Pfeil rechts
5

Hallo
Kurze frage: durch ZUFALL bekam ich raus das ich einen puls im liegen von 56 habe... Das war vor 2 Monaten. Seitdem Messe ich zwanghaft meinen puls bestimmt 20 mal am Tag! Oft ist er im Sitzen an Arbeit 58-62... Abends am Sofa 54-60... morgens bin ich oft wie matsch. Ich brauche eine halbe Stunde um aufzustehen weil ich nicht richtig dar bin irgendwie... Mein EKG beim Arzt war laut ihm "vorbildlich" .... Aber findet ihr das normal immer so niedrig? Selbst beim schwimmen oder laufen ist er sehr ruhig.

09.01.2016 22:49 • 29.08.2019 #1


27 Antworten ↓


laribum
Der puls ist vollkommen normal...nur das zwanghafte messen nicht. In dieser situation war ich auch schon mal das ging sogar so weit das meine kollegen die blutdruckmessgeräte auf Arbeit ( pflegeheim) verstecken mussten. Kann dir nicht sagen wie ich aus diesem zwang rausgekommen bin aber eins bin ich mir sicher. EGAL wie viele Menschen dir sagen werden das der puls normal ist du würdest ihn trotzdem weiter messen oder ein neues symptom suchen. Das hängt mit der Angststörung zusammen.

09.01.2016 22:51 • #2



Puls im liegen von 56 - Erfahrungen?

x 3


Ja wirklich? Habe angst das er nachts viel zu niedrig ist weil ich morgens so doof bin mit aufstehen... Und oft morgens und tagsüber mit Benommenheit kämpfe. Glg

09.01.2016 22:53 • #3


july1986
Ähm will jetzt nix falsches sagen aber finde den auch niedrig .ich selber habe aber auch tachykardie.
Doch wen der immer so langsam ist finde ich dies schon leicht bradykard ehrlich gesagt .
Aber bin kein Mediziner is nur meine Meinung

09.01.2016 22:57 • #4


laribum
Zitat von july1986:
Ähm will jetzt nix falsches sagen aber finde den auch niedrig .ich selber habe aber auch tachykardie.
Doch wen der immer so langsam ist finde ich dies schon leicht bradykard ehrlich gesagt .
Aber bin kein Mediziner is nur meine Meinung


Hallo? Sie hat ein EKG machen lassen!

09.01.2016 22:59 • #5


laribum
Zitat von Angstfee1:
Ja wirklich? Habe angst das er nachts viel zu niedrig ist weil ich morgens so doof bin mit aufstehen... Und oft morgens und tagsüber mit Benommenheit kämpfe. Glg


Nachts ist er immer niedrig warum sollte das Herz auch auf hochtouren pumpen wenn man schläft. Die Benommenheit habe ich in deinem Rauchen aufhören thread schon erläutert!.

09.01.2016 23:01 • #6


Ja das stimmt aber diese Benommenheit macht mich WAHNSINNIG! Es war aber nur ein normales ekg. Kein Langzeit. ..

09.01.2016 23:06 • #7


Uropanoel
Zitat von Angstfee1:
Hallo
Kurze frage: durch ZUFALL bekam ich raus das ich einen puls im liegen von 56 habe... Das war vor 2 Monaten. Seitdem Messe ich zwanghaft meinen puls bestimmt 20 mal am Tag! Oft ist er im Sitzen an Arbeit 58-62... Abends am Sofa 54-60... morgens bin ich oft wie matsch. Ich brauche eine halbe Stunde um aufzustehen weil ich nicht richtig dar bin irgendwie... Mein EKG beim Arzt war laut ihm "vorbildlich" .... Aber findet ihr das normal immer so niedrig? Selbst beim schwimmen oder laufen ist er sehr ruhig.


Ja, finde ich ganz normal, habe auch den gleichen puls 50 - 65 (Ruhepuls) und bie schon 56 Jahre.

09.01.2016 23:11 • #8


laribum
Zitat von Angstfee1:
Es war aber nur ein normales ekg. Kein Langzeit. ..


Und das Langzeit EKG soll dann bitte was bringen? Du hast eine Angststörung das Ergebnis kann noch so positiv sein dein Kopf wird dir immer versuchen das Gegenteil vorzugaukeln! Das ist ja eben das Problem an dieser Erkrankung! Kein "normaler Mensch " misst ständig seinen Puls!
Du brauchst eine medikamentöse Einstellung bzw einen therapeuten.

09.01.2016 23:11 • #9


Ja, das sehe ich ein so langsam. Aber vorher werde ich mich körperlich noch mal GENAU durch Checken lassen... vorher bringt glaub auch eine Therapie nix.

09.01.2016 23:13 • #10


laribum
Du verstehst es einfach nicht. Wirst dich noch 100x durchchecken lassen, 100x kann alles ok sein und du wirst trotzdem immer wieder etwas finden! Das ist ein Kreislauf! http://www.neuro24.de/bilder6/teufelskreis.jpg Ich hoffe diese Darstellung macht es verständlicher.

09.01.2016 23:20 • x 1 #11


Hazy
Habe meinen gerade mal gemessen. Auch 56. Ist doch gut haben auch Leistungssportler

10.01.2016 01:39 • #12


Ich wäre froh über nen 60er Puls, meiner ist immer über 70. Da fühl ich mich auch nicht wohl mit.

10.01.2016 02:12 • #13


july1986
Laribum die Art und Weise wie du mein Posting kommentiert hast fand ich etwas unschön...

Aber nu denn

Und sie schrieb aber auch das der Puls nicht nur so in ruhe is oder habe ich das falsch verstanden ...
Und ein Puls unter 60 zählt meine ich als bradykard oder nicht .
Das leistungssportler einen niedrigen ruhepuls haben weiß ich dieser is aber noch viel niedriger teil nur um die 30 .
Aber machst du denn leistungssport?
Im liegen besonders abends wenn es über geht zum schlafen finde ich die Puls gut aber im sitzen finde ich den recht niedrig mit 56 bis 62 .

Ich sage ja nicht das es gefährlich is nur das er mir leicht bradykard erscheint meine persönliche Meinung .
Sich ärztlich durch Check zu lasse finde ich nie verkehrt im übrigen angst hin oder her ...auch angstkranke können mal echt krank sein was dann verkannt Word weil man denkt es wäre nur wieder mal die angst .
Und Medikamente is jedem selbst überlassen ich persönlich nehme keine

10.01.2016 02:44 • #14


Hazy
Ich habe jetzt im sitzen 60. Ich bin alles andere als Leistungssportler, ich bin sogar ziemlich Speckig.

Aber da ich schon tausend andere Ängste habe und früher mal ein richtiger Puls-Kontrollfreak war (Angst vor zu hohem puls), bin ich mit meinem Puls seehr entspannt gerade

10.01.2016 03:00 • #15


petrus57
Sei doch zufrieden, dass du solch einen guten Ruhepuls hast. Meiner war in den letzten Monaten um die 100 und höher. Das ist noch nervender.

10.01.2016 09:14 • #16


laribum
Zitat von july1986:
Laribum die Art und Weise wie du mein Posting kommentiert hast fand ich etwas unschön...


sorry

10.01.2016 12:35 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ginger62
Nach Aussage meines Arztes ist ein Ruhepuls auch von deutlich unter 60 absolut in Ordnung und in der Regel ein Zeichen für ein gut trainiertes Herz-/Kreislauf-System. Ich hatte mal gefragt weil mir aufgefallen war daß z.B. nach kleineren Operationen im Aufwachraum die Überwachungssysteme immer Alarm geschlagen haben wegen meiner eher niedrigen Pulsfrequenz.

Das "matschige" Gefühl nach dem Aufstehen kommt daher daß der Kreislauf erstmal wieder hochfahren muss (vom Ruhemodus in den Arbeitsmodus umschalten). Das kann man übrigens durch moderates Ausdauertraining positiv beeinflussen weil der Körper lernt, schneller hoch bzw. runterzufahren.

10.01.2016 12:46 • #18


engeline1705
Hmm also mein Ruhepuls liegt auch so zwischen 63 und 65...aber Ängstler empfinden es als schnell also mir geht es zumindestens immer so das ich mein Körpergefühl schlecht einschätze
Ach zu meiner schlimmen Angstzeit habe ich auch ständig den BD gemessen und das ist echt übel. Also Finger weg! Ich hab ZB. nie irgendwo unterwegs oder in Stresssituationen gemessen weil ich dann noch panischer werden würde. Ich hab erst gemessen wenn ich gesessen habe

10.01.2016 13:03 • #19


Diesen Zwang ständig den Puls zu messen kenne ich.
Obwohl mir der Kardiologe und Internist gesagt hat, dass ein 54/56 ger Puls super ist, bekomme ich immer wieder diese Angst bei einem so niedrigen Puls.
Unsere Organe sind gesund, nur leider spielt der Kopf nicht mit ...

19.08.2019 17:07 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel