Pfeil rechts

hey leute,

ich hab ein problem. ich habe weder durst, noch kein durst. klingt unlogisch, ich weiß, aber ist nunmal so. ich könnte 5 liter trinken und der durst wäre nicht gestillt, andersrum könnte ich auch nur 0,5 liter trinken und ich hätte kein durst mehr. kennt das jemand? kann man hier vielleicht erfahrungen austauschen, so wie bei meinen zwangsgedanken?

gruß

22.08.2011 18:27 • 25.08.2011 #1


23 Antworten ↓


Tut mir leid, aber dabei kann ich dir leider nicht helfen...ich verstehe leider dein Problem nicht richtig.

Was ist mit deinen Zwangsgedanken zum Thema Suizd?

22.08.2011 21:14 • #2



Hab ein problem!

x 3


Der Körper ist doch keine Maschine. Mal wünscht er sich mehr, mal weniger Wasser.

22.08.2011 21:17 • #3


@delpiero: ich habe heute z.b. sport gemacht und mein durst war danach genauso wie vorher. ich habe zwar was getrunken, aber eben ohne durst. wenn ich nichts getrunken hätte, wäre mein gefühl noch genauso.

meine zwangsgedanken sind zum glück nicht wiedergekommen.

23.08.2011 00:36 • #4


Sei nicht so misstrauisch gegenüber deinem Körper.

Nicht alles ist krankhaft, was man an seinem Körper feststellt.

23.08.2011 06:50 • #5


Ich glaube sowas ist normal. An manchen Tagen trink ich so gut wie gar nichts, weil ich einfach keinen Durst habe und nicht daran denke etwas zu trinken. Und an wieder anderen Tagen hab ich schon fast eine Standleitung vom Wasserhahn in meinen Mund. Zumindest bei mir ist das Durstgefühl völlig unabhängig von Wetter und körperlicher Aktivität.

23.08.2011 07:38 • #6


ach, gibt es menschen, die immer nur dann trinken, wenn sie durst haben? dann wär ich schon lang vertrocknet

also richtig durst bekomme ich wirklich nur bei schlimmer hitze oder ganz viel sport...so wie jetzt. ansonsten achte ich einfach darauf am tag 1,5 bis 2 liter zu trinken. basta.

meine vorgänger haben recht, du solltest aufhören alle deine körperfunktionen kleinlichst zu inspizieren...

lg

23.08.2011 14:59 • #7


ihr versteht mich nicht. das was gremlin beschreibt hatte ich vorher auch, aber jetzt nicht mehr. alles fing damit an, dass ich bei meiner tante am samstag eine komplette 1L tetra pack orangensaft leer getrunken habe. ich dachte mir: alles klar, anzeichen für diabetes! und seitdem habe ich dieses gefühl. ob ich trinke oder nicht, das gefühl ist gleich.

Zitat:
also richtig durst bekomme ich wirklich nur bei schlimmer hitze oder ganz viel sport...so wie jetzt.


ich eben nicht mehr, seit samstag.

23.08.2011 21:57 • #8


ich trinke auch nur weil ich trinken muss.. und das aber auch zu wenig... ich muss ich regelrecht zwingen was zu trinken.

23.08.2011 22:19 • #9




Der Durst kommt von ganz alleine . Und wie. Die Natur läßt sich nicht überlisten

Man kann ihn nicht erzwingen

Das sind natürliche Grundbedürfnisse die tief verankert sind. Mach Dir keine Gedanken

24.08.2011 04:46 • #10


ich hab ja nicht einfach durst. genauso habe ich aber durst. eine mischung aus beidem, die mich ziemlich quält.

24.08.2011 10:58 • #11


Schlaflose
Hallo Batmanic,

ich vermute, dass deine Angst vor Diabetes diesen Zustand hervorgerufen hat. Weil du weißt, dass starker Durst ein Anzeichen von Diabetes ist, unterdrückt deine Psyche das Durstgefühl. Es ist ja kein Zufall, dass du das erst hast, seitdem du am Samstag aus großem Durst eine Flasche Orangensaft ausgetrunken hast, und daraufhin dachtest, du hättest Diabetes. Um dich zu beruhigen solltest du vielleicht einen Blutzuckertest machen lassen.

Viele Grüße

24.08.2011 11:12 • #12


ich gehe nicht mehr zum arzt (bis auf hautkrebsvorsorge). klingt zwar naiv, aber ist so. am ende sagt man mir doch sowieso wieder, dass ich gesund bin.

24.08.2011 11:45 • #13


und selbst das lässt mich als hypochonder zweifeln (zumindest ist das meine erfahrung).

ich habe mir seit gestern feste trinkangewohnheiten gemacht, sodass ich täglich auf zwei 1,5 liter flaschen komme. wenn ich dann kein durst mehr habe oder doch ist das, was mich quält. naja, meist klingen solche symptome bzw. beschwerden bei mir in knapp einer woche wieder ab. hoffen wirs!

24.08.2011 11:51 • #14


was schlaflose da sagt, macht eine menge sinn. ich kann aber auch verstehen, dass du nicht zum arzt gehen willst. die erfahrung hat dich gelehrt.

gibt es denn diabetes bei dir in der familie? hast du noch andere symptome (ständiger harndrang und u.u. gewichtsverlust)?

glg

24.08.2011 16:02 • #15


Ozonik7......................

sicher kommt bei den meißten menschen der durst von allein... aber es gibt auch menschen die haben keinen durst... siehe ich.

also nur mit bissl kaffee oder nen tee am tag ist der wasserbedarf eines menschen nicht gedeckt...also muss man sich zwingen was zu trinken...

trinkt man nicht.. und das bei der hitze trocknet man aus.

24.08.2011 18:51 • #16


zimsternlein. nein. eigentlich nicht. alles fing halt mit diesem komischen durst/nicht durst gefühl an, seitdem ich samstag eine komplette 1L tetra pack orgensaft getrunken habe (in 4-5 stunden). ich dachte wirklich, ich habe jetzt diabetes. und seitdem ist dieses komische gefühl da. die psyche spielt mir vermutlich wieder einen streich. wollte nur mal hören, ob das auch jemand kennt.

24.08.2011 19:22 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

So viel unverdünnten Fruchtsaft zu trinken ist nicht gesund.

Vielleicht hat dein Körper jetzt Angst, dir Durst zu signalisieren, weil er Sorge hat, du würdest ihm dann wieder 1 l Orangensaft einschütten.

http://www.yaacool-beauty.de/index.php?article=315

War das überhaupt Fruchtsaft oder Fruchtnektar? Der ist noch schlimmer, da ihm noch eine Menge Zucker hinzugefügt wurde. Wenn du Angst vor Diabetes hast, solltest du beides nicht in solchen Mengen zu dir nehmen.

24.08.2011 19:30 • #18


es war k-classic von kaufland. google spuckt folgendes aus: http://www.ciao.de/Erfahrungsberichte/K ... t__2255128

ich kenn das ja von eistee. mein lieblingseistee, wildkirsche von pfanner, könnte ich päckchenweise trinken. zum glück kauf ich ihn mir nur höchstens zweimal im monat. suchtpotential!

24.08.2011 20:20 • #19


Zitat von Batmanic:
es war k-classic von kaufland. google spuckt folgendes aus: http://www.ciao.de/Erfahrungsberichte/K ... t__2255128
Was man so alles ergoogeln kann ...

Aber schau mal hin:
******NÄHRWERTE PRO 100ml /// pro 200ml (ein Glas)*********

Brennwerte: 183kj/43kcal /// 365kj/86kcal
davon Zucker: 8,9g /// 17,8g

D.h., 1 Liter O-Saft hat 430 Kilokalorien
und 89 Gramm Zucker!

Zitat:
Die deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfehlen, nicht mehr als 10 Prozent der Gesamtenergiezufuhr in Form von zugesetztem Zucker aufzunehmen. Das entspricht etwa 50 Gramm Zucker pro Tag für Frauen und 65 Gramm für Männer.
http://ak-ampelrechner.at/faq.html

Das heißt: Gerade wenn du keinen Diabetes bekommen willst, solltest du so eine konzentrierte Zuckerzufuhr vermeiden.

Es reicht vollkommen und schmeckt auch sehr gut, Saft 1:3 oder sogar 1:4 mit Wasser zu verdünnen. Das ist auch gegen den Durst sehr viel besser, denn Wasser muss nicht erst verdaut werden wie ein Saft, sondern kann sehr schnell vom Körper in Umlauf gebracht werden.

Wenn es so heiß ist und du viel schwitzt, solltest du auch genügend Salz zu dir nehmen. (Schweiß enthält ja viel Salz, da verliert der Körper also sein Salz.) Wenn du genügend Salz zu dir nimmst, wirst du vermutlich auch wieder deutlicher Durst spüren.

24.08.2011 20:30 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier