Pfeil rechts
3

Hi Leute,
toll dass ich ein Forum gefunden habe, bei dem ich mit meinen Angststörungen nicht ganz alleine bin.
Wollte mal fragen ob hier einer Rat weiß.
Bin seit knapp einer Woche erkältet, husten, schnupfen, heiserkeit alles mit dabei.
So richtig Fieber hatte ich eigentlich nicht allerdings fühle ich mich sehr schlecht und bin auch ziemlich schlapp.
Messe auch fleißig Fieber wobei mir aufgefallen ist, dass ich morgens keine erhöhte Temperatur habe und Abends um die 38,1...allerdings schon ungefähr 1 Woche lang...
Kennt sich jemand damit aus wie lange sone erhöhte Temperatur anhält und ob das alles noch normal ist?
So langsam bekomme ich auch Panik, dass ich die Erkältung verschleppe und mir ne Herzmuskelentzündung zuziehe....die Herzneurose meldet sich dann doch noch ab und zu.

LG

11.12.2016 17:16 • 14.12.2016 #1


28 Antworten ↓


Hallo CKHAM,

wegen Deinem Herzen besteht kein Grund zur Sorge.
Es klingt nach einer leichten Infektion,die ja zur Erkältung gehört und auch die leicht erhöhte Temperatur rechtfertigt.
Normalerweise müsste das in den nächsten 2-3 Tagen weggehen.
Länger als 14 Tage halten solche Infekte meines Wissens nach nicht an.

Gönn Dir viel Ruhe und Tee mit Honig hilft zur Beruhigung und Deinem Hals.

Gute Besserung!

11.12.2016 18:24 • #2



Seit 1er Woche erhöhte Temperatur

x 3


Vielen Lieben Dank für die Antwort Flame.
Ich weiß auch nicht was wieder mit mir los ist, dachte ich hätte das hinter mir gelassen aber wie der Psychologe gesagt hat, es wird mich ein Leben lang begleiten, nur muss ich anders damit umgehen.
Liege hier wieder mit extremen Herzklopfen im Bett...als wenn es aus meiner Brust rausspringen möchte.
Hatte letztes Jahr soviele Herzuntersuchungen und alle waren in Ordnung.Am liebsten würde ich mich anziehen und in die Klinik fahren, dass volle Programm machen lassen...aber ich mach hier lieber meine Entspannungsübungen und schlafe hoffentlich irgendwann ein.

11.12.2016 23:47 • #3


Carcass
Ich kann meine Temperatur sogar bis 38,3 hochhypochondrieren und nach 2 Stunden alles wieder weg. Oft ist das eher Kopfsache, aber man misst seine Temperatur eben nicht immer. Gerade wenn man sich anstrengt steigt die Temperatur, wobei das eigentlich auch wurscht ist. Fieber das eine Woche anhält wäre schon beängstigend und du würdest es merken, sollte es ein sogenannter Infekt sein. Dein Doc hat recht, es wird nie wieder weggehen, aber es wird besser durch Therapie, das kann ich dir versichern!

12.12.2016 05:59 • #4


Ich werd dich zwar nich beruhigen da es mir ungefähr auch so geht.

Seit April habe ich immer wieder Virus. Müde, schlapp, wenig Appetit. Temperatur von 37.5 - 39.
In den letzten Wochen immer wenn ich messe zwischen 37.5 und 38.5.
Meine Lymphen unter den Armen sind leicht geschwollen und tun weh.
Das habe ich so seit Wochen. Und ich will das los werden. Zum Glück fühle ich mir nicht übel. Nur müde
und beunruhigt weil die Symptome so lange andauern. Antibiotika hat nix geholfen. Ruhe und viel trinken hat auch nicht geholfen.
Ich will demnächst wieder zu nem anderen Arzt. Mal gucken wann ich Zeit habe...
Vielleicht hat ja einer ne Idee.

12.12.2016 17:13 • #5


novembertag
Hatte vor einem Jahr genau das selbe,
erhöhte Temperatur , Schwäche und zunehmend Angst weil es nicht weggehen wollte.
Hatte irgenwann so die Nase voll, dass ich einfach aufgehört habe Fieber zu messen.
Und dann war es ziemlich schnell weg.
Meine Heilpraktikerin sagte, alles was man Energie gibt wächst, steigt oder tut mehr weh.
Vielleicht stimmt das ja
Alles Gute

12.12.2016 18:48 • #6


Hallo,

solche lang andauernden Infekte mit nicht sehr stark ausgeprägten Symptomen sind mir auch allzu vertraut. Und auch ich mache mir dann immer Sorgen, dass etwas Schlimmeres dahinter stecken könnte.
Mein Arzt hat mir mal erklärt, dass Aspirin (oder andere Fiebersenker) schuld sein könnte...man kann dann (oft sogar jahre lang) kein richtiges Fieber mehr bekommen, nur erhöhte Temperatur und das Immunsystem schlägt sich umso länger mit Infektionen herum. Die kommen nicht richtig raus, vergehen aber auch nicht so schnell wieder.

Vielleicht ist das bei dir ja auch so?

Gute Besserung!

12.12.2016 20:28 • #7


Vielen Lieben Dank für die ganzen Antworten.
Habe auch das Problem, dass ich den schei. nie weg bekomme und ich Wochen lang damit rumlaufe.
Hab mich jetzt aber erstmal krank schreiben lassen für eine Woche und tue mir erstmal die Ruhe an.
Vielleicht bringt es was, wenn ich einfach mal permanent Couching betreibe und versuche es so auszukurieren.

13.12.2016 09:35 • #8


@Ex-Mitglied

Hallo. Warst du denn in letzter Zeit nochmal beim Arzt? Ich wäre schon längst durch gedreht. Mir geht es ja seit ein paar Wochen / Tagen auch so. Ich bin fix und fertig...

13.12.2016 15:28 • #9


Ich will morgen mal hin.
Aber machen kann der wohl auch nix.
Ich geh trotzdem mal hin.

13.12.2016 16:11 • #10


Angusta
Willkommen im Club
hab nen Mini Infekt ...nur Reizhusten keine Temperatur
hab idiotischerweise Sport gemacht weil keine Symptome und ich vergessen hab das da ein infekt ist ...danach hats richtig weh getan in der Brust ...da fiel es mir wieder ein soll man doch nicht wegen Hermuskelentzündung und seitdem schone ich mich und hab panische Angst ..hatte heute Nacht auch so ne Panicattacke das ich mich nicht mehr getraut habe weiter zu schlafen

Zum Arzt trau ich mich nicht

13.12.2016 16:19 • #11


Und du hast das seit April durchgehend?

13.12.2016 16:45 • #12


nee war ma mal ein paar Wochen Zwischendurch Ruhe. Aber die Temperatur habe ich seit etwa 4 Wochen.
Und geschwollene Lymphen sowie schmerzen dort. Ich fühl mich zwar nicht todsterbenskrank, aber gesund fühle ich mich auch nicht,

13.12.2016 16:53 • #13


petrus57
Zitat von Angusta:
da fiel es mir wieder ein soll man doch nicht wegen Hermuskelentzündung


Ich könnte mir vorstellen dass man eine Herzmuskelentzündung nur bei einer bakteriellen Infektion bekommt. Bei einem läppischen Schnupfen ohne Fieber braucht man nicht gleich alle körperlichen Belastungen einstellen. Aber auf Hochleistungssport sollte man vielleicht doch verzichten.

13.12.2016 16:57 • #14


Angusta
Zitat von petrus57:
Zitat von Angusta:
da fiel es mir wieder ein soll man doch nicht wegen Hermuskelentzündung


Ich könnte mir vorstellen dass man eine Herzmuskelentzündung nur bei einer bakteriellen Infektion bekommt. Bei einem läppischen Schnupfen ohne Fieber braucht man nicht gleich alle körperlichen Belastungen einstellen. Aber auf Hochleistungssport sollte man vielleicht doch verzichten.

Ich glaub ich seit dem 10 millionen info seiten gelesen (ich weiß das es idiotisch ist ) HME ist überwiegend viral bedingt ...beim rest wirst du wohl recht haben
Leider denkt meine Angst nicht rational *seufz

13.12.2016 17:01 • x 2 #15


petrus57
Zitat von Angusta:
Ich glaub ich seit dem 10 millionen info seiten gelesen (ich weiß das es idiotisch ist ) HME ist überwiegend viral bedingt ...


Da hast du recht.

Aber trotzdem ist das Risiko wohl eher gering. Bei Fieber, Husten, Knochenschmerzen würde ich auch kein Sport mehr betreiben.

13.12.2016 17:09 • x 1 #16


Angusta
Mein einzigster Hoffnungsschimmer ...mir gings trotz des Infektes so gut, das ich vergessen habe überhaupt einen zu haben...
danach hab ich mich eh geschont

Vor lauter Angst hab ich jetzt ein extremes Globus Gefühl. .das nervt total

13.12.2016 17:19 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

@Ex-Mitglied

Welche Lymphknoten sind geschwollen?

13.12.2016 17:34 • #18


Unter den Axeln

13.12.2016 21:09 • #19


Mist, meine auch...

14.12.2016 09:20 • #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. Matthias Nagel