Pfeil rechts

Hallo ja ich bins mal wieder.

Habe heute bemerkt das ich auf der linken Halsseite 2, ca 1cm Große Lymphknoten habe. Sie schmerzen nicht nur ich muss sie jedesmal abtasten ob sie größer werden. Jetz habe ich panische Angst das das Lymphknoten Krebs ist. Bitte helft mir und klärt mich auf. Ich mag einfach nicht mehr. Was kommt denn als nächstes? Hab ja schon fast alles durch. Angefangen vom Herzinfarkt bis Schlaganfall. Aber ich lebe noch. Ich habe einfach nur den Gedanke das ich Krebs habe und voll mit Metastasen bin. Laut Arzt bin ich kerngesund aber auch Ärzte können sich irren. Oder?


Lg

28.10.2012 19:30 • 29.10.2012 #1


8 Antworten ↓


ich kenne diese angst. mein sohn hatte eine richtig fette !
waren beim arzt und der sagte mir, dass ein mückenstich oder ein pickel auf dem kopf schon allein dafür verantwortlich sein kann. es gibt sehr sehr viele gründe dafür. einer von den sehr sehr vielen ist auch krebs.
geh davon aus dass es kein krebs ist. ich weiss dass das sehr schwer ist. ich hatte letzte wocheso schmerzen am kieferknochen und musste auch als dran rum drücken so dass er noch mehr weh getan hat.
aber es wird schon nichts sein. wie gesagt, ein kleiner pickel kann dafür schon verantwortlich sein.
der mann einer freundin hatte einen geschwollenen lymphknoten an der hüfte. warum ? er hatte ein mückenstich am bein =)

28.10.2012 19:46 • #2



Lymphknotenkrebs Anzeichen Symptome?

x 3


Lymphknoten am Hals schwellen bei mir auch alle schieß lang an - meisstens wenn ein Mundwinkel leicht eingerissen is, oder das Zahnfleisch etwas entzunden is, oder, oder, oder - ich hab mir auch viel Sorgen wegen Lymphknotenkrebs gemacht - aber er ist nicht nur selten, er ist zudem auch noch sehr gut zu behandeln... Deine Sorge ist ein Resultat Deiner Angsterkrankung, so wie bei mir und bei den meissten anderen hier auch

29.10.2012 00:32 • #3


Danke für eure Zusprechung. Naja ich werds einfach mal so akzeptieren. Bleibt mir ja nix anderes übrig. Man mich nervt es das ich die diese Gedanken immer und immer habe. Es gibts Tage da geht es mir supi und dann gibts wieder Tage die hauen mich total um. ich hatte auch gestern schmerzen in meinem rechten Bein,da habe ich auch gleich wieder sonstwas gedacht. man man man.

29.10.2012 08:25 • #4


In einem Buch, dass ich gelesen hab, ist das ein ziemlich großes Thema... Man hat nunmal gut und schlechte Tage - und uns fällt es denk ich besonders schwer, zu aktzeptieren, dass man eben auch mal schlechte Tage hat... Wenn man mal rational drüber nachdenkt - meine Mutter erzählt mir so oft, dass ihr mal das Bein wehtut, der Arm weh tut, ihr am morgen übel ist, Sie magenschmerzen hat, Kopfweh hat, sie total müde war... Nur verschwenden "gesunde" Menschen da einfach nicht so viel Gedanken daran... Wenn ich in der früh aufgewacht bin und Kopfweh hatte, war das für mich sofort ein neues Symptom, dass es abzuklären galt und der Tag war im Eimer... :/

29.10.2012 11:11 • #5


Zitat von OKA:
In einem Buch, dass ich gelesen hab, ist das ein ziemlich großes Thema... Man hat nunmal gut und schlechte Tage - und uns fällt es denk ich besonders schwer, zu aktzeptieren, dass man eben auch mal schlechte Tage hat... Wenn man mal rational drüber nachdenkt - meine Mutter erzählt mir so oft, dass ihr mal das Bein wehtut, der Arm weh tut, ihr am morgen übel ist, Sie magenschmerzen hat, Kopfweh hat, sie total müde war... Nur verschwenden "gesunde" Menschen da einfach nicht so viel Gedanken daran... Wenn ich in der früh aufgewacht bin und Kopfweh hatte, war das für mich sofort ein neues Symptom, dass es abzuklären galt und der Tag war im Eimer... :/


Wie hieß das Buch denn? Hat es Dir geholfen?

Ansonsten hast Du völlig recht...hatte beispielsweise am Wochenende so gut wie keine Schmerzen und dementsprechend gute Laune. Seit gestern Abend habe ich wieder Schmerzen im Bein und natürlich geht sofort wieder Panik los, dass es ne Thrombose ist. Und schon ist der Start in die Woche verdorben und ich sitze auf der Arbeit und warte auf meine Lungenembolie

29.10.2012 12:12 • #6


Hallo, ich hab bei meiner Krankheitsangst auch schon alles mögliche durch. Thrombose, Herz, Gebährmutterhalskrebs usw usw. Ich will auch nicht mehr so weitermachen und suche jetzt nach Wegen da raus. Ich habe mit progressiver Muskelentspannung angefangen kann aber noch nicht sagen obs hilft ich mach das erst seit einer Woche. Was mir aber oft hilft mich wenigstens kurzfristig abzulenken ist frische Luft.

LG mona

29.10.2012 12:25 • #7


Das Buch hieß "Wenn plötzlich die Angst kommt" - Autor is mir grade entfallen, kann leider nicht nachschauen, da meine Mutter das Buch gerade liest um besser nachvollziehen zu können, wie's mir geht...

Interessante Randnotiz: Als sie die hälfte des Buches durchhatte, hat sie zu mir gesagt, das sie es ziemlich faszinierend findet - denn wenn sie nicht wüsste, dass ich das Buch erst nach der Ärzteodyssee, dem ganzen Gesuche nach Lösungen und Ursachen, gelesen habe, würde Sie sagen, ich hab ihr erzählt was im Buch steht (was die Symptome angeht)

Das hat mich nochmal zusätzlich zum Nachdenken gebracht und aktzeptieren lassen, dass hier wohl eine Angststörung dahintersteckt und kein Krebs, ALS, MS, weißderdeifelwas... Hatte nämlich auch sämtliche Krebsarten, Nervenerkrankungen, Viruserkrankungen und genug anderes Mysteriöses durch...

29.10.2012 18:41 • #8


Achja die lieben Krankheiten ich lese momentan auch das Buch,habe es durch Zufall bei Amazon gefunden und ich finde es sehr gut. Darin stehen tipps wie man die Gedanken vor Krankheiten und die Angst besiegen kann wenn man sich darauf einläßt. zb. Soll man wenn man eine Panikattacke hat sie nicht unterdrücken indem man gleich wieder zu Medis greift sondern sie einfach zuläßt und man ganz laut die Krankheit 3 Minuten aussprechen zb. Ich bekomme eine Herzinfarkt ) an der man gerade sterben tut. Und die Angst nimmt mit den 3 Minuten immer mehr ab. Ich habe es noch nicht ausprobiert aber werde es tun wenn ich wieder eine Attacke habe. Also ich kann das Buch euch nur Empfehlen.


hier der Link http://www.amazon.de/Wenn-pl%C3%B6tzlic ... 145&sr=1-1


Das buch ist übrigens ein Topseller. Teuer ist es auch nicht und schaden tut es auch nicht. Also meine Lieben,packen wirs an und besiegen unsere Gedanken. Bis dahin.

Lg Mausi

29.10.2012 21:17 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier