30

06.11.2013 18:45 • 14.01.2020 #1


341 Antworten ↓


Hey bin 18 und habe auch seit langem ab und an herzstolpern in der letzten Zeit sehr sehr schlimm geworden das ich denke mein Herz bleibt stehen oder springt raus war am Montag mal wieder im Kh und wieder sagen die alles ok hab Schon alles gemacht bekommen zig ekgs Langzeit ekg belastungs ekg und 2 mal herzultraschal die sagen alles ok bin total kaputt erschöpft antriebslos kraftlos will auch gerne wissen warum diese extrasystole wenn mein Herz gesund ist Kopf hoch wir packen das auf uns warten noch tolle Zeiten

06.11.2013 19:01 • #2


Hatte das auch schon oft bei mir wurde es durch einen verschoben brustwirbel ausgelöst
Manchmal drückt auch der Magen hoch schau mal ob du empfindliche Stelle am rücken hast dann lass dich einrenken und kleine2 Tage späterer ist der Spur heißt vorbei .

Wenn vom Magen dann versuchen weniger obliegenden Essen viel trinken ohne kohll ensaeure
Und Entspannungsübungen machen kostet.aber andre Schilddruese sollte gedacht werden

Viel Glück desto weniger du dich darauf konzentrierst desto besser wird es

06.11.2013 19:03 • #3


Wie gesagt können die extra extrasystole auch vom Magen kommen nennt sich roemheld-syndrom

06.11.2013 19:08 • #4


Vielen Dank, dass ihr alle so schnell antwortet. Morgen will ich wieder zur Arbeit und ich hab aber so schiss Aber wenn der Arzt sagt, dass alles in Ordnung ist, versuche ich das mal zu glauben...

06.11.2013 20:05 • #5


Dini58091
Jaaa, das ist so unglaublich schwer, zu glauben, dass das nicht schlimmes ist
Ich habe es selber. Aber seit ich dieses Magnesium zu mir nehme, merke ich sie nicht
mehr so stark. Versuch das mal vllt. Sonst kann es auch viele Ursachen haben und
gerade wenn man so eine Angst davor hat (ja, ich auch) horcht man noch mehr in sich
hinein und achtet da total drauf Sowas haben sehr viele Leute, nur die meisten
wissen das gar nicht, weil sie es nicht merken! Du wurdest untersucht.
Wenn du dir ganz unsicher bist, lass dir doch eine Überweisung zum Kardiologen geben.
Das habe ich gemacht und ich habe volles Programm bekommen, Ruhe EKG, Belastungs EKG,
Langzeit EKG, Ultraschall vom Herzen und wie das Blut strömt wurde gemessen.
Wenn ich danach sowas gemerkt habe, hab ich immer an den Termin beim Kardiologen gedacht.
Denn so eine Krankheit kommt nicht von heute auf morgen. Das wäre wie ein 6er im Lotto und da
haben wir ja auch kein Glück

Wenn du dir unsicher bist, mach die extra Untersuchungen
Alles Liebe

06.11.2013 20:21 • #6


Danke Dini! Magnesium hab ich auch verschrieben bekommen und vorhin brav die erste Dosis eingeworfen Ich hab den Arzt auch noch gefühlte 100 Mal gefragt, ob es auch wirklich harmlos ist und er hat ja gesagt Jetzt muss ich es nur noch glauben... Ich hoffe, ich schaff es morgen zur Arbeit!

06.11.2013 20:27 • #7


Dini58091
Und? Hast du den Tag gut überstanden?
Ich hoffe es

07.11.2013 19:29 • #8


Hallo Dini,

vielen Dank! Ja ich war tatsächlich da, aber es war schwer und ich muss ja morgen auch nochmal hin Aber ich hab den Tag überlegt und mein Herz schlägt auch noch

Zitat von Dini58091:
Und? Hast du den Tag gut überstanden?
Ich hoffe es

07.11.2013 20:08 • #9


Dini58091
Das freut mich! Immer Kopf hoch und stark bleiben
Wie klappt es mit dem Magnesium? Merkst du ne Besserung?
Die Angst darf niemals über unser Leben bestimmen.
Wir sind stärker und die Angst hat keine Chance gegen uns

08.11.2013 16:32 • #10


Hm also gestern abend und heute tagsüber war es ne Katastrophe - ich weiß aber auch nicht so genau, wie schnell das Magnesium wirken soll. WIsst ihr da was?
Jetzt momentan ist das Herzstolpern den Bauchschmerzen gewichen - was ja ziemlich eindeutig für was psychosomatisches spricht. Bei mir wechseln die Symptome manchmal ziemlich schnell - also langweilig wird es nicht

08.11.2013 16:43 • #11


Welche art bauchschmerzen hast du denn ? Ich habe oberbauchschmerzen und direkt panik das es ein herzinfarkt ist. Bin traurig und zugleich total genervt davon. Früher hätte ich mir nie sorgen um bauchschmerzen gemacht.

08.11.2013 19:13 • #12


02.05.2014 19:25 • #13


MrSadMan
Hallo,

ich kann dir die Situation gut nach empfinden!
Hatte auch lange damit zu kämpfen, weil ich eine Herzphobie hatte. Diese konnte ich durch Therapie überwinden. Ich habe auch in dieser Zeit mein Herz nicht überprüfen lassen. Dadurch gerät man erst recht in einen Teufelskreis. Klar ist es gut zu wissen, das es dem Herzen auch medizinisch gut geht. Aber man läuft Gefahr von dieser ärztlichen Sicherheit abhängig zu werden. Ich kann dir nur raten, was andere mir gesagt haben. Vertraue auf die Untersuchungen und versuche zu lernen nicht mehr so viel in dich rein zuhören. Lasse dich davon nicht beherschen, es wird dich nur kaputter machen. Und ja versuche es zu ignorieren, jeder Mensch hat diese Extrasystolen. Diese sind völlig ungefährlich! Das Herz ist eben kein Motor, sondern ein Organ das immer mal wieder macht was es will Ich werde dieses Jahr auch 29 und ich kenne diese blöde Angst! Hast du schon mal mit einem Psychlogen darüber gesprochen? Für mich hört es sich an das du vllt durch iwelche seelischen Belastungen eine Herzphobie entwickelt hast (Angststörung).
Bleib stark!

Glg

03.05.2014 08:03 • #14


Hey ich habe seit Jahren Extrasystolen und die haben mich schon oft in Angst und Schrecken versetzt. Mein Herz ist aber auch gesund. Du darfst den ES keine Beachtung schenken, dann nimmst du sie irgendwann hin. Wenn ich Abens vorm tv sitze und mein Herz stolpert ist das für mich mittlerweile nur ein Zeichen,dass ich entspanne und zur Ruhe komme.

ES sind nicht ungewöhnlich. Wenn dein.Herz schon untersucht wurde dann ist es auch gesund. Also versuche das Herzstolpern einfach anzunehmen. Dann wird es weniger, denn ES entstehen auch durch Anspannung und Stress.

Liebe Grüße

03.05.2014 08:35 • #15


Ich danke euch.....ja es wurde untersucht....mehrere normale EKGs und ein Echo. Im August habe ich ein LZ- EKG. Ich kann es mit Hormonumschwüngen in Verbindung bringen. Es ist verstärkt zu einer bestimmten Zeit im Monat, dann kommen auch andere eklige Symptome dazu wie Nachtschweiß, ständiges Frieren, leichter Schwindel und Muskelschmerzen. Meine Schilddrüsenwerte waren wohl OK, aber sie wäre etwas vergrößert und er könnte einen Knoten tasten, hält es aber nicht für schlimm genug um weitere Untersuchungen machen zu lassen.

03.05.2014 09:14 • #16


Hallo Renesmee!
Deine Gefühle kenne ich nur zu gut. Ich selbst habe jetzt seit ca. einem Jahr ES. Ich habe eine Psychothearpie gemacht, die derzeit langsam ausläuft. Ich kann Dir dazu auch nur raten. Ansonsten habe ich mir homöopathisch geholfen. Auch Cellagon Aurum ist gut. Du solltest hier mal lesen: angst-vor-krankheiten-f65/ultraheftiges-herzstolpern-ich-weisz-nicht-mehr-weiter-t19602-40.html Du wirst dann sehen, dass Du nicht alleine bist. Das es einen Weg gibt. Beiträge von mir sind auch dabei. Nimm Dir Zeit alles zu lesen.

Dir alles Gute!

05.05.2014 08:20 • #17


Hallo, danke für die Antwort,

heute war es schon wieder besser als gestern, die Tage vor den Tagen sind jetzt vorbei, jetzt hab ich meine Fluchwoche bekommen. Und anscheinend werden damit auch die Stolperer etwas weniger. Das hoffe ich jedenfalls...
Es kommt heute auch eher Attackenweise, so alle halbe Stunde mal ein paar hintereinander, das ist ein rumgeblubber in der Brust, nicht Angst zu kriegen ist nicht leicht....vor allem habe ich immer angst schlafen zu gehen, weil man in der Stille nur noch mehr in den Körper reinhorcht....ach verdammt, wochenlang beschwerdefrei und jetzt sowas....hab mich zwischendurch sogar mal wieder getraut was zu trinken... Muss mir leider auch immer wieder sagen "das Herzecho war ok, sie meinte ich habe ein sehr schönes Herz, was soll das also sein" Rhytmusprobleme entstehen doch wenn sie vom Herzen kommen nicht einfach ohne Krankheit, und die kann man mit so einem Herzecho ja ausschließen, also kommen die woanders her und sind gaaaaaarnicht schlimm....

05.05.2014 23:00 • #18


IchWillPositiv
Ich bin davon heute morgen um 4 wach geworden und hab seit dem wieder ne Panikattacke vom Feinsten!

06.05.2014 05:18 • #19


oh, ja das ist eklig wenn man davon wach wird, ich bin heute morgen mit einem Druck in der Brust wach geworden, den hab ich an den Tagen auch immer auf der Brust als wenn sich so wieder ein tag ankündigt, kann aber auch von Verspannungen kommen, weil im stehen ist es schlimmer, und wenn ich liege merke ich es garnicht....hab heute noch so viel cor und hoffe das es ein Tag mit wenigen ES wird, bis jetzt hatte ich davon noch keine.

06.05.2014 06:51 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel