Pfeil rechts
17

E

18.03.2011 23:57 • 12.10.2019 #1


78 Antworten ↓


N
lies mal die grundlegensten artikel über angst, angststörung/panikstörung und depression.

das sind nämlich alles symptome davon.

und etwas näherliegend...

ich weiß, wissen und wirklich glauben sind zwei paar schuhe... aber man muss es sich halt immer wieder sagen.

19.03.2011 00:17 • #2


A


Herzangst überwinden - ist das überhaupt möglich?

x 3


E
...das ist ja das Problem.. ich kenn mich mit Angst/Panik eigentlich gut aus.. aber diese Panikattacken gehen ja nach ner halben Stunde bis maximal 2 Stunde wieder weg. Diese Symptome bei mir bleiben baer...tagelang teilweise. Immer auf dem gleichen schlimmen Niveau.

19.03.2011 00:20 • #3


N
ja, klar...

so gehts mir und vielen anderen auch.

die seele schreit durch den körper.

eine depression kann sich ja auch extrem körperlich auswirken...


und wenn du die symptome hast und sie als gefährlich einstufst, ist es nur klar dass a) die angst nicht weniger wird und b) die symptome weiter bestehen...

19.03.2011 00:38 • #4


E
Wahrscheinlich ist das heute wieder ausgelöst worden durch den Anruf der Klinik..

19.03.2011 00:47 • #5


A

13.02.2012 10:36 • #6


sprinty
Mach Dir nichts draus, andace. Ich habe mit dem gleichen Thema zu kämpfen. Seit meinem traumatischen Erlebnis 2005 ist alles anders. Hatte während einer Not-OP einen kurzzeitigen Herzstillstand auf Grund Volumenmangels - hatte echt eine Menge Blut verloren.

Jedenfalls ist mein Herz an sich gesund - ich habe nur nervlich bedingten Bluthochdruck und dadurch eine 12 bis 13mm Herzwandverdickung.

Aber, man muss wieder Vertrauen in seinen Körper aufbauen... sonst bringt es alles nix.
Ich versuche nun den Gang in eine psychosomatische Klinik mit Sporttherapie.

Denke, danach wird das Thema endlich gegessen sein.

Ich hatte schon etliche EKGs, Sonographien, Ultraschalle (vorallem BelastungsEKG + Ultraschall + Sonographie in einem). Alles Bombe, nur: schei. Ernährung, Bewegungsmangel und Raucher.

Ist doof
Bin auch 25.

Wird schon werden Mehr zum Thema Herzneurose findest Du auf meinem Blog.
Vorallem sind dort meine eigenen Erfahrungen untergebracht.

http://www.xtridence.de/herzneurose-vertrauen-aufbauen/
http://www.xtridence.de/vergangenheit-g ... dr-google/
http://www.xtridence.de/wo-ist-es-hin-das-urvertrauen/

P.S.: Das Rauchen hatte ich nun knapp 4 Monate eingestellt. Das Problem war, wieso ich überhaupt dazu zurück bin, dass ich eine extreme Depression plötzlich erlitten habe, mit echt tiefgehender Derealisation und Katastrophalgedanken. Voll der Eigenbeschiss, wenn man aufhören will. Aber - das beste wär wohl gewesen, ich hätte es nie angefangen.

Beste Grüße

13.02.2012 14:19 • #7


A
Hallo sprinty...

ja eine Herzwandverdickung wurde bei mir vor Jahren auch schon festgestellt...aber ich habs ignoriert...mittlerweile weiß ich aber, dass diese Herzwandverdickung irgendwann zu dick wird und dann zur Herzschwäche führt - wenn man nichts tut...

Und genau dieses wenn man nichts tut... ist jetzt mein Fehler. Ich hab jahrelang ncihts dagegen getan und hoffe dass es einfach noch nicht zu spät ist, das noch zu korrigieren.

Bekommt man den Blutdruck runter, wird die Herzwandverdickung ja auch wieder geringer...also entschieden was gegen den hohen Blutdruck tun ist angesagt
Ich hab echt nur Angst dass es bei mir zu spät ist...

13.02.2012 14:41 • #8


sprinty
Naja, zu spät ist es wohl nie, so wie ich es verstanden habe. Man kann durch geregelten Ausdauersport und Ernährungsumstellung - und selbstverständlich ohne zu Rauchen - einiges erreichen. Sogar eine Rückbildung.

Und weil ich mich selbst nicht antreibe zum Sport und auch Angst davor habe, dass mir was passiert... werde ich das mit der teilstationären Sporttherapie mal versuchen.

13.02.2012 14:59 • #9


A
Naja aber die entstehende Herzschwäche die daraus entstanden ist wenn man zu lang nichts tut bekommt man doch nicht geheilt oder?
Ich habe eine riesige Panik zur Zeit dass ich bereits ne fette Herzschwäche hab ohne es zu ahnen...

13.02.2012 15:24 • #10


sprinty
Kann ich mir nicht vorstellen, dass Du an sowas bereits leidest. Herzschwäche macht sich i.d.R. bemerkbar.

Mach Dir mal keinen Kopf und schau mal, was bei der Untersuchung rauskommt.

14.02.2012 03:03 • #11


B
Ich bin auch Herzpatientin, seit 10 Jahren.

Mein grundsätzlicher Tip ist, höre auf, diesbezüglich zu googeln. Ich weiss, es fällt schwer, aber es verkleinert die Angst erheblich. Weiss ich aus eigener Erfahrung.

Viel Glück, der Kardiologe wird Dich bestimmt beruhigen können.

lg
Bärin

14.02.2012 10:36 • #12


A
Danke Euch für den Zuspruch! Der beruhigt mich schon wirklich sehr...

Ich kümmere mich seit 8 Jahren nicht wirklich um meinen Blutdruck - rauche weiterhin etc. , ich glaube die Quittung werde ich dafür am Donnerstag schon bekommen.
Ich hoffe nur ich kann dem noch entgegenwirken...je eher mein Herz verschlissen ist, desto eher kommt die Aortaklappen-OP, auf die ich nun wirklich keine Lust habe.

Und das googeln ist genau der Auslöser für die Angst. Wenn man sieht was von einem verdickten Herzmuskel alles kommen kann...und man sich dann überlegt wie lang man mit seinem schlechten, zu hohen Blutdruck schon uneingestellt herumrennt, dann macht man sich einfach Sorgen...ich hab mir selbst mal wieder google-Verbot erteilt.
Ich hoffe ich halt es jetzt durch...

@Bärin: du bist Herzpatientin? Was hast du denn mit deinem Herz?

14.02.2012 14:28 • #13


B
ich hatte einen Herzinfarkt.
Einmal genetisch bedingt, es liegt in der Familie, relativ früh daran zu erkranken,dazu passend wahnsinnig viel Stress auf Arbeit und Privat.

lg
Bärin

15.02.2012 16:07 • #14


A
Oh je das tut mir leid für Dich...

Aber offensichtlich hast du dich wieder gut erholt?

15.02.2012 16:08 • #15


B
ja, danke, hat sich alles wieder stabilisiert. Standard-Herzmedikation, viel Bewegung und so gut es geht, wenig Fett im Essen, damit hats geklappt.

lg
Bärin

15.02.2012 22:00 • #16


P

16.09.2012 08:56 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

A
Das SICH SORGEN MACHEN, ist typisch für eine generalisierte Angststörung.
Da sieht wohl die Therapie vor, den ängstlichen Gedanken zu Ende zu denken. Du brichst bestimmt vorher ab. Du bist aus dem Haus und die Bude fackelt ab...schlimm...Angstgefühle.... und das wars.
Ich glaube, man soll sich Alternativgedanken suchen mit positivem Ausgang.

Was Dein Herz betrifft, so hast Du eine klassische Herzphobie.
Du hast Dich so sehr darauf beschränkt, dass Du die Symptome auch wirklich den ganzen Tag spürst.
Ich bin überzeugt davon, dass Du gesund bist.
Wenn Du es ganz genau wissen willst, lass Dich einmal durchchecken, aber dann lass es auch dabei.

Versuche dem Herzen nicht soviel Beachtung zu schenken.
Wir haben alle Symptome und wir sollten diesen Rat alle befolgen. ICh weiß, es ist sooo schwer, zumal dieses schei. Symptome ja auch so real sind....



Gute Besserung und KOPF HOCH !!

16.09.2012 10:44 • #18


P
Werde alle 3 monate vom kardio kontrolliert und herz mrt wurde vor 2,5 monaten gemacht! Alles okey weis nicht aber vll weis jmd pulsm beim laufen also bissi schnelleres spazieren gehn liegt bei mir bei 110 und im ruhe zwischen 70 und 85 weis auch nicht warum man he tage ist mal weniger puls manche tage mehr komisch?!!? Bin zurzeit auch bissi angeschlagen schleim im hals und bissi erhöhte temp. 38.0 naja und etz hab ich angst das es herzmuskelentzündung ist

16.09.2012 16:27 • #19


P
Weis noch jmd was ich machen könnte bzw. Eine Meinung dazu?

16.09.2012 22:39 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel