Pfeil rechts
25

Deli88
Hallo zusammen,

ich habe in den letzten 6 Wochen ca. 4 kg abgenommen und ich weiß nicht, warum. Ich habe nichts an meinen Essgewohnheiten geändert und auch sonst treibe ich nach wie vor viel Sport. Des Weiteren habe ich relativ viel Stress, das muss ich schon zugeben. Arbeit, und 5-6 x/Woche Fußball, wobei ich 3x wöchentlich Training gebe (bin Fußballtrainer von kleinen Kids) und selbst ungefähr 2x wöchentlich Fußball spiele. Aber das tat ich die vergangene Monate zuvor auch schon, ohne dass ich derartige Probleme hatte, wie jetzt.

Was ich auch beobachten konnte: ich habe einfach keinen Hunger mehr und Durst auch nicht wirklich. Teilweise muss ich mich zwingen, überhaupt irgendwas zu essen. Das Komische daran ist: ich habe keine Magenbeschwerden oder ähnliches. Nur eben die Appetitlosigkeit bzw. das schnelle Sattsein. Hinzu kommt, dass ich derzeit ziemlich abgeschlagen bin, und oft auch schläfrig. Das geht nun schon seit einigen Wochen so. Ich hatte vor 6 Wochen mal für 2-3 Tage Durchfall, weil fast meine ganze Mannschaft nen Magen-Darm-Virus hatte mit Übergeben usw. Einige waren deshalb sogar im Krankenhaus. Ich hatte zum Glück nur ein bisschen Durchfall. Nach ein paar Tagen war das auch alles wieder gut, und ich hatte keine Beschwerden mehr.

Ich nehme keine Medikamente, trinke so gut wie kein Alk. und rauche auch nicht (noch nie).

Da ich hypochondrisch veranlagt bin und aus diesem Grund sehr medizininteressiert (natürlich schon viel gegoogelt) bin, weiß ich dass Appetitlosigkeit in Verbindung mit Gewichtsverlust zwar sehr unterschiedliche Ursachen haben kann, aber auch ein Warnsignal darstellen kann. Und das erste, was man dazu immer liest, ist Magenkarzinom usw.

Ich muss dazu sagen, dass ich in der Vergangenheit schon oft Magenprobleme hatte, insbesondere Anfang 2015. Da wurde nach ner Magenspiegelung eine Magenschleimhautentzündung festgestellt einhergehend mit fast 7 kg Gewichtsverlust und Helicobacter Pylori Befall. Das wurde damals aber komplett behandelt und war auch weg. Aber diese Beschwerden von damals haben sich anders bemerkbar gemacht als aktuell. Deshalb habe ich Angst!

Ich habe einfach keinen Hunger mehr... und nimm immer weiter ab.

Vielleicht kann mich ja jemand beruhigen oder hat eine Rat, wie ich mich verhalten soll.

Liebe Grüße

02.04.2016 16:16 • 20.02.2019 #1


48 Antworten ↓


Angstmaus29
Also Magenkrebs ist das sicher nicht denn das äußert sich anders da hat man ständig Magenschmerzen mit Verstopfung oder Durchfall
Gewichtsabnahme kann verschiedene Ursachen haben wie Stress z. B.
Ich hatte auch vor paar Wochen massive Gewichtsabnahme dachte auch es wäre etwas schlimmes aber bei mir kam es von der ständigen Angst und dem Stress jetzt hab ich die abgenommenen Kilos wieder drauf

02.04.2016 16:41 • x 2 #2



Angst vor Magenkrebs

x 3


Deli88
Heute Morgen hat es mir nun gereicht, nachdem ich so einen Schmerz auf nüchternen Magen hatte und ich habe mich in eine ärztliche Bereitschaftspraxis (in einer Uniklinik) begeben, die gar nicht lange zögerten und mich sofort stationär aufgenommen haben.

Lt. Arzt sei eine Gewichtsabnahme in dem kurzen Zeitraum und die Beschwerden, die ich habe, äußerst ernst zu nehmen...

Jetzt habe ich natürlich richtig Angst, dass sich mein Verdacht bestätigt.

03.04.2016 09:27 • #3


Angstmaus29
Ich glaube es nicht es gibt auch weitaus harmlose Ursachen die mit Magenbereich zu tun haben wie ein Geschwür oder Entzündung der Magenschleimhaut dort bist du auf jeden Fall erstmal in guten Händen und wirst anhand deiner Beschwerden gründlich untersucht
Ich weiß selbst wie es ist mit der Angst vor etwas schlimmen mir geht es gerade auch so mit dem Hals aber

03.04.2016 09:37 • x 1 #4


petrus57
Ich drück dir die Daumen, dass sich dein Verdacht nicht bestätigt.

03.04.2016 09:40 • x 1 #5


@Deli88
Zitat:
ich habe einfach keinen Hunger mehr und Durst auch nicht wirklich.

Das kann durchaus psychisch verursacht sein.

Appetitlosigkeit, keinen Durst zu haben kann ein Symptom einer psychischen Erkrankung sein, ohne jetzt mit Diagnosen um sich werfen zu wollen.

Selbst Magenschmerzen, Magenkrämpfe fallen darunter.

03.04.2016 09:44 • x 1 #6


Deli88
Danke euch,

schon morgen habe ich die Magenspiegelung.

Oh man, bin so aufgeregt.

03.04.2016 13:50 • #7


Angstmaus29
Na dann hoffe ich das alles gut geht

03.04.2016 13:56 • #8


Deli88
Jetzt haben die mich doch entlassen. ;-( Ich solle mir keine Sorgen machen, es wäre nicht lebensgefährlich. Aber ne Magenspiegelung empfehlen sie mir trotzdem. Kann mir einer sagen, was die schei. soll?!?!? Ich war 6 Stunden im Krankenhaus und die haben mir gesagt, morgen geht es los. Und jetzt das?!

Ultraschall Bauch und Blutwerte waren alle top in Ordnung. Aber deshalb kann man doch nicht sagen, ich habe nichts, oder?

Ich nehme immer weiter ab...

03.04.2016 14:41 • #9


Angstmaus29
Das verstehe ich nicht ganz du wurdest doch nicht umsonst stationär aufgenommen um das abzuklären aber so ging es mir letztens auch Blutabnahme und Ultraschall unauffällig durfte wieder nach Hause gehen mit dem Vermerk soll zur Magenspiegelung
Wenn die keinen Anhalt für etwas lebensbedrohliches sehen wirst wieder heim geschickt das macht mich jedesmal so sauer

03.04.2016 14:48 • #10


Deli88
Das kann doch echt nicht sein. Andererseits werden die schon wissen, was sie tun. Ich denke schon, dass Ärzte anhand der Anamnese einschätzen können, ob es was Gefährliches (in meinem Fall Magenkrebs) ist, oder nicht. Trotzdem hätten die mich nicht 6 Stunden warten lassen sollen.

03.04.2016 15:06 • #11


Angstmaus29
Das verstehe ich eben auch nicht lassen dich da 6 Stunden liegen um dich dann wieder nach Hause zu schicken gerade weil du eben auch diese Gewichtsabnahme hast

03.04.2016 15:11 • #12


Christin77
Wie bei mir. Mich haben die damals auch nicht genommen. Ne Magenspiegelung habe ich bereits hinter mir und alles ok. Trotzdem sind meine Beschwerden seit 8 Wochen so. Kann nix essen fühl mich immer satt und würge. Jetzt ist sogar noch eine Übelkeit dazu gekommen das mir richtig der Schweiß ausbricht. Mir wurde gesagt es soll meine Psyche sein kann mir das aber nicht vorstellen. Habe auch schon 12 kg abgenommen. Mein Arzt meint is nicht schlimm weil ich ja dick bin. Am liebsten würde ich in die Klinik um komplett auf den Kopf gestellt werden aber machen sie nicht. Bin voll verzweifelt habe auch Angst das es Krebs ist

03.04.2016 20:35 • #13


Zitat von Deli88:
Das kann doch echt nicht sein. Andererseits werden die schon wissen, was sie tun. Ich denke schon, dass Ärzte anhand der Anamnese einschätzen können, ob es was Gefährliches (in meinem Fall Magenkrebs) ist, oder nicht. Trotzdem hätten die mich nicht 6 Stunden warten lassen sollen.


Deli, du kannst sehr, sehr sicher sein, dass du gesund bist.
Die gestrigen, sehr aussagekräftigen Untersuchungen ergaben, dass da nichts ernstes sein kann.
Man hätte dich nicht nach Hause geschickt, wenn es da irgendeinen Verdacht gegeben hätte.

Zitat von Angstmaus29:
Das verstehe ich eben auch nicht lassen dich da 6 Stunden liegen um dich dann wieder nach Hause zu schicken gerade weil du eben auch diese Gewichtsabnahme hast


Es hat bestimmt ein paar Stunden gedauert, bis die Ergebnisse der Blutuntersuchung vorlagen.
Und da die alle tipptopp in Ordnung waren, kann man wohl ausschließen, dass die Gewichtsabnahme eine ernste Ursache hat.

04.04.2016 07:36 • x 1 #14


Deli88
Moin und danke für euren Beitrag.

Ich habe am Mittwoch zum Glück ambulant einen Termin für die Magen- und Darmspiegelung in der Uniklinik. Dass das da irgendwas ist, ist so sicher, wie das Amen in der Kirche. Sicherlich kein Krebs, aber ne Magenschleimhautentzündung o. ä. mit Sicherheit.

Naja, dann habe ich endlich Gewissheit.

04.04.2016 12:56 • #15


Hey
Ich hatte mal die selben Probleme bei mir hat es sich als Magenschleimhautentzündung herausgestellt...glücklicherweise
Hast du keinerlei Beschwerden ? Sodbrennen oder ähnliches ?
Ich kann dich voll verstehen bin auch so ein kleiner Hypochonder und mach mir schnell Katastrophengedanken.
Für die Untersuchung drücke ich dir die Daumen

04.04.2016 19:44 • x 1 #16


Viel Glück bei den heutigen Spiegelungen !

Es wird alles gut sein. Dabin ich sicher.

06.04.2016 06:42 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Pheobella
Huhu, ich bin die Neue hier...aber ich drücke dir auch ganz fest die Daumen, Deli88!

06.04.2016 07:11 • x 1 #18


Deli88
Guten Morgen,

habe alles gut überstanden.

Sowohl Magen als auch Darm scheinen in Ordnung zu sein. Allerdings wurde eine auffällige Schleimhautregion am unteren Ende der Speiseröhre entdeckt. Es besteht der Verdacht, dass es sich hierbei um das sogenannte Barrett-Syndrom handelt. Eine Vorstufe von Speiseröhrenkrebs. Ich muss nun allerdings das Biopsie-Ergebnis abwarten.

Also alles nicht so gut.

Was mich wundert: Ich hatte noch nie Sodbrennen, zumindest nicht spürbar. Und normalerweise kommt das vom Reflux. Ganz komisch.

Naja, nächste Woche weiß ich mehr.

Die Ärzte sagen, dass kann auch durch Stress verursacht werden. Also muss ich kürzertreten.

Liebe Grüße

07.04.2016 07:15 • #19


Zitat von Deli88:

Sowohl Magen als auch Darm scheinen in Ordnung zu sein. Allerdings wurde eine auffällige Schleimhautregion am unteren Ende der Speiseröhre entdeckt. Es besteht der Verdacht, dass es sich hierbei um das sogenannte Barrett-Syndrom handelt. Eine Vorstufe von Speiseröhrenkrebs. Ich muss nun allerdings das Biopsie-Ergebnis abwarten.



Hallo Deli,
erstmal ist es sehr gut, dass Magen und Darm gesund sind.
Das mit der auffäligen Schleimhautregion in der Speiseröhre klingt erstmal beunruhigend, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das durch die Biopsie gar nicht bestätigt wird.
Vor einem guten Jahr hattest du ja erst eine Magenspiegelung und da schien die die Speiseröhre noch völlig in Ordnung gewesen zu sein.
Ich hab mal gehört, dass sich ein Barrett-Syndrom über Jahre entwickelt.

Das Warten auf das Biopsie-Ergebnis ist leider richtig blöd.
Aber es besteht eine große Möglichkeit, dass es sich bei der Auffälligkeit doch nur um eine heftige, aber harmlose Entzündung handelt.

07.04.2016 07:31 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel