Pfeil rechts

Nayla
Hallo,

oh Leute ich werde noch wahnsinnig hier. Seit 4 Tagen habe ich nun Wasser im linken Fuß. Erst tat nur der Fuß weh beim Auftreten, jetzt ist der Schmerz weg, dafür tut der Fußrücken bei Berührung weh. Und ganz schlimm ist es in der Innenseite etwas unterhalb und auch oberhalb der Kniebeuge, da zieht es wie verrückt, ich kann das Bein gar nicht gerade machen.
Ich war gestern beim HA und der drückte da herum und meinte es sei eine Muskelzerrung im oberen Wadenbereich. Woher denn?
Und das Wasser??
Er sagte, es liegt an der Wärme.
Das kann doch nicht sein.
Nun lese ich, man soll nicht soviel trinken bei Ödemen, aber dann wird doch das Blut dick und hab doch so eine Angst vor Thrombose.
Irgenwoher muss das Wasser ja kommen, das muss doch eine Ursache haben. Einfach nur Hitze?
So heiß ist es ja nun wirklich nicht.
Außerdem fliege ich Mittwoch nach Mallorca und kann kaum laufen, so ein Sch....
Weiß echt nicht was ich machen soll.

25.05.2012 18:55 • 27.05.2012 #1


16 Antworten ↓


Wieso glaubst dunes ist Wasser, wenn dein Arzt sagt es ist kein Wasser? Wasser im Fuß oder im Bein ist wirklich einfach zu sehen und zu erkennen, daher erscheint mir eine ärztliche Fehldiagnose indiesem fall im Grunde ausgeschlossen, daher die frage warum du das glaubst.

25.05.2012 20:10 • #2



Wasser im Fuß, starke Schmerzen bei Bewegung.

x 3


Nayla
Nein, nein, das im Fuß ist definitiv ein Ödem, das hat der HA auch bestätigt. Es bleibt eine tiefe Delle wenn man hineindrückt. Er meinte halt nur, das käme von der Hitze. Also im Vergleich zum rechten Fuß, ist der Linke doppelt so dicke und er passt kaum in irgendwelche Schuhe.
Ich komme auch nicht mehr in meine Kompressionsstrümpfe und trage im Augenblick Stützstrümpfe, die sind ja nicht ganz so fest. Aber ich verstehe einfach nicht, woher das Wasser kommt.

25.05.2012 21:44 • #3


Hallo

du trägst kompressionstrümpfe warum denke krampfadern , so in einem bein sind die wohl stärker und bei dieser schwülen wäreme ist das normal .

kaufe dir morgen lecker spargel nicht zu wenig futter ihn und du wirst sehen beine hoch kühlen fertig

trinken muss man auch bei ödem das hat mit dem wasser nichts zu tun

25.05.2012 22:33 • #4


Nayla
Ich habe keine Krampfadern, nur ein winziges Besenreißerchen auf einer Seite.
Die Kompressionsstrümpfe sind mir damals aufgeschrieben worden, weil ich an einem leichten Venenstau gelitten habe, oder etwas in diese Richtung, sozusagen zur Prophylaxe.

Die Schmerzen machen mich noch kirre. Also das mit Spargel habe ich auch gehört, das werde ich dann mal wieder auf die Speisekarte setzen. Brennesseltee habe ich gestern auch getrunken, Wasser ausgestrichen, was mir aber sehr wehtut.

Es hat sich nichts getan. Es tut mir auch immer noch die Innenseite der Wade so arg weh, das ich das Bein nicht richtig gerade machen kann und laufen ist eine Tortur.

Ich habe auch schon gedacht, das es an der kommenden Monatsblutung liegen könnte, durch die Hormone, aber dann hätte ich das ja sonst auch gehabt.

Vor drei Jahren hatte ich schon einmal Wasser, aber in beiden Füßen, da hatte ich auch Schmerzen im Bereich der Kniekehle, allerdings nur bei Berührung. Das ging irgendwann nach Monaten von allein weg.

Nun zieh ich mir jeden Morgen die doofen Strümpfe an und muss da recht ruppig sein, an meinem Bein, weil es sonst nicht hoch geht, da habe ich natürlich große Angst ob da nicht doch ein Thrombus sein könnte, den ich dann aus Versehen löse und der mir in die Lunge wandert

26.05.2012 07:03 • #5


Nayla
Oy, jetzt habe ich erst recht Angst. Ich stehe eben auf und laufe los und merke, die Schmerzen sind fast wie weggeblasen, leicht noch, aber sehr, sehr viel weniger.
Wuaaah! Nicht das da doch ein Thrombus war und wie ich schon sagte, habe ich ihn jetzt durch das Strümpfe hochgeziehe und Rumgeruckel und Gedrück am Bein gelöst.
Nicht das da jetzt einer auf dem Weg in die Lunge ist... oh Gott!

26.05.2012 09:51 • #6


Hast du deinen Hausarzt denn darauf angesprochen dass du Angst vor einer Thrombose hast und hat er das ausgeschlossen??

Also Angst hin oder her ich finde das gehört ordentlich abgeklärt würde ins nächste Krankenhaus gehen vorallem wenn du kaum laufen kannst sollte man doch was machen damit dir das nicht den ganzen Urlaub verdirbt!!


Und nicht gleich das schlimmste denken vielleicht ist ja wirklich was verrenkt gezerrt etc. und du bekommst ne Bandage oder so.

Wie geht's dir denn jetzt?

26.05.2012 12:02 • #7


Nayla
Er schließt eine Thrombose praktisch aus.
1. Ich rauche nicht
2. Ich nehme nicht die Pille
3. Ich habe keine Schmerzen beim Druck unter der Fußsohle und auch keine beim hoch und runterdrücken des Fußes.

Er hat das Bein dort betastet wo es mir wehtut... da bin ich ihm bald an die Gurgel gepsprungen vor Schmerzen und daraufhin meinte er, das wäre der Muskel.
Aber das Wasser ist ja im Fuß und nicht in der Kniekehle oder Wade.

Er sagt, ne Muskelzerrung kann schon ordentlich Phänomene schlagen und meint, das Wasser könne daher kommen, auch schon wegen der plötzlichen Wärme usw.

Ich kann heute definitv besser laufen als gestern und es müsste doch bei einer Thrombose sich eher verschlechtern, oder?

Ich mag keine Krankenhäuser, deshalb dachte ich mir, ich gehe Dienstag nochmal zum Doc.

26.05.2012 12:22 • #8


Schlaflose
Zitat von Nayla:
Aber das Wasser ist ja im Fuß und nicht in der Kniekehle oder Wade.


Das liegt ja wohl an der Schwerkraft. Wasser in den Beinen zieht sich durch das Gewebe immer nach unten und sammelt sich v.a. um die Knöchel herum.
Du solltest aber trotz des Wassers im Bein genügend trinken. Eine einmalige Schwellung ist doch kein Grund Durst zu leiden. Nur wenn jemand ständig Wasser in den Beinen hat macht es vielleicht Sinn, weniger zu trinken. Wenn deine Zerrung verheilt, geht das Wasser von allein weg.

Viele Grüße

26.05.2012 12:43 • #9


Nimmst du denn entwasserungstabletten wegen des Fußes? Furosemid hilft eigentlich sehr gut. Und wenn du deine Kompressionsstrümpfe nicht mehr tragen kannst, dann solltest du einen komprssionsverband machen am Fuß. Ist bei akuten Geschichten eh besser weil individuell wickelbar. Kann dir jede Krankenschwester oder Altenpflegerin machen falls du eine kennst. Oder du läst es dir in der Praxis zeigen und machst es selber. Am Fuß geht das ja gut.

26.05.2012 13:36 • #10


Nayla
Nein, nehme ich nicht. Doc meint, das geht von allein weg.
Ich hatte allerdings erst Wasser dann Schmerzen. Ist das normal?

26.05.2012 13:46 • #11


huhu,vielleicht kann ich dich etwas beruhigen:
ich habe in beiden beinen extremst wasser im moment und auch heftigste schmerzen(fühlt sich an wie ein innerer sonnenbrand und als ob zu wenig haut für soviel bein da wäre,lol)

so.ich habe mir wegen einer anderen sache blut abnehmen lassen und schreck:thrombos erhöht(über 400),eiweissmangel,da viel mir ein,das ich das* wasserindenbeinen *problemchen letztes jahr auch hatte und ebenfalls mit eiweissmangel.

habe jetzt hct gamma (leichte entwässerungstabletten) bekommen,und der internist hat mich echt beruhigt,als er mir SEINE beine zeigte:siehe da:voll mit wasser und richtig schön vervormt

mach dir nicht so viele gedanken:VIEL trinken(auch wasser,das eine hat mit dem anderen rein gar nix zu tun),,,,füsse nachts mit hilfe einer 2ten decke schön hochlagern und was bei mir gut hilft sind wechselduschen und kräftig mit franzbranntwein reiben(reiben,NICHT TRINKEN!lach

26.05.2012 14:08 • #12


Nayla
Danke bianca ... das hat mich wirklich etwas beruhigt.
Ich habe das Wasser auch nur auf dem Fußrücken etws seitlich an der Aussenseite, da kann ich auch Dellen reindrück. Vorne zu den Zehen hin ist es auch etwas dicker und leicht gerötet, schmerzhaft außerdem, aber da lässt sich nichts drücken, das fühlt sich zwar geschwollen ab, aber keine Delle.

Auf jeden Fall bin ich noch nicht an einer Lungenembolie gestorben

Was mir aber zu denken gab, war der erwähnte Eweißmangel. Ich habe unter anderem morgens immer geschwollene Augenlider und Lippen, das verzieht sich im laufe des Vormittags, aber es deutet auf Wasser im Bindegewebe hin. Das kannt ja von Eiweißmangel kommen.
Aber ich esse Fleisch, ich trinke ab und an Milch... ob das zu wenig ist?
Ist mein Bedarf wie der eines Sportlers erhöht, weil ich durch die Angst unter Stress stehe?
Ja, das gibt mir zu denken und dann kommen so Sachen wie Bauchwassersucht.

27.05.2012 07:55 • #13


huhu nayla...

du solltest mich morgens mal sehen,,,,ich schau aus,als hätte ich vorige nacht zuviel gesoffen alles zugeschwollen,,,dicke augen und entsetzliche ringe unter den augen.

nochmal zur beruhigung:

meine GANZEN beine sind verformt und voll wasser,morgens weniger,aber abends umso mehr.
tip meines internisten: viel rindfleisch(3mal am tag hat er gesagt
viel milchprodukte(buttermilch ,joghurt ect,,,ich steh ja zur zeit auf ayran)

viel trinken und immer schön die flossen hoch

als ich nach 2 wochen zur kontrolle bin,war der eiweisswert wieder im lot...(also beim letzten mal)

(übrigens sind meine fußsohlen ziemlich rot,aber ich mach mich da jetzt gar nicht weiter*närrisch*)

frag doch nach pfingsten den doc einfach mal nach leichten wasser tablettchen,nebenwirkungen habe ich zumindest noch keine gespürt(obwohl ich wegen ner ohrspeichelentzündung,die hoffentlich NICHT operiert werden muss zur zeit heftige antibiotika 3 mal am tag nehmen muss

27.05.2012 11:36 • #14


Nayla
Ohjeee.... ich wäre wohl schon längst in Panik ausgebrochen, wenn es das ganze Bein wäre.
Heute ist es auch schon etwas besser und der Schmerz ist wirklich so gut wie weg, nur noch wenn ich auf betroffenen Muskel draufdrücke, tut es etwas weh, na ja und Treppensteigen mag mein Fuß nicht, das zwackt, aber es ist besser geworden. Vorgestern konnte ich ja nur humpeln. Rind ist lecker, und ich brate mir heute wohl mal ein Ei.

Nun fängt leider meine rechte Mandel an total weh zu tun.
Als wenn ich mir mit meinen negativen Gedanken ständig irgendwas Neues hole.
Maaaaaannoooo... ich will Mittwoch nach Malle... ich muss fit sein.
Aus Vorsorgegründen schlucke ich schon diese Cetebe Depot Kapseln, trinke Ingwertee, Kamillentee und Pfefferminz.
Ich muss echt lernen positiv zu denken. Nicht mehr sagen, du darfst nicht krank werden, du darfst nicht krank werden. Ich muss jetzt sagen Ich fliege gesund und munter in den Urlaub. Ich fliege gesund und munter in den Urlaub.

27.05.2012 13:12 • #15


das schaffst du! es wird wahrscheinlich an der aufregung liegen?? also ich kenne das von mir,wenn ich aufgeregt ,nervös oder angespannt bin(vorallem wenn ich mich über was freuen*könnte*) dann versucht mein schädel sich gleich irgentwas negatives einfallen zu lassen,,,bei mir kommen des öfteren in solchen situationen noch ganz doofe tics dazu


achja: BEI MIR IST ES IM MOMENT DIE LINKE MANDEL,krass,oder?


ich wünsche dir einen ganz tollen,und vor allem sorgen und panikfreien urlaub

27.05.2012 13:19 • #16


Nayla
Oh ja, vielen Dank. Wir haben einen Plan, was wir alles sehen wollen. Party-Urlauber geschickt aus dem Weg gehen, das ist ja so gar nicht meins. Ich will hübsche Buchten, begrüntes Gebirge, tiefblaues Meer und Erholung.
Zum Glück bin ich recht streßfrei wenn es ums Fliegen geht. Davor habe ich mal so ausnahmsweise keine Angst...
Ich hab auch immer etwas wenn ich aufgeregt bin, meist allerding Erkältungen und Durchfall

27.05.2012 13:30 • #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier