Pfeil rechts
1

C
Seitdem ih Sport mache (2wochen) habe ich keine Panikattacken mehr.
Auch meine inneren Anspannung und die dauerhafte angst lassen etwas nach

Mir hilft der Sport voll gut

Nur ich habe noch keinen Einzigen Kilo abgenommen!
Auch etwas komisch

12.01.2014 22:04 • 02.05.2014 #1


35 Antworten ↓


S
Hallo Coco,
was für Sport machst du denn? Machst du das allein oder hast du jemanden dabei?

Ich habe jetzt schon so oft gehört, dass Sport bei Panik gut tut. Traue mich natürlich nicht allein.

LG Suse

12.01.2014 22:08 • #2


A


Seit Sport , keine Panik mehr

x 3


C
Ich gehe meist allein aber ih habe Da immer jemanden zu reden , also viele nette Leute kennen gelernt
Auf jeden Fall gehe ich erst eine halbe Std auf den Crosstrainer. Und dann mach ich noch an Geräten Übungen für Bauch Beine und po

Ja wirklich es hilft man muss sich erst nur überwinden

Und auf den erhofften neben Effekt ( Abnehmen ) warte ich noch

12.01.2014 22:15 • #3


S
Das ist doch super, Coco! Und das nach nur 2 Wochen. Wahnsinn.

Wegen dem Abnehmen musst du dir keine Gedanken machen. Sport ist kein Wundermittel und eine Gewichtsreduktion merkst vielleicht erst in ein paar Wochen (wenn du nicht dick bist, vielleicht gar nicht). Beim Sport muss man oft erst einmal Muskeln aufbauen, das dauert, aber wenn sie mal da sind, fressen sie das Fett ganz gut weg.

12.01.2014 22:19 • #4


Schlaflose
Am Crosstrainer wird doch angezeigt, wieviele Kalorien verbraucht werden. Leider sind das nicht so viele, man denkt. Mit einem Vollmilchjoghurt hat man schwupps die Kalorienzahl, die man in einer halben Stunde abtrainiert hat, wieder drauf. Um abzunehmen muss man auch gleichzeitig seine Ernährung reduzieren. Außerdem wiegen Muskeln mehr als Fett, d.h. das Gewicht kann sogar nach oben gehen.

13.01.2014 17:31 • #5


W
Mir tut Bewegung auch total gut. Ich gehe viel. Ich versuche so ca. 5 Kilometer zu gehen. Allein die Bewegung an der frischen Luft tut mir gut.

Im Frühjahr möchte ich eventuell mit dem Laufen wieder beginnen. Allerdings hab ich festgestellt, dass Gehen für meine Ängste genauso hilft und in den Alltag leichter integrierbar ist.

13.01.2014 19:08 • #6


P
Mir hilft Sport auch sehr gut.

Ich gehe regelmäßig joggen und ich merke dass mir und meiner Psyche echt gut tut und meine Ängste besser sind.

13.01.2014 19:31 • #7


L
Hallo,

ich möchte auch mal meinen Senf zum Thema Sport dazu geben.

Ich selbst habe letztes Jahr im Mai langsam mit Sport angefangen...erst spazieren gehen, dan walken....dann laufen, irgendwann kam der Muskelaufbau u.s.w. dazu.

Ich gehe 6mal die Woche ins Fitnesstudio, mache jeden Tag 1 Stunde laufen, Muskelaufbau und danach meistens noch ne halbe Std. aufn Rad - also so dass ich 2h beschäftigt bin.

Damals war ich stark übergewichtig und hab mich kaum bewegt....nun bin ich Leistungssportlerin. Ich hätte nie geglaubt dass es so einfach ist, und vorallem das Sport so viel Spaß macht. Erstmal tut man was für sich, man steigert das Selbstbewusstsein, der Blutdruck geht runter und man fühlt sich einfach wohl.

Mein Therapeut aus der Tagesklinik hat damals zu mir gesagt Wenn jeder Mensch täglich 30min Sport machen würde, dann hätten wir Ärzte nur halb so viel Arbeit Recht hatte er. Ich habe durch das Training 38kg abgenommen. Und muss schon sagen das es wirklich süchtig macht.

Wichtig ist nur dass man langsam anfängt um Blutdruckspitzen zu vermeiden....alles andere mit der Steigerung kommt von alleine

13.01.2014 20:53 • x 1 #8


S
Zitat von lifeline87:
Damals war ich stark übergewichtig und hab mich kaum bewegt....nun bin ich Leistungssportlerin. Ich hätte nie geglaubt dass es so einfach ist, und vorallem das Sport so viel Spaß macht. Erstmal tut man was für sich, man steigert das Selbstbewusstsein, der Blutdruck geht runter und man fühlt sich einfach wohl.



Welchen Leistungssport machst du?

13.01.2014 22:28 • #9


L
Gehe jeden Tag 10km laufen, danach Geräte und dann noch 30min Rad fahren.

13.01.2014 22:47 • #10


S
Jeden Tag? Nicht schlecht.

Wie schnell läufst du die 10km?

13.01.2014 23:11 • #11


A
Zitat von lifeline87:
Damals war ich stark übergewichtig und hab mich kaum bewegt....nun bin ich Leistungssportlerin. Ich hätte nie geglaubt dass es so einfach ist, und vorallem das Sport so viel Spaß macht. Erstmal tut man was für sich, man steigert das Selbstbewusstsein, der Blutdruck geht runter und man fühlt sich einfach wohl.



Jaaaaaa, genau so! War zwar nicht übergewichtig und ganz so viel Sport wie du mache ich nicht, aber ich laufe seit unegfähr fünf Jahren jeden Tag mit dem Hund fünf kilometer, mache zwei die Woche Spinning und gehe dazu 30min schwimmen.
Früher hab ich mich kaum bewegt, jetzt brauche ich das einfach, um in Schwung zu bleiben.

Sport ist toll! Und man bekommt soviel Energie zurück!

13.01.2014 23:17 • #12


L
Für die 10km brauch ich ca. ne Stunde.

Wie lange und wieviel man Sport macht ist doch egal. Hauptsache man hat Spaß und fühlt sich dadurch besser

13.01.2014 23:22 • #13


S
Das ist schon ganz ok.

Bist du schon mal nen Halbmarathon oder Marathon gelaufen oder hast du das vor?

13.01.2014 23:31 • #14


Pepe Silva
äh ja, ich hatte vor'n halben Jahr eine Kreuzband- und Meniskus-OP gehabt, muss leider warten, bis ich wieder Sport machen kann. Kann aber, glaube ich, nie wieder so sportlich Aktiv werden wie früher -.-*

14.01.2014 01:47 • #15


P
Da kann auch ich mich nur anschließen. Auch ich betreibe ja meinen sport auf leistungssportbasis 6 mal die woche. Ich kann euch sagen, spätestens wenn ich den Trainingssaal betrete, bin ich so beschäftigt mit der feinkoordination meines körpers und der musik, dass ich alles vergesse Und es vertreibt auch alle körperlichen wehwehchen.

14.01.2014 10:00 • #16


S
Welchen Leistungssport machst du, püppi123?

22.01.2014 00:20 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Pucki_2
Klingt gut, in meinen Ohren, wenn man durch Sport seine Panik vertreiben kann. Ich probiere das auch gerade aus.

Nur.... Ne halbe Stunde Cross Trainer... *bibberbibberbibber*

Nee, das pack ich einfach nicht. Ich würde mich dann so schlecht und so schwach fühlen, und mein Puls so rasen, das ich definitiv eine Panik bekommen würde.

Momentan mach ich 10 Minuten Ergometer zum aufwärmen, dann 40 Minuten Krafttraining mit leichten Gewichten, danach noch 10 Minuten Crosstrainer...... aber ich bin auch erst seit 2 Wochen im Training. Und, als ich beim aller ersten mal 12 Minuten Crosstrainer gemacht hatte, war ich beim hausärztlichen Notdienst ein EKG machen lassen, weil Panik....

Muss mich auch auf 30 Minuten Crosstrainer steigern, hab aber einfach kein Vertrauen mehr in diesen Körper. Das muss erst langsam erarbeitet werden...

22.01.2014 01:06 • #18


F
klasse coco, weiter so.

Mir hilft auch regelmäßig Bewegung an frischer Luft (zügiges Laufen), dreimal am Tag. und Sport auf dem Fahrradtrainer.

22.01.2014 03:43 • #19


C
Ja es lenkt wirklich ab, letzte Woche hatte ich leider Panik beim trainieren
Ich geh trotzdem weiter jeden Tag 40 min Ausdauer und 30 min Krafttraining

Ja ich geh auch jeden Tag an die frische Luft spazieren
Ich glaube so ein fahrradtrsiner erreich mir auch für Zuhause holen
@ Pucki 2 Du kannst doch deinen Puls da kontrollieren , ich denke auch immer mein Puls rast wenn ich ihn dann kontrolliere war er noch nie über 135
Man gewöhnt sich wirklich dran und es ist irgendwie beruhigend das man sein Puls selber regulieren kann
Aber Finde es sehr gut das du dich weiter traust und auch die Kraft aufbringst dafür ( ich muss mir manchmal selber in den Hintern treten )
Lg

22.01.2014 17:44 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel