Pfeil rechts
32

Paulo2222
Guten Abend,

Eigentlich wollte ich es lassen, hier fragen zu stellen, aber ich muss erneut mit jemanden reden, der einen beruhigen könnte, weil ich darüber nicht mit meinen Eltern reden will. (Habe denen erzählt bin gegen einen Türklinke geknallt)

Fragen wir an mit meinem ersten Problem:
Als ich heute im Chemie Unterricht, ca. 13 Uhr saß, hat meine Sitznachbarin zuerst mit ihrer flachen Hand in meine Linke Bauchseite gepieckst, und danach mit der Faust geschlagen. Seit dem habe ich dort schmerzen beim laufen, bauchschmerzen, übelkeit, Kopfschmerzen und bin einfach müde. Zudem habe ich erneut Durchfall seit dem.

Mein Zweites Problem:
Mir wurde heute aufgrund meines Niedrigen Gewichtes Blut abgenommen (47KG bei 1.70m) und zuerst wurde die Vene verfehlt, dann ist die Vene weg gerollt und danach hat's endlich geklappt. Nach der Abnahme würde mir schlecht, schwindelig und ich hatte Herzstolpern ständig. Das ging nach einer Zeit aber, das Herzstolpern blieb. Nun liege ich im Bett, mit schmerzen im Arm und herzstolpern, einen ruhepuls von 27 schlägen pro 15 Sek (108BPM) und habe Angst vor sämtlichen Krankheiten:

Venenthrombose, Innere Blutungen, Milzriss, Milzruptur, Darmverletzung.

Zudem habe ich seitdem ich beim kinderarzt war eine verstopfte nase.

Könnte mir wer weiter helfen? Bin männlich, 14 und habe Hypochondrie

03.06.2024 20:33 • 29.06.2024 #1


159 Antworten ↓


WayOut
@Paulo2222
Du hast doch schon einmal einen Beitrag zum Thema „Schlag in den Bauch“ mit den selben Ängsten verfasst.
Ebenso klagst du ja bereits seit längerem über herzstolpern.
Das ist bei Ängsten und Hypochondrie ganz typisch.

Du solltest da dringend mit einer Person deines Vertrauens drüber reden, denn bei so vielen Beiträgen wie du schon hast ist wirklich eine dementsprechende Therapie angebracht.

Mit ausreden vor den Eltern „bin vor ne Tür gelaufen“ kommst du ja auch nicht weiter.

Fakt ist, auch diesmal wie in deinen ganzen anderen Beiträgen:

Es ist nichts körperlich schlimmes.
Aber du brauchst dringend eine passende Therapie. Von allein drehst du dich ja nur im Kreis.

03.06.2024 20:46 • x 1 #2


A


Schlag in den Bauch und nun Herzstolpern

x 3


Romana73
@Paulo2222
Ich kann dich dahingehend beruhigen, dass man von einem normalen Schlag auf dem Bauch weder eine Verletzung an der Milz noch am Darm bekommt. Dass müsste schon ein schweres Trauma sein, dass du innerliche Verltzungen davongetragen hättest und das wäre dann mit Bewusstlosigkeit einhergegangen.
Von einer Blutentnahme kann dir schwindlig werden, vorallem wenn du untergewichtig bist. Eine Venenthrombose kannst du davon nicht bekommen auch wenn du Rollvenen hast.

Was ich dir aber ans Herz legen möchte ist, dass du dich besser ernährst, denn ich glaube, dass da dein Problem liegt. Nimm Protein Shakes zusätzlich zu deinen normalen Mahlzeiten.

03.06.2024 20:46 • #3


Paulo2222
@Romana73 was heißtn hier normale Mahlzeiten? Ich esse an guten Tagen Frühstück mit evtl Mittagessen, sonst ist es nur ein Toastbrot und am Abend vll eine Suppe.
(Andere Frage: die einstichstelle sticht aus'm nichts seit der Abnahme immer höllisch, es kommt und geht wieder, zudem habe ich seit einer halben Stunde starke Kopfschmerzen. Ich weiß nicht ob das von dem 1l eistee kommt oder von der blutabnahme oder ob ich mich doch wieder verrückt mache )

03.06.2024 21:05 • #4


Romana73
Zitat von Paulo2222:
@Romana73 was heißtn hier normale Mahlzeiten? Ich esse an guten Tagen Frühstück mit evtl Mittagessen, sonst ist es nur ein Toastbrot und am Abend vll eine Suppe. (Andere Frage: die einstichstelle sticht aus'm nichts seit der Abnahme immer höllisch, es kommt und geht wieder, zudem habe ich seit einer halben Stunde ...

Du machst dich wieder einmal verrückt.
Ich behaupte jetzt einfach mal, dass du sehr Schmerzempfindlich bist und darum die Einstichstelle so sehr spürst.
Du isst eindeutig zu wenig! Du bist im Wachstum und in der Pubertät, du brauchst mehr nahrhafte Speisen. Hast du dir schon mal überlegt, dass deine Symptome daher kommen, dass dein Körper zu wenig Energie bekommt um tadellos zu funktionieren?
was sagt der Kinderarzt dazu?

03.06.2024 21:13 • #5


WayOut
@Paulo2222
Lies dir hier die Antworten nochmal durch.
angst-vor-krankheiten-f65/angst-vor-inneren-blutungen-t127373.html

Da ging es um genau die selbe Angst von dir. Und dann noch die anderen Beiträge zu herzstolpern etc.

Du bist in ärztlicher Behandlung, bitte erzähle deinem Kinderarzt von deinen Ängsten und begib dich in Psychotherapie. Es wird ja nicht besser.
Das haben dir auch schon mehrere hier geschrieben in deinen Beiträgen.

Wenn du psychische Probleme hast, kann dein Untergewicht auch daher rühren oder durch das mobbing in der Schule. Fakt ist, du brauchst dringend therapeutische Hilfe.

03.06.2024 21:19 • x 1 #6


Paulo2222
@Romana73 der kinderarzt hat ja deswegen Blut abgenommen

03.06.2024 21:34 • #7


Paulo2222
@WayOut bin in Therapie

03.06.2024 21:34 • x 1 #8


Krylla
Ich bin auch kein großer Esser, aber ich achte darauf zu essen, bis ich gesättigt bin (ich hasse es voll zu sein).

Du bist ein junger Mann, im Wachstum.
Aka ... Drei Mahlzeiten pro Tag mindestens.
Davon sollte mindestens eine Mahlzeit eine größere und warme Mahlzeit sein.
Ich habe da gerne für mich die Regel mindestens drei meiner eigenen Fäuste müssen auf dem Teller sein an Menge (was jetzt auch nicht der angebliche norm ist, aber ich bin gesättigt).

Dein Arzt wird wissen, dass das zu wenig ist.
Also ist meine Frage eher: Hat dein Arzt die Blut abgenommen, weil du wenig ist, weil die der Appetit fehlt?


Und zu deiner Freundin:
Ständig haut oder boxt die sich. Ich hätte schon lange zurückgeschlagen.
Das ist nicht in Ordnung, vor allem wo es dich so stresst.
Vielleicht solltest du ihr sagen, dass sie dich bitte nicht mehr so behandeln soll.
Sowas macht man einfach nicht.

03.06.2024 21:57 • x 1 #9


Paulo2222
@Krylla wenn ich der das sage meint die sei nicht so ne Pu*sy. Und zum Arzt: ne er hat Blut abgenommen, weil er gesehen hat das ich rapide abgenommen habe

03.06.2024 22:19 • #10


Krylla
@Paulo2222
Sorry, aber dann ist sie eine doofe Freundin.
Ich sage sowas nicht zu meinen Freunden.
Ich lebe danach, dass ich andere so behandeln, wie ich behandelt werden möchte.
Ich gebe meine Meinung nur als jemand, der hört das du es öfters schreibst. Wenn ich das in der Öffentlichkeit sehen würde, würde ich mir Sorgen machen.
Aber was weiß ich, wie Teenager heute drauf sind.
Dachte nur, dass es schade ist, dass diese Freundschaft dich anscheinend öfters in die Panik treibt. Das sollte eine Freundschaft nicht tun.

Also ist das neu und vorher konntest du mir der Menge so leben?
Dann ist das natürlich was anderes.
Dennoch isst du wirklich sehr wenig für einen jungen Mann in deinem Alter.
Ich bin kleiner und auch untergewichtig, aber ich esse mehr.
Hat dein Appetit abgenommen, seitdem du Ängste hast? Manchmal merkt man gar nicht, dass man immer weniger isst, wenn es einem seelisch schlecht geht.
Das habe ich auch sehr oft. Deswegen gucke ich bei schlechten Zeiten darauf, wie mein Gewicht ist und zwinge mich dann teilweise auch zum Essen, wenn es grenzwertig wird.

03.06.2024 23:19 • #11


Romana73
Kann es sein, dass du unter enormen schulischen Druck stehst?

03.06.2024 23:22 • #12


Butterfly-8539
Zitat von Paulo2222:
Guten Abend, Eigentlich wollte ich es lassen, hier fragen zu stellen, aber ich muss erneut mit jemanden reden, der einen beruhigen könnte, weil ich darüber nicht mit meinen Eltern reden will. (Habe denen erzählt bin gegen einen Türklinke geknallt) Fragen wir an mit meinem ersten Problem: Als ich heute im Chemie ...

Wußte ich´s doch das ich selbiges Thema von dir schon am 7.5.24 las. Wie oft bekommst du denn einen Schlag in den Bauch?
Irgendwie finde ich deine Geschichte

04.06.2024 03:49 • #13


Butterfly-8539
Zitat von Paulo2222:
Guten Abend, Eigentlich wollte ich es lassen, hier fragen zu stellen, aber ich muss erneut mit jemanden reden, der einen beruhigen könnte, weil ich darüber nicht mit meinen Eltern reden will. (Habe denen erzählt bin gegen einen Türklinke geknallt) Fragen wir an mit meinem ersten Problem: Als ich heute im Chemie ...

Und warum schwindelst du deine Eltern an? Die sind doch die erste Anlaufstelle und deine Erziehungsberechtigten, wenn ein schlimmerer gesundheitlicher Fall eintreten würde.
In deinem Fall habe ich in deinem anderen Thread bereits geantwortet.
Für mich wirkt es so, als würdest du in beiden Threads auch deine verschiedenen Versionen zusammenreimen. So wie du deinen Eltern deine unterschiedliche Versionen erzählt hast.

04.06.2024 04:02 • #14


Paulo2222
@Butterfly-8539 naja, beides sind zwei verschiedene fälle; Beim einem Rede ich mit dem Typen gar nicht mehr, weil ich mich nicht wohl in seiner Gegend fühle

04.06.2024 06:57 • x 1 #15


Paulo2222
@Romana73 möglich wärs

04.06.2024 06:57 • #16


Romana73
Zitat von Paulo2222:
@Romana73 möglich wärs


Dann solltest du zuerst mit deiner Therapeutin über Stressbewältigung sprechen, denn ich glaube, dass deine Probleme (Untergewicht, Hypochondie usw) da ihren Ursprung haben. Wenn du zusätzlich noch gemobbt wirst ist das dann schon körperlich wie auch psychisch ein Super Gau.

04.06.2024 11:59 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Paulo2222
@Romana73 dss zählt als Mobbing?

04.06.2024 19:24 • #18


Romana73
Zitat von Paulo2222:
@Romana73 dss zählt als Mobbing?

Ja, wenn sie dich als Pus.y bezeichnen nur weil du nicht möchtest das Sie dir in deinem schlägt ist das mobbing

04.06.2024 20:20 • #19


Paulo2222
@Romana73 oh dachte dass sowas unter Freunden normal sei.

(Unangebracht aber ich habe eine andere Frage: Seit gestern habe ich Krampfartige schmerzen an beiden Seiten meines Bauches, also nicht auf dem Bauch, sonder an den seiten also weder Bauch noch rücken. Zudem tut mir der rechte unterbauch weh und ich habe Angst vor einer Appendizitis. Kann das aber auch erneut von meiner Laktoseintoleranz kommen, weil ich meinen Stuhl ständig zurück halte?)

04.06.2024 21:03 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Matthias Nagel