17

MrsAngst

MrsAngst

3668
129
652
Ich hab mich eine Weile nicht mehr gemeldet, komme aber mal mit meinem Anliegen zu euch.

Seit dem 19.4 bin ich krank, Diagnose war eine Bronchitis die ich mit einem Cortisonspray behandle da ich Asthma habe.
Leider bin ich noch immer Krank, volles Programm, Schnupfen, Husten, Halsweh
Also ging ich heute zum HNO-Arzt. Dieser stellte eine Nebenhöhlen und Stirnhöhlen Entzündung fest und das hat mich gleich in Panik versetzt weil ich gelesen habe dass man durch eine Stirnhöhlenentzündung eine Hirnhautentzündung bekommen kann und ich ja jetzt doch schon über eine Woche krank bin.

Soweit so gut letztendlich hat er mir ein Antibiotikum verschrieben dass seitdem ich es geholt habe vor mir liegt da ich eine so extreme Medikamenten Angst habe. vor allem die Angst vor einer allergischen Reaktion ist bei mir enorm!

ich weiß nicht wie ich dieses Medikament einnehmen soll vor Angst andererseits habe ich auch Angst vor der Stirnhöhlenentzündung, es fühlt sich so an als müsste ich zwischen Pest und Cholera entscheiden!

das größte Problem kommt aber noch ich könnte mich einfach todesmutig der Tablette stellen und sie nehmen und wenn was ist werde im Normalfall mein Freund dann würde mich retten nun ist er bis Sonntag nicht zu Hause das heißt ich werde dieses Medikament wohl vor Sonntag definitiv nicht nehmen wenn ich den ganzen Tag alleine bin.
das wiederum macht nie wieder Sorgen wegen der Stirnhöhlen Entzündung

ich bin vollkommen durch den Wind und weiß nicht was ich machen soll ich weiß selbst wenn mein Freund da ist noch nicht genau wie ich es schaffen soll dieses Medikament zu nehmen hat jemand vielleicht Ratschläge für mich wie ich das irgendwie schaffen könnte andererseits weiß ich auch gar nicht ob das Antibiotikum wirklich nötig ist ob es bakteriell oder viral ist?! aber will ich auch irgendwo was aufs Spiel setzen?

29.04.2016 16:59 • 05.09.2019 #1


62 Antworten ↓


DieAlex


Hallo MrsAngst

Kannst du nicht nach der Einnahme mit jemandem telefonieren?
Ich denke,dass du selbst weißt,dass ein allergischer Schock unwahrscheinlich ist.
Sollte so etwas passieren,was ich nicht glaube,tritt das sehr rasch auf.
Das heißt,du müsstest nicht stundenlang telefonieren und dir bewusst machen,dass nach dem Telefonat auch nichts mehr passieren kann.
Ich würde nicht bis Sonntag warten.

29.04.2016 17:13 • x 2 #2


MrsAngst

MrsAngst


3668
129
652
Morgen kommt eine Freundin für ein paar Stunden vorbei um mich bei der Einnahme zu unterstützen, ich hoffe ich schaffe es dann!

Ich habe auch generell angst vor einer Reaktion. Allergische Reaktionen können ja auch Stunden und tage später auftreten

29.04.2016 19:57 • #3


Vergissmeinicht

Vergissmeinicht


6943
29
1329
Liebe MrsAngst,

habe noch die Tage an Dich gedacht und Dich vermisst.

Handreich zur Bronchitis. Habe auch Antiobiotika bekommen, da die Bronchien einen Sekretstau aufweisen. Würde, so wie Du getaktet bist, warten bis Dein Freund wieder da ist.

Bis dahin versuche es mit herkömmlichen Mitteln. Pflanzlich gbit es GeloMyrtol. Ferner kannst Du mit ätherischen Oelen inhalieren; Wick (Menthol) auf die Stirn reiben oder jap. Minzoel.

Wünsche Dir von Herzen gute Besserung und versuche zu entspannen und die Stunden Morgen mit Deiner Freundin zu genießen.

29.04.2016 20:02 • #4


MrsAngst

MrsAngst


3668
129
652
Hallo Vergissmeinnicht

Ich hab das alles schon versucht. Inhaliere, trinke Tee, mache nasenduschen, hab Bronchipret, Sinupret, Imupret da reibe mich fein mit Tigerbalsam ein... Aber es wird einfach nicht besser

Die angst vor der Hirnhautentzündung ist auch nicht gerade klein, das heißt nehme ich das AB nicht habe ich Panik, denke ich daran es zu nehmen habe ich auch Panik. Das erschöpft mich total!

Ich werde morgen versuchen das AB zu nehmen, Vormittags ist eine Freundin da und ab nachmittag und über Nacht bleibt mein Papa bei mir... trotzdem ist es nicht ganz das selbe, als wenn die Bezugsperson die immer für einen da ist nicht anwesend ist. Meine freund weiß genau welche Worte er sagen muss damit ich tapfer bin!

29.04.2016 20:16 • #5


Gerd50


Du sollst (musst) das AB unbedingt einnehmen. Es bringt nichts in deinem Zustand länger zuzuwarten.
Bitte mache das mit deiner Freundin morgen zusammen. Du wirst sehen, es wird nichts passieren.
Ich mache mir bezüglich Hirnhautentzündung gar nicht so viele Sorgen, jedoch soll eine kontinuierliche Ausbreitung der Infektion (Bakterien) unbedingt vermieden werden, und das geht nicht ohne AB, speziell wenn bis jetzt keine Besserung trotz Alternativen eingetreten ist.

LG

Gerd

29.04.2016 20:23 • x 1 #6


Vergissmeinicht

Vergissmeinicht


6943
29
1329
Liebe MrsAngst,

auf einen Tag kommt es nicht an; ich bleibe dabei. Würde waren bis Dein Freund wieder da ist.

29.04.2016 20:36 • #7


Icefalki

Icefalki


14384
11
11270
Mrs. Angst, wie hat der HNO das festgestellt? Mein Chef, der HNOArzt ist, verschreibt nur auf Wunsch AB , oder wenn der CRP Wert erhöht ist.

Wird bei der Untersuchung, nach dem Nasenspray, die typischen Eiterstrassen einer Sinusitis festgestellt, dann saugt er das Sekret ab.

Ein CT der Nasennebenhöhlen wird auch erst gemacht, wenn die Erkältung insgesamt abgeklungen ist.

Dann weiß man es sicher, was was ist.

Das schreib ich dir nur zur Beruhigung, dass die Einnahme des AB auch noch warten kann, bis dein Freund bei dir ist.

Mein Chef behandelt eh mit Akupunktur und Homöopathie, auch diese Geschichten. Er ist schon ewig HNO Arzt und nicht umsonst auf die Alternativen gekommen.

Braucht jetzt keine Grundsatzfrage zu werden, ob Antibiose oder nicht, zumal ja noch eine Bronchitis vorhanden ist.

Sondern nur die Beruhigung, dass in deinem speziellen Fall die 2 Tage zu warten, ok sind.

Wir haben viele NNH Patienten, die keinerlei AB von uns bekommen, aber die Ursache, warum es zur Sinusitis überhaupt kommen kann, die wird abgeklärt. Manchmal kommt man um eine OP nicht drumrum.

29.04.2016 21:03 • #8


Schnupifrau

Schnupifrau


442
2
62
hallo ihr lieben.

also, ich habe chronische nebenhöhlenentzündung. ich will aber keine op machen lassen, weil man nicht weiß ob es hilft. keine angst vor irgendwelchen entzündungen im kopf ich hab keine und ich glaube, dass es nicht so schnell passiert. AB's helfen aber nebenhöhlenentzündung nicht!

welches AB hast du gegen die bronchitis bekommen? ich vertrage auch ganz viele nicht. Penicillin bin ich allergisch. ich habe gegen meine lungentzündung damals ceferoxim bekommen und die habe ich sehr gut vertragen bis auf n bisschen durchfall ist nix passiert. dann hatte ich dieses jahr noch bronchitis + irgendwas im hals. da habe ich roxy bekommen und das habe ich auch bestens vertragen.

ich glaube, wenn man angst vor nebenwirkungen hat, dann bekommt man auch welche. mach dich nicht verrückt;)

29.04.2016 21:05 • #9


DieAlex


Zitat von MrsAngst:
Morgen kommt eine Freundin für ein paar Stunden vorbei um mich bei der Einnahme zu unterstützen, ich hoffe ich schaffe es dann!


Das schaffst du Außerdem ist es eine gute Übung,wegen deiner Angst vor Medis.
Solche Situationen wie jetzt können immer wieder auftreten.
Notsituationen in denen dir leider nichts anderes übrig bleibt.
Die Idee mit der Freundin is super

29.04.2016 23:17 • x 1 #10


MrsAngst

MrsAngst


3668
129
652
@Vergissmeinnicht ich möchte einmal tapfer sein und habe jetzt ein stabiles Netzwerk. Vormittags kommt eine Freundin im Anschluss eine andere und am Ende kommt mein Papa über Nacht! Ich denke wenn ich gar nicht alleine bin fühle ich mich sicher.

@Icefalki ehm er hat gar nichts der gleichen gemacht. Er hat in die Nase geschaut in den Hals und dann in den Hals mit so einem leuchtenden Stab und im Anschluss hat er einen Ultraschall gemacht und meinte ich bräuchte ein AB.
Die Sinnitus ist gar nicht meine Hauptangst sondern das die Stirnhöhlen auch entzündet sind

@Schnupifrau ich habe auch ein AB mit dem Wirkstoff Ceferuxim bekommen, ich hoffe ich vertrage es so gut wie du!

@diealex das denke ich mir irgendwo auch! Ich hab viele Ängste im griff aber die Mediangst der gebe ich immer wieder richtig nach. Vielleicht muss da mal dieser trigger sein zudem ich auch gerne gesund werden mag.

29.04.2016 23:24 • x 1 #11


Schnupifrau

Schnupifrau


442
2
62
hast du denn die "typischen" nnh symptome? druck beim nach vorne beugen usw.?
ich habe noch verstopfte siebbeinhöhlen. ich rieche wenig bis nix mehr. das ist das einzige, was mich so richtig nervt.

und zum ceferoxim, ich musste das 10 tage lang 3x tgl. benutzen und habe mich danach richtig gut gefühlt
ich hatte damals nur ganz extreme angst, dass ich wegen der lungentzündung sterben muss. mein papa kam mich dann auch besuchen. wir haben filme geguckt usw. papas sind die besten

29.04.2016 23:31 • x 2 #12


Minkalinchen

Minkalinchen


1346
15
264
Hallo MrsAngst,

ich bin auch so ein Angsthase in puncto, neue Medikamente, kann mich nicht durchringen, sie zu nehmen, besonders bei AB's .

Wenn du das Antibiotikum morgen mit deiner Freundin nehmen solltest, ist es gut, aber ich würde auch warten, bis dein Freund wieder da ist.
Du wirst keine Entzündungen bekommen, ganz bestimmt nicht.

ich habe nach meiner sehr unangenehmen Bronchitis, das AB dann auch genommen, und was ist passiert (?)...gar nix, war alles in Ordnung.
Setz dich nicht unter Druck, du wirst sehn, es ist alles nicht schlimm .

LG Minkalinchen

29.04.2016 23:36 • #13


Minkalinchen

Minkalinchen


1346
15
264
...ich meinte natürlich mit, ist nix passiert....hatte keine Nebenwirkungen, das AB hat gut geholfen, die Bronchitis ist dann schnell abgeklungen .

29.04.2016 23:46 • #14


Gerd50


Gute Entscheidung Mrs.

30.04.2016 04:59 • #15


Leben ist Kämpf.


Ich finde es gerade etwas erschreckend wie gefachsimpelt wird ob ihr Antibiotikum wirklich notwendig ist und ob der Arzt die richtigen Untersuchungen gemacht hat.

1.) Bei Asthma reicht ein kleiner Verdacht auf einen bakteriellen Infekt um das Antibiotikum zu verschreiben.

2.) Der HNO kann auch ohne Sekret genauer anzuschauen an dem Schleimhäuten erkennen wenn es bakteriell ist.

Ich habe auch Asthma und das Cortisonspray hilft nicht allein bei einem bakteriellen Infekt. Unterstützend unbedingt, ja. Aber es tötet ja nix ab.

Ich habe auch eine Penicillinunverträglichkeit und Kreuzallergie mit Cefuroxim. Diese traten damals 45 min nach Einnahme auf. Ich habe noch nie gehört das eine allergische Reaktion auf ein Antibiotikum Stunden oder Tage später eintrat... aber vllt gibt's das und ich hörte nur noch nie davon

Nimm heute die Tablette. Tue deinem Körper den Gefallen. Und deine Psyche wird vllt auch dran wachsen

Wie heißt es und musst du es 2 mal täglich nehmen?

Gute Besserung
Flocke

30.04.2016 05:33 • x 1 #16


MrsAngst

MrsAngst


3668
129
652
@Schnupifrau Nein habe ich nicht. Hab wenn ich die nebenhöhlen berühre (also im Gesicht ) ein wenig schmerzen und sonst ein leichtes Druckgefühl und schnupfen.

@minikalinchen Danke für deine lieben Worte! Ich werde heute in jedem Fall versuchen das zu nehmen ansonsten ist mein Freund morgen mein Notnagel.

@Leben ist Kämpfen begeistert bin ich davon nicht das jemanden mit Asthma noch eher ein AB verschrieben wird, wenn ich ehrlich bin.
Ich nehme 2 mal täglich 7 Tage lang das Cefuroxim.

30.04.2016 09:38 • #17


MrsAngst

MrsAngst


3668
129
652
Ich habe genommen, habe es dafür zwar klein bröseln müssen was mega eklig schmeckte ABER ich habe es genommen!

30.04.2016 11:27 • x 1 #18


Vergissmeinicht

Vergissmeinicht


6943
29
1329
Gratuliere Dir MrsAngst Und, schön ruhig bleiben

30.04.2016 11:28 • x 1 #19


Leben ist Kämpf.


Zitat von MrsAngst:

@Leben ist Kämpfen begeistert bin ich davon nicht das jemanden mit Asthma noch eher ein AB verschrieben wird, wenn ich ehrlich bin.


Warum?

Asthma bronchiale ist eine chronisch entzündliche Erkrankung der Bronchien und es ist wichtig das sich der Grad der Erkrankung zum einen nicht verschlimmert und vor allem nicht in die Lunge abwandert.

Antibiotikum ist wie Cortison.

Man treibt den Teufel mit dem Beezlebub aus. Aber bei chronischen Erkrankung wichtig.

30.04.2016 11:39 • #20




Dr. Matthias Nagel

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag