Pfeil rechts
3

bitter sea
tag ihr lieben..es ist doch echt zum kotzen was ein hypochonder nicht alles durchmachen muss,weil er glaubt an etwas zu erkranken..ist er dann krank und der arzt sagt es sei nichts beunruhigendes,dann glaubt er es nicht und googelt trotzdem wie verrückt rum...echt übel! hab gestern beim baden nen knoten ertastet..schlechte nacht gehabt und ganz viel ängste..bin zu meiner frauen ärztin..die hat die brust untersucht und ultraschall gemacht! befund: eine zyste und nen mini gutartiger knoten! sie sagte ich soll mir keine sorgen machen und ihr vertrauen! jetzt sitze ich auf der couch und komme nicht runter...was ist wenn..und könnte vielleicht nicht doch.in vier monaten soll ich wieder hin..ey,ich werde verrückt..vor allem war ich vor drei wochen erst dort zur krebsvorsorge! abstrich, ultraschall und brustabtastung! bin da voll penibel..ja und das mit 32 jahren!

was soll ich nur tun? will jetzt sofort runter kommen...

13.05.2011 17:18 • 16.01.2020 #1


101 Antworten ↓


vertraue deiner Ärztin ...sie hat Recht....hier gabs schon mal einen Thread mit einem Knoten in der Brust da war's auch ne Zyste....

Du bis sofort hin und alles ist ok....mach dich nicht verrückt und genieße das Wochenende...

13.05.2011 17:29 • #2



Knoten in der Brust / Chemo bekommen - mein Verlauf

x 3


bitter sea
ja.ich geb mir mühe:-) ich hab beides..ne zyste und nen knoten!(gutartig) den knoten hätte ich selber nicht fühlen können,da zu klein!!
der wurde beim ultraschall entdeckt!!
als ich noch angstfrei war hatte ich ne zyste in der gebärmutter..das hat mich nicht so mitgenommen;-(

danke für deinen eintrag..

13.05.2011 17:33 • #3


Flügelschlag
Meine Mutter hatte auch n Knoten in der brust. Auch ne zyste. Sie hat sich auch so verrückt gemacht und im nachhinein hatte die Ärztin auch recht und sie sagt heute selber:" Warum kann man nicht einfach diesen leuten vertrauen und glauben"

Mach dir nicht so n kopf, ich weiß das ist leicht gesagt, aber sie wird recht haben, sie weiß was Krebs ist und was nicht

13.05.2011 18:25 • #4


bitter sea
hey...

so zwei tage später kann ich sagen,die zyste ist ein wenig kleiner geworden.denke das ist ein gutes zeichen??

den anderen knoten kann ich eh nicht fühlen und da er gutartig ist,sollte daraus ja auch nix schlimmes entstehen......


wir frauen schleppen ja echt so einige sorgen wegen unserem körper mit uns rum...

ich wünsche einen schönen sonntag!

15.05.2011 10:57 • #5


bitter sea

20.05.2011 14:18 • #6


hey bittersea, ich kann dich soooo gut verstehen. Die Furcht, wenn man einen Knoten in der Brust entdeckt, die wünsch ich keinem. Hatte auch vor ein paar Jahren eine dicke Wölbung ertastet. FA sagte was von einer Zyste, aber sicherheitshalber Mammographie. Wartezeit 2 Wochen. Bin fast durchgedreht vor Panik. Also hab ich mich spontan ins Taxi gesetzt und bin ins nächste Brustzentrum nach Heidelberg gefahren, wollte sofort und auf der Stelle Gewissheit. Dann der Hammer: Ohne Termin können wir sie nicht drannehmen. Ich hab geheult, die Dame angefleht und bekam die Antwort: Selbst wenn es was bösartiges ist, kommt es auf ein paar Wochen nicht drauf an. Ich musste aber sofort Klarheit haben, sofort, verstehst du? Nach einigem Hin und Her durfte ich dortbleiben und wurde von einer sehr netten Ärztin untersucht. Sie sagte: alles in Ordnung, kaufen Sie sich einen Blumenstrauss. So: dann war 2 Jahre Ruhe. Bis dann aus meiner Brust eine grünlich-braune Flüssigkeit austrat. Panik! Mammographie, Untersuchung der Flüssigkeit. Wieder alles in Ordnung. 1 Jahr später wieder Mammographie: Der FA: Da ist was unklar, würde sie gerne nach HD schicken. Und da bin ich fast durchgedreht. Wollte mir meine Haare schon abschneiden (in weiser Voraussicht wegen Chemotherapie) und hab beim Beerdigungsinstitut angerufen. Wartezeit war die Hölle, war wieder nichts bösartiges zu sehen, außer dass ich eine schwere fibrozystische Mastopathie habe mit Knötchen, Zysten (wurde punktiert) usw. So: meine letzte Untersuchung war vor 1 Jahr. Dachte die ganze Zeit: sollte mal wieder zum Arzt, Knoten oder was hatte ich nicht bemerkt. Bis ich vor 2 Monaten die erschütternde Nachricht bekam, dass meine Schwester Brustkrebs hat. Seitdem taste ich stundenlang täglich an den Brüsten herum und krieg immer mehr Panik. Bin überzeugt, dass ich jetzt auch BK habe, ich kann so knotige Stränge spüren und die Brust tut seitlich manchmal weh und brennt (vielleicht vom ständigen Rumdrücken). Zum Arzt traue ich mich derzeit auf keinen Fall. Bin nicht mal in der Lage, einen Termin am Telefon zu machen. Will warten, bis ich psychisch etwas stabiler bin (wie ich das schaffen soll, weiss ich selbst noch nicht). Ich wünsche dir, dass es dir bald wieder besser geht (der Schock und die Angst baut sich langsam ab, das dauert). Kannst mir gerne scheiben. Panikattacken mit Burnout habe ich durch die schei. Brustkrebsangst mittlerweile auch. LG Lena

21.05.2011 00:02 • #7


bitter sea
wow,krass......das klingt toll und aufbauend;-)

nein,mal im ernst...ohne jetzt viel zu schreiben,du soltest zum doc gehen...! gerade die angst davor macht mich verrückt...zysten und knoten kommen bei jeder frau irgendwann mal vor...!!(sagen mehrere ärzte)
meine zyste ist fast weg.ich bin da optimistisch!der knoten ist halt da und den muss ich beobachten.der macht mir auch mehr angst als die zyste.aber der ist halt gutartig und laut frauenarzt bleibt er das auch.ich muss mich davon erholen,denn der mist hat mich verrückt gemacht!


das mit deiner schwester tut mir sehr leid:-(

ich wünsche dir kraft das alles durch zu stehen!

lg,bitter sea

21.05.2011 18:18 • #8


bitter sea

14.06.2011 13:57 • #9


bitter sea

25.06.2011 13:10 • #10


Strand
Hey Bitter Sea,

kann Dich supergut verstehen, hab das auch gehabt mit "ich will dass das jetzt auf der Stelle aufhört".... Mein Psychiater sagte immer, ich müsse geduldig sein, das ist aber garnicht so einfach, ich weiß.
Aber tröste Dich doch damit dass Du einen Plan hast, Du gehst in die Tagesklinik, wirst autogenes Training machen, gehst in Therapie. Du machst alles richtig, und dann wird es auch wieder besser! Überleg Dir doch, ob es noch was in Leben gibt was Du ändern kannst/solltest, damit es Dir besser gehen kann.
Und trau Dich ruhig 20mg Cita zu nehmen! Wenn Du mit 10mg zurecht kommst, klappt das auch mit 20mg Vertrau Dich dem an, es hilft echt. Ich nehm 30mg seit Januar.

Bleib geduldig, vorallem mit Dir selbst, es wird wieder besser werden!

LG
Strand

25.06.2011 15:17 • #11


bitter sea

30.10.2011 13:13 • #12


du tauschst kraft und mut für eine Zug- oder Autofahrt gegen etwas Mut für eine Brustuntersuchung beim Arzt? Verstehe ich es richtig, du traust dich nicht zum Arzt, um eine Mammographie machen zu lassen? Hast du Angst davor? wenn ja, warum?

30.10.2011 13:23 • #13


bitter sea
doch ,die untersuchung beim arzt hatte ich schon..soll jetzt in ein brustzentrum...deswegen!!

30.10.2011 13:50 • #14


warum genau? Hat man etwas festgestellt, was jetzt im Brustzentrum weiter abgeklärt werden soll?

30.10.2011 13:58 • #15

Sponsor-Mitgliedschaft

Hundefreundin
Hallo,

Du weißt gar nicht, wie sehr ich Dir das nachempfinden kann. Ich hatte zuerst mal aus Angst schon den Mammographietermin hinausgezögert, bis ich mich endlich doch aufgerappelt hatte. Dann kam die Ziiterpartie des Wartens auf den Befund - der kam rund eine Woche später, an einem Freitag, und darin stand "es wurden bei Ihnen Auffälligkeiten festgestellt".
Meine Angst wurde überdimensional und irrational, zumal bei meinem Mann im vorigen Jahr zur gleichen Zeit durch eine Routineuntersuchung eine Krebserkrankung festgestellt wurde (zum Glück geht es ihm inzwischen wieder gut, nur ich bin halt momentan dadurch etwas angenagt).
Wie mein Wochenende verlief, kannst Du Dir ja vorstellen - aber um es gleich vorwegzunehmen - meine Angst hätte ich mir sparen können! Glaub mir, es gibt so viele Möglichkeiten, dass die Mammo was anzeigt, was sich hinterher als völlig harmlos herausstellt. Bei mir wurde eine Sonographie gemacht, und es zeigte sich, dass es sich nur um verdichtetes Gewebe handelte, völlig ungefährlich und ganz normal.
Es gibt noch viele andere harmlose Möglichkeiten, die halt in der Mammo nicht richtig zu erkennen sind, und um das genauer abzuklären, wird der Ultraschall gemacht.
Wirst sehen, bei Dir verläuft es ganz genauso, ganz bestimmt! Ich drücke alle Daumen! Entspann Dich, genieße das schöne Wochenende und mach Dich nichtt verrückt - ich spreche aus Erfahrung !

Liebe Grüße!

30.10.2011 14:28 • #16


bitter sea

19.11.2011 13:34 • #17


Dragonlady_s
Hallo bitter sea,

leider kann ich dir nicht sagen, was das sein kann, aber ich drücke dir alle Daumen, dass es nichts schlimmes ist.
Versuche dich nicht verrückt zu machen.

Es ist bald Montag und dann weißt du bescheid.

Ich drück dich mal ganz lieb

19.11.2011 13:46 • #18


bitter sea
danke.................!!

19.11.2011 13:48 • #19


Bitter Sea, ich drück dich ganz fest und drück dir alle Daumen & Zehen!
Bald hast du Gewissheit und ich hoffe das alles in Ordnung

19.11.2011 14:12 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier