» »


201818.01




2040
101
76
1, 2, 3, 4, 5 ... 14  »
Hallo zusammen,

ich hab im Moment eine so große Angst, dass ich nur weinen könnte.

Vor 16 Jahren wurde mir ein Cholesteatom im Ohr entfernt und ich habe seitdem eine Radikalhöhle.

Vor 2 Wochen begann das Ohr zu schmerzen und der Arzt stellte fest, dass sich in einer Verwinkelung Krusten gebildet haben, unter denen sich Flüssigkeit gebildet hat. Ich war jetzt zwei Wochen lang je zwei Mal die Woche dort und das Ohr wurde gereinigt und eine Medikamententamponade eingelegt.

Die Schmerzen sind besser geworden und es ließ sich wohl auch nicht mehr so viel absaugen.
Allerdings habe ich seit ein paar Tagen Geschmacksstörungen. Diese hatte ich damals nach der Operation auch, weshalb ich den Arzt heute darauf angesprochen habe. Ich habe allerdings auch eine Landkartenzunge und weiß nicht, ob es vielleicht damit zusammen hängt.

Der Arzt sieht zwar noch keinen Grund zur Beunruhigung, hat aber heute gesagt, dass ich ins KH und zum CT muss, wenn es jetzt nicht wieder weggehen sollte.
In 10 Tagen soll ich erst wieder kommen, weil er abwarten möchte, wie sich das Ohr in der Zeit verhält.

Ich habe eine riesen Angst.... 1000 Gedanken gehen mir durch den Kopf.

Liebe Grüße

Auf das Thema antworten


2364
1
1620
  18.01.2018 22:09  
Leider kenne ich mich damit gar nicht aus.
Aber ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass das Ohr aufhört Faxen zu machen und eine erneute OP nicht notwendig wird. :freunde:





2040
101
76
  18.01.2018 22:24  
Hab ganz lieben Dank! :-)

Ich weiß im Moment gar nicht wohin mit mir...





2040
101
76
  19.01.2018 08:36  
Ich habe gestern Abend schon gemerkt, dass irgendwas im Ohr weh tut, jetzt habe ich die Tamponade entfernt und es war etwas Blut und etwas Kruste dran. Habe jetzt irre Angst.
Es tut immer noch etwas weh.





2040
101
76
  19.01.2018 09:21  
Ich hab beim Arzt angerufen und die Arzthelferin sagt es sollte nicht bluten und ich soll lieber vorbei kommen.

Ich habe eine so riesen große Angst :-( sitze auf der Arbeit und konnte nur weinen.

Kann mich jemand etwas beruhigen?



2947
90
417
  19.01.2018 10:38  
Hallo Schimmerchen,

ich kenne mich mit Ohren leider auch nicht aus....Bin aber da zum Zuhören. Ist doch super, dass Du direkt nochmal hinkannst. Je früher man "egal was" behandelt, desto besser ist das ja immer. Und ich habe mich gerade mal versucht ein bisschen zu belesen, das scheint ja öfter vorzukommen, dass es da ein Rezidiv gibt auch nach OP, richtig? Mach Dir keine Sorgen, das schlimmste, was passieren kann, ist doch eigentlich, dass sie nochmal operieren und die Antibiotika bekommst, oder? Das schaffst Du doch!

Ich drücke Dich auf jeden Fall, schreib gern, ich bin online.

Liebe Grüße
Deine püppi



4804
43
3995
  19.01.2018 10:47  
Hey....
Das ist ja total doof. Aber dubist in Behandlung und auch wenn eine erneute OP sicher nicht das tollste ist, kriegt ihr (du und dein Doc) das sicher in den Griff.

Ich kenne mich damit nun auch nicht so gut aus aber zur moralischen Unterstützung bin ich auch gerne hier.

Drück dir alle Daumen, dass es ohne OP wieder gut wird.
Ganz liebe Grüße





2040
101
76
  19.01.2018 10:48  
Ganz lieben Dank, dass du da bist Püppi!

Mir geht es gerade wirklich nicht gut.

Ich habe riesen Angst, dass die Entzündung so schlimm ist, dass ich eine Sepsis bekomme und mir keiner mehr helfen kann.
Ich schwitze auf einmal auch total und mir ist schlecht.
Bin jetzt auf der Arbeit mit dem Gröbsten fertig und fahre jetzt zum Arzt.

Ganz liebe Grüße!



4804
43
3995
  19.01.2018 10:50  
Hey keine panik.
Eine Sepsis kannst du sicher nicht bekommen.
Du bist doch schon in Behandlung und wenn der doc meint es ist nötig bekommst du ein Antibiotika.

Du hast jetzt einfach nur Angst und Panik das es dir so geht.
Dir passiert nichts.



2947
90
417
  19.01.2018 11:01  
Solange Du kein Fieber hast oder so glaube ich auch nicht dass Du eine Sepsis hast. Und jetzt bist Du schon beim Arzt und dann kriegst Du im Extremfall Antibiotika und dann kannst Du garkeine Sepsis mehr bekommen. Aber ich verstehe deine Sepsisangst, habe die auch immer mal wieder. Toll war: Montag war ich beim Hautarzt wegen meines Ausschlages, den ich teilweise immernoch habe und hatte das ganze Wochenende ziemliche Schmerzen am kleinen Zeh. Weil ich ja viel Sportschuhe anhabe vermutete ich sowas wie Fußpilz und zeigte ihm den Fuß. Er ist dann völlig ausgeflippt weil da wohl eine blau und rot komplett entzündete Eiterblase zwischen meinen Zehen war von der er meinte, wenn ich nicht zu ihm gekommen wäre hätte ich sicher am nächsten Tag Fieber bekommen und wäre am Tag danach mit Sepsis im Krankenhaus gewesen. Sehr beruhigend. Er hat die Blase dann aufgemacht und mir auch Medikamente gegeben.





2040
101
76
  19.01.2018 11:31  
Lieben Dank auch an dich, Hühnchen!

Ich bin froh, dass ihr beiden da seid!

Ich muss noch warten, da die Praxis sehr voll ist.

Ohweh Püppi, das klingt gar nicht gut. Jetzt ist es aber besser?
Manche Ärzte sind mit ihren Aussagen aber auch wirklich unsensibel...

Die Tamponade war wohl immer mit Antibiotika getränkt aber warum ist es jetzt trotzdem schlimmer?
Früher habe ich so oft Antibiotika bekommen, dass ich schiss vor Resistenzen habe. Zusätzlich habe ich ja vergangenes Jahr vermutlich auf Amoxicillin allergisch reagiert. Das schürt meine Angst alles so :-(



2947
90
417
  19.01.2018 11:41  
Ja, es ist jetzt viel besser. Ist eine Stelle, die nicht gut heilt natürlich. Aber er hatte die Blase weggemacht und seitdem ist es viel beser.

Muss ja nicht sein dass es bei dir jetzt schlimmer geworden ist. Vielleicht hat sich auch nur irgendeine Kruste gelöst oder so. Warte mal ab was der sagt. Das kommt auf jeden Fall wieder in Ordnung.





2040
101
76
  19.01.2018 12:07  
Das freut mich zu hören, dass es besser ist!
Weißt du denn, ob es ein Pilz war? Oder hat es eine andere Ursache?

Der Arzt hat mich gestern gefragt, ob mir schwindelig ist (abgesehen von der Behandlung, die starken Schwindel auslöst). Gestern habe ich das verneint. Jetzt fühle ich mich aber seit gestern schwindelig und kann nicht einordnen, ob es Angst ist oder vom Ohr kommt.

Hab wirklich Angst, was er gleich sagt.



2947
90
417
  19.01.2018 12:40  
Ja, da war ein Pilz, der die Haut erstmal grundsätzlichgeschädigt hat. Da hat sich dann beim Sport drunter die Blase gebildet (so dass ich sie nicht gesehen habe). habe jetzt ein Pilzmittel und ein Antibiotikum als Puder und es ist schon viel besser.

Ja, ich habe eben gelesen dass Schwindel Symptom für eine neue Entzündung sein kann, deshalb hat er wahrscheinlich gefragt. Ich galbue aber ganz fest, das Dir vor Angst schwindelig ist, vor allem, weil du den Schwindel ja erst nach seiner Frage bemerkt hast.





2040
101
76
  19.01.2018 12:44  
Es ist ja immer gut, wenn man weiß was es ist.

Sitze jetzt im Behandlungszimmer.... Mir ist ganz schlecht.




2947
90
417
  19.01.2018 13:46  
Und, Schimmerchen?





2040
101
76
  19.01.2018 14:38  
Also der Arzt ist eigentlich immer noch ziemlich entspannt und meint das Blut beunruhigt ihn erstmal nicht, weil das von den gelösten Krusten kommen wird und somit eigentlich normal ist.
Ich habe jetzt trotzdem eine Überweisung zum CT bekommen, damit wir schauen, wie der Knochen aussieht.
Den Termin für das CT habe ich für Ende des Monats. Der Arzt hat mir jetzt nochmal eine Antibiotikatamponade ins Ohr gelegt, die wieder bis morgen drin bleiben soll. Zum HNO soll ich dann wieder Ende nächster Woche.

Direkt nach dem Arzttermin war ich etwas beruhigt aber jetzt kommt langsam die Angst wieder... Durch die Tamponade merke ich halt noch mehr, dass sich das wund anfühlt.



4804
43
3995
  19.01.2018 15:44  
Naja klar. Wenn eine kruste runter ist, dann brennt es und fühlt sichwund an. Das ist normal.
Ich fiunde auch alles unangenehm, das ich mir nicht selbst auch angucken kann. Ichglaube, das macht es ncoh schlimmer.
Wenn man eine wunde Stelle irgendwo am Arm hat oder so, dann ist das halb so wild, dann macht man auch eine Salbe drauf und guckt es sich anund weiß ...ach halb so wild.
Du kannst aber nun nicht ins Ohr reinschauen und musst deinem Arzt vertrauen, dass es bisher nicht so wild ist und hoffentlich auch nicht wird.
Versuch dem Doc zu vertrauen und ich wünsche gute Besserung, dass es nächste Woche schon viel viel besser ist und beim CT nichts schlimmeres rauskommt.

Ganz liebe Grüße





2040
101
76
  19.01.2018 17:04  
Ja Hühnchen damit hast du vermutlich wirklich recht! Man sieht halt nichts und ist dadurch noch verunsicherter....Ich muss wirklich lernen zu vertrauen aber es ist einfach schwer.

Kennt sich von euch jemand mit dem Kontrastmittel fürs CT aus? Ich habe das, glaube ich, noch nie bekommen. Meine Schwiegermutter hat allerdings allergisch drauf reagiert und das muss gar nicht toll gewesen sein.





2040
101
76
  19.01.2018 19:00  
Mh, mir ist noch was aufgefallen, was mich jetzt irgendwie stutzig macht. Ich trage ein Fitnessarmband und laut Aufzeichnung ist mein Puls während der Behandlung heute richtig in den Keller gegangen. Hat da jemand ne Erklärung für?


« Ganz merkwürdige Symptome am Herzen gehabt Wer hat auch Krampfadern? » 

Auf das Thema antworten  271 Beiträge  1, 2, 3, 4, 5 ... 14  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Angst vor Krankheiten


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Rezidiv- Ich möchte mich vorstellen

» Neu hier? Mitgliedervorstellungen & Infos

2

270

10.03.2018

eventuell Nebenwirkung

» Angst vor Krankheiten

5

485

16.09.2015

Eventuell hormonstörungen

» Angst vor Krankheiten

12

304

10.07.2018

Eventuell Glassplitter verschluckt

» Angst vor Krankheiten

17

1736

26.03.2016

Mönchengladbach/Düsseldorf/eventuell Köln

» PLZ 4

3

489

05.04.2013








Angst & Panikattacken Forum