Pfeil rechts
70

Miss_Pleiadian
Huhu zusammen,
ich brauche unbedingt eure Hilfe. Quasi als letzte Rettung da ich einfach nicht weiter weiß langsam schon denke ich werde verrückt.

Ich muss dafür etwas ausholen.

Also erstmal zu mir, ich bin weiblich, 25 Jahre alt, 182cm ca 65kg.

Alles hat quasi so gegen Weihnachten 2017 begonnen, mein Mann, meine Tochter (14 Monate) ich waren erkältet, sehr lange aber nicht so stark.
Es war mehr ein Nase zu und dicke harte Popel die sogar schwarz waren (das sind sie übrigens bis heute noch). Als wir wegen einer Impfung dann sowieso zum Kinderarzt mussten, sagte dieser die Schleimhäute meiner Tochter sind noch gereizt und rot und das würde wahrscheinlich von einer überstandenen leichten Infektion kommen. So weit so gut.

Das ganze wäre ja nicht so schlimm, wenn nicht der folgende Punkt dazukommen würde (weshalb ich auch langsam echt denke ich spinne)..Also, überall wirklich überall finde ich seitdem weiße Fäden, ähnlich wie so kleine Fussel aber halt zusammenhängen, quasi ineinander. Genauso wie zahlreiche einzelne Fäden und schwarze Fusselknäuel. Die sind in der Wohnung, den Klamotten, im Bett, in den Handtüchern, auf dem Boden und auf (und im?!) Körper von mir. Meine Tochter hat es glaube ich auch erwischt sowie meine 6 Ratten (und mein Mann der es nicht glauben will).

Ja, jetzt wird der ein oder andere denken, klar die Ratten sind es Schuld, aber das dachte ich natürlich auch und war bereits beim Tierarzt. Sie wurden Anfang des Jahres (also circa zeitgleich mit dem Ausbruch bzw Bemerken der Krankheitssymptome gegen Milben behandelt, weil einer der Jungs starke Krusten hatte und sich häufig kratzte). Die Behandlung verlief auch gut und innerhalb 2 Wochen war er wieder ganz der Alte. Bis heute sind auch keine Krusten zurückgekommen, allerdings bemerkte ich wie alle (auch mein Mann ich) enormen Haarausfall bekamen bei meinen Ratten im Käfig finde ich täglich ausgefallene (gerupfte?) Haare die total verklebt sind und wenn ich die auseinander ziehe sind da total viele dieser weißen Fäden. Die haben die auch in ihrem Kot. War selbstverständlich wieder beim Tierarzt, keine Milbenbefall mehr, Kotuntersuchung Ergebnis Negativ plus Pilzkultur zeigte nach 5 WOCHEN immer noch kein Ergebnis, also auch Negativ. Ich bin wirklich nur noch am Putzen, Recherchieren und mit den Nerven (fast) am Ende...

Jetzt kommen noch meine Beschwerden.
Ich habe das Gefühl diese Dinger versuchen (bzw haben es schon geschafft) IN meinen Körper zu kommen. Meine Nase ist immer gereizt von innen, bzw trocken, leicht weiß (darunter knallrot) und verheilt einfach nicht. Der Schleim in der Nase ist weiß, grün und gelb. Das wechselt immer. Diese weißen Fäden sind in meiner Nase, ich zieh die aus meinen Augen und aus meinen Ohren (besonders mein linkes Ohr schmerzt, ich habe einen Druck der total schlimm wird wenn ich beim Baden den Kopf kurz unter Wasser hab bzw Wasser ins Ohr kommt). Ich habe extrem Schluckbeschwerden, mein Speichel reicht von den Farben durchsichtig, bis weiß mit Stückchen, schwarzen, grauen, braunen Stückchen mit Punkten und Schleiern (bin aber auch Raucherin!) und das was mir ebenfalls Sorgen bereitet ist das ich sowas wie Fusseln, kleine Häärchen im Auswurf finde. Mal garnichts und mal sieht es aus als hätte ich kleine dunkle Fäden inhaliert die dann im Schleim hängenbleiben (Diese kleinen dunklen Fäden sind auch teilweise in den Popeln (vermehrt bei meiner Tochter, hab das Gefühl ihr Körper verträgt das irgendwie besser).

Ich habe Hautprobleme an den Händen. Den einen Tag sind meine Hände extrem trocken, selbst das Greifen einer Flasche bzw. Fenster aufmachen wird zum Problem da meine Haut an den Fingern sofort einreisst und es anfängt zu bluten. Dann habe ich diese weißen Fäden die sich quasi in diese Wunden einnisten bzw daraus wachsen (ich weiß ja nicht wo die herkommen)...Die verwachsen dann quasi mit der offenen Stelle (die innerhalb von Stunden wieder unnarbig verschwindet) Den einen Tag sehe ich aus wie als wäre ich mit einer Machete durch den Urwald gelaufen und am nächsten Tag ist meine Hand wieder butterweich und man sieht nichts mehr. Es kann aber auch sein, dass sich auf der Wunde eine Kruste bildet die ich selbst jetzt noch hab obwohl diese offene Stelle von der Anfangszeit war. Es ist immer unterschiedlich.

Vor 2 Wochen habe ich abends an dieser Wunde gekratzt bzw wollte dieses eine weiße Fädchen (linke Hand, habe dort auch Probleme mit dem Handgelenk bzw unbekannter stechender immer wiederkehrender Schmerz der in Daumen und Arm ausstrahlt)..wie gesagt ich habe versucht dieses Haar da raus zu ziehen mit meinen Fingern und ich merkte nur wie mir heißt wurde und meine Beine zittrig wurden. Mein Mann war im Badezimmer. Ich ging schnell aus der Küche Richtung Bad und vor der Badezimmertür bin ich einfach umgekippt bzw mein Kreislauf hat versagt. Lag dann da, voll gegen den Schrank geknallt, war aber sofort wieder da bzw hab von einer Ohnmacht nichts gemerkt aber es hat mir wortwörtlich den Boden unter den Füßen weggerissen. Musste dann auch erstmal 20 Minuten bei komplett offenen Fenstern auf der Couch liegen um den Kreislauf zu stabilisieren, war total nass weil ich plötzlich so geschwitzt hab.

Ich könnte immer weiter schreiben. Von Missempfindungen, Kribbeln unter der Haut (hab das Gefühl es bewegt sich etwas unter der Haut, in meinem Blut, keine Ahnung WO?!) ständigen Jucken, Ohrenschmerzen und Tinnitus, Gelenkschmerzen, -15kg in den letzten Monaten trotz ausreichender Ernährung (so wie ich esse müssten es eigentlich +15kg sein)...Ich bin ständig müde, mir wird schnell schlecht/schwindelig, Verdaungsprobleme (Durchfall, normal, Durchfall, normal), total lautes Grummeln im Bauch, leicht belegte helle Zunge mit hinten roten großen Punkten/Blasen, Durchblutungsstörungen, blaue Flecken auf der Haut, Muskelzuckungen und extremes Zittern am ganzen Körper, Schüttelfrost plus heißer Kopf, sichtbare rote Adern im Auge die sich vermehren (auch im inneren unteren Augenlid extrem plus ein schwarzer Strich der größter wird ebenfalls im unteren Augenlid) und und und und.....

Meinen Mann interessiert das alles nicht. Obwohl es auch nicht zu übersehen ist, dass er totalen Haarausfall hat (er wird total kahl auf dem Kopf und sein Kissen ist immer voller Haare). Außerdem hat er sich vor 3 Wochen einfach so übergeben weil ihm angeblich schlecht war (ok das kann vorkommen, aber wir lagen schon im Bett und waren am schlafen, plötzlich wird er quasi wach sagt ihm wäre übel, rennt ins Bad und muss sich mehrmals übergeben)...Er meinte das Essen wäre bestimmt schlecht gewesen, aber dann wäre es mir sicherlich auch so ergangen. Er verschließt die Augen und will davon nix hören, meint ich übertreibe und hat mir sogar schon gesagt ich solle mir doch mal einen geeigneten Arzt suchen... (ihr wisst schon )

Zum Arzt zu gehen traue ich mich auch deswegen nicht, da ich Angst habe ich könnte nicht ernst genommen werden und er wird das Gleiche denken wie mein Mann. Auch bezüglich dieser weißen Fäden mache ich mir so große Gedanken (habe ja viel im Internet gelesen die letzten Wochen und weiß quasi mehr wie mancher Professor:-D )...habe ein paar Vermutungen, jedoch passt nichts wirklich mit diesen weißen Fäden, Haaren was auch immer zusammen. Ich bin nur noch am putzen, putzen, baden, wischen, baden, putzen und mich über alle möglichen Sachen am informieren die es sein könnten. Von Bakterien, Parasiten wie Milben, Würmern etc. Pilze egal ob Candida, Aspergillus oder was weiß ich...

Vielleicht sind es ja Morgellons?! Ich weiß das ist umstritten, aber die Symptome passen (leider Gottes) zu 100% (und NEIN, ich habe keinen Dermatozoenwahn, ich weiß ja was ich (und andere zum Glück auch) sehen und fühlen.

Ich hab einfach keine Ahnung glaube auch ein Arzt würde mich bestimmt bei der vielzahl der vorgefallenen Sachen nicht ernst nehmen. (Ich mein, würde mir das nicht selbst passieren würde ich auch denken ok, Schraube locker, der Nächste bitte...aber da ich auch nie krank war, bzw wenn ich es immer gut ausgestanden habe...wird es momentan einfach immer nur schlimmer)...habe auch das Gefühl wenn mein Immunsystem ein wenig angeschlagen ist an einem Tag (ich mein noch mehr wie sonst schon ) dann sind diese Dinger besonders aggressiv bzw ich habe starkes Kribbeln und überall diese Fäden Fusseln.

Also,
hat jemand von euch einen Schimmer was das sein könnte?
hat vielleicht jemand Ähnliches erlebt?
was könnten diese weißen Fäden und schwarzen Fusselknäuel sein?
was hat es mit den Häärchen im Nasenausfluss und Halsschleim auf sich?
sind das Morgellons? Wer hat Erfahrungen damit?

Ich bilde mir das definitiv nicht ein! Soviel ist klar!
Bitte meldet euch bei mir! Ihr würdet mir mit Antworten wirklich helfen.
Liebe Grüße, eine beste Gesundheit und einen schönen Abend wünsche ich euch

19.03.2018 22:20 • 18.02.2020 x 1 #1


34 Antworten ↓


Icefalki
Mein Chef, der Arzt ist würde sagen, zeigen sie mir bitte ihre weisse Fäden.

19.03.2018 22:34 • x 2 #2



Morgellons Symptome oder Pilze und Bakterien?

x 3


BellaM85
Hi!

Wenn das stimmt was du beschrieben hast würde ich mal ganz schnell zum Arzt gehen. Du hast eine kleine Tochter allein deswegen schon dafür wäre mir nichts zu schade für. Ich kann solche Menschen nicht verstehen und da reagier ich allergisch drauf sorry. Was du dir und deinem Körper antust ist das eine, aber denk auch an dein Kind!
Und selbst wenn du Würmer etc hast ganz ehrlich alles behandelbar!


LG und alles Gute!

19.03.2018 22:36 • #3


Angor
Ein Arzt muß Dich bei diesen Symptomen ernst nehmen.

Ich glaube, dass das das Problem von den Ratten kommt. Es gibt viele Erkrankungen von Ratten, die zu den Zoonosen gehören, d.h., sie sind auf den Menschen übertragbar. Dabei müssen die Tiere nicht zwingend selber erkranken.

Bitte gib beim Arzt unbedingt an, dass Ihr Ratten habt, und lass Dich unbedingt u.a. auf Dermatophyten und auch Leptospirose untersuchen.

Wichig ist auch eine Kotprobe mitzunehmen, um sie auf Würmer untersuchen zu lassen.

Dein Kind auch unbedingt untersuchen lassen!

19.03.2018 23:19 • #4


Miss_Pleiadian
Zitat von BellaM85:
Hi!

Wenn das stimmt was du beschrieben hast würde ich mal ganz schnell zum Arzt gehen. Du hast eine kleine Tochter allein deswegen schon dafür wäre mir nichts zu schade für. Ich kann solche Menschen nicht verstehen und da reagier ich allergisch drauf sorry. Was du dir und deinem Körper antust ist das eine, aber denk auch an dein Kind!
Und selbst wenn du Würmer etc hast ganz ehrlich alles behandelbar!


LG und alles Gute!


Natürlich, verstehe dich vollkommen.
Ich habe letzte Woche schon einen Termin gemacht für meine Tochter da ich das ebenfalls bei ihr gerne abgeklärt haben möchte. Alleine schon aus dem Grund da Sie nächste Woche geimpft werden soll und mir das nicht geheuer ist. Wir haben allerdings erst am Mittwoch den Termin. Stuhlprobe nehme ich auch direkt mit, mein springt morgen früh nach der Arbeit noch in der Apotheke vorbei Allerdings hab ich in ihrem Kacki absolut nichts Auffälliges gefunden (sie at halt nur diese Fussel überall kleben immer wieder diese dunklen Popel die mein Mann und ich auch haben)... Bei meinen Ratten im Kot könnten es auch Haare sein da sie sich viel putzen, aber es fällt mir halt seit dem Allem extrem auf. Aber die Tierärztin hätte doch bestimmt was gefunden in der Kotprobe bzw das Labor? Der Befund war ja negativ. Deswegen habe ich das auch eigentlich ausgeschlossen. Ihr erzählte ich das auch mit den vielen Fäden, sie sagte ihr wäre das unbekannt bekam dann noch ein homöopathisches flüssiges Mittel für das Fell aber außer ein wenig Glanz hat das keine andere Wirkung gezeigt...
Hatte auch schon Asbest oder Ähnliches in Vermutung, wir wohnen in einen Altbau der naja, ich kenn mich zwar nicht so aus aber ich würde sagen hier wurde schon nicht ordentlich isoliert etc. Ist ja auch alt und man weiß ja nie genau welche Stoffe die damals verwendet haben...zumal mir insbesondere bei den Heizungsrohren ebenfalls diese Fäden aufgefallen sind, quasi so als Abdichtung in der Wand (im Bad kann man das gut sehen) ...
Meint ihr ich kann den Kinderarzt auf die weißen Fäden und Fussel ansprechen? Wie soll ich das formulieren ohne dass der denkt ich wäre bescheuert?

So...schon spät ist es geworden, danke schon Mal und ich schaue morgen nochmal vorbei! Lade dann auch ein paar Fotos hoch, damit man sich ein besseres Bild machen kann

19.03.2018 23:31 • x 1 #5


Bianca89
Hallo zusammen,

ich habe genau das selbe leiden,schon seit Monaten. Leider werde ich von den Hautärzten nicht wirklich ernst genommen und untersucht.Habe mittlerweile 7verschiedene Cremes verschrieben bekommen die mir nicht helfen. Zum Glück habe ich nach langem Warten am 14.2endlich einen Termin in der Hautklinik. Ich hoffe sehr das mir dort endlich geholfen werden kann da mich dieses leiden mittlerweile im sozialen Umfeld sehr isoliert.

Und nein,ich bilde mir das nicht ein!Mein Partner hat es gesehen und Fotos gemacht...

23.01.2020 09:51 • x 1 #6


Bitte macht doch mal ein Foto von diesen Dingern, das würde mich brennend interessieren!

LG

23.01.2020 10:19 • #7


Hallo,
viele Ärzte sind konservativ sei entsprechend zurückhaltend dann hast du Erfolg.

Ich würde das mit den Morgellonsberichten weglassen das sind unseriöse Internet Quellen mit denen kein seriöser Arzt was anfangen kann. Vermutlich hast du etwas anderes.

Ich würd deinem Hausarzt sagen du bist krank weisst nicht was es sein könnte vielleicht kommt es von deinen Haustieren u bitte um Überweisung zu einem Spezialisten ggf Klinik der dich 1 Woche sehr gründlich klinisch auf von Tieren übertragbare Krankheiten durchcheckt.

viel Erfolg

23.01.2020 11:17 • #8


17.02.2020 21:39 • #9


Angor
Zitat von Tohumanborg:
Ich kann Sie nicht hier finden, eigenartiges Forum so schlecht jemanden hier auffindbar.

Das Forum ist nicht eigenartig, es dauerte grad mal 20 Sekunden mit der Suchfunktion, bis ich die Userin und den Thread gefunden hatte.
angst-vor-krankheiten-f65/bakterien-parasiten-pilze-morgellons-was-ist-das-t88968.html?hilit=wei%C3%9Fe%20F%C3%A4den#p1379077

17.02.2020 21:43 • x 5 #10


mcadam
Zitat von Tohumanborg:
Bin Neu hier und schrieb vorging einen Antwort Beitrag von einer Userin die einen Thread in 2018 begann über weiße Fäden auf ihrem Körper aber auch auf ihrer Tochter usw. Sie hat dadurch schlimme stechende schmerzen. . aber leider bevor ich die Länge ihres Beitrags Schafte der sehr laang ist, pushte ich einen Keyboard Button der alles schloss, sogar Mich Offline setzte, alle weg! Und das um genau 21:21 Uhr!Jetzt zu dieser Benutzerin, ihr User Name ist so was wie The_Pleiadian in der Art. Ich kann Sie nicht hier finden, eigenartiges Forum so schlecht jemanden hier ...


Und was ist das für eine Krankheit, bzw. Leiden?

17.02.2020 23:37 • #11


Ich hab es NICHT gefunden , tut mir leid, weil ich vielleicht denn Usernamen Falsch buchstabiert hatte, da ich nicht erhofft hatte das plötzlich ich an einen Super Button auf meinem keybord drücke und alles weg ist, selbst Ich überall abgemeldet werden würde. Aber vielen Herzlichen Dank für diese sehr schnelle Findung von ihr, ich hoffe das diese Userin noch immer hier aktiv ist.

Was das für eine Krankheit ist? Das sage ich NUR Ihr und Sie kann dann mit dieser Info tun und lassen was Sie möchte,.. denn ich habe keine Lust auf eine schiesserei hier weil einige nichts oder nur sehr wenig darüber Bescheid wissen. Sie kann sie gerne hier hinein stellen oder es bleiben lassen,. ggf., wird Sie es in ihrem Thread schreiben denn Hoffnung wenn auch nur sehr kleine auf ihre Diagnose besteht aber auf Heilung,... sehr gering besteht.

18.02.2020 08:31 • #12


Bist du noch HIER Aktiv?

Ich habe diese Viecher auch und fand eine von bereits 5 Uni-kliniken von sehr Seltenen Erkrankungen, da gibt es sogar auf YT einen Dr. Schmidt dafür der genau weiß, was bestimmte Leute für Leidensweg hinter sich haben, die als dermatozoenwahn abgestempelt wurden usw., in Bayern die diese zu diagnostizieren können denn dieses wurde auch in einem Medizinischen Blatt veröffentlicht aber ohne wenigstens diesen kleinen Lichtschimmer am Horizont, ist man sind WIR Borgellons verloren!

Sieh doch mal auf Youtube nach aber am besten auf Englischen Texten, also, wie gut du Englisch kannst, weiß ich nicht aber übersetze deine Suchtitel über Googel Übersetzer und dann raus damit! Darüber gibt es Tonnenweise an Infos, Meine Clips dessen ich vor 2 Monaten angefangen hatte hoch zu laden und bereits etwas über 700 Clips geworden sind.

Mit diesen Morgis spaßt man nicht die sind das Tausendfache an Übel als Krebs wehre, ich wünschte ich hätte Krebs stattdessen!

lg,...

18.02.2020 08:39 • #13


Angor
Zitat von Tohumanborg:
Ich hab es NICHT gefunden , tut mir leid, weil ich vielleicht denn Usernamen Falsch buchstabiert hatte, da ich nicht erhofft hatte das plötzlich ich an einen Super Button auf meinem keybord drücke und alles weg ist, selbst Ich überall abgemeldet werden würde. Aber vielen Herzlichen Dank für diese sehr schnelle Findung von ihr, ich hoffe das diese Userin noch immer hier aktiv ist.Was das für eine Krankheit ist? Das sage ich NUR Ihr und Sie kann dann mit dieser Info tun und lassen was Sie möchte,.. denn ich habe keine Lust auf eine schiesserei hier weil einige nichts oder nur sehr wenig darüber Bescheid wissen. Sie kann sie gerne hier hinein stellen oder es bleiben lassen,. ggf., wird Sie es in ihrem Thread schreiben denn Hoffnung wenn auch nur sehr kleine auf ihre Diagnose besteht aber auf Heilung,... sehr gering besteht.

Wieso tust Du so geheimnisvoll? Warum willst Du nur ihr helfen, vielleicht haben später auch irgendwann User solche Symptome und würden das gern nachlesen.

Wir sind hier ein Selbsthilfeforum, wo man sich gegenseitig versucht zu helfen und zu unterstützen, ich finde es nicht in Ordnung, jetzt auf geheimnisvoll zu machen, besonders weil diese Userin schon seit Mai 2018 gar nicht mehr online war.

Aber ok, dann behalte es eben für Dich, gute Besserung!

18.02.2020 08:41 • x 6 #14


Gut! Hast Recht! Normalerweise helfe ich jeden aber habe Angst das Mein Beitrag mit der Info von einem Mod gelöscht werden würde, weil man ja nicht helfen darf, stimmt oder hab ich recht?
Gehe zu ihren Link, da schrieb ich es rein UND Sie weiß bereits was Sie hat und alles was Sie darüber schreibt IST absolut Wahr. Ich habe diese auch schon seit 2004 und noch weiter zurück und es nennt sich diese Krankheit, in Deutschland mehr verspottet als denn Vereinigten Staaten von Amerika aber in Bayern gibt es bereits 5 Uni-Kliniken wo man es diagnostizieren kann damit man WAS in der Hand hat um ggf., Medikamente dagegen zu bekommen die eh kaum helfen. Man kann diese Viecher nicht einmal bei 60°C in der Waschmaschine abtöten, außer die WM erhitzte sich bei mindestens 1400°C, dann schon!

Morgellons heist das Magische Wort das sticht und juckt und Menschen sogar in denn Suizid trieb, Mich auch beinah, aber was nicht sagen soll NUR bei-NAH!

Willst du mal meinen Albtraum sehen, aber nur user mit Registrierung können sich ihn/sie ansehen da wegen Datenschutz von Minderjährige auf YouTube. Dorrten ich seit etwas 2 Monaten und habe bereits etwas über 700 Clips darüber und ähnliches hochgeladen mit sehr Nahen Mikroskopischen Nahaufnahmen wie ich diese Morgis mit einer Pinzette heraus picke aber auch andere Infektionen die ich habe, vielleicht sogar durch sie verursacht die noch an einer Uni untersucht werden da Dermatologen hier in Nürnberg, die Nr. 9-te auch versagt hatte, und mich als Dermatozoenwahn abstempelte! Sehr vernichtendes ergebnis- vor allem wenn diese Ärzte keinen Bog auf arbeiten haben, echt traurig das ist.

Hier, unter diesen Namen auf YT kannst mich finden, leider kann ich hier keine Links dazu setzen! Wird eh bald alles gelöscht werden, weil Borgellons wie Wir sind, Nicht geholfen werden dürfen right?
Morgellonsassimilation Tohumanborg

So dalla, ich muss jetzt los mir einen Befreiungsschein zu holen da ich schon zu viel an Antibiotika und Privat Rezepten in Apotheken verschleudert hatte.
Bis später dann, falls ich nicht gelöscht wurde.

mit freundlichen Grüßen,
der Morgellonsassimilation Tohumanborg

18.02.2020 08:56 • #15


Angor
Zitat von Tohumanborg:
Na dann LOSS! Mein erbärmliches schlafloses Leben gegen seins und wenn er wüsste auf WAS er sich da einlassen wwürde, würde er Hände ringend sich seinen Krebs behalten, Glaube Mir!

Ja dann mal los, was genau hast Du, wie wurdest Du bisher behandelt? Wenn es Parasiten sind, warum gibt es kein Mittel dagegen?

Ich glaube nicht dass Du soviel Leid und Schmerzen eines Krebskranken erleiden möchtest, als dre Krebs bei dem Freund meiner Tochter diagnostiziert wurde war er !6 Jahre alt. Er war so schwach, dass ihn sein Vater die Treppe hochtragen musste.

Er wurde unzählige Mal operiert, 4 mal ein Stück Leber weggeschnitten, er hat keine Galle mehr, hat dafür ein Metallröhrchen für den Abfluss der Galle von der Leber direkt in den Magen, eine Metallplatte an der BWS zur Stabilisierung, weil dort eine Metastase wegoperiert werden musste.

Er hatte so starke Schmerzen, das er anschließend einen Morphinentzug machen musste, als die Schmerzen nachliessen, er war süchtig.

Er hatte anschließend Taubheitsgefühlen in den Beinen, muss seit 8 Jahren ab und zu ein Stück Leber weggeschnitten bekommen und ständig zu Kontrollen.

Wenn der gestreute Krebs aus der Leber in der BWS wieder wächst, hat er ein Problem, weil direkt daneben das Herz liegt und der Krebs übergreifen kann.

Dnn braucht er nicht nur eine lebensgefährliche OP, weil er auch anschließend gelähmt sein kann, sondern auch ein neues Herz.

Und jetzt kommst Du und willst Krebs haben? Bei Dir stimmt doch irgendwas nicht.

18.02.2020 09:12 • x 6 #16


Angor
Zitat von Tohumanborg:
Borgellons wie Wir sind, Nicht geholfen werden dürfen right?

Ich glaube Dein Problem liegt woanders.
Und wenn Dein verschwörungstheoretisches Geschwafel gelöscht werden sollte, dann nur, weil Du diesem Forum und den Usern unterstellst, es wolle niemand helfen und es würde eh alles gelöscht werden.

Na und wenn Du es schon seit 2004 hast kann es ja zumindest nicht tödlich sein wie Krebs.

18.02.2020 11:10 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Sonja77
Also eigentlich gibt es hier gar nichts mehr zu sagen nach deiner Aussage..

Dennoch würde ich dir dringend raten dich einmal auf eine onkologische Station zu begeben und dem wahren Tode ins Auge zu schauen...

Ich glaube danach würdest du dich nur noch in Grund und Boden schämen für deine Aussage!

18.02.2020 11:35 • x 6 #18


Zitat von Tohumanborg:
Na dann LOSS! Mein erbärmliches schlafloses Leben gegen seins und wenn er wüsste auf WAS er sich da einlassen wwürde, würde er Hände ringend sich seinen Krebs behalten, Glaube Mir!

Ich glaube dein erbärmliches schlaflose Leben, findet oben in deinem Kopf statt.
Was meinst du eigentlich dir anmaßen zu dürfen welches leid schlimmer ist?
Du schreibst das deine geheimnisvolle Krankheit nicht tödlich ist...... tja mein lieber an Krebs stirbt man einen langsamen qualvollen tod....
Selbst wenn deine Krankheit schlimm ist, musst du damit klarkommen..... muss ich auch...

18.02.2020 11:47 • x 5 #19


Angor
Wenn der User richtig gelesen hätte, dann hätte er gelesen, dass erst die Ratten der Userin erkrankt waren, und alle Symptome sprachen meiner Meinung nach für einen Fadenpilzbefall.

Fadenpilze gehören zu den Zoonosen, d.h. sie sind auf Menschen übertragbar und hoch ansteckend.

Parasiten und Pilz sind behandelbar.

18.02.2020 11:51 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel