1072

_Sara_

_Sara_

253
3
118
Liebe Leser,

Ich habe immer noch diese allgemeine Schwäche und Kraftlosigkeit und Gangunsicherheit... Ich weiß nicht was Ich machen soll.. Ich fühle mich müde und schlapp und einfach nur schrecklich, vor allem die Angst das Ich ALS habe ist groß.. es spricht eigentlich vieles dafür.
Was soll ich nur machen? Bei Neurologen war Ich vor 3 Monaten die haben nur diese Routine Untersuchung gemacht und MRT Schädel. Und gemeint Ich habe nichts dass es psychisch ist, aber wie kann es sein dass Ich nichts haben wenn diese Symptome so extrem sind? Außerdem weiß Ich auch das man sehr lange untersucht werden muss um Als zu diagnostizieren.. ;(((

Was soll Ich nur machen, Ich kann mich nicht mehr beruhigen; und fühle mich nurnoch müde und schlapp.. Mein Gang ist langsam und unsicher....

04.01.2016 12:19 • 10.10.2019 #1


1937 Antworten ↓


_Sara_

_Sara_


253
3
118
Danke Angstfee, ich bin froh das du mir geschrieben hast.. ;(
Ich fühle mich so schlecht..

04.01.2016 13:07 • #2


Nelofar

Nelofar


383
6
44
Huhu,

Ich kann dich so gut verstehen, es ist schlimm wenn sich ein Gedanke festgesetzt hat und man ihn Einfach nicht aus dem Kopf bekommt.

Ich weiß leider nicht, was all für Untersuchungen nötig sind um das man ALS diagnostizieren kann, aber es ist ja schon mal gut, das bei den Untersuchungen nichts schlimmes rauskam.

Hast du dich mal anderweitig untersuchen lassen? Ich habe extremen Eisenmangel und daher rührt meine Müdigkeit Und diese Kraftlosigkeit und es kommt noch ein Infekt dazu. Eine Bekannte von mir war auch dauernd müde und hatte keine Energie mehr, sie hat was mit der Schilddrüse.

LG

04.01.2016 13:16 • #3


_Sara_

_Sara_


253
3
118
Liebe Nelo,
danke für deine Antwort!
Ich habe niedrigen Blutdruck (seid meiner Kindheit) immer 95/59 oder 90/61 also schwank so um die zahlen, dann habe Ich eine leichte Schilddrüsenunterfunktion bin jetzt in der eingewöhnungs Phase der Medikamente (l-thyroxin), habe eine chronische mittelgrasige Gastritis und ja..
Ich wünschte mir Ich wäre wieder glücklich und unbeschwert.. das wünsche Ich allen vom ganzen Herzen!

04.01.2016 14:14 • #4


rabla


9
5
hallo sara, ich kenne deine angst. bei mir hat letzten april der zeh angefangen zu zucken. ich hatte panische angst monatelang wegen ALS. 2 Monate vorher hat mich ein Artikel über eine junge Frau die ALS bekommen hatte komplett traumatisiert. Ich hatte die zuckungen dann am ganzen körper vor allem an den beinen. Ich habe versucht durch sehr viel Sport herauszufinden, ob meine Muskeln schwächer werden und es hat geklappt (kommt das für dich in Frage?) so eine Art Selbsttest...dadurch fühlt man sich auch gut. Es ist wirklich ein Alptraum in den man sich immer weiter hineinsteigert bis man sich fast sicher ist also hoffe ich die Zeit hilft dir wenigstens! Wenn das länger geht ohne den weiteren ALS Verkauf kann man es ja ausschließen

06.01.2016 22:43 • #5


_Sara_

_Sara_


253
3
118
Lieber rabla,
Vielen dank für deinen Text und Rat. Ich werde es wirklich demnächst mal mit sport versuchen! Es ist einfach nur lästig!

06.01.2016 23:28 • #6


Tuntun71

Tuntun71


38
8
Hallo Sara, ich verstehe dich sehr gut. Ich habe auch vor einer Woche eine Überzeugung bekommen, dass ich ALS habe. Ich wollte eine Kerze mit anzünden und es ging nicht. Seit 4 Wochen habe ich schmerzen im rechten Unterarm. Dann kam die Sendung Jahresrückblich mit einer mutigen Frau die vor einigen Jahren ALS bekam. Für mich war plötzlich so klar, dass ich auch ALS habe. Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass ich die Schwäche in meinem linken Arm und dem linken Bein habe. Ich bin kraftlos. Meine Muskel zucken. Mein Neurologe hat die Reflexe untersucht und gesagt: werden wir nicht hoffen, dass es ALS ist und wenn doch,...es gibt sowieso keine Medikamente, die Helfen. Ich bin am Boden zerstört. Ich kann nicht mehr schlafen und nicht an anderes denken. Ich habe 3 tage nichts gegessen, heute musste ich mich dazu zwinge. Ich bin alleinerziehend und umarme meinen Sohn jeden Tag sehr oft, bis ich es noch kann....Das macht ihn auch fertig. Wie kämpfst du dagegen? Wo hast du dich untersuchen lassen? LG

07.01.2016 11:12 • x 2 #7


Törtchen


42
6
Hallo Ihr Lieben,
Bin ganz neu hier & mir geht es ganz ähnlich.
Ich habe auch momentan ganz schlimme Ängst vor ALS.
Hab auch so Muskelschmerzen in armen & Beinen.
Es ist besonders schlimm seit der Geburt meines Sohnes (4 Monate )
Eigentlich könnte ich so glücklich sein.
Dein Neurologe ist ja unmöglich
Ich kann deine Ängste so gut nachvollziehen....mir geht es genauso mit meinen Kids.
Erstmal alles liebe - würde mich freuen wenn du dich nochmal meldest
LG


P.S.: sorry,freue mich natürlich auch über jede andere Antwort ....hab mich nur in den Gefühlen als Mutter so wiedererkannt

07.01.2016 12:37 • x 2 #8


Tuntun71

Tuntun71


38
8
Hallo Törtchen, vielleicht sind deine Muskelschmerzen nur eine körperlich Reaktion auf die Schwangerschaft? Und die Zeit nach der Geburt ist sehr schön, aber auch anstrengend. Könnte sein, dass deine Schmerzen dadurch kommen?
Warst du schon deswegen beim Arzt? LG

07.01.2016 13:31 • x 1 #9


_Sara_

_Sara_


253
3
118
Hey meine lieben,
Ja da stimme Ich Törtchen zu, dienerst ist ja schlimm sowas zu sagen.. ! Hat er etwa etwas während der neurologischen Untersuchungen bemerkt oder warum das blöde Kommentar?

Ja bei mir ist es auch so hatte bisher nur ein Schädel Mt ,nicht auffällig und die Neuron Untersuchungen auch nicht auffällig. ich habe keine Ahnung was ich weiter machen kann, mich nehmen die Ärzte nicht wirklich ernst mit meinen 23 Jahren, leider!

07.01.2016 13:46 • x 1 #10


Tuntun71

Tuntun71


38
8
Hallo Sara, er hat gesagt meine Reflexe sind ok, sogar mein betroffener Arm zeigte sich lebendiger, als der andere. Heute war ich aber mit dem Auto unterwegs und da habe ich das Zittern in den Beinen beim Bedienen gespürt, als ob die Kraft nicht mehr da ist. Aber ich habe noch keine andere Untersuchengen gehabt.

Liebe Grüße + freue mich auf deine Antwort

07.01.2016 13:56 • #11


_Sara_

_Sara_


253
3
118
Hey Tuntun bei mir ist es die gleiche Geschichte sozusagen, nur das bei mir schon MRT gemacht wurde aber das Problem besteht ja leider immer noch.. :/ Diese Gangunsicherheit + Kraftlosigkeit macht mir solche Angst..
Was wird denn jetzt weiter bei dir Untersucht?
Lg Sara

07.01.2016 14:22 • #12


Angstmaus29

Angstmaus29


2573
74
432
Hallo,

Auch mich hat die Angst wieder fest im Griff an ALS zu leiden Symptome passt alles auf diese Krankheit...kann mich auch auf nichts mehr konzentrieren bin viel am weinen hab keinen Hunger mehr geh kaum noch raus aus Angst ich könnte stolpern oder beim essen verschlucken
Das ganze hatte ich vor 3 Jahren schon mal was sich aber gebessert hatte und nun geht es wieder los seh mich schon im Rollstuhl sitzen nichts mehr machen zu können und letztendlich daran zu sterben und das mit 32

07.01.2016 14:45 • #13


Tuntun71

Tuntun71


38
8
Hallo Sara, ich gehe heute zum Orthopäde und habe auch einen Termin im Muskelzentrum am 02.02.

Ich versuche meine Symptome zu ignorieren, aber das ist nicht so einfach. Beim Kaffeetrinken merke ich, dass die Tasse auf ein mal zu schwer sei. Das alles macht mich irre. Weißt du, welche Untersuchungen notwendig sind um die Krankheit zu diagnostizieren?

Ich habe gelesen, dass das mittlere Alter für diese Krankheit 50-70 Jahre ist. Du bist wirklich, wirklich sehr jung für diese Krankheit.

Liebe Grüße Tuntun

07.01.2016 14:50 • #14


Angstmaus29

Angstmaus29


2573
74
432
Ich weiß das man die Krankheit erst wirklich diagnostizieren kann wenn bereits erhebliche Symptome aufgetreten sind wie Schluckstörungen,stolpern,Dinge fallen lassen,verwaschene Sprache,Abnehmen der Muskulatur usw.
Es gibt auch viele Fälle bei denen erst nach Jahren die Diagnose gestellt wird

Die Krankheit kann leider jeden treffen egal welchen Alters hab im Netz einige Verläufe gelesen wo Menschen mit 24 Jahren daran erkrankt sind

07.01.2016 14:59 • x 1 #15


_Sara_

_Sara_


253
3
118
Ja Ich verstehe euch alle so sehr! Ich versuche ja immer positiv zu denken:/ da ich diese gangunsicherheit schon vorher hatte so 3-4 monate her, kann man ja eigentlich schon das schlimmste ausschließen denn dann würde Ich jetzt noch viel schlimmere Symptome verspüren. Aber das schlimme istja bei mir die Angst irgendeine wie ALS oder sonst eine neurologische Erkrankung zu haben.. :S
Bei mir kamen diese Krankheitsängste nach meiner 1sten großen Panikattacke, Da hat es leider in meinem Gehirn etwas ausgelöst was sich schwer wieder reparieren lässt.. Ich war wirklich ein sehr positiver und lebensfroher mensch! Und was bin Ich jetzt? nurnoch mit meinen Ängsten beschäftigt und immer wieder versuche Ich mich selbst zu überzeugen das Ich krank bin..
Ich hoffe nurnoch, únd bin mir leider nicht sicher was.

07.01.2016 15:19 • #16


sakrileg


138
7
28
Kenne das mit der Gangunsicherheit.......die habe ich täglich..leider....
Es ist schwer zu begreifen,das es Ängste sind und nur Symptome....aber leider ist es so....

07.01.2016 15:23 • #17


Dubist

Dubist


19280
124
893
Zitat von sakrileg:
Kenne das mit der Gangunsicherheit.......die habe ich täglich..leider....
Es ist schwer zu begreifen,das es Ängste sind und nur Symptome....aber leider ist es so....


Schön, dich mal wieder hier zu lesen, ich hoffe es geht dir besser(auch was deinen Mann betrifft).

07.01.2016 15:24 • #18


_Sara_

_Sara_


253
3
118
hey ja es ist schlimm, man kann es nicht glauben das solche Wahrnehmungen von der psyche kommen können! Und dann braucht man sich nicht zu wundern wenn man Hypochonder wird..

07.01.2016 15:33 • #19


Törtchen


42
6
Ich erkenne mich so in Euch wieder....
Bei mir sind noch keine Untersuchungen gemacht worden.
Ich bin jetzt allerdingsbei einem Psychotherapeuten der auch Arzt ist.
Bin jetzt hat er keine Anstalten gemacht mich irgendwie zu untersuchen.
morgen hab ich wieder Termin & werde ihm nochmal konkret meine Symptome schildern.

07.01.2016 15:37 • x 1 #20




Dr. Matthias Nagel