Pfeil rechts

Hi,

ich kann nicht mehr, habe seit Tagen ein stechen links und das zieht bis in den Arm rein, manchmal mehr manchmal weniger. Meine Neurolgin meinte das sei einbildung aber eben hatte ich es wieder? Kann das einbildung sein, ich habe mich jetzt zwa selbst beruhigt aber was wenn??



LG,

Bugs

21.10.2008 12:22 • 03.09.2020 #1


85 Antworten ↓


jetzt ist mir auch noch schwindelig, dachte ich habe es überstanden ich hasse mein Leben manchmal . schei., verdammter schei.'!

21.10.2008 12:26 • #2



Angst doch am Herzen krank zu sein

x 3


Hast noch andere Symptome oder nur das kann von der HWS kommen.
LG Sandra

21.10.2008 14:15 • #3


Hey, soll ich dir mal was dummes sagen! Ich hatte das gleiche! Immer stechen und meistens links an der Herz seite! Bis ich mal im Tv einen Bericht gesehen habe die darüber gesprochen hatten das es Luft sein kann. Wenn wir Luft im Bauch haben kann es sehr stark drücken. Aber das ist nicht schlimm und auch nicht lebensbedrohlich! Man sollte halt nur die Luft raus lassen. Sprich, pupsen. Das hört sich doof an aber es stimmt! Versuch mal Luft raus zu lassen!

21.10.2008 16:08 • #4


ich habe das auch sehr oft und mache mich auch jedes mal verrückt ,und desto mehr ich dann drüber nachdenke umso schlimmer wird es. War auch schon beim Arzt der meinte das es von der BWS kommt .



LG.Tini

21.10.2008 17:14 • #5


Ich denk mir immer es kann doch keine Einbildung sein... oder vielleicht doch von den Ad´s... schei. ist das... vor allem wenn ich im Büro sitze...

21.10.2008 22:30 • #6


15.08.2011 09:54 • #7


Hallo Vonny,

mach dich bitte nicht verrückt.

Was meinst du mit "niedrigem Puls"? Welcher Wert soll denn der Puls sein? Ich sehe da "Frequenz 76", das wäre m.E. der Puls, und das ist überhaupt nicht zu niedrig, sondern völlig normal.

Falls du "-min. 43" für den Puls hältst (ich glaube, da fehlt irgendwas, oder ist das der niedrigste nächtliche Puls?): Auch das ist nichts Gefährliches. Ich habe kürzlich von einem Jugendlichen, der aus medizinischen Gründen viel meditiert, erfahren, dass er während seiner Meditationen einen Puls von 30 erreicht. Ich dachte bisher auch, dass sowas tödlich sei, aber er sagte, das sei sogar gut für ihn und man könne es sogar noch weiter senken. Also mach dir deswegen keinen Kopf.

Im Gegenteil: Das Verhalten deines Herzens in der Nacht ist offenbar völliig regelmäßig und normal, im Gegensatz zum Tag. Daraus würde ich schließen, dass mit deinem Herzen eigentlich alles in Ordnung ist, und dass deine Tachykardien usw. tatsächlich von deiner Psyche kommen. Denn tagsüber kannst du dir alle möglichen Angstvorstellungen und Paniksituationen erzeugen, die dann natürlich einen störenden Einfluss auf dein armes kleines Herz haben und es zum Stolpern bringen. Du tätest deinem Herzen einen sehr großen Gefallen, wenn du dich immer möglichst gleich wieder beruhigen würdest, nachdem dir irgendein angstmachender Gedanke in den Kopf geschossen ist.

Ich spreche da aus Erfahrung! Seitdem ich das beherzige , habe ich keine Arrythmien mehr und kein Pulsrasen usw.

15.08.2011 10:07 • #8


Schokokeks
hey,
keine angst.. ich habe auch einen von 44 gehabt und ich meine hey, lass sich dein herz doch mal nachts ausruhen, wenn es am tag durch angst schon mehr zu tun hat (;

16.08.2011 07:41 • #9


Ganz ruhig! Keine Sorge! Mach dich nicht fertig!

Ich hatte/habe im Grunde dasselbe! Hab auch vom Arzt alles abklären lassen und er sagte mir alles sei in Ordnung. Eine Zeit lang war ich auch dadurch beruhigt, dann folgte meine erste panikattacke und dann gings los mit meinem Herzen. Immer hohen Puls in Ruhephasen, also dann wenn ich zur Ruhe komme und im Bett liege. Im Gegensatz zu dir, bin ich sehr froh, wenn mein Puls mal ganz niedrig ist

Glaube mir, das Herz hört nicht einfach so zu schlagen auf. Mein Gott wie oft habe ich gedacht, ich würde am nächsten Morgen nicht mehr aufwachen und was war? Ich bin wieder aufgewacht und jede Angst und jeder Zweifel war reine Zeitverschwendung.

Ich einem ganz tollen Buch (nur im Internet bestellbar)" Weg mit der Panik" steht drinnen: Wenn die Angst kommt, nimm das Gefühl der Angst voll an, atme durch und lass die Angst zu, und versuch deine Veränderungen im Körper zu spüren. Beobachte die Veränderungen und belächle sie ein bisschen (So jetzt wird mein Puls wieder höher und jetzt will mir mein Kopf/Verstand wieder Angst machen. Denke dir, da sitzt einer in deinem Kopf, der Spaß dran hat dir Angst zu machen - belächle ihn und sage zu ihm, er braucht nicht länger sein Unwesen treiben, da du keine Angst hast und er erreicht meiner seiner Panikmache nichts mehr .... Stell dir vor, die Angst ist eine Komikfigur. Also die Angst BEOBACHTEN, ANNEHMEN und AKZEPTIEREN. Denn wenn du dich nicht länger gegen deine Angst wehrst hat sie keinen Angriffspunkt mehr.

Glaube mir, die Angst ist wie ein zweiter Mensch in deinem Körper. Sie will dich zwar nur beschützen, da sie dauernd denkt, du wärst in Todesgefahr, aber in unserem Fall übertreibt sie einfach. Wir leben nur einmal auf dieser wunderbaren Welt, das wäre doch blöd, wenn wir jeden Tag nur damit verschwenden, Angst zu haben IRGENDWANN mal zu sterben. Das werden wir sowieso und wenns soweit ist können wir auch nicht beeinflussen, also wäre es doch schlauer das Leben zu genießen. Die Welt gehört dem der sie genießt!!

Auch für mich gibt es immer wieder Rückschläge, ABER lass dich nicht einschüchtern. Die Angst versucht immer wieder irgendwie einen neuen Weg. Wenn du der Angst jedoch den Boden unter den Füßen wegreißt, wird sie bald für immer verschwinden, da keine Reaktion mehr kommt und das mag die Angst nicht. Sie will mit Gefühlen gefüttert werden. Lass es nicht mehr zu! Rede mit ihr, als wäre es ein lästiger Bewohner deines Körpers der keine Miete zahlt

Du schaffst das!

Liebe Grüße
bergauf123

16.08.2011 09:06 • #10


Hallo Ihr Lieben

Vielen vielen lieben Dank, ich bin jetzt auch etwas beruhigter.
Habe mich gestern noch mit einer aussenstehenden Person unterhalten, auch wenn sie es nicht versteht, aber das hat ungemein geholfen und mir ging es sofort besser.
Heute auch...
Habe nicht einmal ans herz gefasst
Der Puls von 76 ist der Duchschnittswert vom Tag gewesen, nachts hatte ich den niedrigsten von 43.
Mein Kinn und Wange werden immer wieder mal taub und kribbelt, aber ich versuche es zu ignorieren.
An der linken Halsseite hatte ich es heut auch extrem gehabt, dacht erst die Halsschlagader

Aber wahrscheinlich nur durch die Verspannung... Oh man, jeden Tag was anderes.
Aber wir müssen einfach stark sein, dann schaffen wir das irgendwann los zu werden.
Es ist unerklärlich, was die Psyche mit einem machen kann.

Seit lieb gedrückt und nochmal Danke

17.08.2011 00:25 • #11


Ja genau, das ist das gemeine, wenn du dir denkst, ich hab jetzt keine angst mehr, dass mit meinem herzen was nicht stimmt, dann sucht sich die angst einen neuen weg und erfindet ein taubheitsgefühl. am tag darauf ist dir schwindelig...das volle programm halt!

aber die angst kann uns mal!!

17.08.2011 12:17 • #12


Bravo bergauf, das ist doch mal ein Statement! Nur leider nicht immer so gut umzusetzen....

17.08.2011 12:41 • #13


24.06.2013 20:23 • #14


Dubist
Womöglich nichts körperliches, vielleicht angst und panikerkrankung, lass mal ein Ekg machen dann siehste weiter, viel Stress gehabt, oder seelischer Kummer?

28.06.2013 09:51 • #15


Ja etwas kunmer

28.06.2013 10:22 • #16


Liebe luckysammy,

schau mal bitte hier: angst-vor-krankheiten-f65/unwohlsein-das-gefuehl-nicht-ganz-da-zu-sein-halsschmerze-t50828.html ,

dort sind alle Deine Fragen schon mal beantwortet worden. Es hilft auch nichts, immer wieder neue Themen zu erstellen. Wenn Dir die Antworten dort nicht ausreichen, kannst Du ja Deinen Thread wiederbeleben.

28.06.2013 10:28 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

24.03.2015 14:29 • #18


betty2003
Hallo emise
Hört sich nach viel Stress bei dir an.
Eine Herzmuskelentzündung bekommt man ja nicht einfach so..also wegen einer Erklältung. Eine Freundin von mir hatte das mal, und es ging ihr damals echt bescheiden...Also sehr hohes Fieber, schmerzen ohne ende..Bei dir hört sich das nach einer verschleppten Erkältung an. Kein Wunder, da du dich ja kaum ausruhen konntest.
Hattest du die Depression nach der Geburt?

24.03.2015 20:07 • #19


Sry

24.03.2015 20:16 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel