Pfeil rechts
45

robinia
Hallo meine Lieben,
ich lese schon länger im Forum , habe mich aber nie angemeldet.
Nun ist es sowit - ich mache mir so große Sorgen - alleine schaffe ich das nicht.
Angefangen hat alles mit extremen Schmerzen in den Händen , da dachte ich noch dass es eben meine Arthrose ist. bin eben nicht mehr die Jüngste.
Dann fing mein ganzer Körper - vor allem Rücken und Beine an zu schmerzen und ich bekam einen trockenen Husten. Das hört sich - jetzt wo ichs schreibe - schwer nach Erkältung an. Dann kamen aber total schlimme Kopfschmerzen dazu , Kiefer , Augen, alles tut mir weh und zu dem ganzen Elend ist mir phasenweise unglaublich übel, übergebe mich dann auch - zwangsläufig.
NATÜRLICH dachte ich sofort an Hirnhautentzündung. .
Was solll ich sagen? Ich bin alleine , ich habe mich vor kurzem von meinem Partner getrennt - habe keine Kontakte ( war immer schwierig für mich Beziehungen zu halten) und habe solche Angst vor einer schweren Erkrankung. Ich gehöre zu denen, die nicht zum Arzt gehen weil ich Angst vor dem Ergebnis habe. Der Tag heute war ein Alptraum und ich habe Angst wieder die ganze Nacht Schmerzen zu haben. Was glaubt ihr? Sind das Grippe Symptome? Ich muss sagen dass ich noch nie eine hatte und die Schwere des Krankheitsgefühls total beängstigend finde.
Kennt sich jemand damit aus? Danke für Antworten.

04.12.2023 17:57 • 07.12.2023 x 3 #1


36 Antworten ↓


H
Ja, klingt für mich schon eher nach Grippe.
Wobei Grippe ja sehr plötzlich kommt und Erkältungen sich langsam ausbreiten.
Man kann auch bei einer Erkältung sehr starke Kopfschmerzen und Übelkeit haben, geht mir zumindest immer so.

04.12.2023 17:59 • #2


A


Mache mir große Sorgen weil ich seit gestern sehr krank bin

x 3


F
Geh unbedingt zum Arzt!

04.12.2023 18:00 • x 2 #3


T
bei mir vor vor vielen Jahren auch eine Gr ippe mit starken Schmerzen im Handgelenk an, dachte ich hätte eine Sehnenscheideentzügung konnte noch nicht mal einmal ein Brötchen aufschneiden
mein Sohn lag damal schon seit 3 Tagen mit Grippe im Bett, auf dem Weg zum Arzt bekam ich Schüttelfrost da war alles klar und bis Abends hatte ich hohes Fieber
Corona hat sich im März eher angeschlichen über 3 Tage wurde es schlimmer bis das Fieber kam

04.12.2023 18:04 • x 1 #4


T
Als ich Corona hatte, war es bei mir auch anders als erwartet. Noch nie im Leben solche Kopfschmerzen gehabt. Einfach anders und da ich eh schon Fibro habe, tat mir erst recht jeder Knochen weh
. Morgens noch fröhlich beim Arbeiten und gefühlt von einer Sekunde zur anderen ging's los.
Hornhaut kannst du ja mit dem kniekuss und dem Kopf auf Brust testen

04.12.2023 18:09 • x 1 #5


robinia
Ich bin froh dass jeder von euch auf Grippe tippt.....
Versuche mich jetzt zu beruhigen - Grippe ist ja schon schlimm genug anscheinend.....
Der Tipp mit dem Arzt ist bestimmt sinnvoll - aber das schaffe ich nicht, allein die Vorstellung dass ich meiner Ärztin die Symptome schildere und sie dann nachprüft ob mein Nacken steif ist ..... gruselig!
Ich sollte das Wort Nackensteife aber gar nicht so oft erwähnen. Gehöre zu denen die jedes Symptom SOFORT entwickelt. Aber wem erzähle ich das.

04.12.2023 18:28 • #6


robinia
@Trixie73 Ich habe die ganze zeit Hornhaut gelesen - und wußte nicht was du meinst...
Jetzt wo du es sagst kann ich weder das eine noch andere.

04.12.2023 18:31 • x 1 #7


456-abc
Bitte geh zum Arzt, hast du ein Beruhigungsmittel? Es ist einfacher zum Hausarzt zu gehen als abzuwarten und es zu verschleppen.

04.12.2023 18:34 • x 4 #8


456-abc
Du bist ja, wie ich deinem Profil entnehme, nicht mehr ganz jung (nicht böse gemeint), da ist es wichtig, auf sich aufzupassen.

04.12.2023 18:36 • #9


weyoun
@robinia Mit Arztbesuch wirst Du es wahrscheinlich schneller in den Griff bekommen oder gar loswerden als ohne. Vielleicht motiviert Dich dieser Gedanke etwas?

Oder Du telefonierst mal die Hausärzte ab, ob wer einen Hausbesuch macht. Evtl. fühlst Du Dich in häuslicher Umgebung besser/sicherer.

Zitat von Trixie73:
Hornhaut kannst du ja mit dem kniekuss und dem Kopf auf Brust testen

made my day

04.12.2023 18:43 • x 2 #10


robinia
@456-abc Kein Problem mit meinem Alter , du hast ja recht.

04.12.2023 18:44 • x 1 #11


K
Geh bitte zum Arzt! Wenn du sagst, dass die Symptome stärker sind, als du die gewöhnt bist bei Erkältung oder ähnlichem, solltest du es wirklich abklären lassen.
Angst vor Krankheiten aber auch Angst vor dem Arzt? Das ist keine gute Kombination… Würde vielleicht auch erstmal anrufen beim Hausarzt?
Gute Besserung!

04.12.2023 19:02 • x 2 #12


T
Zitat von robinia:
@Trixie73 Ich habe die ganze zeit Hornhaut gelesen - und wußte nicht was du meinst... Jetzt wo du es sagst kann ich weder das eine noch andere. ...

Hirnhaut...blöde Worterkennung. Kannst du es nicht wegen unsportlich bzw steife Knochen oder tut es abartig weh. Aber wenn du schon so Angst hast dann laß doch echt nen doc draufschauen

04.12.2023 23:39 • #13


Oxuz
Also so alt ist die Dame jetzt auch nicht. Geh bitte zum Arzt. Es ist höchstwahrscheinlich nur eine Grippe. Ändere dein Denkmuster und sage dir selbst „ ich gehe jetzt zum Arzt um zu bestätigen das ich nur erkältet bin oder eine Grippe habe“ .

04.12.2023 23:49 • x 3 #14


R
Es ist wichtig, dass du trotz deiner Ängste an normalen Verhaltensmustern festhältst:

Ich bin krank. Ich geh zum Arzt.

Und dann wird es in Zukunft wichtig sein, dir auch ein Netz sozialer Kontakte aufzubauen.

05.12.2023 07:59 • #15


Q
@robinia Das hört sich für mich nach Corona an. Das kann starke Gliederschmerzen verursachen. Geh zum Arzt und mach einen Test.
Ansonsten gute Besserung! Das wird schon wieder!

05.12.2023 09:01 • x 1 #16


robinia
Hallo,
die Nacht war schrecklich und habe mich nun aufgerafft und meinen Arzt angerufen. Ich soll jetzt erst einmal einen Coronatest machen - weil wohl sehr viele Leute mit Corona über die gleichen Beschwerden klagen.
Noch eine Bemerkung zum Arztbesuch. Nach meinen Erfahrungen gibt es bei den Menschen mit Krankheitsangst zwei Sorten : die einen gehen zum Arzt und die anderen nicht.
Wer es besser hat weiß ich nicht. Eine Bekannte von mir , die auch extreme Ängste hat, geht sehr schnell und echt häufig zum Arzt. Helfen tut ihr das nur für den kleinen Moment - entweder stellt sie ein paar Stunden später die Kompetenz des Arztes in Frage ( keine Ahnung, falsche Untersuchung etc. ) oder es kommt die nächste Angst , die neue Krankheit und dann geht sie wieder zum Arzt....
Hier im Forum kann man das ja oft lesen und auch den anderen Typus gibt es.
Man sollte natürlich zum Arzt gehen wenn man krank ist - aber anscheinend hift es nicht mehr wenn jede körperliche Veränderung / Neuigkeit als tödliche Bedrohung empfunden wird.
Ich habe auch jeden Tag was Neues, aber ich spare immerhin das Rumsitzen in Wartezimmern..... bis jetzt ist alles immer gut gegangen........
Und ich wohne auf dem Land - hier gibt es gar nicht genug Ärzte und wenn sind sie kilometerweit entfernt.
Trotzdem mache ich Test und wenn er negativ ist - gehe ich auch zur weiteren Untersuchung. (Hoffe ich)

05.12.2023 09:13 • x 3 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

V
Ich leide auch unter Krankheitsängsten, gehe immer vom Schlimmsten aus. Leider gehöre ich auch zu der Gruppe., die Angst hat, zum Arzt zu gehen, aus Sorge vor einer schlimmen Diagnose.
Das ist natürlich völlig blödsinnig, aber das macht die Ängste aus. Die einen gehen ständig zum Arzt, die Anderen fast gar nicht.
Ich gehe aber auch davon aus, dass du eine fette Erkältung oder Corona hast.
Hast du dich schon getestet?

05.12.2023 09:20 • x 1 #18


marialola
Ich kenne das. Ich halte auch alles aus, ehe ich zu einem Arzt gehe. Meistens ist das auch ok. Corona finde ich überhaupt nicht schlimm. Unangenehm, ja, aber es ist nicht mehr bedrohlich. Andere Dinge, wie Mandelentzündung würde ich nie, nie, nie mehr durch Abwarten verschleppen, das hat mich vor Jahren fast umgebracht. Meine Strategie wäre, dem Arzt gleich zur Begrüßung freundlich zu erklären, dass man Untersuchungen ablehnt, die zu Zufallsbefunden führen könnten und dass man eben bestimmte Dinge nicht untersucht haben möchte. Die verstehen das, einige sagen dann, dass eigentlich nur Ärzte diese Ängste haben.
Gute Besserung

05.12.2023 09:32 • x 3 #19


robinia
Die Apotheke im Dorf hat keine Tests mehr.......
Habe jetzt mittlerweile so schlimmen Husten dass ich auch von Grippe ausgehe, so sind zumindest die Horrorszenarien ( Hirnhautentzündung,Tumor etc) erst einmal vom Tisch.
Es geht mir allerdings so schlecht dass ich mich z.B. nach der Fütterung der Hunde hinlegen muss. Vor einer Coronainfektion habe ich seltsamerweise auch nie Angst gehabt.....

Im übrigen stimmt das - man kann mit den Ärzten reden. Ich hatte ein fantastische Ärztin mit der ich gemeinsam überlegt habe welche Untersuchung ich machen lassen kann und welche eben grade nicht gehen. Ihre Frage an mich war immer : wie kann ich sie unterstützen. Ein Traum. Manchmal bin ich da auch wieder weg ohne Untersuchung. aber ich hatte niht mehr so große Angst. Leider habe ich nach meinem Umzug nicht mehr soviel Glück gehabt.

Allerdings habe ich auch bei meiner neuen Ärztin direkt gesagt das ein GROßES BLUTBILD ! nur gemacht werden kann falls ich mal im Koma liege.
Manche Untersuchungen / Behandlungen gehen natürlich , habe eine Augenoperation gehabt. Aber da wußte ich ja auch dass die da nix dolles mehr finden......
Ich weiß wirklich nicht wer es schwerer hat - die Arztgeher oder die NonArztgeher. Wahrscheinlich ist beides sch..
Jetzt muss ich erstmal eine halbe Stunde schlafen.
Euch allen noch einen schönen Tag!

05.12.2023 14:31 • x 1 #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Matthias Nagel