Pfeil rechts
8

Hatte eine Infektion mit Helikobackter Bakterien und die wurden im Oktober abgetötet und jetzt habe ich seid 6 wochen wieder schmerzen im Oberbauch. Seid 3 Tagen total heftig und ich weiss nicht mehr was ich machen soll. Ich kämpfe schon so lange mit den schmerzen das ich mir fast garnicht mehr vorstellen kann das es nur die Magenschleimhautentzündung sein kann.
Ich weiss auch nicht mehr weiter !

21.01.2014 21:14 • 27.01.2014 #1


56 Antworten ↓


Jetzt kommt auch noch die Übelkeit dazu ! War ja schonmal beim Arzt aber ausser Pantoprazol wurde mir nichts verschrieben. Die Schmerzen sind manchmal kaum auszuhalten. Und das soll nur eine Magenschleimhautentzündung sein ?

22.01.2014 09:42 • #2



Gastritis Symptome? Infektion mit Helikobackter Bakterien

x 3


Schlaflose
Eine Magenschleimhautentzündungen verusacht tatsächlich starke Schmerzen.

22.01.2014 09:55 • #3


Moin,

eine Magenschleimhautentzündung geht mit starken Schmerzen einher. Es ist ganz normal dabei. Mach dich nicht verrückt. Alternativ würde ich mir Maloxan aus der Apotheke besorgen und erst mal abwarten. Das wird wieder.

22.01.2014 09:57 • #4


Nach der Behandlung war einen Monat Ruhe und jetzt sind die Schmerzen noch schlimmer als vorher !

22.01.2014 10:41 • #5


Dann hat die Behandlung nicht angeschlagen. Auf Grund deiner Angsterkrankung bist du eh gefährdet ein Gastritis zu bekommen. Das ist wie bei allen Symptomen. Du mußt hergehen und die Ursache deiner Angst erkennen und sie beseitigen, dann geht die Gastritis von selber. Also wenn noch nicht geschehen, Therapeuten suchen und anfangen.

Da gilt auch:

“Man kann einen See nicht lediglich dadurch überqueren, dass man dasteht und das Wasser anschaut.”

22.01.2014 10:46 • #6


Zitat von mattes:
Dann hat die Behandlung nicht angeschlagen. Auf Grund deiner Angsterkrankung bist du eh gefährdet ein Gastritis zu bekommen. Das ist wie bei allen Symptomen. Du mußt hergehen und die Ursache deiner Angst erkennen und sie beseitigen, dann geht die Gastritis von selber. Also wenn noch nicht geschehen, Therapeuten suchen und anfangen.

Da gilt auch:

“Man kann einen See nicht lediglich dadurch überqueren, dass man dasteht und das Wasser anschaut.”


Am Montag war ich beim Arzt wegen dem Befund nach der Stuhlprobe und die war negativ. Also sind die Bakterien weg.Nur warum die Schmerzen wieder da sind und schlimmer als vorher das verstehe ich nicht.

22.01.2014 10:59 • #7


Ja, die Bakterien sind weg. Die hattest du und hast sie beseitigt. Deine Magenschleimhautentzündung kommt aber nicht von den Bakterien. Sie kommt von dem unheimlichen Stress den du dir machst durch deine Angsterkrankung. Dein Problem ist nicht die Gastritis, dein Problem liegt in der Angst und wo sie herkommt.

22.01.2014 11:04 • #8


Ich dachte das es die Verursacher sind ! Können denn die Schmerzen noch einen anderen Grund haben ?
Denn der Arzt hat mich nicht weiter untersucht und meinte das es normal ist mit den Schmerzen. Aber könnte doch was anderes dahinter stecken oder ?

22.01.2014 11:21 • #9


Also gut, ich versuche es anders rum. Im Moment hast du eine Gastritis, ok. Diese ist da und schmerzt. Eine Gastritis kann verschiedene Ursachen haben. Heliokobakter ist eine davon. Scheidet bei dir aus. Erheblicher Stress, Ärger, Angst etc. lösen eine Gastritis auch aus. Auf Grund deiner Angsterkrankung und dem Erlebten mit der Vorrangegangen Gastritis und deiner Angst schwer krank zu sein schlechthin machst du dir eine Menge Stress und Angst. Dieses löst dann eine neue Gastrits aus. Das wird wohl jetzt bei dir so passiert sein. Um nun diese Gastritis und andere Symptome los zu werden mußt du die Ursache finden warum du krankhaft Angst hast. Medikamente helfen dabei aber nur kurzfristig. Geht eigentlich nur mit einem Therapeuten der mit dir nachschaut was in deinem Leben passiert ist und wo der Auslöser sitzt der deine Angst auslöst.
Natürlich muß die neue Gastritis auch wieder medikamentös behandelt werden. Machst du die Therapie nicht wird sie aber wieder kommen.

22.01.2014 11:34 • #10


Naja bei meinem Arzt brauche ich sowieso nicht nach weiteren Untersuchungen wegen Bauch oder Magen fragen. Der schmeisst mich raus wenn ich sage das es was anderes als Gastritis ist und er mich nochmal untersuchen soll.

22.01.2014 11:45 • #11


Weisst du die Angst das man doch was anderes und schlimmeres hat ist bei mir immer da ! Man hat gestern erst wieder gehört wieviel Behandlungsfehler es in Deutschland gibt usw.

22.01.2014 11:47 • #12


Sag mal, ohne das ich es böse meine, hast du verstanden was ich geschrieben habe. Du mußt deinem Arzt mitteilen das du unter einer Angststörung leidest. Dann schmeisst er dich nicht raus, nur dann kann er die richtige Therapie für dich einleiten.

22.01.2014 11:48 • #13


Mattes hat Recht und dem ist auch nichts mehr hinzuzufügen.

Ich selbst leide unter einer chronischen Gastritis . Bei Stress und Ärger ist es besonders schlimm....

Mach Dir keinen Kopf!

Lege Dich auf die Couch, mach Dir eine Wärmflasche auf den Bauch und trinke viel Fencheltee.

Iberogast tropfen sind auch sehr gut

LG Nancy

22.01.2014 11:56 • #14


Zitat von Angsthase12:
Mattes hat Recht und dem ist auch nichts mehr hinzuzufügen.

Ich selbst leide unter einer chronischen Gastritis . Bei Stress und Ärger ist es besonders schlimm....

Mach Dir keinen Kopf!

Lege Dich auf die Couch, mach Dir eine Wärmflasche auf den Bauch und trinke viel Fencheltee.

Iberogast tropfen sind auch sehr gut

LG Nancy


Habe Iberogast genommen aber ohne Erfolg. Naja Couch geht nicht weil ich leider arbeiten muss. Momentan trinke ich so 2 Liter Kamillentee. Die Schmerzen sind kaum auszuhalten und macht einen kirre.

22.01.2014 12:17 • #15


Hast Du denn momentan viel Stress? Kummer? Sorgen?

Trink mal lieber Fencheltee. Der ist ein bisschen besser. Zumindest sagt das meine Ärztin.

Hast Du die Iberogast 3x täglich genommen?

LG Nancy

22.01.2014 12:21 • #16


Zitat von Angsthase12:
Hast Du denn momentan viel Stress? Kummer? Sorgen?

Trink mal lieber Fencheltee. Der ist ein bisschen besser. Zumindest sagt das meine Ärztin.

Hast Du die Iberogast 3x täglich genommen?

LG Nancy

Naja bisschen Angst vor schlimmer Krankheit ! Tropfen habe ich eine Woche 3mal täglich 20 Tropfen genommen und dann wieder abgesetzt( mit 20Euro nicht gerade billig).

22.01.2014 12:27 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hmm okay....mir helfen die Tropfen eigentlich schon und meine Ärztin schwört darauf.

Bist Du in Therapie, wegen Deiner Angst?

LG Nancy

22.01.2014 12:34 • #18


Mit einer akuten Gastritis geht man nicht arbeiten. Geh zum Arzt lass dich krankschreiben. Sag ihm Bescheid über deine Angststörung und kümmere dich um dich. Keine Arbeit ist so wichtig wie deine Gesundheit. Deine Seele schreit um Hilfe und du bist am arbeiten? Das erste was du lernen solltest ist auf dich zu hören. Du hast Familie, die brauchen dich noch.

22.01.2014 12:40 • #19


Zitat von Angsthase12:
Hmm okay....mir helfen die Tropfen eigentlich schon und meine Ärztin schwört darauf.

Bist Du in Therapie, wegen Deiner Angst?

LG Nancy

Weil die Tropfen und so nicht helfen denke ich ja immer an was schlimmes und das was übersehen wurde .

Nein in Therapie bin ich nicht !

22.01.2014 12:43 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel