Pfeil rechts

Guten abend,

ich habe eine Frage, vielleicht kann mir jemand helfen!
Ich habe seit gestern abend ein fieses Kribbeln im Hals/Rachen/Luftröhrenbereich und hatte genau dieselben Symptome schon ca. 3-4 Mal immer in mehrmonatigen Abständen. Es fängt meist mit einem Tagelangen fiesen kribbeln an und dann plötzlich ist es so, als ob es dann genau an dieser Stelle anschwillt. Ich war fast jedesmal wenn ich das hatte beim Arzt und auch schon beim HNO, da war so nichts zu sehen, auch ein Allergietest hat nichts ergeben. Nun meine Frage, kann das echt psychisch sein?

mehr auch hier:

angst-panik-hilfe-experten-f52/kribbeln-im-hals-rachen-luftroehrenbereich-symptome-t20201.html#p163864

16.04.2009 18:04 • 19.04.2009 #1


10 Antworten ↓


Das hatte ich gestern auch, so ähnlich!?!

Ich finde das fühlt sich an wie ein brennen im Rachen und uf der Zunge.
Als hätte mansich die Zunge verbrannt.
Eine Bekannte sagte mir sie hatte das gestern auch, sie hat aber keine Angststörung. Sie meinte auch, dass das vielleicht was mit den ollen zu tun hat. Ich bin mir auch nicht sicher von wo es kommt.

16.04.2009 19:27 • #2



Kribbeln im Halsbereich

x 3


Kann das denn so schlimm sein, dass es anschwillt? Oder so doll anschwillt das man daran ersticken könnte?
Also ein richtiges brennen habe ich nicht. Eher ein kribbeln....
Echt komisch!

17.04.2009 17:49 • #3


Ich denke mal nicht.
Aber bei mir ist es wie gesagt so ein brennen.
Gestern hatte ich es wieder stark. Da es aber stark geregnet hat, können es wohl doch nicht die Pollen sein.
Aber wenn es von der Angststörung kommen würde, verstehe ich nicht warum ich es nicht bei Panikattacken hab, sondern einfach so!
Ich wollte es heute al mit inhalieren versuchen, vielleicht sind auch nur die Bronchen zu, und ich gebe dem ganzen nur zuivel Bedeutung.

Wünsche Dir Gute Besserung!

18.04.2009 07:41 • #4


Dazu gibt es einen interessanten Artikel:
http://w3.hno-aerzte.de/files/070703_pm ... rennen.pdf
Die Zunge brennt, weil die Seele leidet

Ich hatte das auch schon mal, dass die Zunge wochenlang merkwürdig kribbelte oder brannte, mal seitlich, mal vorne, mal eher hinten. Diverse Untersuchungen haben nichts ergeben.

Allerdings habe ich auch festgestellt, dass wenn ich meinen Hals auf eine zu harte Nackenrolle lege, offenbar im Nacken etwas abgedrückt wird und dann sofort das Zungenkribbeln einsetzt. Ein Nerv kann das lt. Ärzten nicht sein, weil dort angeblich keine nervliche Verbindung zur Zunge verläuft. Dann muss es eben etwas anderes sein - Blutgefäße oder Lymphgefäße oder was auch immer, der Zusammenhang ist aber bei mir auf jeden Fall gegeben.
Aber auch bei allgemeiner Anspannung - s.o.

18.04.2009 08:24 • #5


Das hab ich auch gelesen.
Bei mir hab ich aber das Gefühl das es von der Luftröhre kommt.
Aber genau kann ich es auch nicht beschreiben.

18.04.2009 09:12 • #6


hallo Qashqaimaus,
hast anspannungen der halwirbelsäule oder kribbeln seitlich am kopf dabei ? kribbeln deutet ja meist auf blockaden hin, kann mal kommen vom falschen liegen oder verdrehen oder auch zug. ich bin zb. sehr früh cabrio gefahren seitdem habe ich das selbe wie du, dann noch so kribeln im schläfen bereich, ich habe dehnübungen gemacht und es ist besser geworden schon fast weg. psyche angst panik vor was schlimmen spielen sicherlich auch ne rolle mit. wünsche dir ein schönes wochenende.
lg

18.04.2009 12:14 • #7


So viele Antworten, dass freut mich.
NAckenprobleme und Verspannungen habe ich öfters....mich wundert aber das es fast so ist als sei es genau wie bei Krawalli in der Luftröhre ist! Und meistens wie gesagt zur Frühjahrs oder Sommerzeit...aber beim HNO und HAusarzt war ich doch schon, da war ja nie was...

18.04.2009 21:54 • #8


Oh hilfe und jetzt lese ich auch noch das hier:


Die Zunge brennt also, weil die Seele leidet. Doch auch wenn die Psyche häufig eine Rolle spielt, kann tatsächlich völlig anderes in Frage kommen, an das viele gar nicht denken: Von Allergien über Stoffwechsel-Erkrankungen, Probleme mit der Halswirbelsäule, bis hin zu einer HIV-Infektion, also AIDS, oder auch Krebs. Sogar vermeintlich Banales wie ein spitzer Zahn oder Mundwasser können es auslösen.
Die Patienten brauchen dann einen langen Atem – und einen kompetenten Mediziner, der die Fäden in der Hand behält.

18.04.2009 21:57 • #9


Guten Morgen Qashqaimaus,
Ich habe es gestern getestet. Bei mir komt es tatsächlich auch wieder von der Panikstörung! Ich hatte es gestern morgen wieder, und dachte ich mache es mal wie bei den andren Symptomen (Schwindel usw)
ich ignoriere es. Und siehe da in den Momenten wo ich mich abgelenkt habe hatte ich nichts! Klar in dem Moment wo ich wieder dran gedacht habe kam es wieder.

ch hab auch echt gedacht, es wäre diesesmal was anderes, aber ich glaube unsere Angst versucht es imer wieder und imer anders.
Aber nicht mit mir

Probier es mal aus, vielleicht ist es ei dir genau so

Einen schönen Sonntag

19.04.2009 07:03 • #10


Vielen Dank,
ich versuche es beim nächsten Mal.
Aber meistens muss ich dann auch immer schnell was trinken oder ein Brötchen etc essen.
Und Lutschbonbons habe ich auhc immer dabei....

19.04.2009 20:57 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier