Pfeil rechts
12

Hallo Ihr Lieben,

ich habe seit heute morgen einen bitteren Geschmack im Mund. Es geht auch nicht weg...
Erst dachte ich, dass das Wasser bitter schmeckt. Aber mein Mann meinte, das schmeckt ganz normal. Jetzt ist das Bittere dauerhaft da.

Woher kommt das? Kennt Ihr sowas auch?

Liebe Grüße
Knutschmaus

09.05.2015 16:52 • 14.05.2015 #1


24 Antworten ↓


Schlaflose
Ich kenne das, wenn ich eine Schlaftablette (Zopiclon) nehme. Sobald die Wirkung einsetzt und auch den folgenden Tag habe ich einen bitteren Geschmack. Hast du vielleicht ein neues Medikament eingenommen?

09.05.2015 17:09 • x 2 #2



Bitterer Geschmack im Mund

x 3


Eigentlich nicht. Ich sollte von 100 mikrogram L-Thyroxin runter auf 88. Die 88 mikrogramm habe ich heute morgen zum ersten mal genommen.
Aber die Zusammensetzung an sich ist ja gleich... blos weniger Hormone drin. Deshalb glaube ich nicht dass es daher kommt.

Vor 2 Tagen hab ich Ibuprofen wegen Kopfschmerzen genommen.

Und seit 3 Jahren nehme ich Opipramol. Aber da hat sich auch nix verändert.

Der bittere Geschmack macht mir grad richtig Angst, weil er auch nicht weg geht. Wenn ich sowas mal 2 Stunden habe mache ich mir nicht weiter Gedanken drüber.
Aber er verschwindet einfach nicht.

09.05.2015 17:14 • #3


Ich hab ganz schlimm Angst wegen dem bitteren Geschmack und der scheint auch immer schlimmer zu werden.

Ich hab vorhin was gegessen, weil ich dachte dann wird es besser, aber es ist schlimmer geworden

Hat das sonst niemand einfach mal so?

09.05.2015 17:34 • #4


Schlaflose
Ich habe gerade mal ein wenig gegoogelt. Es heißt, dass manche Menschen von Pinienkernen einen bitteren Geschmack bekommen kann, auch noch Tage später. Und ansonsten durch Probleme mit den Verdauunsorganen (z.B. Galle, Magenschleimhaut) und durch Erkältung der oberen Atemwege.

09.05.2015 17:54 • x 2 #5


Ich hab keine Pinienkerne gegessen. Mit der Galle hab ich auch noch nir Probleme gehabt. Ich hab auch keine Schmerzen im Bauch oder so. Ich kann mir nicht erklären wo es herkommt. Und es macht mir furchtbare Angst!

09.05.2015 18:02 • #6


Adea
Hallo Knutschmaus,

habe 2 Beiträge gefunden mit bitterem Geschmack unter Opipramol. Hoffe dass dich das beruhigt:

Zitat:
habe doch erst seit ein paar Tagen diese komische Mundgefühl und brennen auf der Zunge und nehme seit gestern Opipromal.

Seitdem habe ich so einen bitteren Geschmack im Hals und Mund
und ein brennen im Magen!

Habe heute noch mit dem Arzt gesprochen und der meinte es wäre alles in Ordnung und Geschmacksveränderungen von von den Tabletten ist durchaus möglich.


angst-vor-krankheiten-f65/was-habe-denn-jetzt-schon-wieder-t26239.html#p213422

und dies:

Zitat:
Opipramol Nebenwirkungen
Hallo,

ich nehme seit zwei Tagen Opipramol vorher hae ich es mit Citopromal
probiert. Mit dem letztern kam ich wegen der starken Mundtrockenheit mit Zungenbrennen nicht zurecht.

Nun habe ich Geschmacksstörungen unter Einnahme von Opipramol.
Es äussert sich durch einen bitteren Geschmack in Hals und Mund.


http://www.lifeline.de/expertenrat/frag ... dId=234295

09.05.2015 18:04 • #7


Aber nach drei Jahren Opipramoleinnahme sidn Nebenwirkungen wie komischer Geschmack eher selten.
Ich hatte das auch einmal und war dehalb sogar beim Arzt. Am Ende lag es an einem neuen Tee, den ich gekauft hatte (mit Passionsblume). Überlege mal, was du gestern alles gegessen und getrunken hast, vielleicht ist da ja doch was, was anders war. Nicht nur Pinienkerne können das auslösen, mein Vater hatte das mal von Walnüssen, die wohl nicht mehr ganz gut waren.

09.05.2015 18:20 • #8


Adea
Zitat von Kirsuber:
Aber nach drei Jahren Opipramoleinnahme sidn Nebenwirkungen wie komischer Geschmack eher selten.


Drei Jahre, oh....., hatte ich übersehen

09.05.2015 18:34 • #9


Vielen Dabk für Eure Antworten!
Meint Ihr es könnte auch am Magen liegen? Ich awr Mitte der Woche 2 Tage krankgeschrieben wegen Übelkeit und Magenschmerzen. Und gestern hatte ich Sodbrennen.

09.05.2015 18:57 • #10


Schlaflose
Das hatte ich dir schon geschrieben, dass es vom Magen kommen kann.

09.05.2015 19:29 • x 2 #11


Ups, entschuldige... hab vor lauter Panik wieder einiges überlesen

Hab jetzt auch wieder einen Druck im Magen.
Wie lange hält dieser bittere Geschmack an wenn es vom Magen kommt?

09.05.2015 19:38 • #12


Der bittere Geschmack ist noch da

Nach dem Aufwachen hatte ich das Gefühl es ist besser, aber während dem Frühstück war es gleich wieder da. Alles schmeckt bitter und eklig! Vor allem Wasser.

Es macht mir immernoch Angst. Hab gestern versucht es einfach auf den Magen zu schieben und war dann auch einigermaßen ruhig, weil ich halt auch sehr gehofft habe, dass es heute weg ist.
Aber jetzt ist es noch da und auch noch genauso stark

10.05.2015 09:44 • #13


Schlaflose
Du hattest doch geschrieben, dass du letzte Woche wegen Magen beim Arzt warst Sodbrennen hast:

"Die gastro-ösophageale Refluxerkrankung (Sodbrennen, Refluxösophagitis, GERD) ist relativ weit verbreitet und betrifft mehrere Millionen Menschen. Die Symptome sind hauptsächlich Sodbrennen, Brennen in der Brust und eventuell ein bitterer Geschmack im Mund. Die Refluxerkrankung (GERD) kann viele Ursachen haben. Glücklicherweise gibt es Behandlungsmethoden, welche die Symptome lindern. Diese Zusammenfassung wird Ihnen dabei helfen, die Symptome und Behandlungsmethoden von GERD besser zu verstehen."

(Quelle: https://www.dkmic.de/patienten/forum/re ... odbrennen/)

10.05.2015 10:19 • x 1 #14


Danke für den Link!

Ich werde heute ganz viel Tee trinken und Schonkost essen... Vielleicht hilft das schon, dass es etwas besser wird!

Das Bittere schmeckt wie wenn man Gallenflüssigkeit bricht. Deshalb hab ich Angst, dass mit der Galle was nicht ok ist. Aber ich hab da null Schmerzen.

Ich versuch mich zu beruhigen und mir zu sagen, dass es sicher der Magen ist.

10.05.2015 10:25 • #15


Ich krieg die Angst nicht in den Griff. Kann auch nicht schlafen.

Ich hab jetzt auch Magenschmerzen. Und der bittere Geschmack ist immernoch da...

Die Angst dass es was Ernstes ist, wird immer größer

10.05.2015 23:11 • #16


Nimm doch mal etwas gegen Sodbrennen und schau dann, ob der bittere Geschmack noch kommt.

11.05.2015 08:08 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich war vorgestern bei meiner Ärztin. Sie sagte ich hätte eine Magenschleimhautentzündung und hat mir Omeprazol (Säureblocker) verschrieben.

Gestern war es dann viel besser. Der bittere Geschmack war weg, ich hatte keine Schmerzen... also fast beschwerdefrei.

Und heute morgen wache ich auf und hab wieder diesen Druck und das Stechen im Magen. Der bittere Geschmack kam auch wieder, aber nicht so stark.

Ist es normal, dass man da an einem Tag beschwerdefrei ist und es am nächsten wieder schlimmer ist?

Ich hab Angst vor Magengeschwür oder Magenblutungen

13.05.2015 13:01 • #18


Schlaflose
Eine Magenschleimhautentzündung heilt nicht von einem Tag zum anderen ab. Du musst das Omeprazol längere Zeit nehmen.

13.05.2015 13:59 • x 2 #19


Mache ich. Ich solls eine Woche nehmen und am Montag wird noch ein Ultraschall von der Galle gemacht.

Mich wunderts einfach, dass gestern fast alles gut war und heute wieder so schlimm

Schlaflose, hattest Du auch schon eine Magenschleimhautentzündung?

13.05.2015 14:02 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel