Pfeil rechts
5

Hasi82
Guten Morgen zusammen,

ich bin nach längerem auch mal wieder hier. Sonntagnacht hatte ich nach einem langen anstrengenden Wochenende als ich endlich zur Ruhe kam plötzich wieder mal diese Aura Migräne Attacke aber ohne Kopfschmerz Es fing mit Sehstörungen und Gesichtsfeldausfall an und dann kamen die bunten Zacken und das flimmern das dann immer breiter wurde und auch zwischendurch wechselte über das ganze Gesichtsfeld...Horror...ich hatte sowas schon öfter aber diesmal war es heftiger, ein Gefühl als ob man fast nichts mehr sieht und hatte auch ein leichtes Benommenheitsgefühl...habe aus Panik sofort eine Aspirin genommen und die ganze Zeit panisch mit meinem Vater telefoniert und geweint. Nach 20 Minuten waren die Symptome plötzlich weg aber dann hatte ich Schwächegefühl und Schwindel. Der ganze Spuk hat meine Panik vor Krankheiten die ich sowieso immer habe wieder noch stärker gemacht Jetzt meine ich seit Sonntag ich habe dadurch immer noch Schwindel zwischendurch ein Tunnelblickgefühl-aber eigentlich verschwinden die Symptome bei der Aura Migräne ja vollständig-wird wohl meine übliche Panik sein...hab ja auch so oft diesen Angst Schwindel etc. Der Vorfall hat bei mir jetzt eine Schlaganfallangst ausgelöst hatte nmlich gegeoogelt und gelesen dass es manchmal auch keine Aura Migräne sondern Tias sind so Mini Schlaganfälle oder dass auch wenn es Aura Migräne ist diese manchmal doch gefährich ist und das Gehirn angreift....hab nur noch Panik seitdem Letztes Jahr war ich aber noch im Ct das war super in Ordnung keine Auffäligkeiten und mein letztes MRT war Ende 2012 und auch in Ordnung. Vielleicht könnt ihr mich ja etwas beruhigen.
Liebe Grüsse und danke, Hasi

23.06.2016 01:06 • 21.02.2021 #1


20 Antworten ↓


snaily
Hallo Hasi82

Was du da beschreibst ist die Augenmigräne. Ich habe sie auch und es ist eine spezielle Form von Migräne. Diese 20min Flimmern sind wie im Lehrbuch Merkmale. Meist auf eine Seite beschränkt, manchmal auch auf beiden Augen. Echt unangenehm. Ich merke auch immer schon, wenn Gesichtsfeldausfall angeht. Dann unterbreche alles, setz mich hin und wenn möglich dunkel Raum etwas ab. Ggf gleich ne Kopfschmerztabl. einnehmen. Na ca. 30 min ist der Spuk vorbei. Man fühlt sich gerädert aber Angst vor Schlaganfall brauchst du nicht zu haben. Ab und an etwas Entspannung in den Tag einbauen. Verringert diese Kopfschmerzattacken. Habe es schon über 30J. Hin und Wieder und am Anfang wusste ich nicht, was das ist und hatte schlimme Angst.
Ich hoffe, ich konnte dich etwas beruhigen. Ist nichts schlimmes, nur absolut unangenehm.

23.06.2016 01:52 • x 2 #2



Panik durch Aura-Migräne

x 3


Könntest Du irgendwie "kürzer treten"? Ich hatte das das erste Mal als ich hochschwanger war und es war den Tag sehr heiss. Aber ansonsten immer nur noch bei grossem Stress gehabt, ich fand es sehr angsteinflössend....Hast Du mit Bluthochdruck zu tun? Ich bin kein Arzt, aber durch den Stress war meiner auch sehr hoch, ich sehe zumindest bei mir einen Zusammenhang. Bei mir war es IMMER auf beiden Augen. Auf der Arbeit damals direkt konnte ich gar nichts mehr auf dem Display sehen....

23.06.2016 05:32 • x 1 #3


Hasi82
Vielen lieben Dank für eure Antworten Ja bei mir tritt das auch meist nach Stresssituationen auf und erhöhten Blutdruck und hohen Puls habe ich auch oft schon allein durch meine Angststörung :cryUnd privat mit der Familie ist es meist auch sehr stressig...Das schlimmste ist dass ich nicht mehr weiss was körperlich ist und was nur psychisch. Die Aura Migräne war ja körperlich aber der Schwindel und den ich jetzt immer noch habe keine Ahnung...Den hab ich ja auch so zwischendurch aber leichter. Und ich hab jetzt auch Lichtempfindlichkeit und manchmal ein Tunnelblickgefühl, das können aber auch Angstsymptome sein Hab auch Angst dass es vielleicht diese heftigeren Migränearten wie estibuläre oder Basilarismigräne sind

23.06.2016 20:04 • #4


Na Schwindel hab ich seit 2012 "neu erworben",sobald mir alles zuviel wird und das sind echt schon Kleinigkeiten mittlerweile. Und wenn ich mich dann gestresst fühle, ist auch SOFORT der Schwindel da....Ich dachte damals der vergeht von allein, ha..auch schon wieder 4 einhalb Jahre....ansonsten sagen Psychologen Schwindel tritt bei Angststörungen auf - aber auch bei Depressionen...hm, kann man sich nun aussuchen....

Lichtempfindlich sind viele oder hast Du auch Mouches Volantes noch dazu? (schwarze Punkte oder Fäden, stört besonders auf hellen Flächen oder dem strahlend blauen Himmel) Ich geh schon seit Jahren mit verzogener Stirn Im Schnee im Winter ists auch zu hell, aber ich denke das haben viele.

23.06.2016 21:27 • #5


snaily
Mouches Volantes, diese fliegenden "Mücken" habe ich auch. Genau, beim schauen auf grosse, helle Flächen fällts besonders auf.
Hasi82, ich denke, es ist diese Augenmigräne, unangenehm. Aber es ist nicht die heftigste Form. Sie macht einen nur dolle zu schaffen, wenn sie da ist.

24.06.2016 10:58 • #6


Hasi82
Mouches volantes habe ich auch Heute Mittag hatte ich erneut eine Migräne Attacke mit Aura und jetzt danach hab ich auch Kopfschmerzen. Ist das denn normal dass man das so oft hintereinander bekommt? Sonntag war die letzte Attacke. Hatte das sonst noch nie hintereinander. War heute noch beim Hausarzt der hat auch mal meine Sauerstoffsättigung im Blut gemessen, die war aber gut!

24.06.2016 13:14 • #7


Memo
Keine Angst. Ich habe das auch und oft wird es auch hormonell ausgelöst-.-
Das du danach so müde bist,ist ganz normal oftmals auch einen Tag danach
Verstehe dich sehr sehr gut- aber es ist wirklich nichts schlimmes

LG

24.06.2016 13:18 • x 1 #8


Hasi82
Ok. Aber ist es normal, dass es so schnell hintereinander wiedergekommen ist? Hatte das vorher nie zweimal innerhalb von ein paar Tagen Jetzt habeich die ganze Zeit Angst, dass es nochmal kommt und habe auch dazu gegoogelt da stand das es auch eine retinale Migräne gibt oder einen migranösen Infarkt Retinal bedeuet diese Sehstörungen und Gesichtsfeldausfälle oder blinde Flecken aber das gibt's doch auch bei normaler Aura Migräne oder? Ich weiss ich sollte nicht googeln. Das das aufgetreten ist hat einfach meine Angst neu angestachelt und ich bekam danach Schwindel und Erschöpfung. Die Aura Migräne hab ich schon viele Jahre aber ich hatte danach nie Erschöpfung etc. oder Schwindel früher.

25.06.2016 01:17 • #9


Hallo,
ich stell mich mal mit an. Ich habe die Auramigräne auch schon fast 30 Jahre und die Ursache dafür kann sehr vielfältig sein. Vor einigen Jahren führte ich ein Migräne-Tagebuch und das kann wichtig sein um abzuklären, in welchem individuellen Fall sie eigentlich auftritt. Es können Hormone sein, Nahrung, Alk. u. Zig. oder andere Suchtmittel, Histamin und Koffein, die Halswirbel, Verspannungen oder einfach nur der Luftdruck.
Bei mir ist vor allem letzteres der Auslöser. Immer wenn das Wetter von schön und sonnig auf gewittrig umstellt und es abkühlt, habe ich Auramigräne. Das ist so interessant, weil ich dir vormittags sagen kann, wie nachmittags das Wetter wird.
Heute haben wir in Berlin/Brandenburg so eine Wetterlage. Irgendwann vormittags werde ich Auramigräne haben und zum nachmittag/abend hin soll es hier gewittern und da sackt der Luftdruck ab. Ich funktioniere wie ein Luftdruckbarometer.

Grüße

25.06.2016 07:25 • #10


Jetzt habe ich Auramigräne und in 4-6 Stunden ist hier anderes Wetter. Wird auch Zeit, mir ist das zu heiß.

25.06.2016 10:21 • #11


Du kannst ja beim Wetter Dienst anfangen Ist echt heftig, nach dem Duschen schwitzt man sofort wieder.

25.06.2016 10:42 • #12


Memo
Ja sie kommt und geht... Mal öfter mal weniger.
Bei mir war es einmal so schlimm das wir zum notarzt sind,er hat mir intravenös Aspirin verabreicht...
Dann kam es alle 4 Wochen und jetzt hab ich wieder länger ruhe. Versuch ruhig zu bleiben

25.06.2016 10:54 • #13


Hasi82
ok ich versuche mich zu beruhigen aber ich hab auch wieder heftigen Schwindel mit Druck im Kopf und benommenheit, weiss nicht ob das davon kommt oder Angstschwindel ist Fühle mich schlapp...Wie soll ich unterscheiden ob es was körperliches ist oder nur Angst. Lag schonmal ein halbes Jahr platt aber körperlich wurde nix gefunden...und bis letzte Woche stand ich noch auf der Bühne und da hatte ich nix-bin Musicaldarstellerin. Könnte die Migräne wieder ne Angstepisode ausgelöst haben?

25.06.2016 18:22 • #14


Zitat:
Könnte die Migräne wieder ne Angstepisode ausgelöst haben?

Warum nicht? Bei Angst reagiert der ganze Körper und natürlich verspannt man auch alle Muskeln, vor allem Schulter/Nacken bis hoch zur letzten 'Rippe' und die ist ja im Kopf, die Stresshormone wallern auch phantastisch bei Angst. Also umgekehrt kann es doch auch möglich sein.

Was Auramigräne aber grundsätzlich auch auslösen kann, ist grelles Licht - vor allem Bühnenspots vertrage ich beispielsweise nicht. Das ist mehr als nur dieses Augenverblitzen. Auch in die Sonne gucken und diese Bewegungslichtmelder, die man auf manchen Parkplätzen hat kann Aurasehen auslösen.

Bzgl. Angstreaktion und Körperchemie kannst du dich, wenn du Lust hast, über "Fight or flight" - Reaktion informieren. Das ist eine Angst/Stressreaktion, die wir aus Urzeiten noch immer erhalten haben, daß den Körper in kürzester Zeit auf Leistung pumpt, als müßten wir gegen wilde Tiere kämpfen. Diese Körperreaktion drückt sich natürlich in Symptomen aus, weil der Körper ständig kämpfen oder flüchten will, obwohl er es gar nicht muß. Ist ja klar, daß man das auf Dauer einfach merkt und das fühlt sich nicht gut an.

25.06.2016 18:32 • x 1 #15


Hasi82
ich fühle mich immer noch schwindelig irgendwie und hatte heute so ein Taubheitsgefühl im Gesicht-aber das habe ich alles auch oft ausserhalb der Auramigräne-irgendwas ist immer. Ich kann auch nicht aufhören andauernd in mich hineinzuhören schrecklich ich wollte heute eigentlich Fussball gucken gehen mit einer Bekannten, bin mir aber nicht sicher ob ich mir das zutrauen soll. Aber nur wegen einer Migräne kann man sich ja hinterher nicht tagelang einigeln oder? Konkrete Symptome habe ich im Moment nicht mehr davon aber immer die Angst was wieder kommt

26.06.2016 16:04 • #16


snaily
Hasi82, es wäre ein guter Plan, wenn du heute mit deiner Bekannten Fussball schaust. Ich weiss, wie schwer die Überwindung ist. Ich glaube, es würde dir gut tun. Schreib mal, wie du dich entschieden hast. LG und auf ein schönes Spiel

26.06.2016 16:12 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hasi82
Bin mit der Bekannten losgegangen und wir sassen auch schon im Cafe bwohl mir die ganze Zeit schwindelig war. Ich wollte aber nach der ersten Halbzeit wieder gehen weil es nicht mehr ging. Konnte das laute und die Menschen da nicht vertragen und bekam auch ein pelziges Gefühl im Gesicht und stärkeren Schwindel. Ich weiss nicht was momentan wieder mitmir los ist-es war doch viel besser geworden die letzten Monate. Ds kann doch nicht alles durch die Migräne wiedergekommen sein oder? Jetztbin ich wieder voll in der Panik dass die Ärzte doch was übersehen haben

26.06.2016 19:11 • #18


snaily
Ich finds echt schön, dass du trotz deiner Unsicherheit gegangen bist, Hasi82.
Du hast wahrscheinlich durch die Migräne gerade das Vertrauen in deinen Körper verloren. Kann das sein?

26.06.2016 19:28 • #19


Hasi82
Danke Dir auch wenn ich dann enttäuscht von mir war und die Bekannte war auch traurig Ja da hast Du Recht habe manchmal schon Angst vor meinem Körper was er wieder macht Ich leide ja sowieso an einer Angst/Somatisierungsstörung und dann haut mich wahrscheinlich alles körperliche erst direkt um. Ich bin auch durchuntersucht worden bekomme aber immer wieder Angst, dass doch was übersehen wude. Habe hauptsächlich Angst vor neurologischenErkrankungen und da hat die Aura Migräne mit den neurologischen Ausfällen (Sehstörungen, Gesichtsfeldausfall) mich wieder so geschockt obwohl ich es schon jahrelang kenne-und es hat die Angst wieder verstärkt wahrscheinlich

26.06.2016 20:07 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel