Pfeil rechts

PsychoZwerg92
Guten Morgen zusammen,
Mir ging in diesem Moment etwas durch den Kopf was mich irgendwie beschäftigt.
Ich hatte vor ein paar Wochen einen Rückfall was man*Ich glaube* in einen meiner Themen nachlesen kann...
Grob gesagt ich leide unter Angst und Panikattacken und einer Sozialphobie.

Momentan ist es so das ich sehr viel zuhause bin...kam anfangs mit den neuen und üblen Symptome nicht so zurecht... weiß nicht ob die sich bei euch auch nach einer zeit verändert haben mich plagen * Übelkeit, Magenschmerzen, Schwächegefühle, Durchfall, Herzrasen, Zittern/Beben etc,*

Aufjedenfall hab ich FREUNDE.... die sich anscheinend überhaupt nicht dafür interessieren wie es mir überhaupt geht..
Sie wissen alle das ich ein Psychisches Problem habe... wissen das ich einen Rückfall hatte und wissen auch das ich vor vielen dingen Angst habe. Komischerweise höre ich nur von ihnen etwas wenn Sie was wollen...

Eine Freundin von mir wohnt ein paar Straßen weiter.. die kam nach einigen Monaten EINMAL zu mir und das nur für 2 Minuten höchstens.. um sich ihre alte playstation wieder zu holen , die ich mir von ihr geliehen hatte..HAMMER.

Die zweite, ist auch nur bei Whatsapp mit mir im Kontakt.... schreibt immer jaaa hmh du kriegst das hin, bis ne starke Frau und fragte mich dann vor 2 Tagen... JAAAA SCHATZIIII Kannste mir nicht 100 euro leihen? Erstmal viel mir voll die Kinnlade runter als ich das lesen musste... ( Bin jetzt seit 5 Wochen krankgeschrieben , und muss erstmal nächste Woche bei der Krankenkasse Krankengeld beantragen)
Und ehrlich gesagt verdienen wir beide da wir eine Ausbildung im Koorperativen sinne machen eh nur über 300 euro weil das ja über Diakonie und Kolpingwerk läuft.
aber
Um dahin zurück zu kommen... Sie hatte Ihrer Mutter Geld geliehen für die Miete.. ist ja alles schön und gut.. aber man muss ehrlich sagen sie kann so oder so überhaupt nicht mit Geld umgehen, dementsprechend hat sie noch Rechnungen bei Versandhäusern offen.
Jedenfalls, habe ich ihr bisher immer irgendwie aus der patsche geholfen.. wirklich jedes mal.. aber 100 euro das wird mir langsam zu unverschämt... grade weil ich selber wenig habe mein Kerl zwar ziemlich gut verdient , aber ich meine Musikschule und so bezahlen muss und ich immer am 15 und mein Mann immer am 25 gehalt kriegen muss ich natürlich auch den Haushalt versorgen.. und da ich ab nächsten Monat eh nur 80% meines gehaltes bekomme... NAJA... Sie hat sich aufjedenfall nachdem Ereignis erstmal nicht mehr wirklich bei mir gemeldet. Ich bin so oder so enttäuscht das nicht einer mal fragt soll ich mal vorbei kommen ? magste was quatschen oder so? nee Garnichts... es geht immer nur um deren Bedürfnisse und das F*ckt mich sowas von ab

....das war eine grobe Story...

und ziemlich lang das tut mir herzlich leid... ich freue mich sehr über Antworten.

Mich würde interessieren: HABT IHR AUCH SOLCHE FREUNDE? / WIE GEHT IHR MIT SOLCHEN SITUATIONEN UM?

Freu mich auf Feedback tüdelüühüüü

22.11.2015 08:52 • 24.11.2015 #1


18 Antworten ↓


Josef09
Also mir wurde immer eingetrichtert, dass bei Geld die Freundschaft aufhört! Und wenn du ihnen nur gut genug bist um Geld zu leihen, dann würde ich diese Personen auch nicht als meine Freunde bezeichnen! Wahre Freunde stehen einem bei, in guten so wie in schlechten Zeiten.

Kopf hoch

22.11.2015 09:07 • #2



Sind es überhaupt Freunde?

x 3


engeline1705
HAllo Zwerg,

ich würde an deiner Stelle nichts der Freundin leihen...ja ich kenne das! Ich hab auch so eine langjährige Freundin die auch wie ich 2 Kinder hat. Sie meldet sich auch kaum....und wenn dann bin ich immer die jenige die sich per watsup zuerst meldet und sie sich dann erst paar Tage später. Es ist schade weil sie weiss Bescheid über mein Problem. Es gibt auch einige Freunde die wissen um mein Problem Bescheid und die halten zu mir....ich hab ihnen erzählt das ich Probleme hab mich im moment mit ihnen zu treffen und sie drängen auch nicht...das war mir wichtig. Wenn dann kommen sie zu mir aber ich bin froh das ich meine Ruhe hab im Moment. Aber weisst du was? Genau diese Ängste/Probleme zeigen uns wer wirklich unsere wahre Freunde sind und dementsprechend können wir aussorteiren. Es gibt mir Zeit zum Nachdenken wer meine wahre Freunde sind. Hat auch was gutes.
Du solltest dich um einen Therapieplatz bemühen. Ich bin auch in Therapie und mir tut es gut. Alleine schafft man es nicht so wie i´mit einem Therapeuten.

22.11.2015 09:12 • #3


Zitat:
Sind es überhaupt Freunde?

Nein, das weißt du doch selber. Das hat mit Freundschaft nichts zu tun.
Das ist eine "Zweckgemeinschaft".

Solange jeder meint vom anderen profitieren zu können, ist alles gut.
Meinen andere nicht mehr von dir profitieren zu können, bist du out.

Das ist aber heutzutage die Norm. Wirklich andere Leute wirst du auch nicht finden.

22.11.2015 09:15 • #4


PsychoZwerg92
Danke für deine Antwort Josef09, ich weiß Du hast Recht mit dem was Du schreibst. .aber es ist zugleich wirklich enttäuschend.
IN den ganzen 23 Jahren hatte ich nicht eine Freundin der ich wirklich etwas bedeutet habe...und das obwohl ich echt oft versucht habe ...eine GUTE FREUNDIN zu sein.


Hallo engeline1705, das ist hart aber wenigstens besitzt Du Freunde die dir zur Seite stehen.. ich hab in diesem Moment nur meinen Partner und meine Familie.
Um einen Therapieplatz habe ich mich bereits gekümmert aber ich hänge noch in der Warteschleife.. was auch super frustrierend is.

22.11.2015 09:16 • #5


PsychoZwerg92
Da hast Du anscheinend Recht Kern12, aber ich kann mich mit diesem Gedanken noch garnicht anfreunden und trotzdem tut es sau weh..

22.11.2015 09:18 • #6


Hallo,

also das hier vom Internet aus zu beurteilen ist recht schwierig. Es kann auch sein, dass deine Freunde wissen, dass es dir nicht so gut geht, und DESHALB nichts mit dir ausmachen.

Ich kann mal von mir erzählen:
Bis vor ca. 2 Jahren hatte ich gute Freunde, aber dann gings mir immer wieder phasenweise psychisch sehr schlecht und das haben auch meine Freunde mitbekommen. Die 2-3 guten Freunde haben sich immer wieder bei mir gemeldet und gefragt, wann ich wieder mal mit ihnen was ausmache, aber ich musste zu der Zeit damals immer absagen, weil es mir einfach zu schlecht ging.

Jedenfalls hat sich das dann bestimmt 5x mal wiederholt, dass sie immer wieder "angefragt" haben und sich auch nach mir erkundigt, aber sie haben halt auch dann mit der Zeit gesehen, dass ich damals einfach zu viele Probleme hatte und somit haben sie es dann auch aufgegeben.

Naja, zu deiner Sache zurück:
Also ich würde -sofern du genügend Geld hast- deiner Freundin schon diese 100 Euro leihen.
Wahre Freundschaft gibt es heutzutage eh nur sehr selten, finde ich. Viele "Freunde" wollen oft nur eine Freundschaft, wenn sie einen VORTEIL daraus haben.

Du musst halt gucken, ob deine Freundinnen DIR auch helfen, wenn du mal Hilfe brauchst. Wenn es dir psychisch schlecht geht und du z.B. deine Freundinnen deinen Sorgen ihnen erzählst, musst du schauen, wie sie reagieren.

LG

22.11.2015 09:25 • #7


Meine Therapeutin hat mir mal gesagt , ich soll meine Freunde und Bekannten in ein Sieb werfen und sehen wer durchfällt. Leider sind nur zwei hängen geblieben und von dem Rest habe ich mich distanziert. Ich war auch immer die , welche sich gemeldet und die Freundschaft aufrecht erhalten hat. Ich muß aber auch sagen , daß kaum Jemand mit meiner Krankheit umgehen kann und das erwarte ich auch nicht. Bloß nur immer der "Mülleimer für Andere zu sein , war mir dann doch zu wenig und das solltest du dir auch überlegen.

22.11.2015 09:27 • #8


PsychoZwerg92
Hallo Dragon, Ich habe meiner Freundin wirklich ziemlich oft Geld geliehen und momentan ist es wirklich nicht machbar.. das habe ich ihr auch gesagt. Grade kam nur von ihr 'bin nicht böse' HABE ABER DAS GEFÜHL DAS ES DOCH SO IST.

22.11.2015 09:34 • #9


PsychoZwerg92
Das war sehr hilfreich und gleicht meiner Situation ungemein evelinchen .
Nämlich als Mülleimer fühle ich mich derzeit auch total...für andere Sachen scheine ich wohl auch nicht gut genug zu sein.
Meiner Freundin die in meiner nähe wohnt habe ich des Öfteren vorgeschlagen bei mir vorbei zu kommen... und die is Arbeitslos und hängt auch nur zuhause ab und lässt sich von ihrer mutter aushalten... TJA was kam? NEEEEE bin zu faul keine Lust! MUSS dringend TV Total gucken..

Hab ich mir auch gedacht was soll der schei. ist die kack glotze und das Ar. sitzen echt wichtiger als ne Freundin die grade auch das Bedürfnis hat mit jemanden reden zu wollen?

22.11.2015 09:40 • #10


engeline1705
evelinchen....das hast du gut geschrieben durch den Sieb und mal schauen wer durchfällt sit ein schöner Spruch und leider die Realität.
Ach ja Zwerg.....was hat denn deine Freundin für dich getan? Denke darüebr nach ob due mehr gemacht hast und vor allem das geben und nehmen....was hat sie gutes mal für dich getan?

22.11.2015 09:54 • #11


Zitat von Kern12:

Das ist aber heutzutage die Norm. Wirklich andere Leute wirst du auch nicht finden.



Das ist nicht wahr. Ich habe sehr gute, langjährige Freunde und wenn jemand in Not gerät,
dann hört die Freundschaft nicht auf, sondern fängt da erst an.
In Not geraten kann jeder. Ich habe eine Freundin die zu mir gesagt hat, das sie kein Geld mehr hat,
aus einer Situation heraus. Ich sagte zu ihr ich gebe Dir das Geld, was ich meine entbehren zu können.
Sie sagte sie kann mir das nicht zurück geben, ich sagte, ich weiß, ich schenke es Dir.

Liebe Grüße
der Abendschein

22.11.2015 09:57 • #12


Luna70
PsychoZwerg92, in meiner Generation unterscheidet man in Freunde und Bekannte. Ich glaube, das Wort Bekannte benutzten junge Leute gar nicht mehr, von meinen Kinder höre ich das zumindest nie. Bekannte kennt man, man trifft sich ab und zu, hat lockeren Kontakt. Freunde sind wieder etwas anderes, das sind die auf die man sich verlassen kann, die auch in schwierigen Zeiten da sind. Beides hat seine Berechtigung, das ist das was ich dir sagen will.

Richtige Freunde, das ist zumindest meine Meinung, hat man nur wenige. Freundschaften zu pflegen kostet ja auch irgendwie Zeit und Energie. Bekannte kann man viele haben, man darf aber von ihnen nicht zu viel erwarten. Wenn unter deinen Freunden auch nur einer ist, dem wirklich etwas an dir liegt, dann ist das doch schon mal gut. Zu den anderen kannst du ja trotzdem Kontakt halten - wenn du es möchtest und es dir gut tut. Geld leihen würde ich nur jemanden, der auch wirklich in die Kategorie "Freund" gehört. Gerade weil du ja selbst wenig Geld hast.

22.11.2015 10:03 • #13


PsychoZwerg92
Hallo Luna70,

Ganz so stimmt das nicht, es gibt zwar Leute in meinem Alter die es nicht ganz so unterscheiden können was Freunde und Bekannte sind.. allerdings gehöre ich nicht zu denen die so ticken. Die die ich freunde nenne kenne ich bereits einige Jahre und mit denen habe ich auch total viel durch gemacht zumal ich dazu sagen muss das es mehr Chaos war als alles andere.
TROTZDEM hänge ich an Ihnen.. ich hatte früher einige Probleme in meiner Familie.. Eltern hatten oft Streit, ich steckte in meiner Pubertät und hatte ärger in der Schule.. Somit habe ich mir eine anderweitige Familie gesucht. es klingt sehr komisch denke ich , das kann ich leider nicht beurteilen. Aber für mich waren Freunde immer eine Art halt in meinem Leben. Vielleicht habe ich mich telweise über die Jahre hinweg total hineingesteigert.
Ich habe mehr an andere Menschen gedacht als an mich, und das war eines meiner größten Fehler..
Wahrscheinlich sind sie deshalb so wie soll ich sagen, mhhh, gehen halt davon aus das ich schon zurecht komme ich hab keine Ahnung.

Vielleicht habe ich in dem Zorn den ich gegenüber mir habe auch vergessen das es Menschen gibt die zwar kein psychisches Handicap haben aber trotzdem andere Sorgen und Probleme.
Mittlerweile versuche ich einiges was mich betrifft zu überarbeiten.


Geld hin oder her.. ich war richtig sauer, aber vielleicht habe ich mit meinem Thema hier zu übertrieben reagiert ich weiß es nicht. Aufjedenfall tut mir das sehr leid. Die Phase in der ich mich befinde, ist zurzeit schwierig anzugehen aber ich bemühe mich von Tag zu Tag , das was mich sehr belastet zu bearbeiten einfach für mich..


Ich danke euch sehr für eure zahlreichen Antworten .. es tut gut mit Leuten zu schreiben die an Erfahrungen reicher sind.

23.11.2015 13:39 • #14


PsychoZwerg92
Bezüglich der Freunde gibt es da noch etwas , was mich momentan nicht los lässt..
Ich habe eine beste Freundin... die wohnt in Hemer und ich in Hagen also es liegt schon etwas Entfernung dazwischen.
Um es kurz zu machen sie lebt getrennt von ihrem jetzigen Freund und muss sich alles wieder neu aufbauen.. zudem plagt sie ie Sehnsucht nach ihrem Hund, den der Freund mitgenommen hat obwohl er weiß das sie sehr an Ihm hängt...( der Hund ist gemeldet auf ihn daher ist es schwierig , diesen wieder zurück zu bekommen) .
Mein anliegen ist nur, ich versuche für sie da zu sein und sie blockt teilweise total ab, dabei würde ich ihr so gerne helfen..

Hättet ihr vielleicht einen Rat für mich?

23.11.2015 15:21 • #15


Luna70
Zitat von PsychoZwerg92:
Geld hin oder her.. ich war richtig sauer, aber vielleicht habe ich mit meinem Thema hier zu übertrieben reagiert ich weiß es nicht. Aufjedenfall tut mir das sehr leid. Die Phase in der ich mich befinde, ist zurzeit schwierig anzugehen aber ich bemühe mich von Tag zu Tag , das was mich sehr belastet zu bearbeiten einfach für mich..


Das muss dir nicht leid tun. Du warst doch zu Recht sauer auf jemanden und außerdem hat es deine Freundin ja auch gar nicht mitbekommen, was du geschrieben hast. Und wenn doch ist es auch nicht schlimm. Wenn man verletzt ist, darf man das ruhig auch mal deutlich sagen, finde ich.

Zitat von PsychoZwerg92:
Ich habe mehr an andere Menschen gedacht als an mich, und das war eines meiner größten Fehler..
Wahrscheinlich sind sie deshalb so wie soll ich sagen, mhhh, gehen halt davon aus das ich schon zurecht komme ich hab keine Ahnung.


Du solltest beides im Auge behalten, dich selbst und die anderen. Bewahre dir ruhig deine Empathie für andere, das ist doch gut, dass du das kannst. Und momentan bist du halt ein bisschen egoistischer, weil es dir selbst nicht gut geht. Damit werden deine Freunde schon klar kommen. Wenn es dir wieder besser geht, kannst du auch den anderen wieder mehr geben.

Wahrscheinlich kannst du deiner Freundin am besten helfen, wenn du ihr Hilfe anbietest, ihr aber auch den Freiraum lässt, wenn sie lieber allein sein möchte. Schicke ihr doch immer mal eine Nachricht, dass du an sie denkst, dass es aber auch okay ist wenn sie gerade nicht antworten möchte. Viel mehr kannst du wohl nicht tun.

23.11.2015 18:24 • #16


PsychoZwerg92
Danke für deine Antwort Luna70, wahrscheinlich hast Du recht was meine Freundin betrifft allerdings gab es jetzt grade wieder eine Situation in der ich hätte platzen können.
Ihr ex Freund hat meinen Freund angeschrieben, und meinte wie lächerlich ich mich doch verhalten würde... das ich mich wieder mit meiner Besten Freundin vertragen hätte.. und und und... darauf hin habe ich ihren ex freund angeschrieben was das sollte und das er son ein Ar. ist wie er sich momentan verhält etc.

Und meine Freundin meldete sich eine stunde später und meinte Ich wäre schuld daran das sie jetzt noch mehr ärger mit ihm hätte dabei war es doch ihre schuld das Sie ihm aus was für einen grund auch immercgesagt hat das wir wieder kontakt zueinander haben.

Ich weiß überhaupt nicht was der schei. soll ich fühle mich sowas von verarscht entweder mir wird vorgeworfen das ich zu wenig für sie da bin oder ich mache alles falsch obwohl ich nicht mal was all zu schlimmes von mir gegeben habe -.-

23.11.2015 19:11 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Luna70
Nun beruhige dich erstmal. Der Exfreund deiner Freundin scheint ja ein Schätzchen zu sein. Wenn er was mit dir zu klären hat könnte er dir das ja auch direkt sagen statt deinen Freund mit hinein zu ziehen. Vielleicht hat sich deine Freundin bis morgen wieder beruhigt und du kannst in Ruhe mit ihr reden.

23.11.2015 21:26 • #18


PsychoZwerg92
Das habe ich soweit geklärt allerdings macht der ex meiner Freundin das leben zur hölle...er stalkt sie etc.
gestern abend hatte ich durch den ganzen stress mal wieder nen fiesen Schwindelanfall obwohl vorgestern noch alles in Ordnung war... momentan wurmt mich das auch momentan ist echt alles schwierig am liebsten würde ich 24std nur im bett liegen bleiben

24.11.2015 09:59 • #19



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag