Pfeil rechts
14

Marylou2010
Hallo Zusammen!
Ich brauche eure Unterstützung und Erfahrungen!
Seit letzten Montag habe ich Magendruck, direkt am Oberbauch unter dem Brustbein. Erst war es permanent da unabhängig vom Essen. Dann häufiger auf nüchternen Magen und nach dem Essen Besserung. Die letzten Tage wechselt es mal Nüchternschmerz, mal ist es nach dem Essen eher der Schmerz. Habe seit Jahren ibu bei Bedarf genommen, im August etwas mehr wegen Kopfschmerzen. Habe im letzten Monat 1,5 kg abgenommen ohne Grund.
War auch schon beim Arzt wegen dem Magendruck, es hieß 7 Tage omep und wenn nicht besser wieder vorstellen. Omep hilft mir gar nicht! Kamillentee bringt etwas Linderung, esse schonkost. Hatte gestern noch vermehrt Luft aufstoßen müssen. Heute konnte ich richtig spüren wie das Essen die Speiseröhre runter rutscht.

Es macht mir alles wahnsinnige Angst! Klar habe ich gegoogelt : kommt nur Magenkrebs und Speiseröhrenkrebs bei raus. Ich brauche eure Hilfe! Die Angst frisst mich auf! Kann mir keinem darüber reden. Ich bilde mir das nicht ein! Könnte nur weinen.
Hatte jemand in solche Beschwerden und es war alles gut gewesen?

Ich danke euch schon für die Antworten!

12.09.2021 10:19 • 24.09.2021 #1


18 Antworten ↓


Lottaluft
Oh das klingt ein bisschen wie meine Gastritis vor ein paar Wochen -die habe ich leider auch aufgrund von vermehrtem Ibuprofen bekommen weil ich so oft Kopfschmerzen hatte
Hast du Schonkost gegessen ?
Ich hatte zu der Zeit auch sehr große Angst vor Magenkrebs aber nach knapp zwei Wochen pantoprazol morgens und abends war alles wieder gut

12.09.2021 12:16 • x 3 #2



Magendruck, Schluckstörung-Angst vor Magenkrebs

x 3


Marylou2010
Zitat von Lottaluft:
Oh das klingt ein bisschen wie meine Gastritis vor ein paar Wochen -die habe ich leider auch aufgrund von vermehrtem Ibuprofen bekommen weil ich so ...


Ja, ich habe jetzt schonkost. Mir macht es Angst, dass ich seit heute jeden bissen spüre wie die bis zum Magen runter rutschen. Und omep hilft auch kein bisschen. Hattest du auch schluckbeschwerden?

Hattest du eine Magenspiegelung?

12.09.2021 12:29 • #3


Lottaluft
Zitat von Marylou2010:
Ja, ich habe jetzt schonkost. Mir macht es Angst, dass ich seit heute jeden bissen spüre wie die bis zum Magen runter rutschen. Und omep hilft auch ...

Ja und dazu furchtbares aufstoßen und einen ekelhaften Geschmack im Mund

nein eine magenspiegelung hätte ich erst machen müssen wenn das innerhalb von 3 Wochen nicht weg gewesen wär

12.09.2021 12:31 • x 1 #4


Marylou2010
@Lottaluft vielen Dank für deine Antwort! Ich hoffe sehr es geht bei mir auch bald vorbei! Mache mich die ganze Zeit verrückt...

12.09.2021 12:40 • #5


Lottaluft
Stress begünstigt leider auch magenreizungen
Wenn es im Laufe der nächsten Woche nicht besser ist lieber nochmal zum Arzt gehen
Es ist sicher alles gut bei dir

12.09.2021 12:42 • x 2 #6


evelinchen
Meine Gastritis ist chronisch geworden , bedingt durch den ständigen Stress
den ich mir durch meine Angsterkrankung mache , andere Auslöser gab es nicht.

Zu den Ibu kann ich nur sagen , dass eine Einnahme , wenn auch nur ab und zu ,
der Magen sehr übel nimmt.

12.09.2021 12:50 • x 3 #7


Marylou2010
Zitat von evelinchen:
Meine Gastritis ist chronisch geworden , bedingt durch den ständigen Stress den ich mir durch meine Angsterkrankung mache , andere Auslöser gab es ...


Danke für deine Antwort! Wie kommst du mit der chronischen Gastritis klar? Welche Beschwerden hast du?

12.09.2021 13:29 • #8


evelinchen
Zitat von Marylou2010:
Wie kommst du mit der chronischen Gastritis klar? Welche Beschwerden hast

Ich achte sehr auf meine Ernährung , was mir sehr schwer fällt , da ich eine große Naschkatze bin.
Was ich nicht erwähnt habe ist , dass auch mein Mageneingang nicht richtig schließt und daurch
zuviel Magensäure aufsteigt und Sodbrennen auslöst.
Aber die Magenschmerzen , wo ich mitunter nichts essen konnte , waren und sind psychisch.

12.09.2021 14:05 • x 1 #9


Marylou2010
Zitat von evelinchen:
Ich achte sehr auf meine Ernährung , was mir sehr schwer fällt , da ich eine große Naschkatze bin. Was ich nicht erwähnt habe ist , dass auch ...


Es ist immer wieder erstaunlich, was die psyche alles machen kann... Ich hoffe sehr bei mir ist es nichts schlimmes!
Danke für deine Antwort!

12.09.2021 21:52 • x 1 #10


evelinchen
Wieviel mg Omep nimmst du , vielleicht ist die Dosierung einfach zu niedrig?

13.09.2021 12:47 • #11


Marylou2010
Ich nehme 20mg morgens und 20mg abends

13.09.2021 14:52 • #12


Marylou2010
Jetzt habe ich noch ein zusätzliches Symptom dazu bekommen. Mein Stuhl ist jetzt auf einmal gelb. Hatte das jemand auch? Kann es davon kommen, dass ich jetzt mich ganz anders ernähre und seit über 7 Tagen kein Fleisch mehr esse und allgemein wenig esse?
Habe jetzt zusätzlich Angst, dass es was anderes sein kann... BSDK...

14.09.2021 09:58 • #13


Marylou2010
Ich war jetzt wieder beim Arzt. Heute wurde Blut abgenommen und nächste Woche erfolgt der Ultraschall vom Bauch. Meine omep dosis wurde erhöht, jetzt auf 40mg morgens und 40mg abends. Gefühlt ist es auch etwas besser mit dem magendruck aber die Angst ist leider noch da

16.09.2021 11:48 • x 1 #14


evelinchen
Zitat von Marylou2010:
jetzt auf 40mg morgens und 40mg abends.

Diese Dosierung ist für eine kurze Zeit ok und hoffentlich bringt sie dir Besserung.

Was ich aber nicht verstehe , warum die Blutentnahme und der Ultraschall nicht vor
der Medikamentenverschreibung gemacht wurden.
Bei mir war das so , aber ist wahrscheinlich von Arzt zu Arzt verschieden.

Zitat von Marylou2010:
aber die Angst ist leider noch da

Und die kann deine Symptome durchaus verschlimmern.

16.09.2021 12:14 • x 1 #15


Marylou2010
Hallo ihr Lieben,
meine Blutwerte einschließlich Lipase und Leberwerte sind unauffällig. Der Ultraschall vom Bauch ist auch unauffällig. Da der Magendruck besser ist und an manchen Tagen gar nicht mehr da, hat die Ärztin gesagt erstmal keine Magenspiegelung. Omep soll ich langsam reduzieren. Gewicht erstmal beobachten.
Einerseits bin ich froh und erleichtert. Andererseits verunsichert mich diese Gewichtsabnahme und dass es jetzt doch keine magenspiegelung gemacht werden soll. Hätte ich darauf bestehen sollen? Wollte eigentlich der Ärztin vertrauen... Aber es verunsichert mich trotzdem, so dass die Angst nicht ganz weg ist. Was meint ihr dazu?

21.09.2021 13:35 • #16


Ich habe eine chronische Gastritis mit Reflux und kenne deine Beschwerden. Auch gelbliche stuhl hatte ich in akuten Phasen bereits. Von Omep und ähnlichem habe ich bisher die Finger gelassen. Mir hilft zusätzlich zur schonkost in schlimmen Zeiten Iberogast sehr gut.
Mach dir nicht zu große Sorgen, bisher hat dein Arzt ja keine Anzeichen für schlimmes gefunden und falls es dich beruhigt, dann lass dir eine Magenspiegelung verschreiben. Dort bekommst du dann Gewissheit, dass alles i.o. ist.

21.09.2021 13:52 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Marylou2010
@Murpol Danke für deine Antwort! Ich versuche die ganze Zeit nicht ganz durch zudrehen. Seit heute ist der Magendruck wieder schlimmer. Habe das omep noch gar nicht reduziert. Kann auch gar nicht zuordnen ob es eher Nüchternschmerz ist oder eher durch das Essen. Iberogast darf ich leider nicht nehmen weil ich noch stille.
Viele Grüße, Mary

22.09.2021 20:29 • #18


Marylou2010
Hallo,
ich bin total verzweifelt. Habe alle Gastroenterologen durch telefoniert und alle haben erst nächstes Jahr einen Termin für die Magenspiegelung... Beim Hausarzt haben die mir gesagt ich soll mich selber um einen Termin kümmern... Ich fange im Dezember einen neuen Job an und da kann ich nicht einfach so gleich am Anfang fehlen. Außerdem habe ich wahnsinnige Angst, dass wenn es was schlimmes ist und man so lange wartet.... Ich weiß echt nicht was ich machen soll

Gerade eben • #19



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel