auch den ganzen Tag vor dem Handy hing, vielleicht hat es auch damit zu tun. ich bin abends im dunklen zu meinem Freund gefahren und war noch an der Tankstelle und hab ne Pizza geholt. Bevor ich weitergefahren bin habe ich noch zwei nachrichten bei whatsapp beantwortet quasi im dunklen. Dann bin ich das letzte stück gefahren und hatte plötzlich das gefühl, dass mein arm nicht zu mir gehört mit dem ich gelenkt habe. ich habe ihn so seltsam aus dem augenwinkel gesehen. kann es garnicht erklären. dann bin ich angekommen und bin ausgestiegen und zu meinem freund hoch gegangen und habe dabei schon gemerkt dass ich irgendwie sehstörungen habe. Als ich dann oben war habe ich gemerkt, dass ich in der mitte vom sichtfeld so einen flimmernden halbmond habe (auf beiden augen) und nichts mit beiden augen fixieren konnte. wenn ich zb meinen freund angeguckt habe von nahmen dann hatte ich das gefühl dass ich immer nur ein auge sehen kann. es war nicht dunkel drum harum, also mein sichtfeld war nicht eingeschränkt, aber da wo das andere auge war war ein heller fleck. Genauso wenn ich versucht habe etwas zu lesen. ich konnte bestimmte teile vom satz nicht sehen. der spuk dauerte ungefähr eine bis zwei minuten, danach war der flimmernde halbmond weg. ich hatte dann die panikattacke des jahrtausends und war kurz davor ins krankenhaus zu fahren.
aber da danach alels wieder ok war habe ich es erstmal gelassen und wollte nachher mal meine mutter anrufen (Krankenschwester in der neurochirurgie) und fragen ob ich zum arzt sollte.

ich habe jetzt hier öfters gelesen dass es woh lein flimmerskotom gewesen sein wird und das mit panikattacken wohl auch sehr oft vorkommt. Das handy ist wahrscheinlich wirklich auch shculd, ich hatte stress mit einer guten freundin und habe mich den ganzen tag per whatsapp mit ihr gestrittten.

Aber das war so eine horrormäßige erfahrung dass ich echt dachte das war es jetzt . Kennt das jemand? Was sagt ihr, war das ein schlaganfallvorbote oder so eine art aura wg stress und überforderten augen?

06.01.2014 08:33 • 06.01.2014 #1


28 Antworten ↓


Guten morgen,

alles im grünen Bereich, keine Panik. Ist Augen Migräne. Die ist mit und/oder ohne Kopfschmerzen. Hab ich seit 1993. Geh auf diese Seite, melde dich an und die Leute helfen dir, geben dir Tipps und Erklärungen. Bin dort auch angemeldet.

http://www.der-alltag-mit-migraene.de/index.php?sid=

06.01.2014 08:59 • #2



Flimmerskotom / Schlaganfall Vorbote?

x 3


Hihi, ich habe grade einen alten beitrag gefunden wo Du auch drauf geantwortet hattest. Darin habe ich aber gelesen dass es nur um ein auge ging. ich hatte das auf beiden. kann das auch sein oder ist es dann wohlmöglich doch was schlimmes?

06.01.2014 09:02 • #3


Hatte ich auch schon auf beiden. Sieht dann aus wie ein Herz oder so ähnlich. Augenmigräne ist ein Neustart des Gehirns, nach dem Streit den ganzen Tag konnte es einfach nichts mehr aufnehmen und ist Neu gestartet. Dieses läuft in Wellen ab die dann in Form von der Sichel im Auge, offen und auch geschlossen sicht bar werden. Hab noch einige Info-Seiten. Werde sie raussuchen und dir per PN schicken.

06.01.2014 09:06 • #4


Melde dich aber im Migräne Forum an, die Mädels da wissen alles.

06.01.2014 09:07 • #5


Danke das ist sehr lieb! Also meinst Du ich muss nicht ins krankenhaus? ich hatte die schlimmsten horrorvisionen im kopf als mein freund gestern nur noch ein auge hatte

06.01.2014 09:09 • #6


Nein, ich meine nicht. Ich bin damals durch die Migräne und das nicht Wissen darum, es gab noch kein Internet in die Panik reingerutscht. Du mußt lernen es anzunehmen. Es ist da und es wird weiter da sein, aber du kannst es steuern. Wie das erfährst du dort im Forum. Warte ab, irgendwann, vielleicht auch schon diese Woche kannst du ja deinem Hausarzt davon berichten. Bei mir hat es 12 Jahre gedauert bis ich es annehmen konnte, mach nicht den Fehler und grübel darüber nach. Es ist nicht schlimm, nur unendlich lässtig. Hol dir die Hilfe und das Wissen darüber und dann wird das schon.

06.01.2014 09:16 • #7


Danke, das mache ich. Wie gesagt werde ich auch meine mutter noch interviewen und dann am montag einfach meinem thera mal berichten. Mal sehen. tausend dank jedenfalls!

Akzeptieren kann ich es glaube ich wenn ich weiss dass ich nicht dran sterbe und es nicht schlimm ist. ich habe mich einfach fürchterlich erschrocken.

06.01.2014 09:18 • #8


Bei mir kommts so alle 6-8 Wochen, können auch schon mal 3 Monate sein. Dann wieder wenn sehr viel Stress ist hatte ich es jeden Tag oder 3 mal die Woche. Das a und o ist das du lernst deim Leben umzustellen. Das gilt für die Migräne genau so wie für die Krankheitsangst. Beides gehört für mich zusammen. Eine Verhaltenstherapie ist das Beste.

06.01.2014 09:19 • #9


Ja, in therapie bin ich ja. hatte gestern keine kopfschmerzen und hatte sonst bisher auch keine migräne.

06.01.2014 09:24 • #10


Bzw hatte ich danach leichte spannungskopfschmerzen, die habe ich allerdings nach panikattacken immer, dashalb glaube ich nicht dass das migränekopfschmerzen waren. aber ich habe gesehen dass es augenmigräne auch ohne kopfweh gibt?

06.01.2014 09:25 • #11


06.01.2014 09:26 • #12


Guten Morgen Püppi,

das gleiche habe ich auch manchmal. Denke auch, dass es stressbedingt ist.
Hab das auch so gelesen (man macht sich ja schlau).

Bitte mach dich nicht verrückt

Wünsch dir noch nen schönen Tag

Carlotta

06.01.2014 09:27 • #13


Hallo carlotta,

wie genau äußert sich das bei dir und hast Du es abklären lassen?

06.01.2014 09:29 • #14


Ich habe danach leichte oder garkeine Kopfschmerzen. Wenn du merkst das es kommt eine Ibo 400 und nimm Magnesium hochdosiert sowie Schüsslersalze, die Heiße 7. Sagen dir die Mädels im Forum alles noch.

06.01.2014 09:31 • #15


Ok super, danke! Wie lange hält das bei dir an? bei mir waren es nur so ein oder zwei minuten als ich vom dunklen ins helle kam.

06.01.2014 09:33 • #16


Du merkst das was mit einem oder beiden Augen nicht stimmt, 2 -5 Minuten später fängt es an das die Sichel in Form von erst hellen später bunten Zacken von der Mitte des Auges größer werdend nach außen hin verschwindet. Erst kannst du in der Mitte der Sichel, im kleinen Zustand Zahlen oder ebne das Auge deines Freundes, wie auch immer nicht oder nur nach ganz genauem Hinsehen erkennen. Später ist nur der Zackenkreis noch da und in der Mitte von ihm kannst du wieder sehen, aber sehr schwer. Danach fühlt man sich wie nach einem 10000 m Lauf. Unter Umstanden wird das Ganze von Sprachstörungen, vorher/nacher begleitet. Es können auch kribbeln von Körperteilen sowie taubheitsgefühle dabei sein. Alles Auren genannt.

Das ganze braucht so ca. 20-30 min.

http://edoc.hu-berlin.de/dissertationen ... bjct31.gif

06.01.2014 09:42 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

danke matthes! Ganz so schlimm war es bei mir gott sei dank nicht. ich hatte weder sprachstörungen noch taubheitsgefühle oder sowas und auch keinen großen zackenkreis oder so sondern nur einen recht kleinen mond. dass dieser größer wurde und dann nach aussen wanderte kann ich jetzt nicht sagen, aber ich war auch einfach viel zu ängstlich um es mir genau anzusehen glaube ich.

06.01.2014 09:47 • #18


Auf dem Bild kannst du sehen wie es abläuft. Rechts ist das Gehirn. Die Wellen laufen von hinten nach vorne, bis es vorbei ist.

06.01.2014 09:48 • #19


ah ok ich hatte den link nicht gesehen. ja, du hattest glaube ich in dem alten beitrag auch ein foto gepostet wie man dann sieht. so war es auch.

06.01.2014 09:50 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel