Pfeil rechts
4

14.03.2016 12:53 • 18.04.2021 #1


25 Antworten ↓


Hallo Kokosesel,
Ich habe das immer wenn ich Migräne habe. So bald das Augenflimmern weg ist bekomme ich Kopfschmerzen. Die sind dann immer unterschiedlich, auch in der Stärke. Ich glaube nicht, dass du dir Sorgen machen musst.

LG Denise

14.03.2016 13:01 • #2



Augenflimmern Hilfe!

x 3


Danke! Sind die Kopfschmerzen zum fast nicht aushalten oder können sie auch normale Stärke haben. Bei mir waren die wie sonst auch oft zu aushalten und nicht wie sich hinlegen. Komisch ist nur das das erst jetzt mit 40 beginnt.

LG

14.03.2016 13:07 • #3


Vergissmeinicht
Hey kokosesel,

sehe es wie Denise. Sehstörungen können auch von Ängsten kommen. Ferner gingen sie ja wieder vorbei. Wäre es was Ernstes hielt es an.

14.03.2016 13:09 • #4


Cathy79
Mach dir BITTE keine Sorgen - das ist eine Migräneaura zu 100 Prozent. Kenne ich aus eigener Erfahrung. Und ich hab danach NULL Kopfschmerzen.

Falls es dir zu lange dauert, was mir immer gut hilft sind Vomex Zäpfchen. Tabletten kann ich nicht nehmen weil mir auch übel dabei wird. Aber mit nem Zäpfchen ist es meistens nach 10 Minuten vorbei.

LG

14.03.2016 13:13 • #5


Ich hatte das oft bei Hormonumstellungen. Z.B in der Schwangerschaft oder auch im Kreißsaal kurz nach der Geburt. Hatte Augenflimmern und Taubheitsgefühle im Gesicht, als das wegging kamen dann die Kopfschmerzen und die waren oft nicht sehr stark.
LG

14.03.2016 13:17 • #6


anjaf
Akso ich hatte das das erste Mal als Jugendliche. Auch spaeter schon mal. Ein Arzt verschrieb mir Kreislauftropfen dagegen die halfen. Was auch hilt ist Coffeein in Form von Kaffee oder Cola. Also das Flimmern ist bei mir immer nur auf einem Auge, niemals auf beiden. Nach einer Weile seh ich mit dem Auge kaum noch es verschwimmt alles. Das Herz schlaegt auch langsamer. Durch das Kreislaufmittel oder Coffeein dauert es je nachdem wie weit es fortgeschritten ist ca. 10 bis 30 Minuten bis es weg ist. Je eher du was dagegen einnimmst umso schneller ist es weg. Sorge immer dafuer dass du entweder Kreislauftropfen (bekommst du in der Apotheke) oder Coffeeinhaltiges bei dir hast zu Hause oder unterwegs. Dann kann nix mehr schiefgehn.

14.03.2016 16:19 • #7


Schlaflose
Zitat von kokosesel:
Ich hatte gestern früh Sehstörungen, die wie ein flimmern waren. Erst ein Punkt in der Mitte, dann die ganze Außenseite des Auges. Der Spuk war nach ca. 15 Minuten vorbei. Dannach hatte ich Übelkeit und leichte Kopfschmerzen.


Das ist ein wunderschöne typische Beschreibung einer Aura (Augenmigräne). Sie kann mit aber auch völlig ohne Kopfschmerzen einhergehen, wie bei mir. Ich hatte das zweimal. Das erste Mal mit beiden Augen, beim zweiten Mal nur mit rechts.

Zitat von kokosesel:
Komisch ist nur das das erst jetzt mit 40 beginnt.


ich hatte die erste auch mit Mitte 40. Meine Mutter mit Mitte 60. Das hat mit dem Alter nichts zu tun.

14.03.2016 18:02 • #8


Hi,
Ich fühle mit dir, denn mich plagen gerade ähnliche Probleme. Aber bei dir klingt das fanz klar nach Migräneaura, also keine Angst vor was schlimmeren!

14.03.2016 19:23 • #9


Kann mich nur anschließen,keine Sorge.
Das ist eine Augenmigräne.
Kenne es,so wie du beschrieben hast 1:1

14.03.2016 19:27 • #10


Danke Euch! Mein Mann schüttelt nur den Kopf über mich....aber ihr könnt nachvollziehen was in mir vorgeht und wie man mit einer Angsterkrankung tickt.
Mir ist immer noch übel und ich habe mäßige Kopfschmerzen. Auch das sehen ist irgendwie anstrengend...bissl unscharf. Nach Euren beruhigenden Worten hoffe ich das es morgen besser ist.
Mich hat nur heute die Hausärztin verrückt gemacht, mit der MRT Überweisung....mein Mann sagt er wäre deswegen gar nicht zum Arzt gegangen...wahrscheinlich denken gesunde Leute so. Ich könnte sofort zum Arzt rennen, wenn ich verdächtige Symptome an mir entdecke.

LG

14.03.2016 19:55 • #11


Cathy79
Ja ja die gesunden... ich bin auch so ein Hypochonder und mache mir wegen alles einen Kopf. Hatte jetzt Schmerzen in der Brust und hab mir direkt eingebildet ich hätte nen Tumor... nach ein paar Tagen waren sie wieder weg. Alles rein psychisch.

14.03.2016 19:58 • #12


stella92
ich denke das ist vollkommen legitim damit zum arzt zu gehen, sollte man bei migraene ja generell mal getan haben. also vollkommen verstaendlich

14.03.2016 20:01 • #13


Ich denke auch gesunde bekommen ein Schreck wenn sie sowas zum ersten mal haben kokosesel.
Ich bekam es zum ersten Mal,als ich mit einer Freundin shoppen war.
Das war ein Schock wenn man da was buntes Flimmern hat und vorher so nen toten Punkt sieht.
Ich habe das immer für ca. 30 Min. und dann kommen die Schmerzen in Augen und Kopf.
Bei mir kann eine Migräne auch mal länger als 1 Tag dauern,also nicht wundern,wenn du es Morgen immer noch hast,was ich nicht hoffe

Das die Ärzte einen bei Verdacht auf Migräne zum MRT schicken hab ich schon öfter gehört.
Hab bitte keine Angst.
Du hast ja auch gesehen wie viele User das haben bzw. kennen.
Versuche in diesem Fall mal zu vertrauen

14.03.2016 20:03 • x 1 #14


Mondkatze
kann ich bestätigen was Alexandra 1975 schreibt.
Ich denke auch, dass Du Migräne hast.
Bei mir fängt diese Aura immer mit einem leuchtenden Punkt an, der dann zur einer gezackten Schlange wird, die flimmert und sich dann ausbreitet. Ich sehe dieses Flimmern auf beiden Augen und auch, wenn sie geschlossen sind.
Nach einer halben Stunde ist das Fllimmern weg, oft habe ich danach migräneartige Kopfschmerzen, manchmal aber auch nicht.
Die richtig heftige Migräne bekomme ich meist ohne Aura.
Dann sind viele verschiedene Symptome möglich. Ich habe dann oft Durchfall, Erbrechen, einseitige, hämmernde Kopfschmerzen.
Hatte auch schon bis zu 3 Tagen Migräne.

Ich habe auch oft die sogenannte Wochenendmigräne. Wenn der ganze Stress der Woche abfällt und man sich eigentlich auf das Wochenende freut, kommt die Migräne. Als würde sie den Körper entladen. Danach fühle ich mich völlig geschafft.
Also mache Dich nicht verrückt deswegen.
Sprich mit Deinem Arzt darüber und lass Dich beraten, was Du dagegen machen kannst.

LG
Mondkatze

14.03.2016 23:12 • x 2 #15


Hallo,

noch eine Stimme für typische Aura. Kenn ich auch, mit und ohne Kopfschmerzen nachher und diese müssen auch gar nicht heftig sein. Es gibt offenbar viele verschiedene Ausprägungen von Migräne.

Hier findest du eine gute Beschreibung, die mich auch sehr beruhigt hat:

http://www.psog.de/flimmerskotom/

und hier ist sogar ein Bild, wie das aussehen kann, bei mir ist es so (musst etwas runterscrollen): http://www.team-andro.com/phpBB3/augenr ... 97-30.html


Ich verstehe dich nur allzu gut!

15.03.2016 18:06 • #16


Danke Euch!
Heute geht es bissl besser ...Übelkeit ist fast weg. Nur Kopfschmerzen habe ich heute noch....tomapirin helfen heute. Gestern war alles umsonst. Am schlimmsten war die Übelkeit...echt lästig.
Ich mache mir zwar immer noch ein wenig Gedanken wegen Hirntumor und habe ganz tolle Angst das das Augenflimmern wiederkommt.... Bin auf nächste Woche Augenarzt gespannt.

LG kokosesel

15.03.2016 18:59 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Bei Migräne bleibt einem nichts anderes übrig,als direkt etwas gegen die Schmerzen zu nehmen,ansonsten hilft es meist nicht mehr.
Freue mich,dass es dir besser geht
Berichte mal nach deinem Termin

15.03.2016 19:30 • #18


Zitat von Alexandra1975:
Kann mich nur anschließen,keine Sorge.
Das ist eine Augenmigräne.
Kenne es,so wie du beschrieben hast 1:1


Genau so ist es.
Ganz klassische Migräneaura.
Hatte ich schon zig mal.
Unangenehm, aber harmlos.

Das MRT könntest du dir eigentlich schenken.

15.03.2016 19:46 • x 1 #19


Ja ich sag Euch Bescheid. weiß auch noch nicht ob ich zu dem MRT gehe....habe zu sehr Schiss das sie doch irgendwas finden. Verrückt oder?

LG kokosesel

15.03.2016 19:58 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel