Pfeil rechts
5

LadyyyyX
Hallo

Vor einem Monat war ich erkältet mit Schnupfen, Halsschmerzen und Fieber bis 38,7.
Habe es mit Tee wegbekommen und dann war meine Temperatur wieder normal bis 37,4.
Danach hab ich paar Wochen gar nicht gemessen und seit letzter Woche Montag messe ich jeden Tag bis 38,0. es fängt meist nach dem Aufstehen an zu steigen und ab 19 Uhr sinkt er wieder.
Nur vor 2 Tagen war meine Temperatur noch im Normbereich.
Ich habe solche Angst, was kann ich nur haben?
Von der Erkältung von vor einem Monat ist nur noch der Husten da, sprich es kommt noch etwas Schleim aber nicht der Rede wert.
Ich messe mit dem Ohrtermometer und er misst eigentlich sehr zuverlässig.
Hat das noch jemand?

09.11.2016 11:05 • 14.03.2019 #1


26 Antworten ↓


Guten Morgen @LadyyyyX

warum konsultierst du nicht einfach deinen Hausarzt und lässt einen Vorsorge Check Up machen? Großes Blutbild/Blutsenkung und den üblichen Kram, nein du machst dich damit selber kaputt und dein Kopfkino steigert sich in eine schwere Erkrankung, hast du schon bei Google gesucht, bestimmt!? Lass es sein, man liest den ganzen Tag nur über solche oder ähnliche Sorgen, wieso macht ihr euch eure Leben so schwer. Stärke deine körpereigene Abwehr, wie dass gemacht werden kann zeigt dir vielleicht auch Google, es gibt bei Homöopathen oder bei Ärzten für Naturheilkunde eine spezielle Therapie dafür, kostet in etwa 150€ (Igel) du brauchst dort nur danach zu fragen! Alles gute dir und mach dir bitte nicht so viel Sorgen!

09.11.2016 11:19 • #2



Seit über 2 Wochen erhöhte Temperatur

x 3


petrus57
Zitat von LadyyyyX:
Ich messe mit dem Ohrtermometer und er misst eigentlich sehr zuverlässig.


So genau sollen die gar nicht messen. Schon eine falsche Haltung kann falsche Werte erzeugen. Ich messe immer rektal. Das ist wohl am Genauesten.

Zitat von minos:
Stärke deine körpereigene Abwehr, wie dass gemacht werden kann zeigt dir vielleicht auch Google, es gibt bei Homöopathen oder bei Ärzten für Naturheilkunde eine spezielle Therapie dafür, kostet in etwa 150€ (Igel)


Jeden Tag eine Stunde an der frischen Luft, Obst und Gemüse essen reicht aus um die Körperabwehr zu stärken. Und das Händewaschen nicht vergessen.

09.11.2016 11:31 • x 1 #3


Frauen die ihren Eisprung haben weisen auch eine erhöhte Temperatur morgens auf einmal im Monat...durch den weiblichen Zyklus...vielleicht hängt das damit zusammen...

09.11.2016 11:49 • #4


LadyyyyX
Ich find das so merkwürdig, die Temperatur ändert sich jede halbe Stunde.

Hatte vor 3 Monaten ein großes Bluzbild machen lassen, gestern nun wieder eins. Ergebnis erst nächste Woche

09.11.2016 12:07 • #5


LadyyyyX
Zitat von MissPanicRoom:
Frauen die ihren Eisprung haben weisen auch eine erhöhte Temperatur morgens auf einmal im Monat...durch den weiblichen Zyklus...vielleicht hängt das damit zusammen...


Habe seit gestern meine Periode und trotzdem habe ich erhöhte Temperatur

09.11.2016 12:22 • #6


LadyyyyX
Ich hab ne Frage. Wäre die erhöhte Temperatur krankheitsbedingt düelfte sie doch abends nicht sinken, sondern durchgehend erhöht sein oder was meint ihr?
Vielleicht deutet das nur auf ein starkes Immunsystem hin oder? Oh man bin ratlos

09.11.2016 12:40 • #7


Schlaflose
Zitat von LadyyyyX:
Wäre die erhöhte Temperatur krankheitsbedingt düelfte sie doch abends nicht sinken, sondern durchgehend erhöht sein oder was meint ihr?


Nein, es gibt auch bei krankheitsbedingten Fieber Schwankungen im Laufe des Tages. Es ist aber normalerweise eher so, dass Fieber gegen Abend ansteigt

09.11.2016 13:42 • #8


novembertag

13.03.2019 11:14 • #9


Verybad
Bei Krebs hättest du sicher noch andere Beschwerden!
Aktuell ist Hochsaison für Erkältungskrankheiten..
Gerade Virus-Infekte können sich gern mal länger halten.

Du bist beim Arzt in Behandlung... Es wird besser werden...

13.03.2019 11:53 • x 1 #10


novembertag
Danke für die Antwort.
Es ist nur so frustrierend jeden Tag von Neuen Fieber und Kopfschmerzen.....
Da kommt einfach Panik auf

13.03.2019 11:57 • #11


Verybad
Kann ich verstehen.
An welche Krebserkrankung denkst du denn?
Wenn du gerade in einer Angstspirale steckst, musst du ja eine gewisse Erkrankung im Kopf haben.

Immer dran denken: Nur in sehr seltenen Fällen, wird Krebs aufgrund von Fieber diagnostiziert.
Es gibt da immer noch andere Faktoren.
Zudem: Wenn dein Arzt eine Krebserkrankung auch nur Ansatzweise für möglich halten könnte, dann würde er ganz sicher danach suchen!

13.03.2019 12:09 • #12


novembertag
Nein ausnahmsweise bin ich mal offen für die Krebsart. In dem Fall hänge ich mich tatsächlich am Fieber auf. Da der Husten ja schon deutlich besser ist. Da das Kopfweh vom Nacken kommt seh ich da was. Aber auch Leukämie oder irgendwo ein Tumor......fällt mir viel ein

13.03.2019 12:16 • #13


Verybad
Gönn dir Ruhe.. Versuch es mal mit Meditation oder progressiver Muskelentspannung.
Du wirst keinen Krebs haben, da bin ich mir verdammt sicher!
Die Angstspirale kann durch den ständigen Stress im Organismus das Immunsystem schwächen.
Versuch irgendwie zur Ruhe zu kommen, damit dein Immunsystem diesen Virus in dir platt machen kann

13.03.2019 12:22 • x 1 #14


novembertag
Jetzt ist Albtraum pur. BLUT beim Husten. Gehe morgen gleich zum Arzt aber ich bin so verzweifelt gerade

14.03.2019 04:29 • #15


Catharina
Guten Morgen, wie geht es dir?
Am besten sobald wie möglich anrufen beim Arzt!

14.03.2019 06:54 • #16


novembertag
Noch hat der Arzt zu und es geht mir schrecklich. Laufe durch das Haus unfähig für klaren Gedanken

14.03.2019 06:56 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Angor
Hallo

Das klingt mir eher nach einer akuten Bronchits. Durch die erhöhte Temperatur versucht das Immunsystem Deines Körpers Viren und andere Eindringlige abzuwehren.

Durch die Entzündung und das Husten sind auch die Schleimhäute gereizt, da kann es auch mal zu geringfügigen Blutbeimengungen im Auswurf kommen.

Durch eine virale Erkältung ist Dein Körper angreifbar für Bakterien, möglich das es zusätzlich zu einer bakteriellen Infektion gekommen ist, die im Gegensatz zu einer viralen Infektion aber mit AB behandelt werden kann.

Du kannst folgendes machen:
Erst mal Ruhe bewahren, ruhig durchatmen, keine Panik! Du hast nichts Schlimmes!

Dann machst Du gleich einen Termin beim HA, aber nicht aus Angst und Panik, sondern um kontrollieren zu lassen, ob da zusätzlich noch eine bakterielle Infektion entstanden ist, eventuell wird er Dir dann Blut abnehmen, um die Entzündungsparameter festzustellen und eventuell ein Medi verschreiben.

Du kannst Deinem Körper noch ein bischen helfen, indem Du viel trinkst, bei verschleimten Bronchien helfen auch ACC und inhalieren. Ab und zu Salbeibonbons lutschen hilft, die gereizten Schleimhäute in Hals und Rachen zu befeuchten.

Trockene Schleimhäute lösen oft einen unangenehmen Reizhusten aus.

Gute Besserung!

LG Angor

14.03.2019 07:16 • x 1 #18


novembertag
Bin beim Arzt jetzt. Hoffe er nimmt mich ernst und ich kann mich beruhigen. Echte schwere Situation für so ein Hyperchonderchen wie mich

14.03.2019 08:19 • #19


petrus57
Meine Frau hat auch schon gut 14 Tage mit ihrer Erkältung zu tun. Muss dieses Jahr wohl ein hartnäckiger Virus zu sein.

Das Blut könnte vom Husten kommen.

14.03.2019 08:23 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel