Pfeil rechts
1

Angsthäsin73
Hallo zusammen,

ich bin seit knapp 14 Tagen krank mit einer heftigen Erkältung. Am Anfang des infektes bin ich noch täglich in den Stall gefahren und habe die Box meines Pferdes gemistet. Die 2 Stunden werden schon nix machen, dachte ich...danach habe ich mich ja auch wieder hingelegt und ausgeruht.
Da der Husten so schlimm ist, bin ich zum Arzt gegangen und man sagte mir, da müsse ich durch, sei eben ein hartnäckiger virus!
Ich solle Hustensaft nehmen und fertig. Gesagt, getan. Zum Stall durfte ich laut Arzt sogar.
Nach ca. 10 Tagen ging ich dann zu einer Lungenfachärztin, die sofort Blut abnahm und ein EKG machte. Das lut hat erhöhte Entzündungswerte gezeigt. Aber noch nicht dramatisch. Ich bekam ein Antibiotikum verschrieben. Am nächsten Tag konnte ich das rezept ert abholen, da sie mich Mittwochs Mittag anrief und die Praxis zu war.
Als ich dann Donnerstag da war, dachte ich, ich geh nochmal zu ihr rein, da die letzte Nacht echt grenzwertig war mit dem Husten,.
Sie hörte mich nochmal ab und meinte, sie würde nochmal Blut abnehmen. Sie rief mich am selben abend an und meinte, dass meine Herzmuskelenzyme leicht erhöht seien und auch die Entzündungswerte gestiegen sind. Ich solle freitag(heute) nochmal zu ihr in die Praxis kommen. Da war ich dann heute und sie machte einen Tropolintest (den macht man auch beim Verdacht auf Herzinfarkt)...das machen die immer bei sowas. Sagte mir die Arzthelferin. UNd ein EKG wurde geschrieben. EKG und Tropolintest waren unauffällig. Sie gab mir dennoch eine Überweisung zum KArdiologen, zu dem ich morgen fahren muss. Ja, er hat Samstags auch auf

ICh soll mich im höchsten Maaße schonen! Na super! ICh war gerade kurz mit meinem Mann am Stall. er hat das Pferd versorgt, ich habe nur futter fertig gemacht. Da ich den ganzen Tag lag, bin ich total dusselig im Kopf!
Ich habe Angst! Angst, dass der Kardiologe morgen was böses findet!
Obwohl meine Ärztin sagte, dass die Werte nur leicht erhöht seien, ich mich aber dennoch schonen soll, damit es nicht schlimmer wird und sie schrieb mir ein weiteres Antibiotikum auf. Hatte das schonmal jemand vor euch?

Ich hoffe, die bekommen das in den Griff und ich biin schnell wieder "Normal"!

06.03.2015 18:16 • 24.02.2020 #1


53 Antworten ↓


HomeGirl89
Hallo Angsthäsin,

was kam denn gestern beim Kardiologen raus?

08.03.2015 12:29 • #2



Herzmuskelentzündung durch Erkältung

x 3


Angsthäsin73
Hallo...also...
der Kardiologe konnte nix krankhaftes feststellen. Er meinte aber, dass er es nicht zu 100 % ausschließen kann. Das geht nur per MRT, aber auch nicht 100%! 100%ig sei nur der Tod! Ich guckte ihn an und sagte: Na, sie wieder mit ihrem Humor. Er grinste!
Ich ging dann wieder zu meiner HAusärztin die dann auch lächelte und sagte, dass da Gott sei Dank nix zu sehen wäre. Vielleicht nur durch die Erkältung eben etwas mit belastet, das Herz! Beruhigt mich nicht wirklich. Sie nahm mir Montag nochmal Blut ab. Heute bekam ich das ergebnis. Meine Werte sind deutlich wieder teilweise im Normbereich. Nicht alle, aber die Herzenzyme alle. Puh!
Ich nehme ja noch Antibiotika. Sie möchte nächste Woche nochmal ein Blutbild machen und ich habe immernoch sehr Angst!
Ich habe Angst, dass es sich wieder, warum auch immer, verschlechtert und wir es dann nicht rechtzeitig sehen.
Dazu kommt, dass sie mir sagte, ich soll mich noch schonen. Was heisst schonen! Liegen brauche ich nciht, aber mein Pferd darf ich noch nicht putzen. Wäsche darf ich die Maschine anmachen und was noch oder nicht?
Dann sagt sie, dass man sagt, was man sich selbst zumuten kann, sei ok. Ja ehm...Gut ich merke wenn ich länger gehe, dass ich dann schwer auf den Bronchien bin. Hatte ja auch heftigen Husten. Es war gestern der 2. Abend ohne Hustenreiz und ich konnte mal gut schlafen.


Jetzt fangen meine Nasennebenhöhlen an zu drücken. Das Antibiotikum was ich bekomme ist auch dafür. Die Ärztin meint, dass meine Schleimhäute wohl gereizt sind, weil ich jetzt 2 wochen lang Nasenspray genommen habe und auch viel geschnäuzt. Ich solle mir ein pflegendes nasenspray holen. Habe ich auch getan. Frei wird die Nase davon leider nicht. Die Apothäkerin meinte, dass ich das andere Nasenspray ganz weg lassen soll, denn sonst würden sich die Schleimhäute nicht mehr von allein zurückbilden.
Jetzt ist hier das schönste Wetter draussen, alle am Stall reiten aus und genießen die Sonne. Und ich darf nicht
Ich hoffe, dass es schnell wieder gut wird alles. Ich meine, gut, ich bin jetzt seit 2 Tagen wieder besser auf dem Dampfer...aber das ist wieder meine Ungeduld!

10.03.2015 17:21 • #3


Angsthäsin73
Hallo...

Ihr glaubt nicht was passiert ist!

ICh war am Montag bei meiner Hausärztin, weil ich seit 2 Wochen wieder massive Extrasystholen habe, wenn ich mich bewege. Sprich wenn mein Puls hoch auf ca. 100 geht.
UNd ich hatte Wassereinlagerungen in den Unterschenkeln, das beunruhigte mich ...vor allem in dem Zusammenhang!

Sie nahm mir Blut ab und machte ein EKG. EKG war in Ordung. Blut musste ich warten bis heute.
Heute morgen klingelte mein Handy. ICh erschrak als ich dran ging und es war die Praxis.
Die Arzthelferin sagte, Frau Dr. würde mich persönlich sprechen wollen, wegen der Blutergebnisse. Das wolle sie nciht am Telefon besprechen. Ich solle bitte heute bis spätestens 11 Uhr in die Praxis kommen.
Ich war geschockt!
ICh weinte, ich war aus der Puste..ich wippte wie in trance vor und zurück. Meine Rückenmuskulatur schmerzte, so sehr war ich verspannt!
Ich dachte, ich habe Blutkrebs, Herzmuskelentzündung oder was anderes am Herzen, Nierenprobleme...und sowas. ICh dachte, jetzt muss ich sterben!

Mein Schwiegermutter kam und wir fuhren zusammen zur Praxis. Ich brauchte mentale Unterstützung!
Da angekommen, durfte ich auch sofort durchgehen und sie machten einen Tropolintest und nochmal ein EKG. Dann musste ich zur Ärztin rein. Ich weinte sogar in der Praxis vor Angst. Mir war egal, was die anderen Patienten dachten! Das hatte ich noch nie!
Als wir dann drin waren, sagte die Ärztin, dass das blutbild eigentlich gar nicht so schlecht ist, aber die Muskelwerte erhöht sind , aber nicht wesentlich. Dass aber auch die Herzenzyme wieder erhöht seien.
Sie will mich nun wieder zum Kardiologen schicken und dann ins MRT. Sie meinte, dass ich während des Infektes ja schn da war und er per US und EKG nichts negatives feststellen konnte. Das sie nun auch nicht glaubt, dass da was schlimmes sei,.aber sie will es ausschließen durch die Untersuchung. Vielleicht sei es bei mir ja normal, dass die Werte etwas schwanken. ICh saß da, wie gelähmt.
Sie sagte, dass ich im MRT eine Substanz gespritzt bekomme, die den Puls beschleunigt. ICh bekam große Augen, und das sagte dann, dass ich schon die Kriese bei einem Puls von 85 bekäme. Da müsste ich dann mal durch. Ihre Worte.
Super!

Sie sagte aber auch, dass der Kardiologe nochmal ein US machen sollte und EKG und dann auch selbst entscheiden kann ob es erforderlich sei oder nicht.
Dann sollte ich noch einen Termin machen für ein LZ-EKG...was ich nun vergessen habe...grmpf...

ICh dürfe mich bewegen, aber keinen Sport machen, solange nicht klar sei, was es genau sei.
Na supi..und ich habe viel in letzter zeit gemacht. schnell gegangen...geschwitzt...am stall gearbeitet.

Ich fühle mich nciht krank, deshalb meinte sie auch, dass es wohl nichts dramatisches sei, sonst hätte ich auch andere Symptome.
ICh werd WAHNSINNIG!

ICh sch..mir ins Hemd, denn den Kardiologentermin habe ich nächsten Mittwoch erst. Und mein Mann kann mich da auch wieder nicht begleiten, weil er da arbeiten ist. Im Grunde führen wir eine Fernbeziehung. Er ist nie da, wenn ich ihn brauche!

Hatten gestern auch wieder heftigen Stress. Wollen uns wieder trennen.

KOTZ!

Er hat keinen Bock mehr auf meine "Krankheiten"! Na super! Ich auch nicht!

"völligfertig"

15.04.2015 13:03 • #4


Hallo,

Also bei dem ganzen Theater blickt ja keine Sau mehr durch
Ich hätte mich schon vor 2 Wochen für ein paar Tage ins *Krankenhaus gelegt* und mich von Kopf bis Fuß durchchecken lassen!
Als ich vor 2 Jahren völlig am Ende war hab ich ich das auch gemacht.
Nach 3-4 Tagen bist du meistens wieder draußen und weißt,was Sache ist.
Es scheint da ja wirklich irgendetwas nicht so ganz in Ordnung zu sein,wenn bestimmte Werte zumindest grenzwertig erhöht sind.

15.04.2015 13:46 • #5


Angsthäsin73
Also...vor 2 Wochen war alles wieder in Ordnung. Man sagte mir, dass die Werte wieder völlig im Normbereich liegen. warum sollte ich mich da ins KH legen.
Zudem habe ich ein kleines Kind zu Hause und einen Mann der den ganzen Tag arbeitet. Wie soll das bitte gehen?
ICh habe gerade nochmal beim Kardiologen angerufen und um einen schnelleren Termin gebeten.
Geht natürlich nicht. Ich sagte ihr, dass ich eine sch...Angst habe und es nicht aushalte. Da sagte sie, dass ich dann zum KH fahren soll und die könnten ein Herz US machen. Oder ich fahre vor dem WE wieder zu meinem HAusarzt und lasse nochmal ein EKG schreiben.
Super!
Sie meinte, also die Arzthelferin, dass ich bei einem guten Troponintest keine Befürchtungen haben müsste. Habe ich aber, denn warum sind die anderen Werte erhöht und mein Cholesterin ist auch erhöht, nur das sagte sie mir nicht.
ICh habe es anhand der blutwerte, die ich schwarz auf weiss hier habe, von der Arzthelferin des Kardiologen erfahren.

Was, wenn die Werte sich in der einen Woche weiter verschlechtern und das vielleicht ein Vorbote für einen Infarkt ist!?

15.04.2015 14:09 • #6


Sag mal, sonst hast du keine Probleme, oder? Du weißt schon was ein Herzinfarkt ist. Du weißt auch wenn du so weiter machst das du in ein paar Jahren auf jeden Fall einen hast. Stress ist das Schlimmste fürs Herz. Man hol dir Hilfe, wenn nötig in Form von einer stationären Therapie. Machst du so weiter geht das in die Hose. Ich habe meinem Herzen das Gleiche angetan und noch geraucht. Ich habe nie gedacht was dann kam. Ich sage jetzt extra wie es ist, denn nur so begreifst du das du was machen mußt, denn dein Mann ist ja auch schon mit einem Fuß weg. Ich habe erst nach Infarkt und Herz OP (4 Bypässe) gemerkt was ich getan habe, mir und meinen Leuten angetan habe. Angst kann zur Krankheit werden und es ist keine Schande, es ist aber eine Schande nichts dagegen zu tun.
Hol dir Hilfe bevor es zu spät ist.

15.04.2015 17:12 • #7


Zitat von Angsthäsin73:
Also...vor 2 Wochen war alles wieder in Ordnung. Man sagte mir, dass die Werte wieder völlig im Normbereich liegen. warum sollte ich mich da ins KH legen.
Zudem habe ich ein kleines Kind zu Hause und einen Mann der den ganzen Tag arbeitet. Wie soll das bitte gehen?
ICh habe gerade nochmal beim Kardiologen angerufen und um einen schnelleren Termin gebeten.
Geht natürlich nicht. Ich sagte ihr, dass ich eine sch...Angst habe und es nicht aushalte. Da sagte sie, dass ich dann zum KH fahren soll und die könnten ein Herz US machen. Oder ich fahre vor dem WE wieder zu meinem HAusarzt und lasse nochmal ein EKG schreiben.
Super!
Sie meinte, also die Arzthelferin, dass ich bei einem guten Troponintest keine Befürchtungen haben müsste. Habe ich aber, denn warum sind die anderen Werte erhöht und mein Cholesterin ist auch erhöht, nur das sagte sie mir nicht.
ICh habe es anhand der blutwerte, die ich schwarz auf weiss hier habe, von der Arzthelferin des Kardiologen erfahren.

Was, wenn die Werte sich in der einen Woche weiter verschlechtern und das vielleicht ein Vorbote für einen Infarkt ist!?


Klar ist das nicht einfach mit einem kleinen Kind und einem berufstätigen Mann...trotzdem muß man rausfinden,warum du vermehrt ES unter körperlicher Belastung hast und warum deine Werte nicht so sind wie sie eigentlich sein sollten.
Eine Untersuchung beim Arzt reicht für so ein *komplexes Krankheitsbild* meist nicht aus und dazu kommt noch der Zeitdruck unter dem die Ärzte stehen.Im Krankenhaus könnte man das alles in einem *Rutsch* machen.
Du spielt da ein gefährliches Spiel...Stress wegen der Erkrankung,Stress privat mit Kind,Mann und Pferd dazu die rennerei von einem Arzt zum anderen ob so etwas lange gut geht
Zur Not muss dein Mann halt mal ein paar Tage Urlaub nehmen oder deine Schwiegermutter muss sich halt einige Tage um deine Tochter/deinen Sohn kümmern.
Wenn du doch etwas hast und dann Wochen oder gar Monate ausfällst wirds erst richtig lustig.

15.04.2015 18:14 • #8


Angsthäsin73
Also...

Ich habe mit meiner Ärztin nochmal gesprochen. Sie sagt, dass meine Werte nur leicht erhöht sind und da ich unter den ES leide, die ansich harmlos sind, will sie mich nochmal zum kardiologen schicken und der soll ein MRT vom Herzen veranlassen. Damit man herausbekommt, warum ich die ES habe!
Sie weiss dass ich ein ängstlicher Mensch bin und deshalb will sie das nun abklären. ICh sagte ihr, ob ich mich nicht in KH legen sollte, damit man mich einmal auf den Kopf stellt, darauf sagte sie sehr sicher, dass das nicht notwendig ist und die mich gar nicht da behalten würden mit den Werten.
Sie macht das nur, weil ich Angst habe! Also die weiteren Untersuchungen, sonst würde sie sagen, dass sie die Werte kontrolliert und sollten die weiter hoch gehen, dann weiter suchen.

So...sie hat mir, weil ich so ängstlich bin, heute nochmal Blut abgenommen.
Morgen bekomme ich das Ergebnis. Sie sagte, dass ich den allgemeinen Muskelwert leicht erhöht habe und das könne das Herzenzym auch beeinflussen. ICh soll mir keine Sorgen machen.

Mein Mann ist selbständig und hatte schon seit 2 Jahren keinen Urlaub, meine Schwiegermutter arbeitet auch.

16.04.2015 12:18 • #9


Angsthäsin73
Ich habe eine Therapie angefangen. Wir arbeiten dran! UNd ich muss sagen der Tehrapeut ist wirklich sehr gut!
ZUdem habe ich einen sehr guten Kardiologen und eine sehr gute Hausärztin! Sie sagte mir, dass sie solange weiter sucht, bis wir eine Ursache gefunden haben. Es kann auch sein,d Ar. ich zu den Menschen gehöre, die immer einen erhöhten Wert haben. Man untersucht es ja nie routinemäßig. UNd sie sagte auch, dass wenn man eine Myopatie hat dann sieht man das auch an der Herzenzymwerten. Also, cih soll mir keine Sorgen machen, denn wenn es schlimm wäre, würde sie mich nciht nach Hause lassen!

16.04.2015 12:30 • #10


Zitat von Angsthäsin73:
Ich habe eine Therapie angefangen. Wir arbeiten dran! UNd ich muss sagen der Tehrapeut ist wirklich sehr gut!
ZUdem habe ich einen sehr guten Kardiologen und eine sehr gute Hausärztin! Sie sagte mir, dass sie solange weiter sucht, bis wir eine Ursache gefunden haben. Es kann auch sein,d Ar. ich zu den Menschen gehöre, die immer einen erhöhten Wert haben. Man untersucht es ja nie routinemäßig. UNd sie sagte auch, dass wenn man eine Myopatie hat dann sieht man das auch an der Herzenzymwerten. Also, cih soll mir keine Sorgen machen, denn wenn es schlimm wäre, würde sie mich nciht nach Hause lassen!


Das musst du wissen
Ich habe mit Hausärzten keine guten Erfahrungen gemacht und oft spielen die so etwas auch herunter, gerade wenn eine Angsterkrankung oder sonstiges bekannt ist.
Deine Hausärztin kann gar nicht beurteilen wen die im KH da behalten und wen nicht.
Ich hatte auch nix schlimmes und trotzdem bekam ich einen kompletten Checkup über gut 4 Tage.
Das ist immer besser als von Arzt zu Arzt zu rennen und das nicht selten noch umsonst.
Wenn du glaubst du bist in guten Händen dann ist das ja schön...nur für mich hört sich das halt nicht wirklich danach an.
Wenn du die Nerven und die Zeit hast evtl über Wochen und Monate von Arzt zu Arzt zu rennen dann mach das.
Mir würde der zusätzliche Stress nicht gut tun,aber zum Glück ist jeder Mensch anders.
Wir meinen es nur gut...

16.04.2015 14:44 • #11


Als Ergänzung vielleicht noch etwas zum MRT und den Blutuntersuchungen.
Damit wird man der Ursache warum du so viele ES hast nicht herausfinden.
Der Goldstandard ist da immer noch das Langzeit/Belastungs EKG mit Event Rekorder.
Ich hätte diese Untersuchungen schon längst eingefordert,anstatt mich zig mal pieksen zu lassen.
Man kann fast jede Art von ES auch sehr gut mit hochdosiertem Omega 3 behandeln,aber das hat dir deine Hausärztin ja sicher schon gesagt ?

16.04.2015 15:00 • #12


betty2003
Stimmt,mit einem MRT kann man nicht herausfinden woher diese ES kommen. Als ich im Notfall war sagte man mir, dass man diese durch einen Event Rekorder aufzeichnen könnte. Falls man überhaupt in dieser Zeit welche hat. Ein Belastungs Ekg und Ultraschal wäre auch eine Option. Bei mir zeigte der Ultraschal damals keine Veränderungen,sprich keine Auffälligkeiten. Daher hat mir mein Kardiolog gesagt, dass meine ES auch nicht gefährlich sind.
Zu deiner Hausärztin...wenn du dich wohl fühlst ist ja alles gut. Aber da du solche angst hast, wäre ein grosser Check up beim Kardio sicher nicht verkehrt.

16.04.2015 16:17 • #13


Angsthäsin73
ICh war vor ein paar Wochen beim Kardiologen und davor war ich vor ca. einem Jahr beim Kardiologen und davor war ich alle 6 MOnate beim Kardiologen. Er machte Ultraschall und EKG. Belastungs EKG und 24 h EKG. Das letzte Mal nur Ultraschall und Ruhe EKG, da der VErfdacht auf Myokarditis bestand. Bestätigte sich dann aber laut Kardiologe nicht!
Meine HAusärztin will das machen lassen, weil sie weiss dass ich äöngstlich bin und sie möchte, dass ich endlich glaube, dass ich in Ordnung bin. Da aber die Werte momentan nicht im Normbereich sind erst recht!
Sie und mein HAusarzt (Gemeinschaftspraxis und ich gehe zu beiden) meinten, dass die Werte sich auch verändern, wenn die Skellettmuskulatur einen weg hat. d,h., bei Muskelkater, bei VErspannungen (die ich sicher habe), können sich die Muskel und Herzenzyme auch verändern. ICh werde mit dem Kardiologen sprechen, ob man die Werte nicht mal beobachen kann und evtl erst mal herausfinden, ob es nicht von der VErspannung kommt. Mein HAusarzt sagte nämlich am Freitag zu mir, dass er ganz sicher davon ausgeht, dass ich nichts am Herzen habe, sondern dass es von meiner Muskulatur her kommt!

20.04.2015 16:03 • #14


Wieso muss man dafür zum Kardiologen? EKG Ultraschall 24h EKG macht mein Hausarzt.

20.04.2015 16:09 • #15


Seid ihr privat versichert?

20.04.2015 16:11 • #16


Angsthäsin73
Mein Hausarzt hat sowas auch...für Herzultraschall schickt er mich aber lieber zu einem Facharzt...der kennt sich damit besser aus und macht das öfter als ein HAusarzt!

ICh bin nicht privatversichert. Leider!

20.04.2015 17:44 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Elli78
Angsthase 73,
Was hast du bei der verhaltenstherapie gelernt? Auch im umgang mit extrasystolen? Denn so wie heute habe ich sie wieder extrem. Weiss nicht ob es daran liegt das ich in den nächsten Tagen meine periode bekomme. Ach es ist heute alles blöd.

20.04.2015 19:31 • #18


betty2003
Mein Hausarzt ist auch gut ausgerüstet. Also mit Ekg Gerät usw..
Er hat mich aber auch schon zum Spezialist geschickt um sicher zu gehen. Ich finde Hausärzte gut. Meiner kennt mich schon lange, kennt meine Geschichte und interessiert sich auch für mich. Er nimmt mich immer ernst und stempelt mich nicht ab, weil ich diese ängste habe.
Elli: Meine Therapeutin sagte mir, dass man sich viel zu sehr auf diese stolperer konzentriert. Das ist wie mit Kopfschmerzen...wenn du am morgen daran denkst, hast du spätestens am Mittag Kopfschmerzen. Ich soll mich ablenken, mich bewegen oder ein Glas kaltes Wasser trinken. Jeder geht aber anders damit um. Ich denke, du musst selbst herausfinden wie...

21.04.2015 06:05 • #19


Der_Dude
Warum bist Du regelmäßig beim Kardiologen Angsthäsin?

21.04.2015 09:05 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel