Pfeil rechts
16

Laura9501
Guten Abend..
ich eröffne mal wieder ein neues Thema.. zum 2. mal heute.. komme mir schon blöd vor :/
Mir ist seit gestern abend schlecht, aber nicht permanent kommt meist gegen Abend, habe vor 1 1/2 gegessen..
Jetzt habe ich Magendruck & Übelkeit ist richtig unangenehm.. weiß auch nicht was das sein könnte.. habe aber natürlich geich wieder Angst und bin nervös das es was schlimmes sein kann..

11.04.2017 20:55 • 16.07.2021 #1


42 Antworten ↓


BellaM85
Hey!
Das hatte ich Ca 6 Wochen lang am Stück meistens auch abends nach meiner Schwangerschaft vor kurzem. Ich weiß nicht ob es hormonell oder Stress bedingt war denke aber eher vom Stress. Warte mal ein paar Tage ab wenn du iberogast tropfen hast nimm die die Helfen super und sind pflanzlich.

Viel Glück

11.04.2017 21:03 • x 1 #2



Magendruck + Übelkeit

x 3


Laura9501
Danke.. : ) die werde ich mir mal holen

11.04.2017 21:05 • x 1 #3


Denis417

31.05.2021 08:44 • #4


püppi2207
Mir geht es aktuell auch so.
Seit März Magendrücken nachm essen und brennen im Hals.
Seit 4 Tagen nehme ich morgens pantoprazol 20mg und es wird nicht besser:(
Wie lange hast du das?

31.05.2021 08:58 • x 1 #5


Denis417
Danke für die Antwort. Das tut nur leid, dass du auch darunter leidest, muss auch sagen war die letzten Monate wider sehr gestresst und negativ drauf, habe auch Krankheitsängste, die momentan wieder sehr ausgeprägt sind. Die Magen Darm Beschwerden, seit ca. Einem Monat und mit der Übelkeit seit ein paar Tagen..
Ich nehme jetzt auch pantoprazol 20 mg und iberogast. Aber es wird nur temporär besser..

31.05.2021 09:12 • x 1 #6


püppi2207
Kann man Iberogast auch noch nehmen?
Muss da ne Zeit zwischen der Einnahme sein?

Meine Tochter wurde im März operiert was nicht so schön war und dann 3 Tage später hatte ich Magenschmerzen was dann irgendwann in Druck umschlug und das habe ich jetzt immer meistens nachm essen.
Ich stehe seit 2 Jahren unter Dauerstress:(

31.05.2021 09:14 • x 1 #7


Denis417
Mein Hausarzt meinte, ich könne es bei Übelkeit oder Magendruck auch nehmen. Oh das ist blöd und tut mir natürlich leid!
Ja ich habe die Angststörung seit März 2020 und hatte seitdem schon so viele Arzt besuche und Untersuchungen.. Ich verzweifel einfach und möchte meine Familie und Freundin auch nicht mehr belasten.. Aber bin ständig am grübeln, eigentlich klar, dass es nicht gesund sein kann

31.05.2021 09:18 • x 1 #8


püppi2207
Ich habe es seit 2011 diese angststörung.
Wollte meine Familie und Mann auch nicht belasten und mache aktuell auch viel mit mir selber aus.
Vllt geht es mir deswegen nicht so gut und ist mir aufm Magen geschlagen.
Ich habe nur Angst das es was schlimmes ist.

31.05.2021 09:23 • x 1 #9


Lottaluft
Seid ihr beide ausreichend untersucht worden ?
Habt ihr mal eine Zeit lang nur Schonkost gegessen und auf Laktose verzichtet?

31.05.2021 09:25 • x 1 #10


@Denis417 Wenn es mir mental schlecht geht oder ich zu viel über etwas nachdenke, dann habe ich auch Magenprobleme und Übelkeit. Das hatte ich auch schon dauerhaft einen Monat lang, hatte ebenfalls deswegen eine Magen- und Darmspiegelung und dabei kam ebenfalls raus, dass meine Probleme auf Stress zurückzuführen sind. Mir hat dabei nur Ablenkung geholfen, wenn die Übelkeit zu stark war habe ich auch Vomex genommen.

31.05.2021 09:25 • x 3 #11


püppi2207
Zitat von Lottaluft:
Seid ihr beide ausreichend untersucht worden ? Habt ihr mal eine Zeit lang nur Schonkost gegessen und auf Laktose verzichtet?

Ich wurde nicht weiter untersucht.nur aufm Magen bisschen gedrückt und soll jetzt pantoprazol nehmen die ich schon 4 Tage nehme,aber keiner Besserung in Sicht ist.

31.05.2021 09:28 • #12


Denis417
Danke für die antworten,
ich wurde letztes Jahr untersucht, es wurde eine Magen Darm Spiegelung gemacht. Dieses Jahr hatte ich zwei Blutentnahmen und zwei mal einen Abdomen Ultraschall. Hatte damals eine leichte Gastritis mehr nicht und habe auch gedacht das wars mit mir.. Jetzt wieder die ähnlichen Symptome, nur das die Übelkeit neu ist und mir Angst macht.. Kann meine dummen Gedanken einfach nicht aufhalten ..

31.05.2021 09:30 • #13


Zitat von Denis417:
Danke für die antworten, ich wurde letztes Jahr untersucht, es wurde eine Magen Darm Spiegelung gemacht. Dieses Jahr hatte ich zwei Blutentnahmen ...

Wegen der Übelkeit, wurde bei mir auch die Magen- und Darmspiegelung gemacht, da ich deswegen so häufig beim Arzt war. Bei mir wurde auch eine leichte Gastritis festgestellt, das war, weil ich dauernd Magenbeschwerden hatte, wegen dem Stress, den ich mir selbst gemacht hab. Die Psyche schlägt leider meist auf Magen/Darm. Es ist ja auch oft so, dass man Bauchschmerzen und Übelkeit bekommt, wenn man vor etwas Angst hat oder Panik hat. Wenn du aus diesem Zustand nicht mehr rauskommst, weil du ständig alle deine Symptome beobachtest und denkst, dass irgendwas nicht mit dir stimmt, dann bleibt das meist solange, bis du dich irgendwie Ablenken kannst. Ich kann davon leider auch ein Lied singen. Ist ein richtiger Teufelskreis.

31.05.2021 10:13 • x 1 #14


püppi2207
Zitat von Keineahnung1:
Wegen der Übelkeit, wurde bei mir auch die Magen- und Darmspiegelung gemacht, da ich deswegen so häufig beim Arzt war. Bei mir wurde auch eine ...

Kann es auch bei den Beschwerden durch den Stress bleiben trotz pantoprazol?

31.05.2021 10:15 • #15


Zitat von püppi2207:
Kann es auch bei den Beschwerden durch den Stress bleiben trotz pantoprazol?

Kenne mich leider nicht mit pantoprazol aus, tut mir leid.

31.05.2021 10:37 • #16


rosebud42
Klar kann das trotz Pantoprazol weiterhin da sein.
Pantoprazol ist ja nur ein Säureblocker, kein Allheilmittel.
Ich fürchte aus eigener Erfahrung, dass der Magen immer wieder aufflammender Problemfall ist, wenn man einmal eine Gastritis hatte. Völlig unabhängig vom Säureblocker.
Ich habe Monate gebraucht um Pantoprazol gaaanz langsam auszuschleichen. Mittlerweile nehme ich nur noch ab und an eine bei Bedarf, so alle 10 Tage...
Wenn ich wieder bewußter auf Ernährung (Weglassen von Kaffee, Alk., Scharfem Essen und Säurehaltigem wie Orangensaft) und Streßreduktion achte brauche ich sie meist gar nicht mehr. Leider schwer dauerhaft auf alles zu verzichten was man früher gerne mochte und auch vertragen hatte..

31.05.2021 12:21 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Denis417
Guten Abend,
ich habe das Gefühl das ich langsam durchdrehe.. Meinem Magen geht es immer noch bescheiden, mein Stuhlgang ist immer noch konisch und langsam bin ich echt verzweifelt .. Mein Hausarzt ist auch noch im Urlaub, aber weiss auch nicht was er noch machen würde den Termin für die magenspieglung habe ich ja schon.. Muss mir das essen rein zwingen bin ständig down und mich am wiegen und sehe wie ich langsam abnehme würde am liebsten die Waage aus dem Fenster werfen.. Ich hab es echt satt

01.06.2021 18:29 • #18


Hallo ihr Lieben Fremden! Mich plagen seit 4 Wochen Völlegefühl, Magendrücken, Magenbrennen, Sodbrennen usw. Ich bin ein Angst Patient. Ich habe mich jetzt 4 Jahre sehr gut gefühlt. Bis gestern. Wie gesagt seit 4 Wochen Probleme mit dem Magen. Ich lief gestern mit einer Freundin zum Eiscafe und klagte ihr mein Leid. Sie meinte, gut das du zum Arzt gehst nicht das es was schlimmes ist. Da war es bei mir vorbei. Seitdem komme ich gar nicht mehr klar. Ich hab totale Panik vor....! Ihr wisst schon... Mag es nicht aussprechen. Hab die Beschwerden übrigens nur nach dem Essen. Sonst geht's mir gut. Keine Übelkeit, kein Erbrechen, kein Durchfall. Alles normal. Nur die Probleme nach dem Essen. Und dieses Völlegefühl. Das macht mir so Angst. Auch Sodbrennen. Nun war ich heute beim Arzt. Hab mein Leid geklagt. Sie überwies mich gleich zur Magenspiegelung. Sie hat mir null die Angst genommen. Nur das es wahrscheinlich Gastritis ist. Termin ist erst am 28.6.! Wie soll ich das bis dahin aushalten? Ich hab so Angst vor der Diagnose! Vor Krebs im Magen oder in de Speiseröhre oder oder oder. Ich habe eine 10 jährige Tochter die mich braucht. Bin alleinerziehend. Niemand ist hier der mich in den Arm nehmen kann. Der mir die Angst nimmt. Meine Familie ist weit weg. Ich habe Freunde aber die möchte ich nicht belasten. Ich bin übrigens 38.Danke fürs zuhören.

02.06.2021 10:42 • x 1 #19


Denis417
Hey ja ich kenne das Problem.. Habe nun auch seid fast vier Wochen mit dem Magen zu kämpfen. Immer wieder Magendruck, Übelkeit und teilweise kein Appetit.. Hab auch am 5.7 eine Magenspieglung und schiss davor .. Mein Hausarzt hat letzten Monat zweimal Blut abgenommen und vor zwei Wochen einen Bauchultraschall gemacht, da waren jedoch keine Auffälligkeiten..

02.06.2021 17:13 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel