Pfeil rechts
2

Huhu,
Ich Versuchs mich kurz zu halten.
Ich leide seit ca vier Wochen nachdem ich einen Nervenzusammenbruch nach einer großen Angstattacke hatte plötzlich unter stetiger Angst und sehr starker Depression. Zusätzlich sind nun noch quälende fiese Zwangsgedanken dazu gekommen die mich den ganzen Tag belasten.
Ich hatte zu Anfang ja schon Mirtazapin und danach citalopram bekommen - beides nur ein paar Tage weil ich der Meinung war es ginge mir schlechter damit und ich würde es ohne schaffen.
Klappt natürlich nicht - somit würde ich einem Medikament wieder eine Chance geben. Ich weiß nur nicht wer mir was verschreiben könnte?!
Mein Psychiater wo ich einmal war - der mir das citalopram verschrieb ist im Urlaub und da hätte ich erst im Oktober ein Termin.
Mein Hausarzt verschreibt sowas nicht. Und die Tagesklinik fängt erst in zwei Wochen an.
Ich war vor kurzem morgens in der psychiatrischen Notaufnahme weil es mir sehr schlecht ging und nicht schlafen konnte. Dort habe ich Quetiapin 25 mg für die Nacht bekommen und das nehme ich auch regelmäßig und kann wenigstens ein bisschen schlafen.
Aber ich denke es muss auch einfach nun etwas zum Einsatz kommen was mir die Angst, das grübeln, die Zwangsgedanken nimmt und mir die Freude am Leben etwas zurückgibt.
Sodass ich etwas stabil in die Klinik starten kann.
Vielleicht habt ihr ja eine Idee oder Rat?!

08.09.2022 10:16 • 08.09.2022 #1


6 Antworten ↓


Dunkelbunte
Gibt es in deiner Stadt eine psychiatrische institutsambulanz?

08.09.2022 10:19 • #2



Wo Ad verschrieben bekommen?

x 3


Ja, aber was ist das genau? Ich hatte mal geschaut was darüber rauszufinden aber nichts geschafft

08.09.2022 10:34 • #3


Dunkelbunte
Zitat von Schietbüddel:
Ja, aber was ist das genau? Ich hatte mal geschaut was darüber rauszufinden aber nichts geschafft

Da kannst anrufen und dein Anliegen schildern.

08.09.2022 10:39 • #4


Das werde ich machen. Denke aber, dass es dort auch Wartezeiten geben wird

08.09.2022 10:42 • x 1 #5


Orangia
Meiner Meinung nach kämen ja noch Mirtazapin oder Citalopram infrage.
Vermutlich hast nur zu schnell das Handtuch geworfen.
Aller Anfang ist meistens erstmal holperig und das Einschleichen kann auch unangenehm sein.
Du hast es ja nur ein paar Tage genommen.

08.09.2022 11:43 • x 1 #6


Dunkelbunte
Zitat von Schietbüddel:
Das werde ich machen. Denke aber, dass es dort auch Wartezeiten geben wird

Bei der PIA sollte es eigentlich schnell gehen.

Der HA darf zum überbrücken auch ne 10er Packung aufschreiben.

08.09.2022 13:05 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf