Pfeil rechts

Hallo,habe heute mit der Kollegin gesprochen und es ging um Altenheim.hab erzählt eine Leitung im Altenheim wo ich gearbeitet habe wollte das Punkt acht Uhr alle Bewohner am Tisch sitzen und dass diese aber schon drei Nervenzusammenbrüche hatte und dass man dort vor die Hunde geht.

Jetzt zerbrech ich mir was wäre wenn die Kollegin es falsch verstanden hat und denkt ich hatte drei nervenzussammenbrüche,obwohl es so ja nicht ist.

Meine Kollegin meinte sowieso auf mein gesagtes,also hab mir recht.

Sie hat es doch bestimmt verstanden dass ich die Leitung meinte mit den Nervenzusammenbrüchen ,da ich ja von ihr gesprochen habe.

Dennoch krieg ich Angst.

Was sagt ihr dazu? Gruss

19.08.2016 21:43 • 20.08.2016 #1


3 Antworten ↓


laribum
Verstehe jetzt das Problem nicht dann geh doch noch einmal zur Kollegin und sage ihr das die Leitung gemeint war...

20.08.2016 02:11 • #2



Problem,mache mir sinnlos sorgen

x 3


Hallo dude,

ich kenne diesen Grübelzwang auch von mir selbst.
Man geht in Gedanken die Unterhaltung zig mal durch und stellt sich dabei vor,was der Gesprächspartner alles (negatives) in die eigenen Aussagen hineininterpretiert haben könnte.
Dann kriegt man plötzlich Angst,der andere könnte einen völlig missverstanden haben oder in einem verkehrten Licht sehen.

Ich sehe das wie laribum,am besten klär das direkt mit ihr und sag ihr konkret ,was gemeint war.

Wenn die kreisenden Gedanken kommen,sage Dir: Ich kläre das am Montag mit meiner Kollegin und danach ist alles wieder in Ordnung
Dadurch entkommst Du der Grübelfalle.

Alles Gute!

20.08.2016 06:10 • #3


Ja kann ja nichmal auf das Thema eingehen und ihr sagen wie es der Leitung so ergangen ist...so in der Art hab dir doch vom Altenheim was erzählt,die Leitung hat sich aufgearbeitet etc....

Ich denke,sie hätte aber bestimmt was gesagt wenn sie es so verstanden hätte dass ich die drei Nervenzusammenbrüche gehabt hätte.

Haben es heut erst drüber gehabt dass man ne harte Schale bekommt im Beruf und sich am besten nix mehr zu Herzen nimmt zu sehr.

Zum Thema Altenheim hab ich aber nix gesagt,weil ne andere Kollegin dabei war.denk dann immer was wieder die andere Kollegin dann denkt etc ...

Denke mir aber hätte sie es falsch verstanden haben u denken ich hätte drei zusammenbrüche gehabt würde mich jemand drauf ansprechen....

Aber man kann mit ihr gut reden und denk mir fällt da a noch was ein wenn wir über unsere Erfahrungen vom Altenheim plaudern.

20.08.2016 10:20 • #4




Dr. Christina Wiesemann