Pfeil rechts

Hi zusammen,

ich brauche nach etwas längerer Abstinenz vom Forum wieder einmal Eure Hilfe

Es ist wieder soweit; die Pollen toben & somit dreht mein Körper -wie jedes Jahr- total am Rad!

Könnte den ganzen Tag nur schlafen, meine Augen jucken, brennen und tränen im Wechsel, meine Nase auch...
Meine Ohren jucken, das allergisches Asthma tut sein übrigens - kenn' ich ja mittlerweile alles schon.
Gelegentlich nehme ich Ceterizin ein (wenn die nicht noch müder machen würden ) & bei Bedarf
1-2x täglich Asthma-Spray. Ich bekomme eine Art Reizhusten-Anfälle & Beklemmungen auf der Lunge - durch die Pollen.

-

Jetzt zu dem eigentlichen Thema:

da saß ich die Tage vor meinem Rechner & auf einmal seh ich kaum noch was...
Alles verschwommen, ich musste mich richtig anstrengen, um die Buchstaben meiner
Mail, die ich zu Ende schreiben wollte noch zu lesen. Es ging gar nichts mehr.
Bunte Blitze vor den Augen... Puh. Ich hatte sowas von Angst!
Dachte sofort an einen Schlaganfall oder einen Hirnschlag

Hab mich dann 20 Minuten in den Pausenraum verzogen & mal raus "in die Weite" geschaut.
Zwischendurch auch mal die Augen geschlossen.

Nach ca. 20-30 Minuten war der Spuk vorbei... Abgewechselt wurde diese "Aura"
jetzt durch Kopfschmerzen. Aber in Maßen. Ich hatte auch Probleme, einen Satz
"vernünftig" zu bilden... Ich habe eine Paracetamol genommen
und eine Stunde später ging es mir schon wieder besser...

War das eine Migräne?

Ich habe ab & an immer mal Kopfschmerzen - eher selten, wenn, dann meist zyklusbedingt.
Aber diese Aura vorab? Meine Güte! Das hat mir Angst gemacht.

Das Ganze hatte ich übrigens vor ca. 4 Wochen schon mal.
Ich führe Zyklusbuch - letzten Monat an Zyklustag 9 - jetzt an Zyklustag 8...
Ein Zufall?

Da wurde das Ganze allerdings mit heftigen Kopfschmerzen & Erbrechen / Übelkeit begleitet.

Dieses "Verschwommensehen" habe ich oft // allerdings NUR während der Pollensaison.
Da scheinen meine Augen eh schon sehr angegriffen zu sein... Der PC wird den Rest erledigen

Könnte die Allergie ein Auslöser für diese "Migräne / Aura" sein?
Oder ist es gar hormonell-bedingt? Ich nehme keine Hormone ein.
Mutter & Schwester haben Probleme mit Migräne... Ich bisher noch nie.

Ich denke schon wieder an die wildesten Sachen. Gehirntumor usw.
Ich hab Angst

26.04.2016 16:00 • 26.04.2016 #1


4 Antworten ↓


Schlaflose
ich ha
Zitat von Franse:
Nach ca. 20-30 Minuten war der Spuk vorbei... Abgewechselt wurde diese "Aura"
jetzt durch Kopfschmerzen. Aber in Maßen. Ich hatte auch Probleme, einen Satz
"vernünftig" zu bilden...


Das ist typisch so bei vielen Leuten. Wir haben gerade einen Thread dazu laufen.

agoraphobie-panikattacken-f4/sehstoerungen-bzw-sehverlust-t72815.html

26.04.2016 16:23 • #2



Migräne Aura - brauche Hilfe

x 3


Vergissmeinicht
Liebe Franse,

komm mal her ich drück Dich mal

Es können durchaus die Anfänge von Migräne sein und hatte damals solche Probleme auch. Würde mal mit dem Frauenarzt drüber sprechen, da es auch Pillen gibt (sofern Du sie nimmst) die gegen Kopfschmerzen etc. helfen. Damals war das die Diana.

Auch Dir möchte ich schreiben, bei einem Gehirnschlag kannst Du nicht mehr klar denken, geschweige denn hier schreiben.

26.04.2016 16:25 • #3


Danke für Eure schnellen Antworten!

@schlaflose: der Thread ist ja wie für mich gemacht... Das ist ja verrückt. So viele mit dem gleichen Problem o.O
@vergissmeinnicht: Danke für den Drücker Jaaaa, ich hatte sowas noch nie. Da kriegt man erstmal mit der Angst zu tun :/
- neeee - zum Glück kein Hirnschlag & kein Schlaganfall...

26.04.2016 16:29 • #4


july1986
Ist Hirnschlag und Schlaganfall nicht dasselbe?
Ich selber habe auch Aura im übrigen.
Paracetamol etc jedoch können bei Aura nicht helfen.
Was die pille anbelangt so wurde mir von meinem Gynäkologen ausdrücklich gesagt,dass man unter keinen umständen hormonelle Verhütungsmittel einnehmen darf.

26.04.2016 17:53 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel