Pfeil rechts

R
Hallo ihr,

es hat sich mal wieder eine neue Baustelle bei mir aufgetan.

Bis auf die Tatsache, dass ich stark erkältet bin, ging es mir die letzten Tage ganz gut.

Bis mir heute aufgefallen ist, dass ich doch häufiger aufstoßen muss. Es ist nicht irgendwie schmerzhaft oder so, nur eben ein kurzes Aufstoßes.

Aber schon frage ich mich, ist das normal, habe ich das schon immer und es fällt mir nur jetzt gerade auf, oder ist das ein Anzeichen für eine Krankheit?

Könnt ihr mich vielleicht da mal wieder runterholen und mich beruhigenß

Danke
Raphaela

06.03.2009 13:36 • 08.03.2009 #1


27 Antworten ↓


E
Das ist wirklich kein Ding. Ich kenn noch nicht mal eine Krankheit, die Aufstossen als Symptom hat. Und ich kenne so einige Krankheiten

Einfach abwarten, nicht so fettig und üppig essen, bissel Tee trinken (am ebsten Fenchel) und du bist es bald wieder los.

06.03.2009 15:59 • #2


A


Aufstoßen, ich habe mal wieder ein neues Problem

x 3


W
Raphaela, lies einfach meine vergangenen Postings durch - da kannste was zum Aufstoßen erfahren! Und ich hatte das WOCHENLANG! Aber da es jetzt weg ist, fühle ich mich wieder gut. Versuchs mal mit Heilerde oder Bulrichs Vitaltabletten!

Wonnie

06.03.2009 20:14 • #3


R
Wonnie,

du hattest doch auch Durchfall und Verstopfung im Wechsel.Hat sich das bei dir auch wieder gegeben?

Raphaela

07.03.2009 11:02 • #4


W
Jepp! Alles weitgehend normal. Und was macht dein Aufstoßen?

07.03.2009 19:49 • #5


R
Hallo Wonnie, wahrscheinlich achte ich nur mal wieder mehr darauf:-))

Es ging heute so.

Aber am Anfang der Woche hatte ich mal Durchfall und jetzt das Gegenteil und das reicht schon, damit ich mir wieder Gedanken mache.

Vielleicht hing es auch damit zusammen, dass ich stark erkältet war, da habe ich öfter mal Durchfall.

Aber Gedanken mache ich mir trotzdem.

Und dir geht es wieder so richtig gut?

07.03.2009 22:43 • #6


W
Also magen-darm-technisch: ja! Klar, so ruhig wie bei einem Normalo ist mein Magen wahrscheinlich nicht. Es gluckert und tut, aber ich hab weder Durchfall noch Verstopfung und das Aufstoßen ist seit Heilerde und Bulrichs echt weg.

Momentan sorge ich mich aber etwas um meinen Jüngsten, er hatte heute den dritten vollen Tag Fieber und Halsweh. Laut Doc ein harmloser Virus, aber wir Hypochonder wissen ja, welche Phantasien man sich da schnell mal ausmalt... Aber da er sonst recht fit ist, will ich mir mal nicht das Schlimmste ausmalen.

07.03.2009 23:42 • #7


R
Hallo Wonnie,

das freut mich, dass es dir wieder gut geht!

Mach dir keine Sorgen um deinen Sohn. Im Moment sind ganz viele krank mit hohem Fieber über einige Tage.

Meine Kinder hatte es auch erwischt.

Raphaela

08.03.2009 09:35 • #8


R
Ach Wonnie, jetzt muss ich doch noch mal schreiben.

Ich hatte gerade wieder Durchfall und das macht mir so Angst.

Ich sage mir zwar, vielleicht ist das auch durch die Erkältung jetzt oder so, aber die Panik sitzt mir noch im Hinterkopf.

Mist!

08.03.2009 11:19 • #9


Linus42
Hallo Raphaela!

Machst Du Dich schon wieder verrückt, was? Und bist wieder im Kontrollzwang? Ich auch! Mensch, wann hört das denn mal wieder auf? Ich habe gestern wieder gegoogelt und kannst ja mal raten, wo ich gelandet bin....

Ich denke mal, daß Dein Durchfall psychisch bedingt ist. Du machst Dich waaaaaahnsinnig vor Angst - und der Körper REAGIERT dann irgendwie. Und bei Dir scheint das ständig auf den Magen zu schlagen. Raphaela, das ist normal.

Boah, ich könnte aber auch wieder durchdrehen, so bekloppt mach ich mich wieder. Mal ist dies, mal ist das. Im Moment stecke ich wieder sooooo tief drin im Kontrollzwang. Jetzt kontrolliere ich wieder meine Lippen. Ist da was, fühle ich da was? Sieht das komisch aus? Ist das etwa ein Knoten, den ich da fühle?

Und heute ist es wieder so schlimm, daß ich kurz vor dem verrückt werden bin. Ich werde nun aber garantiert NICHT mehr googeln. Brauche ich ja auch gar nicht, denn im Kopf ist ja alles EINGEBRANNT und ABGESPEICHERT! Und darin spukt mal wieder LEUKÄMIE! (Meine Tante hat übrigens seit letzten Frühjahr Leukämie - OHNE vorherige Symptome).

Und ICH steigere mich soooooo rein, daß mir nun echt SCHLECHT ist. Wieder dieser Würgezwang! Mensch, das geht doch nicht mehr so weiter. Wie lang soll ein Mensch das aushalten?

Und Dein Durchfall, Raphaela - VERSUCHE, Dich zu beruhigen. Oh Mann, WIE soll das aber gehen? Wir machen uns doch ständig irre vor Angst.

Wünsche Dir trotzdem einen angstFREIEN Sonntag!

Viele Grüße
Linus42

08.03.2009 14:52 • #10


R
Hi Linus,

du hast ja recht. Wahrscheinlich ist das alles nur nervlich bedingt.

Aber weißt du, was mich da im Moment immer wieder runterzieht.

Der März ist ja der Darmkrebsmonat. Ständig lese oder höre ich etwas davon. In unserer Zeitung stand diese Woche auch ein Riesenartikel.

Super, das ist genau das, was ich brauchen kann.

Wegen was machst du dich denn verrückt, was hast du denn gegoogelt?

08.03.2009 15:04 • #11


Linus42
Hallo Raphaela!

Darmkrebsmonat? Was soll DAS denn? Das kannst Du aber gar nicht gebrauchen! Das Einzige, was ich Dir raten kann: LIES DIESE ARTIKEL NICHT, von denen zu geschrieben hast. Obwohl mein Therapeut sagt, daß ich gerade SOWAS lesen soll. Damit ich mich mit der Angst konfrontiere. SO EIN QUATSCH! Das habe ich mit GOOGELN gestern Nacht gemacht. Von wegen mit der Angst konfrontieren. Ich bin jetzt noch fertig!! Und die Nerven liegen blank! Mensch, ich heule bald....

Wonach ich gegoogelt habe? Ach Mensch, hör auf. Ich will das jetzt endlich abhaken. Na ja, jedenfalls lande ich IMMER bei LEUKÄMIE! Da stehen dann Symptome, von denen ich KEINES habe, aber dann entdecke ich dann DOCH ein ÄHNLICHES Symptom und DARAUF steigere ich mich rein. Aber dann RICHTIG!

Ich habe seit Wochen nicht mehr richtig gelacht. Das fällt sogar schon Arbeitskollegen auf. Soweit ist das schon. Ganz übel. Ich bin nur nioch traurig!

Viele liebe Grüße...
Linus42

08.03.2009 15:39 • #12


W
Hi Raphaela!

Hier geht auch ein Darmvirus rum, also flächendeckend. Vielleicht hast du einfach den? Durchfall alleine ist doch nicht sofort ein Zeichen für was schlimmes, hey!! Du bist hypernervös - das geht doch schnell mal auf den Magen! Trink Heilerde und du wirst dich besser fühlen, glaub mir. Knirscht zwar bissi in den Zähnen, aber man kriegts runter.

Linus: Wer weiß, wie deine Tante ihren Körper wahrnimmt? Klar, man kann nie ausschließen, dass eine Krankheit nicht von heute auf morgen ausbricht, dagegen ist keiner abgesichert. Aber ich wette, es gibt Unterschiede im Wahrnehmen von Symptomen. Der eine geht vielleicht früher, der andere später zum Doc. Ich bin ja selbst so, aber ich finde, wir sollten nicht immer zum Vergleich heranziehen, was andere erlebt haben. Wir haben ja auch teilweise viel mehr Wissen (auch wenn's teilweise nur Pseudowissen ist) und reagieren vielleicht auf einige zusammenhängende Symptome ganz anders. Mein Mann hat ständig was, aber er sagt nie was dazu und denkt sich nix dabei. Jeder ist eben anders!

Wie gehts deiner Tante jetzt, Linus?

Wonnie

08.03.2009 15:41 • #13


R
hi Wonnie,

Magen-Darm Virus ist es nicht, ich habe ja nur ab und zu Durchfall.

Ich weiß, wenn ich mir keine Gedanken mehr machen würde, wären die Symptome auch weg.

Ich suche nur noch den Ausschaltknopf.

08.03.2009 15:51 • #14


Linus42
Hallo Wonnie, Hallo Raphaela!

Ich habe mich heute sooooo reingesteigert, daß mir jetzt schon die linke Seite der Brust weh tut. Ich hab's wohl übertrieben...mit dem WAHNSINNIG machen? Jetzt fehlt nur noch ein Herzinfarkt. Würde mich nicht mal wundern. Seit STUNDEN habe ich die Panik-Attacke. Und das Herz rast.....

Symptome? Ich habe im Moment KEIN Symptom, welches auf Leukämie hinweisen könnte. IM MOMENT NICHT! Aber das ist ja auch eine schleichende Krankheit und kann längst in mir drin sein.

Ich höre hier nun besser auf! Vielleicht bin ich auch zu oft hier im Forum unterwegs, was einen manchmal natürlich auch nicht gerade beruhigt. Man liest die Symptome der Anderen und beginnt dann, sie an SICH SELBST zu suchen.... Und ICH habe dann sogar schon mal welche gefunden....

Bin in Therapie, aber so richtig wirkt sie nicht. Und auf leichte Medikamente gegen Depris laßt mein Therapeut sich nicht ein. Habe Angst, daß ich ohne Medis da nicht mehr rauskomme.....

Einen AUSSCHALTER, Raphaela? Gibt es den überhaupt?

Viele Grüße
Linus42

08.03.2009 16:31 • #15


R
tja Linus, ich glaube leider, einen Ausschalter gibt es nicht.

Was meint dein Therapeut denn, woher deine Ängste kommen? hat er eine Erklärung dafür?

08.03.2009 16:50 • #16


Linus42
Hallo Raphaela!

Woher meine Ängste kommen, das hat mir der Therapeut nie gesagt. Darüber haben wir auch nie geredet. Wo Du es jetzt erwähnst: Irgendwie komisch, oder? Versucht ein Therapeut das nicht immer herauszubekommen?

Na ja, jedenfalls ging es damit los, als ich im Urlaub vor 1,5 Jahren Blut im Speichel hatte. PANIK, ANGST - Urlaub abgebrochen!! Eine FERNREISE, das muß man sich mal vorstellen! Dabei war die Ursache lächerlich! Ich war in der Wüste - und dadurch trocknete meine Nasenschleimhaut aus und gab etwas Blut ab. Lief in den Hals. Das war alles.

Von DA an kam eines nach dem anderen. Bildete mir ein IRISMELANOM ein. Weil ein dunkler Punkt auf der Iris meines Auges war. Und dann GOOGLE das mal! Da bin ich ausgeflippt vor Angst. Und selbst das Foto bei Google sah aus, wie mein Auge! PANIK, ANGST - der HORROR! Ursache. Beim Auspuff schweissen war mir nur eín Stück Dreck ins Auge gefallen....Das war alles...

Na ja, und seitdem hört es EINFACH NICHT MEHR AUF! Ich kotze bald. Gehirntumor, Augentumor, alles hatte ich. Aktuell: LEUKÄMIE! Und fest davon überzeugt, daß DIESESMAL was ist.... Aber denken wir nicht JEDESMAL, das DIESESMAL was ist?

Nee, ich bin runter mit den Nerven! Todtraurig und einfach unten. Weiß auch keinen Rat mehr.

Wünsche Dir einen angstFREIEN Abend....

Linus42

08.03.2009 17:18 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

R
wah Linus, jetzt hast du was erwähnt.

ich habe auch einen dunklen Punkt auf der Iris meines Auges.

Allerdings schon ewig und ich war erst vor kurzem beim Augenarzt. Das wäre dem doch aufgefallen, oder?

08.03.2009 17:33 • #18


W
Hallo!!! Sowas Blödes hab ich ja noch nie gehört! Jeder hat hellere oder dunklere Flecken auf der Iris!! *schimpf*

Linus, ich kann nicht verstehen, wie man sich in deiner Situation so sehr gegen Medis wehrt. Weißt du, was meine Ärztin gesagt hat? Übrigens eine sehr angesehene, überregional bekannte Nervenärztin: viele fangen mit einer Therapie an und therapieren und therapieren und es nützt NICHTS, weil die Bereitschaft nicht gegeben ist bzw. man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Dann können (nicht MÜSSEN, jeder Mensch ist ja anders) Medikamente ideal sein, um diese Basis zu schaffen, damit man für eine Th. überhaupt offen wird.

Ich muss echt sagen, dass ich heilfroh bin, meine Medis zu haben. Seit ich sie wieder nehme, sie die Welt in vielerlei Hinsicht schon viel besser aus!

Raphaela: Ich hab auch regelmäßig mal Durchfall, immer wieder mal. Aber ich hab einen nervösen Magen - angstbedingt! Bestimmt hast du den inzwischen auch, und deine Gedanken kreisen ja auch aus deiner Erfahrung heraus vor allem um deine Magen-Darm-Gegend!

Wonnie

08.03.2009 17:39 • #19


R
Wonnie, eigenlich weiß ich ja, dass ich bei Stress, psychischer Belastung etc. immer mit Darmproblemen und Durchfall reagiere.

Jemand normales würde sich da gar keine Gedanken machen, aber ich eben schon.

08.03.2009 17:44 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier