Pfeil rechts

Hallo ihr lieben ,
Einiges bessert sich dafür kommt was neues - echt zum ko...

Nehme ja jetzt seit 1 Monat die Pille (Desofemono - östrogenfreie Pille) und habe endlich meine Stärke unterleibsschmerzen im Griff. Jetzt habe ich aber seit 1 Woche häufig Kopfschmerzen , am Samstag sogar Migräne. Gestern ging es mit paracetamol weg und heute sind es eher auf der linken Seite und über dem linken Auge (so ein Druck) auch tut das Auge weh wenn ich zB schnell nach oben schaue. Habe im Bereich der Augenbraue auch einen Punkt der sehr druckempfindlich ist. Nacken ist auch total verspannt. Aber was stelle ich mir vor aneurysma / Schlaganfall /Thrombose
Hatte vor 1 Jahr erst MRT Kopf da war alles in Ordnung. Augenarzt bin ich zur Zeit auch bzw muss noch zur Gesichtsfeldmessung. Bluthochdruck habe ich keinen. Heute ist es aber auch wieder so warm und meine nebenhöhlen ärgern mich seit paar Tagen wieder (sind einseitig verstopf ist aber auch unter ärztlicher abklärung )
Und dann lese ich (trottel) das man bei migräneartigen kopfweh die Pille sofort absetzen soll
Ich übertreibe doch sicher wieder oder ?

Lg

17.07.2015 14:17 • 23.07.2015 #1


22 Antworten ↓


happy04
Huhu,

Also ich kann dir ja mal sagen, was meine Frauenärztin dazu gesagt hat. Ich hatte letztes Jahr 3 Mal Migräne mit Aura (also mit Gesichtsfeldausfällen, Flackern vor den Augen und so). Habe damals eine normale Kombi-Pille genommen. Als ich meine Ärztin darauf angesprochen hab, meinte sie, dass ich auf eine Minipille (ohne Östrogen) umsteigen soll. Sie sagt, dass es, im Gegensatz zu Kombi-Pillen, nicht bekannt ist, dass diese sich auf die Blutgerinnung und somit auf das Thromboserisiko auswirken. Sie erhöhen das Risiko also nicht bis höchstens minimal (für eine ganz sichere Aussagen fehlen die nötigen Beweise/Statistiken, was auch immer ). Deshalb darf ich diese Pille auch mit meiner Migräne mit Aura nehmen.
Ich denke nicht, dass du eine Thrombose oder so durch die Pille hast. Wahrscheinlicher ist es doch, dass die Verspannungen oder Nebenhöhlen dafür verantwortlich sind, dazu der ständige Wetterwechsel und Angst, die ja stresst und dadurch auch Kopfschmerzen verursachen kann. Wenn du dann so sehr auf die Kopfschmerzen achtest und sie beobachtest, kann das auch ein Grund dafür sein, dass sie nicht besser werden oder weg gehen
Ich hab auch soooooo extrem viel Kopfschmerzen, war deshalb schon bei diversen Ärzten, weil das echt die Lebensqualität einschränkt. hab zwischendurch die Pille ganz abgesetzt, um zu schauen, ob es damit zusammen hängt, es gab aber keine Änderung/Verbesserung...
Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, geh halt zum Arzt und lass es abklären

17.07.2015 14:30 • #2



Brauch mal Aufmunterung / Kopfschmerzen

x 3


Oh ja mit Aura hatte ich es in der Schwangerschaft ganz schlimm... Davor nur selten und danach (bis jetzt) nicht wieder. Hatte auch seit langem mal wieder Migräne... Auch dieser schmerzhafte Punkt an der braue habe ich schon länger. Keine Ahnung ob es da Verspannungen oder triggerpunkte geben kann...

Ja meinte Frauenärztin sagte auch das es mit der Pille kein erhöhtes Risiko gibt...

Keine Ahnung was mich da jetzt auch so aus der Bahn wirft. Die Schmerzen sind noch nicht mal schlimm- manchmal auch für ein paar Minuten weg, dann drückt und sticht es wieder... Aber auch nicht stark schmerzhaft.... Ich hab auch schon ständig das Auge gerieben und manchmal sehe ich verschwommen (warum wohl )
Ich denke ich nehme mal ne Ibuprofen... Bin auch heute irgendwie gereizt und meine Tochter stresst mich heute sehr

17.07.2015 14:42 • #3


Wie geht es dir jetzt?

19.07.2015 10:35 • #4


Hey - ach irgendwie nicht so gut...
Hab ziemlich Schmerzen im Nacken und Hinterkopf und bin super verspannt. Dazu wird mir kurz schwummrig wenn ich aus dem sitzen aufstehe (nicht immer) und ich merke öfter mein Puls im Nacken , was mir natürlich Angst macht. Das Stechen im Oberkopf und Auge ist auch hier und da noch vorhanden. Ich weiß auch gar nicht so recht vor was ich Angst habe. Schlaganfall ist denke ich nach 3 Tage unwahrscheinlich , Meningitis dafür geht's mir zu gut... Also irgendwie was mit Gefäßen aber da hätte ich ja sicher andere Symptome als Nackenschmerzen die in den Hinterkopf ziehen.
Bei Ablenkung geht es meistens. Hatte gestern probefrisur für unsere Hochzeit und wenn ich mal mit den Gedanken woanders war gingen auch die Beschwerden Weg.

War eben mal heiß duschen und hab ein paar Übungen gemacht. Es ist alles fürchterlich verspannt und durch die Angst wird es nicht besser. Hab jetzt Wärme Pflaster drauf und widerwillig ne ibu 600 genommen. Wollen gleich mal spazieren gehen...
Hab Angst - gleich ist es vorbei

19.07.2015 10:53 • #5


Ach quatsch, da hättest du nach 3 Tagen ganz andere Symptome. Ich tippe auch auch Verspannungen habe ich auch sehr oft. Wärme, Wärme Wärme und ein wenig Bewegung und Dehnen =)

19.07.2015 10:59 • #6


Ja das machen wir jetzt mal - ich hoffe es wird etwas besser

19.07.2015 11:04 • #7


Kann man denn bei so starken Verspannungen auch etwas Licht empfindlich sein ?

19.07.2015 11:05 • #8


Boho_Flower
Hey ihr

habe gerade erst entdeckt das es ja hier schon einen Thread gibt zu dem Thema was mich beschäftigt (hatte extra schon ein neuen aufgemacht). Mir geht es ganz genauso wie dir Schnuffi27! Ich habe sehr extreme Verspannungen im rechten Schulter/Nackenbereich, das zieht bis ins Auge und in die Schläfe. Es kommt mir vor als hätte ich einen leichten Schleier vor dem Auge und es ist einfach nur extrem unangenehm. Auch leichter Schwindel (bei manchen Bewegungen) kommt hinzu... Neutral gesehen, weiß ich das das die Symptome von den Verspannungen kommen (Logik ) , aber trotzdem mache ich mir die totale Panik, dass ich irgendwas Schlimmes haben könnte. Ich weiß schon gar nicht mehr was mich mehr bekloppt macht, die Schmerzen oder die olle Angst

Liebe Grüße,
Boho_Flower

19.07.2015 11:30 • #9


Hey boho flower.
Ja das mit dem Schleier Gefühl habe ich auch manchmal. Schwindel kenne ich auch , das weiß ich aber das es von den Verspannungen kommt da ich diesen schon ein paar Jahre habe. Vorhin beim spazieren war es mir auch eher schwummrig.
Diese punktuellen Kopfschmerzen hatte ich letztes Jahr auch auf der gleichen Seite, hab mich da so krass rein gesteigert das mein Hausarzt mir ne Überweisung zum mrt gegeben hat. Nach dem Mrt (was ohne Befund war) waren die Schmerzen weg... Am Auge habe ich auch an der braue schmerzhafte Punkte. Hoffe das sind Muskeln ...

19.07.2015 12:44 • #10


Oh man - gerade ist es wieder extrem. War am Montag beim Arzt und hab die Symptome geschildert. Sie tastete meinen Nacken ab und meinte das würde ihr ja schon beim Drücken weh tun , so verspannt sei ich. Ich solle mit keinen Kopf machen, es kommt von den Verspannungen und ich habe ja vor 1 Jahr erst MRT gehabt (Ausschluss aneurysma)
Ok gestern 2 Stunden Therapie und es würde wirklich besser - ja sogar Weg.
Bis zum Abend. Da habe ich wohl komisch auf der Couch gelegen - also fing es wieder an, schlafen half nicht also wieder auf die Couch, da würde es dann besser (Brust hat gezwickt und war darauf fokussiert) dann wieder ins Bett und seitdem auf und ab. Nur momentan drückt es so über und hinter meinem Auge das ich das Gefühl habe , das es wie gelähmt ist die Seite ... (( oder bissi wie taub am Bereich der Wange... Nach wie vor immer noch extrem verspannt (Nacken , Schulter, Hinterkopf, Kopfhaut und Kiefer )

Können Verspannungen denn solch Beschwerden (einseitig hauptsächlich) auslösen ?

Hoffe auf Antworten

22.07.2015 10:32 • #11


Boho_Flower
Hey Schnuffi!

Mir geht es ganz genau so (gleiche Sympthome, und auch extrem verspannt)! Mach dir keine Sorgen! Das kommt von den Verspannungen. Ein Arzt hat dir dies ja auch bestätigt
Es ist echt ätzend und ermündent, ich weiss das selbst , aber du brauchst keine Angst haben. Ich muss mich auch zusammenreißen und mich zwingen mich nicht verrückt zu machen. Aber nur wenn du lockerer wirst geht das irgendwann weg. Also versuche dich zu entspannen, ruhig zu bleiben , tut dir Wärme in den Nacken und denke postiv (das wichtiste) , dann ist das bald weg! )

22.07.2015 10:55 • #12


Danke für deine Antwort... Aber es ist echt schwer zu entspannen-ich muss auch als an irgendwelchen Punkte rum drücken die total verspannt sind. Glaube ich mache es damit nicht besser. Die Wange und rund ums Auge haben viele solcher Punkte. Morgen habe ich Physio Therapie - hoffe es wird besser.

22.07.2015 11:08 • #13


flügelpupser791
Hallo
Das kommt von den Verspannungen das kenne ich nur zu gut...
Mach,dir darüber keine sorgen.
Lg

22.07.2015 13:04 • #14


Es fällt mir echt schwer-jetzt kommt auch noch ein kribbeln unterm Auge/Wange dazu... Alles nur einseitig ... Ich reibe mir aber auch schon den ganzen Tag das Auge und die Wange ...

22.07.2015 14:36 • #15


flügelpupser791
Zitat von Schnuffi27:
Es fällt mir echt schwer-jetzt kommt auch noch ein kribbeln unterm Auge/Wange dazu... Alles nur einseitig ... Ich reibe mir aber auch schon den ganzen Tag das Auge und die Wange ...



Das kann ich mir vorstellen denn jedes kleine ding nunnt man war....
Höre mak in dich rei, dann wirst du sehen da ist nix.........

22.07.2015 15:37 • #16


Boho_Flower
Hey Schnuffi

Wie geht's dir heute? Alles gut?

23.07.2015 07:30 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hey danke der Nachfrage
Ja es geht soweit , nach wie vor tut mir der Nacken und Hinterkopf weh bzw extrem verspannt. Stechen hier und da. Gestern waren wir nochmal für ne halbe Stunde draußen im Hof mit unserer kleinen, da war komischerweise nichts
Um 11.30 habe ich Physio und hoffe danach wird es besser. Gehe dann noch mit ner Freundin und ihrer Tochter in den Zoo, Bewegung und Ablenkung hoffe ich.
Und was machen die Beschwerden bei dir? Du scheinst ja besser damit umgehen zu können als ich

Lg

23.07.2015 08:38 • #18


Boho_Flower
Aber siehst du: das heißt wenn du abgelenkt, glücklich und entspannt bist, geht es dir besser. Diese Erkenntnis musst du festhalten und damit arbeiten. Daran erkennst du auch das du keine schlimme Krankheit (oder Schlaganfall etc.) hast - das ist doch schon mal was positives was du für dich mitnehmen kannst!
Naja, mein Nacken und meine Schultern tun immer noch weh und leichter Schwindel Kopfdruck sind auch noch da. aber ich versuche (zwinge mich) das lockerer zu sehen , ich sag mir dann Gut, ist schei., ist unangenehm. Ich nehm mir ne Aspirin , dann wird's schon gehen, ich lass mir den Tag davon nicht kaputt machen. Gut ist! Ich denke nämlich umso fokussierter ich darauf bin, um so mehr ich mich verrückt mache, umso mehr verkrampfe ich mich, werde noch angespannter, meine Muskeln verhärten sich noch mehr usw usw = Teufelskreis. Verstehst du was ich meine? Ich glaube der einzige Weg das das auf Dauer besser wird ist, mental (!) lockerer zu werde. Ich weiß, hört sich easy an, ist es aber natürlich nicht Hab auch noch kein Super-Rezept dafür gefunden, aber probieren schadet ja nicht

23.07.2015 09:42 • #19


Ja das mit dem Teufelskreis ist mir nur allzu gut bekannt
Aber es ist nervig ohne Ende. Dann zwickt/sticht es in der Brust - kommt der Gedanke oh je bestimmt ne embolie (wo auch immer sie herkommen soll) fokussiere ich mich darauf habe ich plötzlich keine Kopfweh mehr. Und so ist das immer. Das war nicht immer so und ich wünsche mir die Zeit zurück in der ich unbeschwert war...
Aber mein Rücken ist total im ar... Muskulär bedingt. Einseitige Belastung durch tragen meiner Tochter, kein Sport etc. und jedesmal denke ich wenn es irgendwo wegen den Verspannungen zwickt das es was schlimmes ist...
Bist du denn in Therapie ?

23.07.2015 09:58 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel