Pfeil rechts

Hallo

ich habe gestern die flusspi bekommen 0,8 mg....
bin die nacht jetzt öfters aufgewacht, jetzt hab ich Panik bekommen das es zu einer Nebenwirkung gehört, hertragen angst Panik. Mache mich schon wieder völlig verrückt und studiere die Nebenwirkung

16.09.2015 04:28 • 16.09.2015 #1


5 Antworten ↓


prodomo81
für was is denn flusspi? Versuch dich zu beruhigen, ernste NW wären früher gekommen!Da is viiiiiel Angst dabei.

16.09.2015 05:30 • #2



Eventuell Nebenwirkung

x 3


Zitat von prodomo81:
für was is denn flusspi? Versuch dich zu beruhigen, ernste NW wären früher gekommen!Da is viiiiiel Angst dabei.


Fluspi (Fluspirillen) ist ein Wirkstoff namens Imaprimin,kurz Imap zur Behandlung von Schizophrenie.
Man nennt es auch *Wochentranqulizer*
Einige ältere Ärzte spritzen das auch gerne bei Depressionen und Angstzuständen obwohl es dafür gar nicht eignet und diese sogar auslösen kann!

Man sollte dieses Medikament wegen teils Irreversibler Nebenwirkungen nicht mehr nehmen.
Der Arzt und die Pharmaindustrie haben als einzige einen Nutzen,weil sie kräftig was beim verschreiben dieses Medikaments dazu verdienen.
Ich hab lachaly in einem anderen Thread schon darauf hingewiesen,aber anscheinend ohne Erfolg.

Das Medikament soll ja eigentlich beruhigen...wenn man davon Panikattacken bekommt,ist das sehr bedenklich und ein weiterer Grund es nicht mehr zu nehmen.

16.09.2015 09:30 • #3


Ja ich weiß das ich drauf hingewiesen wurde, aber ich bekomme so wenig mg und habe mit meinem Arzt darüber geredet und in dieser Dosis ist es nicht schlimm. Die Psychiater spritzen um das drei vier fache...
die fluspi helfen ja nicht nur bei Psychosen etc...ich habe es 3 Wochen ohne versucht, aber ich bin immer noch erschöpft und ich nehme das Mittel um nicht noch ein burn out zu bekommen... ich habe momentan diese DR/DP weil ich so erschöpft bin.
Mir geht es ja gut außer das ich müde bin, und heute Nacht haben vielleicht meine Nerven verrückt gespielt. Weil ich hab immer angst vor Nebenwirkungen und studiere sie durch... aber wie es aussieht waren es keine 7

16.09.2015 10:17 • #4


Ich sags jetzt noch einmal
Du solltest dich mal ausführlich darüber informieren,was dir dein Arzt da eigentlich spritzt.
Es gibt bessere und wesentlich ungefährlichere Medikamente auf dem Markt.

Es ist nicht mehr für die Behandlung von Depressionen,Burnout oder Angsstörungen zugelassen und kann diese auslösen oder deren Verlauf negativ beeinflussen.
Wenn du keine Schizophrenie hast,wirst du mit diesem Medikament nicht glücklich werden.

Dieses Medikament kann Spätdyskinesien also (verspätete motorische Bewegungsstörungen) auslösen und das bei immerhin 15 von 100 Patienten.
Wir sprechen hier also nicht von einer seltenen,sondern von einer sehr häufigen Nebenwirkung.
Je öfter man es nimmt desto wahrscheinlicher kommt es dazu.
Ob du jetzt nur 20,30 oder 50% der empfohlen Dosis nimmst ist völlig wurscht.

Mein Vater hat dieses Medikament einige Zeit genommen und konnte nach einiger Zeit nicht mal mehr ruhig sitzen.

Klar bleibt es dir überlassen was du nehmen willst,aber sag später mal nicht man hätte dich nicht gewarnt.

16.09.2015 13:10 • #5


Ich habe schon einiges gelesen aber auch positive Erfahrungen gelesen. Der Psychiater sagte mir es ist nur eine Hilfe um wieder da raus zu kommen keine Dauer Lösung... und er meinte man könnte nicht von 5 spritzen von spätdyskinesien reden .... ich denke das es wohl meine letzte spritze war, mir ging es schon danach besser aber halt nicht so wie ich es mir wünsche. Vielleicht ist mein tief jetzt vorbei und den Rest schaffe ich alleine

16.09.2015 15:22 • #6





Dr. Matthias Nagel