Pfeil rechts
21

Hallo,
Ich habe nun seit ca. 8 wochen jeden Tag einen relativ weichen manchmal auch breiigen Stuhl und sehr laute Darmgeräusche. Selten ist der Stuhl auch geformt. Dazu kommt das ich die ganze Zeit das Gefühl habe aufs Klo zu müssen. Dies hab ich meistens wenn ich mich sehr auf den Darm konzentriere.
ich mache mir riesen Sorgen wegen Dünndarmkrebs. 
bis jetzt untersucht wurden
1× Darmspiegelung ohne Befund 
1× Magenspiegelung ohne Befund 
3× Sonographie ohne Befund 
2× Urinprobe ohne Befund 
1× Stuhlprobe ohne Befund 
3× Blutabnahme ohne Befund  (lediglich ein cholesterin wert war erniedrigt.
1× Pankreas und Schiöddrüsenwerte ohne Befund
die Beschwerden sind immer da und belasten mich psychisch sehr. 
ich bin 17 jahre alt 180cm 60kg fühle mich sonst gesund. Wie kann ich mich wieder beruhigen ich habe Todesangst und leide sehr.

01.09.2017 08:34 • 10.09.2017 #1


41 Antworten ↓


petrus57
Zitat von RiccoJB16:
Dazu kommt das ich die ganze Zeit das Gefühl habe aufs Klo zu müssen. Dies hab ich meistens wenn ich mich sehr auf den Darm konzentriere.


Das ist wohl bei Vielen so. Wenn ich mich zb. auf meine Blase konzentriere muss ich auch immer pinkeln. Hatte mal Zeiten da bin ich bis zu 20 mal am Tag pinkeln gewesen.

Hattest du schon immer so ein relativ geringes Körpergewicht?

01.09.2017 08:39 • #2



Dünndarmkrebs Symptome / Anzeichen?

x 3


Du bist mehrfach untersucht,ohne Befund.
also hast du definitiv keinen Dünndarmkrebs.

Vielleicht unverträglichkeit oder Stress.

01.09.2017 08:50 • x 1 #3


"Wie kann ich mich wieder beruhigen?"

Indem du den Befunden vertraust .

01.09.2017 08:52 • x 1 #4


Ja ich hatte schon immer so ein geringes Körpergewicht.
Ich würde den Befunden gerne trauen aber ich leide an einer Angststörung und da ich die beschwerden ja noch habe und der Dünndarm nicht so leicht untersucht werden kann mach ich mir extreme Sorgen.

01.09.2017 09:34 • #5


natürlich wird der Dünndarm untersucht!

bei dir sogar doppelt..bei der Magenspiegelung wird der Dünndarm untersucht, sowie bei der Darmspiegelung.

Das sicherste überhaupt.

01.09.2017 09:36 • #6


Zitat von RiccoJB16:
Ja ich hatte schon immer so ein geringes Körpergewicht.
Ich würde den Befunden gerne trauen aber ich leide an einer Angststörung und da ich die beschwerden ja noch habe und der Dünndarm nicht so leicht untersucht werden kann mach ich mir extreme Sorgen.


Das Einzige , was evtl. ! noch in Frage käme , wäre eine Dünndarmbiopsie im Zuge des Verdachts auf eine Zöliakie . Die meistens mit Blähbauch und Durchfällen beginnt . Also eine Glutenunverträglichkeit . Keine Ahnung , ob das bereits mituntersucht wurde . Die Todesangst kannst du abhaken .
Schluck doch mal ne Kamera .

01.09.2017 09:42 • #7


Abendschein
Zitat von RiccoJB16:
Hallo,
Ich habe nun seit ca. 8 wochen jeden Tag einen relativ weichen manchmal auch breiigen Stuhl und sehr laute Darmgeräusche. Selten ist der Stuhl auch geformt. Dazu kommt das ich die ganze Zeit das Gefühl habe aufs Klo zu müssen. Dies hab ich meistens wenn ich mich sehr auf den Darm konzentriere.
ich mache mir riesen Sorgen wegen Dünndarmkrebs. 
bis jetzt untersucht wurden
1× Darmspiegelung ohne Befund 
1× Magenspiegelung ohne Befund 
3× Sonographie ohne Befund 
2× Urinprobe ohne Befund 
1× Stuhlprobe ohne Befund 
3× Blutabnahme ohne Befund  (lediglich ein cholesterin wert war erniedrigt.
1× Pankreas und Schiöddrüsenwerte ohne Befund
die Beschwerden sind immer da und belasten mich psychisch sehr. 
ich bin 17 jahre alt 180cm 60kg fühle mich sonst gesund. Wie kann ich mich wieder beruhigen ich habe Todesangst und leide sehr.



Bist Du nicht viel zu dünn, für Deine Größe?

01.09.2017 09:43 • #8


Zitat von lechatnoir:
natürlich wird der Dünndarm untersucht!

bei dir sogar doppelt..bei der Magenspiegelung wird der Dünndarm untersucht, sowie bei der Darmspiegelung.

Das sicherste überhaupt.


Mh , sicher ?
Geht doch nur bis zum Zwölffingerdarm , das Endoskop .

01.09.2017 09:54 • #9


Sollte ich deines erachtens wirklich eine Kapselendoskopie machen ?.

01.09.2017 09:59 • #10


Meines Erachtens ?
Meines Erachtens solltest du den Arzt fragen , ob eine (Blut-) untersuchung auf Zöliakie gemacht wurde , ob das in Erwägung gezogen wurde . Wen daran schon gedacht wurde , "solltest" du aufhören zu grübeln .
Es kann sein , dass du morgen aus dem Haus gehst und dir ein Dachziegel auf den Kopf fällt .

01.09.2017 10:03 • x 2 #11


Könnte es auch ein Reizdarm sein ?

01.09.2017 10:10 • #12


Zitat von RiccoJB16:
Könnte es auch ein Reizdarm sein ?


Ich bin mir ganz sicher , dass du das alles schon selbst in Erwägung gezogen hast .
Gute Besserung .

01.09.2017 10:11 • #13


petrus57
Zitat von lechatnoir:
bei der Magenspiegelung wird der Dünndarm untersucht, sowie bei der Darmspiegelung.


Das wäre mir aber neu. Denn Dünndarm kann man wohl eher schlecht untersuchen.

Dünndarmkrebs ist aber sehr selten.

01.09.2017 10:16 • #14


Meine Tochter hat Zöliakie .
Das Schlauchschlucken dauert ein paar Stunden ( bis es im Dünndarm gelandet ist , das Zängelchen zur Gewebeentnahme) .
Das Endoskop der Gastroskopie dringt nur bis zum Duodenum vor , dann ist Ende Gelände .

01.09.2017 10:22 • #15


Muss ich mir ernste Sorgen machen ?

01.09.2017 10:31 • #16


Zitat von RiccoJB16:
Muss ich mir ernste Sorgen machen ?


Du "musst" gar nichts .
Wenn noch nicht mal die zahlreichen Untersuchungsergebnisse dich beruhigen , gehen die Chancen , dass dich irgend jemand von hier besänftigen kann , gegen Null.
Hast du eigentlich keine Eltern ?

01.09.2017 10:33 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Bei der Gastroskopie wird das Duodenum mituntersucht. Bei der Darmspiegelung auch bis zum Duodenum. Zumindest das Duodenum ist doppelt untersucht.

01.09.2017 10:51 • x 1 #18


Zitat von lechatnoir:
Bei der Gastroskopie wird das Duodenum mituntersucht. Bei der Darmspiegelung auch bis zum Duodenum. Zumindest das Duodenum ist doppelt untersucht.


Nee , echt net .
Das Duodenum kommt nach dem Magen , kann also nur bei einer Gastroskopie untersucht werden .
Da hast du völlig recht .
Der Dünndarm ist 4m lang , kommt nach dem Duodenum , da reicht das Endoskop nicht hin .
Und vom Dickdarm aus ist der Dünndarm auch nicht zu erreichen .
Und das Duodenum erst recht nicht .
Der Dünndarm ist immer sowas wie eine "tote Zone".
Ist aber auch irgendwie egal .
Ich habe so das Gefühl , wir werden hier gerade a bisserl veräppelt .

01.09.2017 10:57 • x 1 #19


Dünndarmkrebs ist total selten und du bist ja auch noch sehr jung. Ich hatte mal nach einem Aufenthalt in den Tropen 4 Wochen Durchfall. Das Problem ist, dass die Ursachen von Durchfall sehr vielfältig sein können.
Vielleicht gibt es auch ein Lebensmittel dass du nicht (mehr) verträgst, vielleicht gibt es auch psychische Ursachen. Es gibt auch Krankheiten bei denen es zu Durchfall kommt.
Durchfall ist kein Zeichen für Dünndarmkrebs (ergoogelt)

Das es Krebs ist glaube ich nicht, ganz ehrlich nicht.

01.09.2017 11:26 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel