Pfeil rechts
11

kopfloseshuhn
Hi Leute.
ich mache mir Sorgen...
Seit Sonntag hab ich Schmerzen im Bereich der Blase. Vor allem bei Bewegung tut es weh und strahlt aus bis ins Schambein.
Brennen oder häufiges Wasserlassen hab ich nicht.

Im Morgenurin hab ich immer ganz viel hb drin also roten Blutfarbstoff aber tagsüber dann beim Doc (Urologin und Gyn) gar nichts mehr.
Deswegen wurde ich von beiden weggeschickt.

Ich hab voll ANgst dass das doch was schlimmes ist.
Oder ist es nur eine leichte Blasdenentündung weil keine Leukos und keine Baktreien drin sind? Ich hab keine Ahnung.

Das es im bereich der Blase weh tut spricht ja eigentlich dafür. Aber ich hab auch angst, dass es etwas schlimmeres ist.

Ich trinke jetzt viel. Aber die Angst bleibt....

20.09.2017 09:41 • 27.09.2017 #1


46 Antworten ↓


Zitat von kopfloseshuhn:

Im Morgenurin hab ich immer ganz viel hb drin also roten Blutfarbstoff aber tagsüber dann beim Doc (Urologin und Gyn) gar nichts mehr.




Liebes Huhn,

testest du den Morgenurin selber mit Teststreifen, die sich bei Blut im Urin entsprechend verfärben?

Ich hatte laut solch einem Selbsttest mal extrem viel Blut im Urin.
Beim Arzt war der Urin jedoch in Ordnung.

Später stellte sich heraus, dass der Tetstreifen auf künstliches Vitamin C positiv reagiert.
Ich hatte einige Zeit vorher eine Vitamin-C-Brausetablette eingenommen.

20.09.2017 09:57 • #2



Schmerzen im Bereich der Blase bei Bewegung

x 3


kopfloseshuhn
Ja ich teste selbst. Ich nehme nichts ein das das verändern könnte.

20.09.2017 10:02 • #3


petrus57
Ich denke wenn man Urin im Blut hat, müsste man das auch mit bloßem Auge sehen.

20.09.2017 10:04 • #4


Zitat von kopfloseshuhn:
Ja ich teste selbst. Ich nehme nichts ein das das verändern könnte.



Auf jeden Fall sind die Tests beim Arzt sehr viel zuverlässiger.
Die untersuchen den Urin zusätzlich noch unter dem Mikroskop.


Zitat von petrus57:
Ich denke wenn man Urin im Blut hat, müsste man das auch mit bloßem Auge sehen.


Nein, ich habe immer ein paar Erys im Urin, die ich selber nicht sehe.

20.09.2017 10:07 • x 1 #5


kopfloseshuhn
Nee petrus. DAs Blut das man nciht sieht nennt man Microhämaturie.
Und nein die Stäbchen beim Doc sind üblicherweise dieselben.
Wenn ich hier mit späteren Urin teste als Morgens ist hier auch nix mehr drauf.
UNters Microskop legt man nicht standartmäßig sondern nur wenn man nach Bakterien sucht oder so. Aber kaum, wenn der Streifen schon ohne Befund ist.
Kenn ich selbst so aus der Praxis.
Aber das ist auch alles müßig. Ich hab halt aua und weiß nicht weiter.

20.09.2017 10:28 • #6


Schlaflose
Zitat von kopfloseshuhn:
Seit Sonntag hab ich Schmerzen im Bereich der Blase. Vor allem bei Bewegung tut es weh und strahlt aus bis ins Schambein.


Kommt es dann nicht eher vom Rücken oder von den Eierstöcken oder so?

20.09.2017 12:31 • #7


kopfloseshuhn
Nope kommt nicht vom Rücken und bei der Gyn war Ultraschall alles ok. Keine Entzündung keine Zysten kein nix

20.09.2017 12:33 • #8


Mist, hatte ich erst vor drei Wochen. Pass auf das es nicht hoch in die Nieren wandern kann indem du viel trinkst und Spültee (Nieren/Blase) aus der Apotheke. Warm halten auf Blase und Nieren. Wenn dann nach ein/zwei Tagen nicht weg zum Arzt und den Urin Untersuchen lassen auf Viren/Bakterien/Blut.

20.09.2017 12:36 • #9


petrus57
@kopfloseshuhn

Könnte es nicht auch vom Darm kommen? Divertikel machen da unten auch oft Probleme.

20.09.2017 12:41 • #10


Zitat von petrus57:

Könnte es nicht auch vom Darm kommen? Divertikel machen da unten auch oft Probleme.


Das könnte wirklich gut sein.
Meine Mutter hat häufig die von dir beschriebenen Beschwerden.
Bei ihr sind es Divertikel, die sich ab und zu entzünden und dann unangenehm auf die Blase drücken.

Divertikel sind harmlos.
Sie können aber Schmerzen verursachen.

20.09.2017 13:06 • #11


petrus57
Zitat von Lianna:
Das könnte wirklich gut sein.Meine Mutter hat häufig die von dir beschriebenen Beschwerden.Bei ihr sind es Divertikel, die sich ab und zu entzünden und dann unangenehm auf die Blase drücken.


Das Problem dabei ist, dass Ärzte darauf gar nicht kommen.

20.09.2017 13:08 • #12


kopfloseshuhn
Das kommt besstimmt nicht vom Darm und meine Tage hab ich auch nicht. Ich hab seit 1 Jahr ungefähr schin immer ein paar Erys (rote Blutkörperchen) im Urin und war kürzlich zur urologin.
Da wurde zwei kleine Nierensteine gefunden.
Sie meint jetzt mit dem vielen HB das wäre keine Blasenentzündung aber wir machen am5.10 eine Blasenspiegelung.
So viel hb ist jetzt aber neu. Und ich hab grad totale Angst vor Blasenkrebs.
Risikofaktor Rauchen hab ich ja. *sfz

20.09.2017 13:10 • #13


Zitat von petrus57:

Das Problem dabei ist, dass Ärzte darauf gar nicht kommen.



Bei meiner Mutter war es ein Zufallsbefund bei einer Darmspiegelung.


Zitat von kopfloseshuhn:
Das kommt besstimmt nicht vom Darm und meine Tage hab ich auch nicht. Ich hab seit 1 Jahr ungefähr schin immer ein paar Erys (rote Blutkörperchen) im Urin und war kürzlich zur urologin.
Da wurde zwei kleine Nierensteine gefunden.
Sie meint jetzt mit dem vielen HB das wäre keine Blasenentzündung aber wir machen am5.10 eine Blasenspiegelung.
So viel hb ist jetzt aber neu. Und ich hab grad totale Angst vor Blasenkrebs.
Risikofaktor Rauchen hab ich ja. *sfz


Die Nierensteine werden garantiert die Ursache sein.

Blasenkrebs ist das ganz bestimmt nicht.

20.09.2017 13:10 • x 1 #14


petrus57
Zitat von Lianna:
Bei meiner Mutter war es ein Zufallsbefund bei einer Darmspiegelung.


Bei mir auch. Jetzt weiß ich wenigstens wo meine Leistenschmerzen herkommen könnten. Ein Arzt wollte mich schon wegen einem Leistenbruch operieren, obwohl ich gar keinen hatte.

20.09.2017 13:19 • #15


kopfloseshuhn
Aber warum hab ich dann wohl plötzlich sooo viel hb drin? Das hatte ich vor kurzem noch nicht.
In meinem Kopf heißt das, da ist etwas fortschreitend.
Und die Nierensteine sind klein die könnte ich noch problemlos auspieseln. Den einen aber wohl nur im Kopfstand weil der ungünstig liegt. *fg
Seither frag ich mich, kann man überhaupt im Kopfstand pieseln? Von der Sauerei mal ganz abgesehen? Haha
Aber ich hab megaagngsst auch vor der Blasenspiegelung.
Und dann natürlich vor dem Ergebnis.

Warum tuts denn plötzlich weh da unten? Ach mann ey. Ich krighier grad nichts gebacken.

20.09.2017 13:20 • #16


Joeyz
Liebes Huhn,
Mach dich nicht verrückt. Ich weiss dass ich als ich Abi machte, ein Jahr ungefähr, immer diese Schmerzen im Blasenbereich hatte. Und immer etwas Blut im Urin. Je nachdem wieviel ich getrunken hatte, konnte mal mehr, mal weniger nachgewiesen werden. Entzündung war's nie. Hausarzt sagte damals: Reizblase.
Kaffee u alles was die Blase reizt musste ich weglassen. Blasentee trinken. Und Wärme. Merkte auch dass die Beschwerden bei Kälte ( im Winter an der Bushaltestelle warten) schlimmer wurden.
Es ging von selbst weg als ich in den Süden zog.
Also mach dir erstmal keine Gedanken. Warte die Blasenspiegelung ab.
LG,Joey.

20.09.2017 13:21 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

kopfloseshuhn
Ja mir ist kalt. Ich hab mich schon eingemummelt. UNd doch jetzt schon die Heizung angemacht.
Lette Woche hab ich Möbel umgestellt und ganz schön geschleppt.
Hab erst an einen Muskelkater gedacht weils beim Anspannen weh tut und kaum in Ruhe.
Und ich hab einen Punkt auf dem Schambein wenn ich da drauf drücke dann zieht das unglaublich hoch genau in die Bereiche in denen es weh tut.

Jetzt ist die Spiegelung noch ewig hin. Und das die mich jetzt mit den Beschwerden 2 Wochen warten lässt find ich dann doch nciht mehr so.....super....

Stress hatte ich am Wochenende ja massiv. Ich war allein zu Hause und naja das bekommtmir immer nicht so gut.

Ich möcht heulen.
Ich danke euch allen für eure lieben Worte und das Gednaken machen

20.09.2017 13:30 • #18


Zitat von kopfloseshuhn:
Aber warum hab ich dann wohl plötzlich sooo viel hb drin? Das hatte ich vor kurzem noch nicht.
In meinem Kopf heißt das, da ist etwas fortschreitend.
Und die Nierensteine sind klein die könnte ich noch problemlos auspieseln. Den einen aber wohl nur im Kopfstand weil der ungünstig liegt. *fg
Seither frag ich mich, kann man überhaupt im Kopfstand pieseln? Von der Sauerei mal ganz abgesehen? Haha
Aber ich hab megaagngsst auch vor der Blasenspiegelung.
Und dann natürlich vor dem Ergebnis.

Warum tuts denn plötzlich weh da unten? Ach mann ey. Ich krighier grad nichts gebacken.


Auch winzig kleine Miniministeine können Blasenwand und Harnröhre ganz schön strapazieren. Das ist ungefähr so, als würde man mit Schmirgelpapier diese empfindliche Schleimhaut bearbeiten.
Du hast ganz bestimmt keinen Blasenkrebs. Da bin ich extrem sicher.
Blase und Harnröhre sind nur wundgescheuert.

20.09.2017 13:51 • x 1 #19


kopfloseshuhn
Hey Lianna. Danke. Also bei dem SChmirgelpapier geh ich mit. Absolut. Ich hab seit dem Fund meine Trinkmenge um etwa 1 Liter gesteigert damit ich sie hoffentlich auspiesche.
Nur in der Blase sind ja keine Steine deswegen kann da ja nichts scheuern.
Das Blut käme also dann aus den Nieren und würde rein praktisch keine Blasenprobleme machen.
Wenn die Steine erstmal in der Blase angekommensind piescht man sie aus, das tut kurz einmal weh und dann isser weg.
Ich geh morgen einfach nochmal wo anders hin. Die Urologin konnte mich nicht zufriedenstellen. Schade. Nett war sie ja.
Leider sind die meisten Urologen Männer. Damit hab ich ein klitzekleines Problem.

20.09.2017 14:07 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel