38

Melaniebecker89

169
39
11
Hey ich bin Ende zwanzig und habe bereits mit 24 ein paar graue Haare entdeckt. In meiner Familie weder Vater, Mutter noch Großeltern haben graue Haare außer ich! Und ich habe solche Angst das es immer mehr werden. Habe Angst das es eine Krankheit ist oder nicht normal ist. Ich habe tierische Angst von heute auf morgen einfach komplett grau zu sein und ich verstehe nicht mal warum es so ist. Ich musste mir früher nie Gedanken darüber machen. Ich habe zwar eine schilddrüsenunterfunktion aber bekomme auch Tabletten, die ich regelmäßig nehme. Aber ich finde mich einfach noch viel zu jung dafür, dass doch nicht normal.

26.04.2019 17:56 • 07.10.2019 #1


50 Antworten ↓


Finya


Ich kenne leider einige aus meiner Familie, die früh grau wurden. Da hat sich keiner nen Kopf gemacht. Gibt ja auch Männer, die mit Anfang 30 schon Glatze habe.
Deine Eltern und Großeltern haben keine grauen Haare? Das kann ich mir kaum vorstellen.
Selbst wenn du früher dran bist, von heute auf morgen bist du sicher nicht ganz grau....zur Not gibts ja auch Farbe.

26.04.2019 18:32 • #2


will_wach_werden

will_wach_werde.


58
6
40
Klingt jetzt vielleicht lapidar aber seh es doch als Grund mal ne neue Haarfarbe auszuprobieren. Vielleicht gleich inklusive Typenberatung und neuer Frisur? Meiner Cousine sind die Haare aufgrund einer Krankheit bereits als Kind ausgefallen, sie wurde in der Schule gemobt usw.
Heute hat sie mehrere Perücken bei sich zu Hause und kann selbst entscheiden welche Frisur sie morgen tragen möchte.

26.04.2019 18:44 • #3


med

med


1599
3
1435
Hey, was ist an grauen Haaren schlimm? Seh sie als Markenzeichen, oder färbe sie einfach. Ehrlich, jemand mit einer schweren Krankheit würde die gerne gegen graue Haare eintauschen.
Und eine Krankheit, die nur die Haare entfärbt und sonst keine Symptome macht, kenne ich nicht.

26.04.2019 19:54 • x 1 #4


Psy-Borg

Psy-Borg


19
2
8
mein bruder ist 30 und hatte schon vor paar jahren ein paar einzelne graue haare . hat doch nichts mit ner krankheit zu tun . weiss natürlich nicht ob es nen unterschied gibt bezüglich der geschlechter aber frag doch einfach mal deinen arzt

......alter ...ich bin selbst hypochonder aber seitdem ich hier angemeldet bin (seit gestern lol) und teilweise sachen lese muss ich sagen dass meine hypochondrie ja noch einigermaßen harmlos zu sein scheint (und glaub mir ich habe viele krankheitsängste)

mach dir doch keine sorgen wegen grauen haaren meine liebe

26.04.2019 20:08 • x 2 #5


marialola

marialola


73
2
61
Für junge Frauen ist das total in.
Viele Models färben sich extra weiß oder hellgrau.
Das ist voll im Trend.
Wenn du ein junges Gesicht hast, und das hast du in dem Alter, dann wirkt das cool.
Wenn man natürlich im Gesicht schon nach Omi ausschaut und sich noch nicht so fühlt, kann man natürlich nach Lust und Laune färben.
Wobei ich immer etwas Bedenken hätte, wie schädlich Haarfarben sind.

27.04.2019 10:28 • #6


MayaMurasaki91

MayaMurasaki91


115
7
38
Ich bin 28 und entdecke seit 3 Jahren immer mal wieder ein graues Jahr bei mir oder auch mehrere, ich denke mir aber nichts dabei, habe zwar auch gegoogelt aber mir nichts bei gedacht. Kommt meistens auch durch Stress den man hat oder sich selber macht. Ich habe noch nie einen Arzt danach gefragt, denn der würde mir sagen das das alles normal ist.

27.04.2019 10:31 • #7


Lillymaus

Lillymaus


10127
13
9652
Bist du wirklich 28?

Und jetzt zu dem Thema mit den grauen Haaren :
Wenn jemand mit Ende 20 graue Haare bekommt ist das überhaupt nicht cool für die Person ausser man färbt sich die Haare freiwillig Grau.
Das ist schon ein gewaltiger Unterschied ob einem graue Haare wachsen oder ob man graue Haare möchte!
Diese hässlichen gartenplastik Schuhe in allen Farben waren auch mal im Trend trotzdem möchte ich die nicht tragen sondern bleibe bei meinen Highheels!
Es gibt Menschen die haben eine Glatze bedingt durch Haarausfall obwohl sie die eigentlich gar nicht möchten da kann man auch nicht sagen :Hey ist doch mal was anderes usw. Wenn man sich freiwillig die Haare abrasiert dann ist das eine andere Nummer als wenn man unfreiwillig mit Glatze da steht!
Ich kann dich verstehen Melaniebecker89 das das schlimm für dich ist!

27.04.2019 11:36 • x 3 #8


MayaMurasaki91

MayaMurasaki91


115
7
38
@Lillymaus wenn du mich meinst, ja ich bin dieses Jahr 28 geworden. Färbe meine Haare aber denn mit fast 30 mag ich noch nicht grau sein

27.04.2019 11:46 • #9


Lillymaus

Lillymaus


10127
13
9652
Zitat von MayaMurasaki91:
@Lillymaus wenn du mich meinst, ja ich bin dieses Jahr 28 geworden. Färbe meine Haare aber denn mit fast 30 mag ich noch nicht grau sein


Ja dich habe ich gemeint
Kann ich verstehen, da hätte ich auch keine Lust darauf wenn das bei mir so wäre

27.04.2019 11:53 • #10


MayaMurasaki91

MayaMurasaki91


115
7
38
@Lillymaus Deinem vor Post nach zu urteilen warst du überrascht. Nur in welche Richtung weiß ich nicht

@Melaniebecker89 ich würde mir keine Sorgen wegen grauer Haare machen. Entweder damit leben oder überfärben

27.04.2019 11:59 • #11


ichbinMel

ichbinMel


11951
12
8262
Ich sehe das genauso wie @Lillymaus .Es ist ein riesen Unterschied, ob man die Haare grau tönen/ färben möchte weil man das toll findet -oder ob man graue Haare hat und die nicht haben will.Es ist immer leicht zu sagen stell dich nicht so an ,sei froh das du nicht richtig krank bist ....wenn man selbst nicht betroffen ist !.Und wenn man nicht in der Lage ist sich in andere zu versetzen, wäre es besser sich zehnmal die Worte zu überlegen die man schreibt oder es am besten sein lassen .Das ist das gleiche wie der Vergleich das es auch genug Männer gibt die mit 25 schon eine Glatze haben .Das stimmt sogar ,aber frag die mal ,ob die glücklich damit sind .Dann gibt es auch Leute denen steht eine Glatze super gut und manch anderer traut sich nicht mehr raus .Mein bester Freund kommt damit auch überhaupt nicht klar mit der Glatze und ich versteh ihn .
Ich persönlich töne auch weil ich das grau überhaupt nicht ab kann.

https://www.instyle.de/beauty/frueh-graue-haare-gruende

27.04.2019 12:19 • #12


Lillymaus

Lillymaus


10127
13
9652
Zitat von MayaMurasaki91:
@Lillymaus Deinem vor Post nach zu urteilen warst du überrascht. Nur in welche Richtung weiß ich nicht

@Melaniebecker89 ich würde mir keine Sorgen wegen grauer Haare machen. Entweder damit leben oder überfärben


Sorry, aber ich hätte dich älter geschätzt

27.04.2019 13:15 • x 1 #13


Melaniebecker89


169
39
11
Ich finde halt einfach sehr schlimm in so jungen Jahren graue Haare zu bekommen! Zu mal meine Familie keine hat. Und ich wollte gesunde Haare und nicht immer drüber färben. Es ist der Horror ich könnte nur heulen

27.04.2019 13:19 • #14


MayaMurasaki91

MayaMurasaki91


115
7
38
@Lillymaus wieviel älter denn? oO

@Melaniebecker89 das kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich fand es auch sehr unangenehm ich ich meine grauen Haare entdeckte. Mittlerweile versuche ich drüber weg zu sehen. Meine Familie hatte in meinem Alter auch noch keine grauen Haare. Meine Oma mütterlicherseits hatte sogar bis zu zu ihrem Tod blonde Haare.

27.04.2019 14:04 • #15


Lillymaus

Lillymaus


10127
13
9652
Zitat von MayaMurasaki91:
@Lillymaus wieviel älter denn? oO

@Melaniebecker89 das kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich fand es auch sehr unangenehm ich ich meine grauen Haare entdeckte. Mittlerweile versuche ich drüber weg zu sehen. Meine Familie hatte in meinem Alter auch noch keine grauen Haare. Meine Oma mütterlicherseits hatte sogar bis zu zu ihrem Tod blonde Haare.


Naja, schon ein paar Jahre drauf

27.04.2019 15:12 • x 1 #16


Uropanoel

Uropanoel


7057
1
7282
Zitat von med:
Ehrlich, jemand mit einer schweren Krankheit würde die gerne gegen graue Haare eintauschen.


Würde ich sofort machen, aber dann würde ich sofort meine Haare färben. Ich bin 60J. und habe kein einziges graue Haar.
Auch meine ganzen Chemos konnten daran nix ändern, sie sind in meiner alten Haarfarbe nachgewachsen.
Ich hatte beim nachwachsen Locken gehabt, aber einmal Haar schneiden, waren die wider weg.

27.04.2019 16:33 • x 1 #17


boomerine

boomerine


5393
27
4368
Eine Bekannte und deren Schwester von mir, die haben die Gene von ihrer Uroma,
wenn die nicht tönen / färben würden,
die sind beide grau, die eine ist jünger wie ich, die andere älter.

Ich denke, wenn irgendwie Gene mit im Spiel sind, dann gibt es nur 2 Möglichkeiten, damit abfinden oder tönen.

Ich selber merke es schon seit Wochen das die Ansätze und Ansätze grau werden,
aber ich gehe einmal pro Quartal zum tönen.

27.04.2019 16:40 • x 1 #18


med

med


1599
3
1435
Zitat von Lillymaus:
Wenn jemand mit Ende 20 graue Haare bekommt ist das überhaupt nicht cool für die Person ausser man färbt sich die Haare freiwillig Grau.
Das ist schon ein gewaltiger Unterschied ob einem graue Haare wachsen oder ob man graue Haare möchte!
Diese hässlichen gartenplastik Schuhe in allen Farben waren auch mal im Trend trotzdem möchte ich die nicht tragen sondern bleibe bei meinen Highheels!
Es gibt Menschen die haben eine Glatze bedingt durch Haarausfall obwohl sie die eigentlich gar nicht möchten da kann man auch nicht sagen :Hey ist doch mal was anderes usw. Wenn man sich freiwillig die Haare abrasiert dann ist das eine andere Nummer als wenn man unfreiwillig mit Glatze da steht!
Ich kann dich verstehen Melaniebecker89 das das schlimm für dich ist!


Ja, das es einem unangenehm ist, kann ich nachvollziehen, aber dass man deswegen nur noch heult, da fehlt mir leider das Verständnis.
Ich bleibe dabei ( auch wenn ich nicht gesagt habe, dass graue Haare cool sind ) : Es gibt sehr vieles, was weitaus schlimmer ist, zumal man da nun wirklich was dagegen tun könnte.

27.04.2019 16:45 • x 3 #19


ichbinMel

ichbinMel


11951
12
8262
Zitat von boomerine:
Ich selber merke es schon seit Wochen das die Ansätze und Ansätze grau werden,

Ich hab schon ein paar mal überlegt die Haare ganz grau wachsen zu lassen ,aber ich kanns nicht .Ich kriege jedesmal die Krise und töne doch wieder .Vielleicht bin ich in 20 Jahren mal soweit das zu akzeptieren,aber ich denke eher nicht.

27.04.2019 16:52 • x 1 #20




Dr. Matthias Nagel

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag