Pfeil rechts

Jaspi
Hallo

mir geht es gerade sehr schlecht. Heute Mittag fing es an das ich alle paar Minuten eine Art Flattern und Vibrieren in der Brust spüre. Ich kann es ganz schwer beschreiben, als wenn sich drin etwas zusammen zieht, es ist mal genau in der Mitte von der Brust und mal weiter oben. Ich kenne dieses Gefühl habe es aber immer nur einmal gehabt und es ging auch wieder weg, oft hatte ich auch das Gefühl von Luft im Magen dabei.
Nun hat mich das heute so geängstigt das mein Mann mich in die Notaufnahme gefahren hat. Dort wurde EKG gemacht es war aber unauffällig, keine Extraschläge. Der Arzt konnte das auch gar nicht richtig zuordnen was ich habe. Hat dann die Psychologin geholt und sie war sich sicher das es psychisch ist. Hat mir eine Beurteilung geschrieben, Somatisierungsstötung und generalisierte Angststörung morgen soll ich mir eine Überweisung zum Therapeuten holen, mache ich auch.
Aber das Gefühl ist immer noch da. Mich macht das ganz wahnsinnig und ich kann das nicht abschalten und ich komme nicht runter. Kennt jemand so ein Gefühl? Bitte antwortet mir.

LG

12.07.2015 16:38 • 31.07.2015 #1


20 Antworten ↓


Hallo,
ich kenne das sehr gut. War auch schon damit notfallmäßig im Krankenhaus. Da auch EKG, später Langzeit EKG , Blutabnahme zum Ausschluß Herzinfarkt...erstmal war ich beruhigt. Nach einiger Zeit ging das wieder los und ich bin jetzt in Behandlung bei einem Psychologen. Wenn Du im Krankenhaus warst und die nichts gefunden haben kannst Du sicher sein das im Moment nichts akkut am Herzen ist. Ich hoffe es geht Dir bald besser

LG

12.07.2015 16:51 • #2



Hilfe Flattern und Vibrieren in der Brust

x 3


Jaspi
Hast Du das ständig? Momentan habe ich das alle Minuten mal und ich habe auch das Gefühl es ist manchmal bewegungsabhängig.
Wie fühlt sich das genau bei Dir an?

LG

12.07.2015 17:00 • #3


nicht ständig aber je mehr ich Angst bekomme umso öfter habe ich das. Habe auch schon gedacht das es vom Rücken kommt. Ein Arzt meinte es könnte auch eine Intercostalneuralge sein ... aber das glaube ich nicht. Ich kann das so schlecht beschreiben, als ich das letzte Mal bei meinem Therapeuten war habe ich aber genau Deine Überschrift benutzt um ihm zu erklären wie sich das anfühlt. Ich horche dann extrem in mich hinein und habe auch gedacht das das Gefühl von evtl. zuviel Luft im Bauch....

12.07.2015 17:16 • #4


Jaspi
Es ist komisch denn ich habe auch das Gefühl am liebsten aufstoßen zu wollen geht aber nicht.
Wenn ich mich zb drehe etwas zur Seite kommt das Gefühl auch wieder. Allerdings auch wenn ich ganz ruhig sitze.
Ganz schrecklich. Weiss gar nicht wie ich die Nacht überstehen soll

12.07.2015 17:57 • #5


Versuche es mal mit Lefax oder Bullrich Salz... das hilft mir manchmal

12.07.2015 18:51 • #6


Jaspi
Ich hab jetzt mit meinem Blutdruckmesdgerät rumgespielt und wenn ich dieses Rumpelgwfühl habe zeigt das Gerät Herzrythmusstörungen an. Das heisst ich hab das jetzt alle paar Minuten. Wenn etwas ganz schlimmes wäre hätte man das heute doch im Egk gesehen oder?
Sind so häufige Systolen schlimm? Morgen früh bin ich ja beim Hausarzt .ach man ich hab Angst

12.07.2015 20:55 • #7


Hi, was sagt der Arzt? Ich war auch wieder notfallmäßig zum EKG. Ich kann Dich soooo gut verstehen. Ein EKG ist ja immer nur eine Momentaufnahme und trotzdem wenn was ganz gravierendes wäre würde man schon was erkennen, Mir hat man gesagt das diese Extraschläge nicht schlimm sind.

13.07.2015 11:14 • #8


Jaspi, wir warten auf Deine Nachricht Waren doch alle heute in Gedanken bei Dir!

Wie war es denn beim Hausarzt, wie geht es Dir heute?

Bitte mach Dich nicht verrückt wegen der Anzeige des Messgeräts, das ist nur ein Apparat und der kann auch was falsches anzeigen.
Du bist gestern untersucht worden und die hätten Dich nicht gehen lassen, wenn da was gewesen wäre.

Ich drück Dich mal, alles Liebe

13.07.2015 12:41 • #9


Jaspi
Ich liege grade tatsächlich im Krankenhaus. Bin heut früh mit dem Taxi hin und wurde dann aug der Intensivstation überwacht mit ekg. Zweimal Blut abgenommen und die Ärzte sagten nichts auffälliges. Nun bin ichv auf die normale verlegt worden und bekomme morgen dann noch Langzeit ekg usw. Ich habe extra die Ärztin gefragt ob ich viele extraschläge hatte sie schüttelt den kopf und nun lieg ich hier und hab immer noch rumpeln in der brust. Auf meinem schein steht erste diagnose Panikattacken. Oh man was für ein schlimmer film. Ich hab doch nix oder? Dann hätten die mich doch nicht verlegt. Kann mam sich das einbilden? Sorry für Tipfehler bin aufgeregt

13.07.2015 16:21 • #10


Mondkatze
hallo Jaspi

ich war auch schon mal notfallmäßig im krankenhaus.
Ganze Palette an Untersuchungen.
Ergebnis: alles ok, psychisch.
ich habe auch manchmal ganz viele Extrasystolen, die aber lt. Hausarzt ( Internist ) und Kardiologe nicht schlimm sind.
Viele Menschen spüren diese Extrasystolen einfach nicht, und manche empfinden ein Rumpeln in der Brust. Das kenne ich auch.
Ist halt nur sehr sehr unangenehm.
Aber die sind nicht gefährlich, kannst alles damit machen.

Beruhige Dich, Du wirst jetzt ausreichend untersucht.

Und überlege Dir doch, was Du die Ärzte jetzt vor Ort fragen kannst. Die beste Gelegenheit !

13.07.2015 16:37 • #11


Hi Jaspi,

immerhin kriegst du jetzt alle Untersuchungen, hoffentlich beruhigt dich das

Ich habe auch immer dieses Vibrieren und Flattern in der Brust und auch im Hals. Denke auch manchmal, dass das von Blähungen kommt oder so, aber so weit oben?!
Tja, keine Ahnung, gefunden hat man bisher auch nichts.

Es ist sehr unangenehm und macht einem Angst :/

13.07.2015 16:40 • #12


Oh Jaspi, das ist aber nicht schön dass du im Krankenhaus bist.
Andererseits bist Du dort nun in besten Händen, kriegst schnellstmöglich alle Untersuchungen und brauchts nicht noch auf Termine für Untersuchungen warten.

Ich denk auch, Du warst nicht auf der Intensiv, sondern im Notfallbereich.
Dort bin ich letztes Jahr auch erst mal mit EKG überwacht worden, weil der Blutdruck nicht runter wollte.

Die ersten Ergebnisse hast Du auch schon und das hört sich nicht nach Herzproblemen an. Panikattacke ist auch doof, aber besser als Herzkrank, oder?

Bitte versuche, keine Angst zu haben und ein wenig runterzufahren.
Und ja, frag was Du schon immer mal fragen wolltest.
Vielleicht haben die dort auch jemand zum reden, nen Psychologen oder so.

Ich wünsch Dir alles Gute, ich denk an Dich und hoffe Du bist bald wieder daheim.
Nur lass schön alle Untersuchungen machen, dann sparst Du Dir später die Rennerei.

Das wird schon, Du bist stark und schaffst das!

13.07.2015 18:37 • #13


Beruhige Dich. Wenn Du Blut abgenommen bekommen hast und das EKG nichts auffälliges zeigt dann hast Du auch nichts. Es ist keine Einbildung . Du fühlst das alles tatsächlich. Dort bist Du heute auf jeden Fall gut aufgehoben. Morgen dann noch Langzeit und evtl. Herzultraschall und dann hast Du Gewissheit. Schreib morgen mal ob es Neuigkeiten gibt. Drücke Dich ganz feste

13.07.2015 19:02 • #14


Jaspi
Danke. Ja war heut abend etwas draußen dann war ich duschen da war alles wwg. Wo ich jetzt in Ruhe auf dwm Zimmer lieg ist es wieder voll da. Mir macht das Angst. Aber die Ärzte hätten doch was gesagt. .....

13.07.2015 20:33 • #15


Jaspi
Hallo ihr lieben. Hatte jetzt ein belastungs ekg das war wohl ok hat aber nur die Schwester gesagt die ärzte müssen bei der visite was dazu sagen. Dann Herzultraschall da sagte der arzt ich habe keinen Herzfehler und Stolperer kommen mal vor. Hab jetzt noch Langzeit ekg um.
Das komische ist wenn ich rum laufe habe ich das nichtm jetzt wo ich hier wieder auf dem Zimmer sitze fängt es an. Wenn ich zur Ruhe komme.

14.07.2015 10:47 • #16


Jaspi, das hört sich doch alles gut an mit den bisherigen Ergebnissen.
Ich freu mich immer, wenn Du grad was schreibst, weil ich viel daran denke, wie es Dir geht.

Wirst sehen, spätestens morgen bist Du wieder daheim.

Dass die Beschwerden bei Bewegung besser werden ist ein ganz eindeutiges Zeichen, dass es NICHT vom Herzen kommt.
Wenn Du zur Ruhe kommst, hast Du erstens mehr Zeit zum Grübeln und in Dich Reinhören und zweitens, Bewegung tut gut für die Muskulatur und die Knochen.
Es spricht aus meiner Sicht alles auf Störungen im Bewegungsapparat hin.
Sprich, HWS, BWS, usw.
Lass Dir mal nen Termin beim Orthopäden geben, das klingt für mich ganz danach.
Kannste vielleicht auch schon im Krankenhaus mal ansprechen.

Lass Dich nicht so verunsichern, dass Du nicht mehr alleine sein willst.
Ich kenn das nur allzu gut.
Sehr vieles was Du so beschreibst, hatte ich auch!

Das ist unsere doofe Angst, die uns solche Symptome spüren läßt und uns so verunsichert!

Alles Liebe

14.07.2015 11:03 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hi, das ist ja schonmal alles ganz positiv.
Ich gebe Schnuffelchen recht. Je mehr Zeit man hat darüber nach zu grübeln desto mehr spüren wir. Habe genau die gleichen Beschwerden immer wieder mal wieder. Versuche mich dann immer abzulenken. Klappt leider nicht immer.

Seitdem ich einen leichen Betablocker nehme ist es auf jeden Fall besser, außerdem habe ich Physio bekommen und mache eine Verhaltenstherapie weil ich so nicht mehr weitermachen wollte.

Ganz liebe Grüsse

14.07.2015 12:47 • #18


Jaspi, melde Dich doch mal! Wir vermissen Dich hier und wüßten gerne, wie es Dir geht.
Wo bist Du?

21.07.2015 13:17 • #19


Jaspi
Hey sorry hab jetzt erst wieder hier rein geschaut also ich wurde nach zwei Tagen entlassen mit einem super Befund alles unauffällig aber mit dem Befund Somatisierungsstörung und Hypochondrische Störung. Aber das wusste ich ja bereits. Mit der Empfehlung zur Tagesklinik oder Psychotherapie. Das Stolpern wurde durch einen starken Magnesiummamgel ausgelöst und ist jetzt so gut wie behoben. War eine blöde Zeit und ich dachte es kommt nicht mehr schlimmer. Aber leider kam es schlimmer. Nachdem ich zwei Tage draußen war und versucht hatte etwas runter zu kommen habe ich urplötzlich in meinem BH gelbe und Blutflecken gesehen. Sofort am gleichen Tag zum Frauenarzt. Sie schaute zum Glück relativ gelassen. Sagte aber man müsse trotzdem alles gut untersuchen um etwas bösartiges auszuschließen. Ich dachte ich geh kaputt und der Horrorfilm hört nie auf. Tastbefund ok. Ultraschall ok. Dann wurd der Prolaktinwert kontrolliert dieser war etwas zu hoch. Das schlimme war eine Woche zu warten auf das Ergebnis vom Abstrich von dem Sekret. Nach einer Woche die erlösende Nachricht alles ok. Das Sekret wurde ausgelöst durch einen zu hohen Hormonwert durch meinen ganzen Stress. Nun sitze ich hier und versuche jeden Tag runter zu kommen nur das beste zu sehen und warte auf einen Therapieplatz.

31.07.2015 12:08 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel