Pfeil rechts
9

erdnuss2017
Hallo liebe Mitglieder

Ich habe folgenedes Problem.
Seit etwa 4 Wochen, habe ich eine Art schwindel. Es ist nicht so, dass sich alles um mich herum dreht oder schwankt, sondern eher wie watte im Kopf. Ich bin nicht wirklich da. Dieses Gefühl verstärkt sich z.B [u]nicht[/u] bei schnellen Bewegungen - es bleibt bisher immer gleich. Außer wenn ich länger liege, dann kann es passieren, dass dieses Gefühl abschwächt. Morgens nachdem ich aufgestanden bin, geht es dann wieder los. Ich habe seit Jahren eine Schilddrüsenunterfunktion und nehme L-Thyrox HEXAL 75. Von den Tabletten, habe ich dann irgendwann Herzrasen bekommen, welches sich allerdings nur Nachts bemerkbar machte ( jedenfalls dachte ich dass das von den Tabletten kommt ). Meine Ärztin hat mir deshalb dann L-Thyrox HEXAL 50 verschrieben. Mit denen kam ich gut zurecht, allerdings waren meine Werte total im Keller, deshalb sollte ich dann die 75 und 50 im Wechsel nehmen. Ich muss gestehen, dass ich das nicht regelmäßig gemacht habe, weil ich angst vor den Nächtlichen herzattacken hatte ( habe die 75 vielleicht einmal die Woche genommen, ansonsten nur die 50 )
Vor 4 Wochen fing dann dieses ekelige und nervige Gefühl in meinem Kopf an.
Alles fällt mir schwer und am liebsten würde ich wirklich nur schlafen, aber das kann es doch nicht sein ?!
Gespräche kann ich nur unter anstrengung führen und manchmal kann ich dem mir gegenüber nicht mehr wirklich folgen.
Ich bin dann zu meiner Hausärztin. DIe hat Bewegungstests mit mir gemacht und schließt deshalb aus, dass das irgendwas mit meinem Gehirn zutun haben könnte. Bin dann zur Blutabnahme ( Großes Blutbild ). Meine Werte ( Schilddrüse ) waren schlecht und zusätzlich habe ich wohl einen Vitamin d Mangel - alles andere wäre völlig ok. Nun nehme ich seit etwas über einer Woche wieder die L-Thyrox HEXAL 75 und Vitamin D Tabletten 2 mal täglich. KEINE Veränderung.
Hatte hier jemand vielleicht ähnliches und kann mir etwas dazu sagen? Wie lange es dauert, bis der Körper wieder richtig eingestellt ist ..? Ich mache mir langsam wirklich sorgen, dass es vielleicht doch mit was anderem zusammenhängt.

Ich hoffe auf Antworten

Bis dahin

27.03.2017 15:44 • 08.12.2019 #1


24 Antworten ↓


petrus57
Wurden auch die Elektrolyte und Eisen bestimmt?

Manchmal kommt so was auch von Flüssigkeitsmangel. Oder es ist auch nur die berüchtigte Frühjahrsmüdigkeit.

27.03.2017 15:53 • x 1 #2



Durchgehend schummriges Gefühl im Kopf Schilddrüse

x 3


erdnuss2017
Zitat von petrus57:
Wurden auch die Elektrolyte und Eisen bestimmt?

Manchmal kommt so was auch von Flüssigkeitsmangel. Oder es ist auch nur die berüchtigte Frühjahrsmüdigkeit.



Danke für deine Antwort.

Ich gehe davon aus, aber ich kann`s nicht zu 100% sagen. Bin neu auf diesem Gebiet und achte wohl auf einiges nicht und vertraue einfach. Dem werde ich aber nachgehen.
Ich habe auch an Flüssigkeitsmangel gedacht, weil ich generell sehr wenig trinke ( manchmal nur 2 Gläser Wasser am Tag ), aber seitdem ich diesen komischen "schwindel" habe, trinke ich am Tag mindestens 1,5 liter Wasser. Für mich ist das wirklich schon viel.

27.03.2017 16:05 • #3


petrus57

27.03.2017 16:21 • x 1 #4


BellaM85
Hi!
Ich hab mal ne Frage bist du brillenträgerin? Wenn nicht dann lass mal deine augen kontrollieren wenn ja lass sie am besten nochmal kontrollieren vielleicht brauchst du nämlich eine Brille oder eben andere Gläser
Ich hatte das jetzt nach meiner Schwangerschaft total stark hatte den ganzen Tag über Schwindel, Übelkeit und war immer müde jetzt trag ich Brille und es geht mir wieder blendend
Ich würde mal echt einen Termin beim Augenarzt machen weil Schwindel kommt oft auch wegen der Augen und wenn da nichts ist dann mal zum hno!

27.03.2017 16:33 • x 1 #5


kopfloseshuhn
Jupp. Ivh hätte auch auf brille getippt. Ich gewöhne mich gerade an meine neue mit einer gleitsichtvorstufe und seither hab ich dieses svhwummrige kodderige gefühl auch.
Zudem kann es schon einige Zeit dauern bis die Schilddrüse richtig eingestellt ist.

27.03.2017 16:36 • x 1 #6


erdnuss2017
Zitat von petrus57:


Danke
Schaue ich mir jetzt mal an.

An alle anderen:

Vielen Dank, aber ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich Brillenträgerin bin & auch den Schritt zum Augenarzt schon gemacht habe. An meinen Augen hat sich nichts verändert.
Meine Ärztin meint, dass das unwahrscheinlich ist, dass das was mit meinen Ohren zutun hat, weil dieses schrummrige Gefühl durch schnelle Bewegungen nicht schlimmer wird.. eig kann ich alles machen, ohne dass es schlimmer wird. Aber so wie es nun mal jetzt ist, ist es nervig und schränkt mich trotzdem ein. Man fühlt sich einfach nicht wohl.
Ich habe jetzt schon des öfteren gesagt bekommen, dass das auch psychosomatisch sein kann.
Wäre das der Fall... was dann?
Obwohl ich mich eig nicht beklagen kann - stress habe ich keinen. Auf jeden Fall nicht körperlich.
Ich habe schlimme Monate hinter mir, aber eig war ich der Meinung, dass ich das nun ganz gut weggesteckt habe.

Ohje ohje

27.03.2017 19:32 • #7


Angor
Hallo

Ein Vitamin D Mangel kann auch auf die Psyche schlagen und auch körperliche Symptome wie z:B. Müdigkeit und Konzentrationsprobleme verursachen.

Ich nehme ab heute auch Vitamin D auf Empfehlung eines Users hier im Forum. ( hauptsächlich wegen Müdigkeit und Antriebslosigkeit) Es kann aber eine Zeit lang dauern, bis der Speicher aufgefüllt ist und man merkt dass es hilft.

LG Angor

27.03.2017 19:45 • x 1 #8


erdnuss2017
Zitat von Angor:
Hallo

Ein Vitamin D Mangel kann auch auf die Psyche schlagen und auch körperliche Symptome wie z:B. Müdigkeit und Konzentrationsprobleme verursachen.

Ich nehme ab heute auch Vitamin D auf Empfehlung eines Users hier im Forum. ( hauptsächlich wegen Müdigkeit und Antriebslosigkeit) Es kann aber eine Zeit lang dauern, bis der Speicher aufgefüllt ist und man merkt dass es hilft.

LG Angor


Danke dir.

Dann bin ich wohl einfach zu ungeduldig und sollte noch etwas warten, bevor ich mir das Schlimmste ausmale.
Es ist echt wahnsinn, was mit einem passieren kann, wenn man irgendeinen Mangel hat.

27.03.2017 20:05 • #9


erdnuss2017
Hallo Mitglieder

Langsam verliere ich die Kontrolle - jedenfalls habe ich das Gefühl.
Ich weiß dass mir hier niemand helfen kann, aber ich muss das los werden.
Gestern war mein Zustand so schlimm, dass ich mich ins Krankenhaus hab bringen lassen.
Dort bin ich weinend völlig in mich gesackt. Ich weiß langsam nicht mehr weiter. Keine Auffälligkeiten.
Irgendwas muss dieses Gefühl in meinem Kopf doch auslösen und irgendwie muss man das doch in den Griff bekommen. Überall werde ich wieder weggeschickt, weil nichts gefunden wird - ich bin also gesund - eigentlich müsste ich mich freuen, aber das kann ich nicht mehr, weil ich diese Symptome habe und man ohne Befund einfach nichts unternehmen kann. Wenn dieses Gefühl wenigstens zwischendurch mal nachlassen würde ..

12.04.2017 10:15 • #10


LakeSonne1
hast du in letzter Zeit ein AD abgesetzt ? Ich hatte diese Symptome auch, als ich zu schnell mein AD runterdosiert hatte. Das war echt übel!
Ich habs dann wieder hochdosiert und das Problem verschwand. Jetzt dosiere ich SEHR vorsichtig runter und es klappt.

12.04.2017 10:52 • #11


erdnuss2017
Hey

Nein, ich habe nichts abgesetzt.
Es gibt generell keine Veränderungen in meinem Leben seit letztes Jahr Juli.
Vorhin habe ich mir einen Artikel über die Frühjahrsmüdigkeit durchgelesen. Die Symptome würden passen, bis auf die Dauer. Ich werde echt noch wahnsinnig.

12.04.2017 12:28 • #12


Hallo erdnuss,
Hast du mal in die Links geschaut die ich Franky gestern geschickt habe ?
Ich denke die sagen einiges.
Wenn nicht schicke ich sie dir gerne auch zu.
Lieben Gruß
Malina

12.04.2017 13:58 • x 1 #13


erdnuss2017
Hallo Malin

Nee, die habe ich nicht gesehen.
Schick sie mir gern.

Lieben Gruß zurück

12.04.2017 15:30 • #14


Hallo @erdnuss2017,
kenne ich auch, habe oft dieses blöde Gefühl von "nicht anwesend" sein, bin schnell überfordert und kann auch häufig nicht meinem Gegenüber folgen. Bis jetzt konnte ich nur etwas über Depersonalisation finden. Des Weiteren bin ich immer angespannt und innerlich unruhig, was vielleicht auch dazu führen kann. Noch habe ich keine konkrete Meinung vom Arzt erhalten. Neulich habe ich etwas über CFS gelesen, da sind auch teilweise die Symptome aufgeführt.

12.04.2017 15:40 • #15


Liebe Erdnuss,
http://www.schilddruesenguide.de/sd_psyche.html
zu psych. Erkrankungen und AD bei Sd-Fehlfunktion.

Dann schau mal in diese Liste: http://www.ht-mb.de/forum/showthread.ph ...

Das hab ich gefunden bei :
http://www.ht-mb.de/forum/archive/index ... 23997.html

Schau doch mal rein
LG

12.04.2017 15:48 • #16


erdnuss2017
Zitat von Malin:
Liebe Erdnuss,
http://www.schilddruesenguide.de/sd_psyche.html
zu psych. Erkrankungen und AD bei Sd-Fehlfunktion.

Dann schau mal in diese Liste: http://www.ht-mb.de/forum/showthread.ph ...

Das hab ich gefunden bei :
http://www.ht-mb.de/forum/archive/index ... 23997.html

Schau doch mal rein
LG


Die letzten beiden Seiten konnte ich nicht aufrufen

12.04.2017 16:56 • #17


erdnuss2017
Zitat von Annie303:
Hallo @erdnuss2017,
kenne ich auch, habe oft dieses blöde Gefühl von "nicht anwesend" sein, bin schnell überfordert und kann auch häufig nicht meinem Gegenüber folgen. Bis jetzt konnte ich nur etwas über Depersonalisation finden. Des Weiteren bin ich immer angespannt und innerlich unruhig, was vielleicht auch dazu führen kann. Noch habe ich keine konkrete Meinung vom Arzt erhalten. Neulich habe ich etwas über CFS gelesen, da sind auch teilweise die Symptome aufgeführt.



CFS .. davon habe ich auch gelesen. schrecklich!

Wie gehst du mit diesem Gefühl um ?

12.04.2017 16:59 • #18


http://www.ht-mb.de/forum/showthread.ph ... amente+Ar.



Das hab ich gefunden bei :
http://www.ht-mb.de/forum/archive/index ... 23997.html

Neuer Versuch

12.04.2017 17:31 • #19


KLappt iwie nicht
Schau mal gestern bei : franky67 rein.
Dageht es.

12.04.2017 17:39 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel