Pfeil rechts
5

Hallo liebes Forum,

seit kurzem leide ich unter diversem Muskelzucken und Ameisenlaufen in Armen und Beinen. Es tritt manchmal immer wieder an der selben Körperstelle z.B. an der Aussenseite des Knies. Einen Abend lang hatte ich das Zucken mehrere Stunden. Zudem kommt dazu dass meine Füsse sehr oft einschlafen wenn ich z.b. längere Zeit meine Beine überkreuze. Ich weiß nicht ob diese Symptome schon vorhanden waren bevor ich mich so expliziert darauf konzentrierte. Meine erste Vermutung woran diese Muskelkontraktionen liegen könnte war natürlich der Worst-case (siehe letzter Thread), Da ich wie alle hier gerne googel erscheinen zu meinen Symptomen natürlich die schlimmsten Krankheiten wie MS, ALS, Parkinson usw. Am liebsten würde ich jetzt sofort wieder in mein Auto springen und zum Arzt düsen. Ich bin vor kurzem 23 Jahre alt geworden und habe ein kleines Baby zuhause. Leide zurzeit an einer subjektiven Atemnot wodurch ich vermutlich chronisch hyperventiliere und Rückenschmerzen durch Babytragen kommt auch noch dazu. Meint ihr die Symtome können daher rühren? Ausserdem ist mit einem kleinen Baby natürlich immer viel Stress angesagt. Ich hab einfach Angst dass es bald mit mir zu Ende geht. So als hätte ich es im Gefühl.

Liebe Grüsse

22.06.2019 11:03 • 09.07.2019 #1


22 Antworten ↓


Zitat von KaroBu:
Hallo liebes Forum, seit kurzem leide ich unter diversem Muskelzucken und Ameisenlaufen in Armen und Beinen. Es tritt manchmal immer wieder an der selben Körperstelle z.B. an der Aussenseite des Knies. Einen Abend lang hatte ich das Zucken mehrere Stunden. Zudem kommt dazu dass meine Füsse sehr oft einschlafen wenn ich z.b. längere Zeit meine Beine überkreuze. Ich weiß nicht ob diese Symptome schon vorhanden waren bevor ich mich so expliziert darauf konzentrierte. Meine erste Vermutung woran diese Muskelkontraktionen liegen könnte war natürlich der Worst-case (siehe letzter Thread), Da ich wie alle ...



Hallo Karo,

mir geht es so wie dir! Habe auch ein kleines Baby zu Haus, das getragen werden will! Habe ein solches Kribbeln in Armen, Fingern und Beinen. Dazu noch Juckreiz am ganzen Körper! Ich hoffe, das sind die Nerven und keine schlimme Krankheit die man bei Google findet, wenn man Juckreiz eingibt! Hast du die Symptome durchgehend?

LG

22.06.2019 13:04 • x 1 #2



Muskelzucken in Armen und Beinen

x 3


Hallo,

wie sieht es mit dem Trinken aus? Damit meine ich natürlich nicht den
Alk..

Reichlich trinken ist bei diesen Temperaturen ein Muss.
Durch das Schwitzen verliert man nämlich so einiges was der
Körper braucht.
Elektrolythehaltige Getränke kann man selbst machen.
Kann man aber auch fertig kaufen.

Magnesium würde ich auch nehmen. Schaden kann das nicht.

Ich hatte letzten Sommer auch Probleme mit den Beinen.
Habe dann, siehe oben, angewendet. Es wurde nicht gleich besser,
doch nach 5 Tagen war eine deutliche Besserung zu spüren.

Wie sieht es mit Tabletten aus? Nimmst du welche?
Einige haben als Nebenwirkung das Restless - Legs - Syndrom.

Alles Gute für dich,
Mari

22.06.2019 14:06 • x 1 #3


Hallo Kat85,

das Kribbeln ist mehr oder weniger durchgehend. Am deutlichsten spüre ich es im Ruhezustand. Dies empfinde ich als sehr unangenehm weil meine Muskeln qausi tanzen, sich verselbstständigen. Das mit deinem Juckreiz kann ich nachvollziehen da ich nach meiner Geburt an Juckreiz an Händen und Füssen litt, welches sich überwiegend abends/nachts bemerkbar machte. Ich holte mir Fenistil aus der Apo, half leider nicht. Erst als ich es mit einer Cortisonhaltigen Creme versuchte, verschwand das Jucken innerhalb weniger Tage. Unter anderem kann Stress ein Auslöser für Juckreiz darstellen. Da wir als Mamas von kleinen Babys auch non-stop gefordert werden würde ich Stress sehr in Betracht ziehen. Also ich denke dass du dich darauf bezogen nicht allzuviel Sorgen musst Nochmal zum Thema mit dem Kribbeln: Wann hat das bei dir denn angefangen?

22.06.2019 14:37 • #4


Zitat von Mari1964:
Hallo,wie sieht es mit dem Trinken aus? Damit meine ich natürlich nicht denAlkohol.Reichlich trinken ist bei diesen Temperaturen ein Muss.Durch das Schwitzen verliert man nämlich so einiges was derKörper braucht.Elektrolythehaltige Getränke kann man selbst machen.Kann man aber auch fertig kaufen.Magnesium würde ich auch nehmen. Schaden kann das nicht.Ich hatte letzten Sommer auch Probleme mit den Beinen.Habe dann, siehe oben, angewendet. Es wurde nicht gleich besser,doch nach 5 Tagen war eine deutliche Besserung zu spüren.Wie sieht es mit Tabletten aus? Nimmst du welche?Einige haben als Nebenwirkung das Restless - Legs - Syndrom.Alles Gute für dich,Mari



Hallo Mari,

Ja, ich trinke reichlich. Min. 3 Liter täglich. Daran solls nicht scheitern. An Magnesium nehme ich auch einiges. Zudem noch Mineralien wie Natrium, Kalium und Caclium da ich diese durch meine chronische Hyperventilation vermehrt ausscheide.. Restless Legs könnte ein Grund sein da ich in stillem Zustand oft Bewegungsdrang an den Beinen verspüre. Kann dies aber auch an Armen auftreten?

22.06.2019 15:01 • #5


Zitat von KaroBu:
Hallo Kat85,das Kribbeln ist mehr oder weniger durchgehend. Am deutlichsten spüre ich es im Ruhezustand. Dies empfinde ich als sehr unangenehm weil meine Muskeln qausi tanzen, sich verselbstständigen. Das mit deinem Juckreiz kann ich nachvollziehen da ich nach meiner Geburt an Juckreiz an Händen und Füssen litt, welches sich überwiegend abends/nachts bemerkbar machte. Ich holte mir Fenistil aus der Apo, half leider nicht. Erst als ich es mit einer Cortisonhaltigen Creme versuchte, verschwand das Jucken innerhalb weniger Tage. Unter anderem kann Stress ein Auslöser für Juckreiz darstellen. Da wir als Mamas von kleinen Babys auch non-stop gefordert werden würde ich Stress sehr in Betracht ziehen. Also ich denke dass du dich darauf bezogen nicht allzuviel Sorgen musst Nochmal zum Thema mit dem Kribbeln: Wann hat das bei dir denn angefangen?


Danke für deine Rückmeldung!
Also ich hab schon lange (seit meiner Angsterkrankung) dieses Kribbeln. Aber eigentlich nur hin und wieder im Gesicht oder Arm. Das Jucken und teilweise Stechen (wie Nadeln) an allen möglichen Körperstellen hab ich erst seit zwei Tagen! War in Gymnastik und einen Tag später im Zoo (war ziemlich heiß und sind weit gegangen), seitdem hab ich das! Ich kann mich nicht eincremen, weil ich nicht weiß wo ich anfangen soll. Meine Kleine will zur Zeit nur noch getragen werden! Knapp 7 Kilo...auf Dauer wirds schwer! Mir tun auch die Gelenke weh und weil man dann mit der Kleinen aufsteht auch die Knie!
Wenn ich Nackenschmerzen hab, denk ich immer ich hab ein Haar im Gesicht, die Nase juckt und der Mund zuckt hin und wieder!
Angst vor Schlaganfall, Herzinfarkt und Krebs wechseln stündlich

LG

22.06.2019 16:20 • #6


Zitat von Kat85:
Danke für deine Rückmeldung!Also ich hab schon lange (seit meiner Angsterkrankung) dieses Kribbeln. Aber eigentlich nur hin und wieder im Gesicht oder Arm. Das Jucken und teilweise Stechen (wie Nadeln) an allen möglichen Körperstellen hab ich erst seit zwei Tagen! War in Gymnastik und einen Tag später im Zoo (war ziemlich heiß und sind weit gegangen), seitdem hab ich das! Ich kann mich nicht eincremen, weil ich nicht weiß wo ich anfangen soll. Meine Kleine will zur Zeit nur noch getragen werden! Knapp 7 Kilo...auf Dauer wirds schwer! Mir tun auch die Gelenke weh und weil man dann mit der Kleinen aufsteht auch die Knie!Wenn ich Nackenschmerzen hab, denk ich immer ich hab ein Haar im Gesicht, die Nase juckt und der Mund zuckt hin und wieder! Angst vor Schlaganfall, Herzinfarkt und Krebs wechseln stündlichLG



Kein Problem, Ich antworte gerne
Wie hat deine Angststörung begonnen wenn ich fragen darf?Bei mir kamen alle Symptome erst nach der Geburt. Es fing an mit Herzrasen, Atemnot und Schwindel. Daraufhin folgten die Panikattacken. Es entstand in mir ein Strudel negativer Gedanken und genauso wie bei dir kamen in mir Ängst hoch vor Herzinfarkt, Thrombose, Schlaganfall etc.
Auf deinen Juckreiz und das Stechen bezogen denke ich dass es tatsächlich mit der Gymnastik oder dem Aufenthalt in der Sonne zusammenhängen könnte. Du könntest dir einen Nerv eingeklemmt bzw. eine falsche Bewegung gemacht haben. Die Hitze hat dann das Restliche getan.
Mein Kleiner wiegt nun auch etwas über 7 Kilo Ja ich kenn das mit den Gelenkschmerzen. Umso mehr freu ich mich auf die Phase wo er aktiver wird und sich selbstständig fortbewegen kann. Dann fällt das Umhertragen auch (hoffentlich) immer mehr weg.

22.06.2019 18:57 • #7


Belly86
Hallo ihr lieben!

Ich könnte mir vorstellen, dass alles mit der Rückbildung zusammen hängt puls die Belastung physisch und psychisch.
Es heißt ja immer das eine Schwangerschaft den Körper weicher macht (Bänder usw)

Vllt hängt es ja damit zusammen ? Nach meinem ersten Kind hatte ich lange ich lange mit untere Rückenschmerz zu kämpfen der ist nach und nach aber von alleine weg gegangen.. nach meinem zweiten nun leider geblieben

Ich habe das Kribbeln auch immer noch in den Armen dazu ist mein ganzer oberer Rücken am schmerzen hoffe das vergeht bald ... aber meine Maus will auch immer auf den Arm.

Lg belly

22.06.2019 19:03 • #8


Zitat von Belly86:
Hallo ihr lieben!Ich könnte mir vorstellen, dass alles mit der Rückbildung zusammen hängt puls die Belastung physisch und psychisch.Es heißt ja immer das eine Schwangerschaft den Körper weicher macht (Bänder usw) vielleicht hängt es ja damit zusammen ? Nach meinem ersten Kind hatte ich lange ich lange mit untere Rückenschmerz zu kämpfen der ist nach und nach aber von alleine weg gegangen.. nach meinem zweiten nun leider geblieben Ich habe das Kribbeln auch immer noch in den Armen dazu ist mein ganzer oberer Rücken am schmerzen hoffe das vergeht bald ... aber meine Maus will auch immer auf den Arm.Lg belly



Hallo Belly,

Vielen Dank für deine Antwort. Auf die Idee mit dem weicher werden des Körpers wäre ich garnicht gekommen. Das könnte tatsächlich eine mögliche Ursache sein.
Unternimmst du derzeit etwas gegen die Rückenschmerzen? Ich kann auf jeden Fall zu Kinesiologischen Tapes raten. Habe für kurze Zeit beim Orthopäden gearbeitet und die Patienten waren allesamt sehr begeistert davon.Nehme die selbst auch sehr gerne her. Die Tapes gibts bei DM für wenige Euro. Stabilisieren Muskeln und Gelenke. Kann man an der HWS, BWS und LWS anbringen.

22.06.2019 19:15 • x 1 #9


Belly86
Zitat von KaroBu:
Hallo Belly,Vielen Dank für deine Antwort. Auf die Idee mit dem weicher werden des Körpers wäre ich garnicht gekommen. Das könnte tatsächlich eine mögliche Ursache sein. Unternimmst du derzeit etwas gegen die Rückenschmerzen? Ich kann auf jeden Fall zu Kinesiologischen Tapes raten. Habe für kurze Zeit beim Orthopäden gearbeitet und die Patienten waren allesamt sehr begeistert davon.Nehme die selbst auch sehr gerne her. Die Tapes gibts bei DM für wenige Euro. Stabilisieren Muskeln und Gelenke. Kann man an der HWS, BWS und LWS anbringen.



Vielen Dank das werd ich mal probieren! Ist das denn auch für Leien beschrieben, wo man die kleben muss?

22.06.2019 19:18 • #10


Zitat von Belly86:
Vielen Dank das werd ich mal probieren! Ist das denn auch für Leien beschrieben, wo man die kleben muss?


Ja, Anleitungen dazu gibt es auf Youtube!

22.06.2019 19:25 • #11


Hallo Karo,

Arme können auch betroffen sein vom Restless-legs-Syndrom, ist aber eher selten.
Aber wie es der Zufall manchmal will.

Zu Trinken scheinst du ja genug. Auch was du sonst so
an Mineralien zu dir nimmst. Achte aber auch auf den Salzhaushalt.
Zuviel Salz ist zwar ungesund, doch durch das Schwitzen verlierst
du reichlich Salz. Der muss in Maßen wieder zugeführt werden.
Wie viel müsstest du mal googeln.

Wenn es nicht besser wird, einen Orthopäden oder Neurologen
aufsuchen. Einfach mal die Wirbelsäule abtasten lassen.
Vielleicht hat sich durch das Tragen deines Kindes etwas eingeklemmt
oder du hast beim Tragen eine Schieflage. Das Gewicht des Kindes
lastet ja oft nur auf einer Körperseite. Stelle dich doch mit Kind mal
vor den Spiegel und schaue dir deine Haltung dabei an.
Beim Neurologen war ich damals auch. Er hat die Nerven
damals im Bein gemessen, war aber ohne Befund gewesen.

Ansonsten bin ich da auch mit meinem Latein am Ende.

Viele Grüße und alles Gute,
Mari

22.06.2019 19:43 • x 1 #12


Zitat von Mari1964:
Hallo Karo,Arme können auch betroffen sein vom Restless-legs-Syndrom, ist aber eher selten.Aber wie es der Zufall manchmal will.Zu Trinken scheinst du ja genug. Auch was du sonst soan Mineralien zu dir nimmst. Achte aber auch auf den Salzhaushalt.Zuviel Salz ist zwar ungesund, doch durch das Schwitzen verlierstdu reichlich Salz. Der muss in Maßen wieder zugeführt werden.Wie viel müsstest du mal googeln.Wenn es nicht besser wird, einen Orthopäden oder Neurologenaufsuchen. Einfach mal die Wirbelsäule abtasten lassen.Vielleicht hat sich durch das Tragen deines Kindes etwas eingeklemmtoder du hast beim Tragen eine Schieflage. Das Gewicht des Kindes lastet ja oft nur auf einer Körperseite. Stelle dich doch mit Kind malvor den Spiegel und schaue dir deine Haltung dabei an.Beim Neurologen war ich damals auch. Er hat die Nervendamals im Bein gemessen, war aber ohne Befund gewesen.Ansonsten bin ich da auch mit meinem Latein am Ende.Viele Grüße und alles Gute,Mari


Danke für den Tipp mit dem Salz. Ich denke um einen Besuch beim Orthopäden komm ich nicht herum. Muss zudem noch anmerken dass ich seit Jahren eine leicht vorgebeugte Körperhaltung aufweise. Vor allem an anstrengenden Tagen lass ich mich qausi gern mal in Sitzposition zusammensacken.

Ist natürlich super wenn die ärztlichen Befunde alle in Ordnung waren. Dann ist die grösste Last schonmal weg.

Liebe Grüsse

22.06.2019 20:11 • #13


Hallo Karo,

ich noch einmal.

Wenn du dazu neigst, eine eher vorgebeugte Körperhaltung zu haben,
könnte es sein, dass du in verschiedensten Situationen dann eher gerade
stehst. Das ist nicht gerade ohne, wenn die Haltung, die eher nach vorne gebeugt ist,
auf einmal in eine andere Richtung, z. Bsp. gerade Haltung, gezwungen wird.
Sorry, kann das was ich meinem gerade nicht richtig ausdrücken.

Vielleicht an einem Beispiel von mir. Ein Bein ist kürzer als das andere Bein.
Logischerweise hatte ich dann Probleme mit der Hüfte.
Die tat hin und wieder mal weh. Daraufhin bekam ich eine Einlage für das
zu kurze Bein. Die trug ich genau 2 Tage. Ich hatte solche starken Schmerzen.
Kein Wunder. Meine Hüfte hatte sich über Jahrzehnte an das zu kurze Bein
gewöhnt und sich dementsprechend eingerichtet.
Nun sollte alles mit einer Einlage, ich sage mal gewaltsam, in die
richtige Position gebracht werden. Das macht keine Hüfte mit. (Die Einlagen flogen übrigens
in den Müll)

Ich will damit sagen, vielleicht ist deine Wirbelsäule durch deine Haltung
anders eingerichtet als normal. Nun bist du vielleicht oft eher in einer geraden
Haltung. (Beim Tragen deines Kindes) Das wäre vollkommen konträr zu deiner sonstigen Körperhaltung.
Vielleicht hast du dadurch einen Nerv eingeklemmt, bzw. gereizt.

Ich denke, du weißt was ich damit meine.
Habe gerade starke Kopfschmerzen und da kann man nicht so klare
Gedanken fassen bzw. ausdrücken.

Viele Grüße und alles Gute noch einmal,
Mari

22.06.2019 21:15 • x 1 #14


Schlaflose
Zitat von Mari1964:
. Die trug ich genau 2 Tage. Ich hatte solche starken Schmerzen.
Kein Wunder. Meine Hüfte hatte sich über Jahrzehnte an das zu kurze Bein
gewöhnt und sich dementsprechend eingerichtet.
Nun sollte alles mit einer Einlage, ich sage mal gewaltsam, in die
richtige Position gebracht werden. Das macht keine Hüfte mit. (Die Einlagen flogen übrigens

Neue Einlagen soll man ja auch nicht direkt den ganzen Tag tragen sondern sich langsam daran gewöhnen. Am Anfang 10 Minuten am Tag und das dann immer weiter ausdehnen.

23.06.2019 06:25 • #15


Zitat von Mari1964:
Hallo Karo,ich noch einmal. Wenn du dazu neigst, eine eher vorgebeugte Körperhaltung zu haben,könnte es sein, dass du in verschiedensten Situationen dann eher geradestehst. Das ist nicht gerade ohne, wenn die Haltung, die eher nach vorne gebeugt ist,auf einmal in eine andere Richtung, z. Bsp. gerade Haltung, gezwungen wird.Sorry, kann das was ich meinem gerade nicht richtig ausdrücken.Vielleicht an einem Beispiel von mir. Ein Bein ist kürzer als das andere Bein.Logischerweise hatte ich dann Probleme mit der Hüfte.Die tat hin und wieder mal weh. Daraufhin bekam ich ...


Hallo Mari, danke nochmals für deine Rückmeldung

ohje, das klingt ja alles echt nicht spassig mit den Einlagen. Ich hoffe dass es mittlerweile besser geworden ist. Auf jeden Fall hast du mit deiner Schilderung recht. Durch das Tragen vom Baby nehme ich eine andere Körperhaltung ein, meist sogar eher leicht nach hinten gebeugt um das Gewicht zu kompensieren. Muss auch dazusagen dass ich 1-2 Monate nach der Geburt an der BWS ein Taubheitsgefühl bzw. Kribbeln verspürt habe, welches jedoch nach und nach verschwand. Ich werde das auf jeden Fall mal abchecken lassen

Liebe Grüsse

23.06.2019 10:50 • #16


Hallo Schlaflose,

das mit den Einlagen ist 25 Jahre her.

Mir hat da keiner was von.... wir steigern das jeden Tag. .. gesagt.

Doch jetzt, als ich deinen Beitrag las, ergibt das einen Sinn.

Danke für die Erklärung.

Viele Grüße und alles Gute,
Mari

23.06.2019 21:17 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hallo Ihr - och habe auch in Ruhe jetzt immer so ein blädes Kribbeln & stechen in den Füssen & manchmal auch in den Händen.
Am meisten ist es in Ruhe wenn ich liege.
Wie geht es Euch inzwischen?
Hab auch ein kleines Baby & mich hat meine Krankheitsangst gerade wieder ziemlich im Griff.
Alles Liebe
Silke

08.07.2019 14:49 • #18


Zitat von Törtchen:
Hallo Ihr - och habe auch in Ruhe jetzt immer so ein blädes Kribbeln & stechen in den Füssen & manchmal auch in den Händen.Am meisten ist es in Ruhe wenn ich liege.Wie geht es Euch inzwischen?Hab auch ein kleines Baby & mich hat meine Krankheitsangst gerade wieder ziemlich im Griff.Alles Liebe Silke


Hallo Silke,

im Moment verschlimmern sich meine Symptome leider. Muskelzucken ist sehr stark zu spüren. Dazu kommt seit paar Tagen Kopfschmerzen und Taubheitsgefühl in einem Bein. Ich dreh langsam am Rad...
Aber wie bei dir merke ich dieses Kribbeln am deutlichsten im Ruhezustand

LG Karo

08.07.2019 20:07 • #19


Hallo Karo , scön das Du heantwortet hast.
Zuckungen hatte ich auch inner mal wieder- zeitweise auch richtig schlimm,aber momentan geht es.
Das Kribbeln und Ameisen laufen merke ich jetzt wo ich im Bett liege wieder verstärkt.
Muss versuchen nicht wieder im Gedankenkarussel zu landen.
Ich beruhige mich damit das ich momentan einfach etwas Stress & Schlafmangel durch die Kleine habe.
Generell waren meine Ängste immer besonders schlimm so lange meine Kinder klein waren.
Wie ist das bei Dir ?
Ich meine gelesen zu haben das Du auch ein Baby hast ?
Freue mich auf deine Antwort.....

08.07.2019 20:54 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel