Pfeil rechts
14

Hallo,

Seit einigen Tagen habe ich das Problem dass mir für eine kurze Zeit schwindelig wird wenn ich mir schnelle Objekte anschaue. Am meisten fällt es auf wenn ich am Computer arbeite und dort "durchscrolle", am schlimmsten ist es jedoch wenn ich jemanden anderen am PC betrachte und dieser schnell durch die Seiten scrollt. In diesem Moment fühlt es sich auch an als würden sich die Augen mit bewegen und als ob sie sich "verdrehen" möchten. Ich muss dann erst mal die Augen schließen so dass sie sich wieder entspannen. Es fühlt sich dann auch an als wollen die Augen nicht fokussieren. Ich habe nun natürlich Angst dass etwas ernstes dahinter steckt. Ich war schon letzte Woche Montag bei der Augenärztin wegen Doppelbilder. Diese erklärte mir dass Doppelbilder in extremen Blickrichtungen normal sind und mit meinen Augen alles in Ordnung sind. Sie nahm auch meine psychische Komponente sehr ernst und meinte, ich solle weniger im Internet nach Erklärungen suchen da man so nur auf das schlimmste stößt. Sie meinte dass es ihr und ihre Kollegen beim Studium nicht anders ging und es schwer war sich nicht jede Krankheit, die sie im Unterricht dran nahmen, einzubilden. Ich hab mich da schon echt verstanden gefühlt. Diese Doppelbilder verschwanden allein durch diese Aussage, was einen psychosomatischen Hintergrund sehr wahrscheinlich macht. Als die Doppelbilder verschwanden kam jedoch das Problem mit dem Schwindel bei schneller Betrachtung. Logischerweise müsste ich denken: "Ja, das ist wieder meine Psyche, ist das eine verschwunden, kommt halt das nächste", aber ich habe Angst dass doch etwas schlimmes dahinter steckt. Ich habe z.B. Angst vor Nystagmus, was zwar nicht schlimm ist wenn es angeboren ist, jedoch wenn es plötzlich kommt auf MS oder einen Tumor hinweisen kann.

Was denkt ihr, wird es wieder etwas psychisches sein? Hätte der Augenarzt am Montag schon etwas gesehen wenn es was schlimmes wäre?

MfG

27.08.2016 19:29 • 20.09.2016 #1


34 Antworten ↓


PS: Mir ist gerade aufgefallen dass es hauptsächlich auftritt wenn ich versuche zu scrollen, es jedoch nicht funktioniert (z.B. weil ich am Ende der Seite angelangt bin oder weil die Seite nachlädt). Es ist fast so als wenn meine Augen eine Bewegung erwarten, sie deshalb nach oben blicken, und weil keine Bewegung der Seite stattfindet, mein Gleichgewichtssinn durch die plötzliche Bewegung der Augen verwirrt ist.

27.08.2016 19:40 • #2



Schwindel bei Betrachtung schneller Objekte

x 3


Hasi82
Hallo DarkOrb

Ich leide momentan unter Drehschwindel und auch Übelkeit. Aber auch was Du beschreibst kenne ich Bei mir wird aber auch gesagt vom Neurologen wäre die Psyche...Ich habe auch Angst vor Ms und anderen neurologischen Erkrankungen und wollte ein neues MRT aber der Neurologe sagte brauche ich icht-mein letztes war Ende 2012 ohne Befund....

27.08.2016 20:15 • #3


Hasi82
wie lässt sich ein Nystagmus genau untersuchen? Ich war beim Augenarzt zur normalen Untersuchung...er konnte nichts feststellen. Bis auf Gesichtsfeld und diese Untersuchung wo man die Pupillen vergrössert bekommt wurde alles untersucht-das war alles ohne Befund...kennt sich jemand damit aus? Nach einem Nystagmus hab ich meinen Augenarzt nicht direkt angesprochen...hätte er das gemerkt wenn das wäre?

27.08.2016 20:23 • #4


Hasi82
kennt sich niemand damit aus? bin wieder total in Panik

27.08.2016 20:44 • #5


Jaspi
Einen Nystagamus kann man sogar selbst sehen wenn er stark ist. Da zucken die Augen ganz schnell hin und her.

28.08.2016 09:19 • #6


Hasi82
Hab mal im Spiegel kontrolliert, da konnte ich nichts sehen. Aber wenn ich mich darauf konzentriere im liegen oder so und was angucke meine ich immer das sich mal was bewegt...vielleicht steigere ich mich auch wieder in was hinein

28.08.2016 12:54 • #7


@Hasi82

Ich denke das wird es bei uns am ehesten sein, die Psyche die uns wieder einen Streich spielen möchte. Es mag auch mit der Wärme und dem Kreislauf zusammen hängen. Eben so dachte ich mir: "Mensch das Gefühl kennst du doch, den Schwindel beim schnellen Umschauen." Dann ist mir aufgefallen dass es so ähnlich anfühlt als wäre ich leicht betrunken.

28.08.2016 19:21 • #8


Linus42
Hallo DarkOrb,

ich habe gerade Dein Poblem hier entdeckt. Ich glaube, ich kann Dich beruhigen! Lies Dir mal bitte meinen Thread: "Ich drehe gerade durch vor Angst!" durch. Ich hatte genau DEIN Problem! Ich habe mich vor Angst verrückt gemacht. Wollte mich an einem Wochenende selbst in die Klinik fahren Ich hatte eine dermaßene Angst. Das kannst Du Dir nicht vorstellen

Ich hatte Sehstörungen - und was noch schlimmer war: DOPPELBILDER! Habe sofort an einen Tumor gedacht Es war die Hölle. Wie gesagt, lies Dir mal meinen Thread durch!

Ich hatte das Gleiche, wie Du! Habe ich nach links geschaut, dann schnell wieder in die normale Richtung, Schwindel ohne Ende. Du kannst keine schnellen Dinge beobachten? Ich konnte nicht in die Ferne gucken. Das Auge fokussierte nicht mehr richtig. Dann, diese Doppelbilder

Augenärztin sagte: Meine Augen seien in Ordnung. Wie DAS? Hallo, ich habe SEHSTÖRUNGEN! Das Ganze ging bei mir nun 5 Wochen lang. Was es ist? Machst Du Sport? Krafttraining? Dann kannst Du davon ausgehen, daß Dein Nacken extrem verkrampft ist. Das tut nicht mal großartig weh. Du merkst es eigentlich kaum. Aber, es geht bis aufs Gleichgewicht und das Sehzentrum und Augenmuskulatur! Und das hast DU wohl auch! Liegst Du nachts falsch mit Deinem Nacken? Abends auf der Couch? Glaub mir, mehr ist es nicht.

Ich bin bald verrückt geworden vor Panik. Jetzt war ich in den USA. Meine Mitreisende wußte von meiner Angst und sagte: "Nimm mal eine Ibuprofen!" Ich lachte darüber, nahm aber eine. Und von da an, wurde es SOFORT und täglich laaaaaaaaaaaaaangsam besser. Hat 4 Wochen gedauert! Ich bin Kraftsportler. Habe falsch trainiert und mein Nacken und Schultern waren VÖLLIG EXTREM verkrampft. Das ging bis auf den Augenmuskel in den Kopf!

Es war die Hölle. Ich hatte soooo eine Angst. Mußte mich fast erbrechen vor Panik.

Nach einer Packung Ibuprofen (gibts in den USA freiverkäuflich, hier auch?) - ist alles wieder OKAY

Selbst beim Abflug in den Urlaub hatte ich das noch. Ich konnte nicht in die Ferne gucken. Habe ich nachts den Mond betrachtet, sah ich ihn doppelt Habe ich Muster auf dem Boden gesehen, wurde mir schwindelig. Und dann so ne simple Lösung: Ibuprofen. TABLETTEN, keine Salbe.

Ich bin soooo froh und dankbar.... Klar, bei UNS Hypochondern ist immer wieder die Angst da, daß es wieder kommt............

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bischen helfen....... Dreh mal Deinen Kopf.."knackt" es im Hals? Ich bin mir sicher, Du hast das Gleiche, wie ich HATTE! Ich bin kein Brillenträger. Ich konnte nicht mal mehr normal lesen, ich habs nicht mehr richtig erkannt. Alles sah "wirr" aus.....

Nun ist alles wieder OKAY! Ich habe viel Kraft hier im Forum getankt!

29.08.2016 01:08 • x 4 #9


Guten Morgen und danke für eure Beiträge!

Ich kenne diesen Sekundenschwindel, Drehschwindel, Schwankschwindel sehr gut und leider seit Monaten. Am meisten Angst macht mir der Drehschwindel. Erste Situation: Ich habe rückwärts ausgeparkt, schnelle Drehbewegung nach hinten, wieder retour und ich sah nur noch verschwommen, alles drehte sich und ich bekam PANIK.
Am Pc: Immer wieder Sekundenschwindel. Sprach mit unserer Betriebsärztin und sie sagte mir, dass das ganz harmlos ist, da das Auge sich nicht sogleich auf neue Sichtfelder (z.B. wenn ich vom PC in Richtung Tür blicke) einstellt. Habe mir eine PC Brille machen lassen, (meine Augen sind sonst o.B) und seitdem habe ich dieses Problem am PC nicht mehr.
Hatte auch in letzter Zeit Augenflimmern, Augenmigräne und sonstige Symptome und vor allem: ANGST
Auslöser: Lang anhaltender Stress und vermutlich eine PTBS. PS.: Ich werde mich bei einem Arzt vorstellig machen, um eine Atlaskorrektur machen zu lassen!
Lieben Gruß an euch,
Blumenfreude

29.08.2016 10:56 • #10


@ Linus: Danke für den hoffnungsvollen Bericht! LG an dich

29.08.2016 11:17 • x 1 #11


Zitat von Linus42:
Hallo DarkOrb,

ich habe gerade Dein Poblem hier entdeckt. Ich glaube, ich kann Dich beruhigen! Lies Dir mal bitte meinen Thread: "Ich drehe gerade durch vor Angst!" durch. Ich hatte genau DEIN Problem! Ich habe mich vor Angst verrückt gemacht. Wollte mich an einem Wochenende selbst in die Klinik fahren Ich hatte eine dermaßene Angst. Das kannst Du Dir nicht vorstellen

Ich hatte Sehstörungen - und was noch schlimmer war: DOPPELBILDER! Habe sofort an einen Tumor gedacht Es war die Hölle. Wie gesagt, lies Dir mal meinen Thread durch!

Ich hatte das Gleiche, wie Du! Habe ich nach links geschaut, dann schnell wieder in die normale Richtung, Schwindel ohne Ende. Du kannst keine schnellen Dinge beobachten? Ich konnte nicht in die Ferne gucken. Das Auge fokussierte nicht mehr richtig. Dann, diese Doppelbilder

Augenärztin sagte: Meine Augen seien in Ordnung. Wie DAS? Hallo, ich habe SEHSTÖRUNGEN! Das Ganze ging bei mir nun 5 Wochen lang. Was es ist? Machst Du Sport? Krafttraining? Dann kannst Du davon ausgehen, daß Dein Nacken extrem verkrampft ist. Das tut nicht mal großartig weh. Du merkst es eigentlich kaum. Aber, es geht bis aufs Gleichgewicht und das Sehzentrum und Augenmuskulatur! Und das hast DU wohl auch! Liegst Du nachts falsch mit Deinem Nacken? Abends auf der Couch? Glaub mir, mehr ist es nicht.

Ich bin bald verrückt geworden vor Panik. Jetzt war ich in den USA. Meine Mitreisende wußte von meiner Angst und sagte: "Nimm mal eine Ibuprofen!" Ich lachte darüber, nahm aber eine. Und von da an, wurde es SOFORT und täglich laaaaaaaaaaaaaangsam besser. Hat 4 Wochen gedauert! Ich bin Kraftsportler. Habe falsch trainiert und mein Nacken und Schultern waren VÖLLIG EXTREM verkrampft. Das ging bis auf den Augenmuskel in den Kopf!

Es war die Hölle. Ich hatte soooo eine Angst. Mußte mich fast erbrechen vor Panik.

Nach einer Packung Ibuprofen (gibts in den USA freiverkäuflich, hier auch?) - ist alles wieder OKAY

Selbst beim Abflug in den Urlaub hatte ich das noch. Ich konnte nicht in die Ferne gucken. Habe ich nachts den Mond betrachtet, sah ich ihn doppelt Habe ich Muster auf dem Boden gesehen, wurde mir schwindelig. Und dann so ne simple Lösung: Ibuprofen. TABLETTEN, keine Salbe.

Ich bin soooo froh und dankbar.... Klar, bei UNS Hypochondern ist immer wieder die Angst da, daß es wieder kommt............

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bischen helfen....... Dreh mal Deinen Kopf.."knackt" es im Hals? Ich bin mir sicher, Du hast das Gleiche, wie ich HATTE! Ich bin kein Brillenträger. Ich konnte nicht mal mehr normal lesen, ich habs nicht mehr richtig erkannt. Alles sah "wirr" aus.....

Nun ist alles wieder OKAY! Ich habe viel Kraft hier im Forum getankt!



Ohja diese schönen sehstörungen durch den Nacken. Mach ich oft mit . Drehe ich meinen hals knackt es ohne Ende ...total verkrampft und das löst die unmöglichsten symptome aus . Lg

29.08.2016 11:20 • x 1 #12


Linus42
Hey Blumenfreude, Hallo Frozen

Blumenfreude, das mit dem ausparken, nach links schauen und dann wieder zurück gucken....huuuuiiiiiiiiiii - da gings ab: SCHWINDEL ohne Ende, für Sekunden.......

Frozen, ich kam doch NIEMALS NIE auf die Idee, daß diese Sehstörungen vom Nacken und oder Schultern kommen. Meine Ärztin sagte zwar mal: "Das geht alles durch Ihren Nacken! Sämtliche Nerven...!" Sie gab mir irgendwelche Tabletten, die angeblich die Muskeln entspannen, haben mich aber nur Müde gemacht und waren ansonsten wirkungslos

Und dann so ne blöde Packung Ibuprofen war die Lösung. Klingt, als würde ich Werbung dafür machen Will nur sagen, wie simpel manchmal die Lösung ist. Nun trainiere ich in der Muckibude vorsichtiger und halte meinen Nacken nicht so verkrampft...

Sehstörungen.......das war die Hölle bisher - die Hölle.

Liebe Grüße

30.08.2016 00:41 • x 3 #13


Lieber Linus,

danke für deinen Beitrag, das hilft mir jetzt grad sehr, dass du diesen Schwindel auch kennst!
Ja, Sehstörungen waren auch für mich sowas von schlimm, noch dazu der Drehschwindel.
Es hilft mir sehr, wenn ich nicht allein bin und es stärkt mich, dass alles wieder gut wird....besser ist`s ja schon!
Einen schönen Tag an euch/ für uns,
lieben Gruß

30.08.2016 09:33 • #14


@Linus42

Vielen Dank, dein Beitrag beruhigt mich gerade sehr. Ich habe zwar kein Sport gemacht (das kann auch ein Grund sein - verkümmerte Nackenmuskulatur) aber ich habe da einen Hauptverdächtigten: Ich schlafe schon wochenlang (umzugsbedingt) auf einer Luftmatratze die die Luft verliert - ich liege jeden Morgen auf dem harten Laminatboden ohne es in der Nacht gemerkt zu haben. Ich denke dass sich dadurch eine Fehlhaltung, Verspannung o.Ä. eingestellt hat die sich eben so äußert. Wäre gar nicht so abwegig da ich die neuen Beschwerden erst habe seitdem das Ding Luft verliert.

30.08.2016 19:55 • #15


Linus42
Hallo DarkOrb,

siehste - da haste es! Aber auf die Idee mit Nacken (Schultern) und Sehstörungen mußte erstmal kommen! Was meinst Du, wie erschrocken ich war, als das bei mir vor etwa 5 Wochen los ging Stehe morgens ruckartig auf und merke auf einmal, daß ich doppelt sehe...erst kurzzeitig, dann länger. Erst als ich mit nem Ruck nach unten schaute, war es wieder weg.... Es kam aber immer wieder. Ich bin verrückt geworden vor Angst....

Und dann die Sache mit Ibuprofen Ich habe mir aus den USA glatt 2 mal 40 Tabletten-Packungen mitgenommen. 40 Stück Dose 1 Dollar. Ein Witz oder?

Wie gesagt, versuche es mal. Es wird nicht sofort nach 1 Tablette weg gehen. Du merkst aber nach ca. 2 Stunden eine Besserung! Tage später ist es ganz weg!

Und das mit dem harten Laminat. Na logo ist das die Ursache...kommt man so nicht drauf, richtig? Hätte ich bei mir auch NIEMALS NIE mit dem Nacken in Verbindung gebracht! Es war natürlich ein Gehirntumor

Jetzt ist alles wieder gut bei mir....... Oh je, ich will nicht so laut jubeln. Denn meist kommt es dann doppelt zurück!

Viele Grüße

31.08.2016 00:51 • #16


Hey,

Mir gehts mal wieder richtig beschissen, und zwar so, dass ich alles gefährliche Weg tun musste um mich ja nicht selbst zu verletzen. Und zwar bin ich nun der festen Meinung dass es ein Nystagmus ist, und der Grund ein Tumor oder MS ist! Die Situation ist folgende: Wenn ich bei Google.de Seiten runterscrolle ist alles in Ordnung. Wenn jedoch das scrollen stoppt weil die Seite zu ende ist, machen meine Augen einen Hüpfer nach oben, dadurch wird mir leicht schwindelig. Was kann ich in dieser Akutsituation machen? Meine Mutter nimmt mich nicht für voll, macht mir sogar Vorwürfe: Ich wär doch schon vor 2 Wochen beim Augenarzt gewesen, und dass plötzlich nachdem ich beim Augenarzt war diese Symptome kamen. Ich wär ein blöder Hypochonder und mit mir fährt sie nicht nochmal zum Augenarzt (allein trau ich mich nicht, Ärzte sind ein Nogo, erst recht allein, sie ist die einzige die ich habe, beim ersten und letzten Mal ohne Begleitung beim Arzt bin ich vor Panik zusammengesackt). Was hab ich nur verbrochen!?!?!?!?!?!?!?

05.09.2016 09:11 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von DarkOrb:
Hey,

Mir gehts mal wieder richtig beschissen, und zwar so, dass ich alles gefährliche Weg tun musste um mich ja nicht selbst zu verletzen. Und zwar bin ich nun der festen Meinung dass es ein Nystagmus ist, und der Grund ein Tumor oder MS ist! Die Situation ist folgende: Wenn ich bei Google.de Seiten runterscrolle ist alles in Ordnung. Wenn jedoch das scrollen stoppt weil die Seite zu ende ist, machen meine Augen einen Hüpfer nach oben, dadurch wird mir leicht schwindelig. Was kann ich in dieser Akutsituation machen? Meine Mutter nimmt mich nicht für voll, macht mir sogar Vorwürfe: Ich wär doch schon vor 2 Wochen beim Augenarzt gewesen, und dass plötzlich nachdem ich beim Augenarzt war diese Symptome kamen. Ich wär ein blöder Hypochonder und mit mir fährt sie nicht nochmal zum Augenarzt (allein trau ich mich nicht, Ärzte sind ein Nogo, erst recht allein, sie ist die einzige die ich habe, beim ersten und letzten Mal ohne Begleitung beim Arzt bin ich vor Panik zusammengesackt). Was hab ich nur verbrochen!?!?!?!?!?!?!?


EDIT:

Es ist wirklich nur da, wenn ich auf das Ende einer Website stoße. Mein Finger dreht am Scrollrad, meine Augen erwarten eine weitere Bewegung des Textes nach oben, und weil diese nicht kommt bewegen sich stattdessen die Augen nach oben. Wenn ich ganz bewusst auf einer Website stehen bleibe, dann habe ich keine Problem, aber sobald sich der Finger bewegt und der Text bleibt stehen dann bewegen sich die Augen in die Richtung in die eigentlich der Text gehen müsste.

05.09.2016 10:06 • #18


Schlaflose
Zitat von DarkOrb:
Die Situation ist folgende: Wenn ich bei Google.de Seiten runterscrolle ist alles in Ordnung. Wenn jedoch das scrollen stoppt weil die Seite zu ende ist, machen meine Augen einen Hüpfer nach oben, dadurch wird mir leicht schwindelig.


Das ist doch eigentlich normal. Deine Augen erwarten, dass die Seite noch weiterscrollt und machen automatisch die Bewegung nach oben mit. Weil es aber doch nicht weitergeht, wird die Wahrnehmung kurz irritiert und es entsteht ein kurzes Gefühl von Schwindel.
Bei Nystagmus zittern die Augen ganz schnell hin und her und die Person kann nichts fest foskussieren, daher wird wohl das Schwindelgefühl verursacht.

05.09.2016 10:12 • x 1 #19


@Schlaflose

Danke für die Antwort. Ja, aber das hatte ich vorher noch nie. Außerdem ist es ganz extrem, wenn jemand anderes am PC hoch und runter scrollt, dann würde ich am liebsten die Augen schließen weil es fast so ist als würden sich die Augen nach oben bewegen. Wenn ich am PC scrolle dann habe ich eben "nur" Probleme am Ende der Seite.

05.09.2016 10:22 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel