Pfeil rechts
165

M
Ja, das sehe ich genau so, über die reinen Symptome ist man weg, auch wenn neue, erstmal erschreckend wirken.

17.08.2014 09:07 • #41


M
Ich habe mir jetzt mal die Arbeit gemacht und eine link-Liste zusammengestellt. Es sind Seiten die mir persönlich sehr gehofen haben, die ich auch schon öfter mal dem einen oder anderen empfohlen habe. Hier nun alle auf einmal.

Wird immer mal aktuallisiert!



Seiten die Somatisierungsstörungen und Psychosomatische Erkrankungen erklären

angst-vor-krankheiten-f65/wirklich-krank-oder-sind-koerperlichen-anzeichen-psychisch-t70153.html


Seiten die beschreiben wie und wodurch Symptome entstehen und das es einen natürlichen Urspung gibt, nicht eine schwere Erkrankung

17.08.2014 09:36 • x 2 #42


A


Somatisierungsstörung Definition - Symptome, Ursachen & Hilfe

x 3


M
Ganz wichtig, unsere Kindheit und was da geprägt wurde, was es zu heilen gilt
http://www.sein.de/regionalredaktion/br ... eilen.html
http://www.marina-kaiser.de/gpEasy/inde ... nnere_Kind


Das Flimmerskontom, eine häufige Frage, nicht gefährlich

http://www.psog.de/flimmerskotom/

Rückenschmerzen, sehr oft psychisch

http://www.aerztezeitung.de/medizin/kra ... achen.html


Für Männer, der Schritt über die Mittellinie, die Mittlifecrises

http://www.focus.de/wissen/mensch/psych ... 21656.html

Burn Out bei Selbstständigen, aber auch allgemein

http://www.schoen-kliniken.de/ptp/mediz ... art/04009/

Jetzt ein Thema was mit das wichtigste ist, aber bitte mit Vorsicht genießen, wer noch sehr labil ist bitte Abstand nehmen
Der Tod, was passiert wenn wir sterben, eine sehr gute Erklärung die einem Mut machen kann

http://www.leben-nach-dem-tod.eu/ueber- ... /index.php

17.08.2014 09:37 • x 1 #43


S
Ein sehr interessantes Thema...mir ist aufgefallen, dass meine eingebildeten ängste vor verschiedenen Krankheiten verschwinden/weniger werden, wenn ich wirklich krank bin zB magen-darm, Erkältung usw. Heute zB bin ich mit richtig schlimmem muskelkater in den Beinen aufgewacht, komme kaum die Treppe hoch oder runter, dafür gehen meine üblichen Ängste heute gegen null... habt ihr das auch?
Lg

17.08.2014 14:21 • #44


M
jepp, das ist es ja, man hat Rückenschmerzen und bemerkt plötzlich etwas am Mund z.B., beschäftigt man sich weiter mit dem Mund sind die Rückenschmerzen in kürzester Zeit weg. Selbst erlebt.

les mal hier, hab ich da genau beschrieben.

zukunftsangst-generalisierte-angststoerung-f57/existenzangst-kunden-die-nicht-zahlen-t60083-40.html

17.08.2014 14:35 • #45


S
Ich kann mich in so vielen eurer Beiträge und Links wiederfinden-wahnsinn es ist wirklich schwer, wieder einen Weg aus der Angstspirale zu finden und endlich zu akzeptieren, dass all diese ständig wechselnden Symptome von der Psyche kommen und uns auf etwas aufmerksam machen wollen. Ich gehe schon länger nicht mehr wegen dieser Erscheinungen zum Arzt, allerhöchstens zum Hausarzt, denn egal welche Untersuchung gemacht würde, die Diagnose wurde immer wieder Stress, Somatisierung heißen. Und es ist genau wie ihr schreibt, macht einem das eine Symptom keine Angst mehr, taucht morgen ein ganz anderes auf um einen wieder aufs Glatteis zu führen.

18.08.2014 20:03 • #46


M
soulkitchen, die Angst sucht sich immer neue Wege in Form von Symptomen wenn du das eigentliche Problem nicht angehst. Das zu finden ist eine große Herausforderung. Aber es lohnt sich.

19.08.2014 12:15 • #47


S
Heute war ich ganz erfolgreich darin, meine Symptome nicht zu beachten. Kommt wirklich vieles durch Verspannungen. Ich werd auch endlich mal wieder mit Sport anfangen

19.08.2014 19:38 • #48


Romulus100
Falls es wem interessiert, was man alles ohne Befund haben kann, hier meine Liste

-) Kribbeln am ganzen Körper
-) Muskelzuckungen
-) Taubheitsgefühle (v.a linke Wange)
-) Sehstörungen (v.a linkes Auge)
-) Druck im Kopf (1 Monat dauerhaft)
-) Entfremdungsgefühl (rechter Arm u. linkes Bein)
-) Gelenkschmerzen
-) Stechen am ganzen Körper
-) Verspannungen Oberkörper
-) Herzrasen
-) Herzstolpern
-) Kloßgefühl im Hals
-) Brennen im Hals und Mund Bereich
-) Flaues Gefühl im Magen
-) Kältegefühl beim Einatmen
-) Beklemmungen im Brustbereich
-) Schwindel (fast ein Monat 24h am Tag)
-) Gefühl der Ohnmacht
-) Gefühl trotz normaler Atmung keine Luft zu bekommen
-) Schmerzen an Händen und Füßen
-) Zahnschmerzen
-) Hitzegefühl
-) Brennen im Brustmuskelbereich

Habe natürlich nicht alles pausenlos gehabt, manche Sachen nur ganz kurz, aber alles ist im Laufe der letzten 7 Monate zumindest hin und wieder aufgedrehten und laut Ärzten bin ich komplett gesund, also vl. erkennt sich wer in der Liste wieder, denn egal wie komisch es erscheint, die Psyche kann alles anrichten

23.08.2014 12:43 • x 2 #49


S
Hallo Romulus, 90% deiner Liste kommen mir nur zuuuu bekannt vor

23.08.2014 16:39 • x 1 #50


A
Zitat von soulkitchen:
Hallo Romulus, 90% deiner Liste kommen mir nur zuuuu bekannt vor



Da kann ich mich anschließen , plus
Zungenprobleme

23.08.2014 18:12 • #51


S
Wir machen es uns aber auch nicht leicht vorhin beim Auto fahren hab ich wieder mal etwas bemerkt . Hatte das Gefühl, als hätte ich nicht genug Kraft im rechten Fuß/Fußgelenk um das Gaspedal zu treten. War nur eine kurze Strecke auf dem Feldweg, aber die Angst fing gleich wieder an. Vor einer beginnenden Lähmung oder Muskelschwäche. Hab dann zu Hause gleich den Fersenlauf versucht und getestet ob ich ne Fußhebeschwäche hab. Zur Zeit hab ich nämlich besonders Angst vor neurologischen Krankheiten. Das Ende vom Lied: Schwäche in beiden Beinen. Aber irgendwann werd ich hoffentlich richtig damit umgehen können

23.08.2014 19:56 • #52


M
Ähnlich gings mir heute. Da ich eine OBK-Prothese habe die ja nun 12 Jahre alt ist und eigendlich um, muß halt Haftcreme her bis ich das Geld für ein neues Teil habe. Haftcreme ist eine riesen Sauerrei. Egal, ich hatte seit Tagen das Gefühl links oben wäre was, so wie Speisereste, war aber nicht der Fall. Hatte ich schon öfter und in der letzten Zeit ca.2 Monate nicht.
Nun habe ich mich damit beschäftigt, die Macht der Gedanken spielen lassen, meine Ausgänge der Ohrspeicheldrüse entdeckt usw.
Die Macht der Gedanken lässt einen schnell zweifeln ob denn in dem Maul alles OK ist. Natürlich ist es das aber wir kennen uns ja. Nach 5-6 Stunden Beschäftigung mit dem Ganzen hatte ich folgende Symtome die ich nicht gehabt hätte wenn:
Gefühl von Speiseresten schlecht hin
trockener Mund
das Gefühl die Mundschleimhaut ist rau
es ist schon Wahnsinn was unsere Gedanken bewirken können. Dieser Test hat es bewiesen.

Nachdem ich meiner Frau dann sagte, am liebsten würde ich zum HNO um es prüfen zu lassen, hätte ich nicht getan, aber die Gedanken in diese Richtung waren da, sagte sie: Ich kann dir versichern das du nicht zum HNO-Arzt mußt, da du nichts hast.
Das hat gewirkt, irgendwie. Nun habe ich diese Symptome und weiß aber das sie wieder weggehen. Den Gedankenfluss an den Mund und seine Beschaffenheitaber zu unterbrechen fällt schwer. Wende gerade das Stopp Prinzip an, hat auch schon leichte Erfolge.

25.08.2014 14:35 • #53


Bernstein38
Klasse Beitrag...ich sehe mich selbst wieder....
Und ich versuche es zu schaffen
Danke

15.09.2014 16:34 • #54


Jens79
hier schreiben ja sehr viele,dass sie herzstolpern haben aber eigentlich sagt niemand was man dagegen tun bzw nehmen kann.
hab mal ein bisschen recherchiert und raus gefunden, dass folgende Mittel gut helfen sollen:

-magnerot classic
-RYTMOPASC Tropfen

16.09.2014 18:30 • x 1 #55


N
@Bernstein: Änder mal dein Avatar, is ja ekelhaft Nicht übel nehmen, bisschen sticheln muss sein

@Jens79: Keine Ahnung was das für Medikamente sind, aber gegen Herzstolpern muss man NICHTS nehmen. Man muss es einfach akzeptieren wenn es kardiologisch abgeklärt ist und als harmlos diagnostiziert wurde. Ich bin WIRKLICH Herzkrank! Und es gab Zeiten da hatte ich 10-15 Extrasystolen direkt nacheinander. Da dachte ich ich sterbe. Und dann war ich nicht mehr so gestresst und das Herzstolpern war weg. Das hat jeder mal. Man muss es einfach akzeptieren. Es ist nicht gefährlich, es bringt einen nicht um. Es gibt Menschen mit 10.000 oder 20.000 Extrasystolen am Tag und die leben alle noch!

@mattes: Anfang diesen Jahres hatte ich mein erstes Flimmerskotom. Hätte ich nicht schon mal davon gelesen wäre ich wahrscheinlich vor Angst gestorben. Aber durch meine googelei wusste ich, dass nach 30 Minuten alles vorbei ist und so war es auch. War trotzdem das unangenehmste was ich seit langem mitgemacht habe.

@all: Gibt es auch psychosomatische Gesichtsfeldausfälle? Ich habe unterhalb des blinden Flecks auf beiden Augen ein kleines Skotom. Ist mir durch meine ständige Testerei aufgefallen. Neurologisch und Ophtalmologisch ist alles abgeklärt, es liegt keine körperliche Ursache vor. Kann so etwas durch Angst und Stress ausgelöst werden?

21.09.2014 04:49 • #56


B
Hallo Leute, jetzt habe ich mich auch in diesem Forum angemeldet, in der Hoffnung das ich bisschen Hilfe von euch bekomme! Also erst mal zu meiner Geschichte! Ich bin 29 jahre alt, und hatte letztes Jahr im Februar meine erste Panikattacke! (Wobei ich damals noch nicht wusste, das es eine Panikattacke war! Ich kannte sowas vorher nicht! Dann wurden nach und nach meine symptome immer schlimmer! Ich hatte mega innere unruhe, herzrasen, hab mich nicht mehr getraut alleine ins Bett zu gehen! Dann kamen fürchterliche Rückenschmerzen dazu, vor allem linksseitig! Ich wechselte von arzt zu arzt, war im Mai beim cardiologen, da ich dachte mein herz ist nicht in Ordnung! Aber herz und lunge laut arzt alles in ordnung! Dann ende august konnte ich nicht mehr! Ich ließ mich in die Psychiatrie einweisen! Dort bekam icc die Diagnose depression und angststörungen! Dort war ich 6 wochen und es hat mir auch sehr viel gebracht, nur gehts jetzt weiter! Ich habe glaube ich 100 ekgs machen lassen und immer hieß es, es ist alles in Ordnung! Noch immer mess ich täglich meinen puls und Blutdruck mehrmals täglich! Obwohl ich sagen muss, das mein puls mittlerweile auch unter 60 rutscht! Und immer hab ich noch die linksseitigen rückenschmerzen, die bis zur brust ziehen, trotz krankengymnastik! Vor zwei monaten ließ ich meine lunge röntgen, wegen der angst vor lungenkrebs! War auch alles in ordnung, jetzt 2 Monate später hab ich wieder Angst vor Lungenkrebs! Das ist doch alles nicht normal oder? Ich kann keinen arzt vertrauen! Bitte helft mir!

24.12.2014 10:29 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

M
Hallo Bianca 1985,

komm mal hier her und poste alles dort.
small-talk-plauderecke-f74/gerd-und-mattes-wege-t61486.html

24.12.2014 10:31 • #58


H
Hallo Ihr Lieben, ich schreibe euch weil ich mich ein wenig beruhigen muss. Bin alleine zu hause, mein Freund ist arbeiten...ich bin so voller Angst, wovor weiss ich nicht genau. Ich achte ununterbrochen auf meinen Körper und es gibt so viel zu beachten, dass ich mich gar nicht ablenken kann. Ich fühle mich gehetzt, obwohl ich sicher zu hause bin. Habe ich Zahnschmerzen oder ist nur das Zahnfleisch leicht entzündet? Ich steiger mich darein und weiss, dass mein Arzt erst am 05.01 wieder auf hat. und mein bein, mein knie, meine schulter mein ellbogen... als begann vor 4 Monaten, da zog es ganz heftig im hals u in der schulter. vielleicht war es nur eine zerrung, aber die schmerzen machten mir panik. es folgte eine ärzte-odyssee: 2xMRT, Krankenhaus, Neurologe...keine ernsthaften Befunde. Ich bin da nicht mehr rausgekommen und stehe nun hier voller Panik und Schmerzen. Habe auch eine Psychotherapie begonnen (erst 4 Sitzungen). Danke euch fürs Zuhören. Lg Hope

27.12.2014 12:23 • #59


Gallerich
Ich finde es schön zu wissen, dass ich nicht allein bin mit meinen Ängsten... Aber was hilft denn nu wirklich?

05.02.2015 09:51 • #60


A


x 4


Pfeil rechts




Dr. Matthias Nagel