Pfeil rechts
14

17.02.2016 05:48 • 13.06.2021 #1


133 Antworten ↓


Xeonr
Hallo, ich kenne das Gefühl. Solange aber deine Finger und Lippen sich nicht blau/lila färben, heißt es das du genügend Luft bekommst und somit bleibt das nur ein Gefühl. Hatte auch oft angst zu ersticken, bin sehr oft aufgesprungen aus dem Bett und hab gedacht ich kipp' jede Sekunde um, aber es wird besser. Versuch einfach nicht daran zu denken. & wenn du doch auf Nummer sicher gehen willst, kannst du ja die Probleme einem Arzt schildern.

Mfg Xeonr

17.02.2016 07:35 • #2



Luft bleibt weg beim Einschlafen - Angst zu ersticken

x 3


Ich konnte vorhin irgendwann wieder einschlafen.
Eben hatte ich es aber wieder
Es ist nicht wenn ich im Tiefschlaf bin. Nur im halbwachen Zustand... Als würde ich aufhören zu atmen.

17.02.2016 08:21 • #3


Xeonr
Verstehe, aber das wirst du nicht! Atmen passiert ganz automatisch, keine Sorge.

17.02.2016 08:45 • #4


Aber woher kommt das auf einmal und warum heute Nacht auch so häufig?
Ich hatte mit sowas nie Probleme.
Aber Schlafapnoe ist das nicht, oder?

17.02.2016 10:30 • #5


Hi knutschmaus80,

ich kenne das sehr, sehr gut! Mir geht es in manchen Nächten genauso!
Kurz vorm eindösen, zack, denke ich kriege keine Luft und bin wieder wach und kann dann auch einfach gar nicht mehr schlafen.
Manchmal nächtelang, weil ich schon Angst habe, überhaupt einzuschlafen.
Schlafapnoe habe ich auch, aber davon kriege ich gar nichts mit, weil es nur kommt, wenn man wirklich schläft.
Die Luftnot kam im Dezember als weiteres Symptom zu meiner Panikstörung dazu.
Die Schlafapnoe habe ich aber schon länger, auch wenn sie erst später konkret diagnostiziert worden ist...

17.02.2016 10:54 • #6


Aber woher kommt das? Hast das auch mit den Ängsten zu tun?
Also Schlafapnoe ist das nicht?

17.02.2016 11:15 • #7


Das hat definitiv mit den Ängsten zu tun, ja.
Ist bei mir auch ein Symptom von der Panikstörung.
Hat aber nichts mit Schlafapnoe zu tun.

17.02.2016 11:19 • #8


Du schreckst dann auch aus dem Schlaf hoch weil du nicht atmest?

17.02.2016 13:55 • #9


Bei Schlafapnoe? Nein, da kriegt man das gar nicht wirklich mit.

17.02.2016 14:13 • #10


Nein ich meine von der Angst

17.02.2016 14:20 • #11


Achso, ok.
Ja, ich habe durch die Panikstörung das Gefühl, dass ich keine Luft kriege...weil ich schon ziemlich lange so ein Kloßgefühl im Hals habe und dadurch wird das dann ausgelöst.

17.02.2016 14:23 • #12


Und da schreckst du auch beim einschlafen hoch weil du quasi nicht atmest?

17.02.2016 14:32 • #13


Genau. Ich döse ein, und schrecke dann hoch und schnappe nach Luft...

17.02.2016 14:40 • #14


Und du hast dann auch das Gefühl dass du nicht geatmet hast?

17.02.2016 14:41 • #15


Jap...

17.02.2016 14:44 • #16


Mir macht das mega Angst

17.02.2016 14:50 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Das kenne ich nur zu gut. .knutschmaus. kurz bevor ich einschlafe, schreck ich auf, schnappe nach Luft und bekomme Herzrasen. Ich habe das dann stundenlang, wenn ich im Bett liege. Das schon seit langer Zeit. Aber ich habe mal beobachtet, wann die diese Probleme habe...immer dann, wenn mich tagsüber ein Problem beschäftigt hat. Es muss nichts großes sein, aber man nimmt automatisch das Problem mit ins Bett. Ich war bei meinem Hausarzt und er meinte, das wären Panikattacken. Nichts Schlimmes aber äußerst unangenehm. Im Moment kann ich wieder gut schlafen. Schlimm ist es, wenn ich weiß, ich muss zum halb sieben aufstehen. Es gab schon Zeiten, wo ich mich morgens krank melden musste, weil ich die ganze Nacht mit Panikattacken zu kämpfen hatte. Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig damit helfen.

LG Violetta

17.02.2016 14:51 • #18


Mir macht das auch Angst, deshalb habe ich auch meistens dann nachts nach dem Aufwachen deswegen PA's

17.02.2016 14:54 • #19


Gefährlich ist das nicht?
Man kann daran nicht ersticken, oder?

17.02.2016 15:03 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel