» »


201113.03




202
4
Hannover
1, 2  »
Seit ein paar Tagen schwirrt mir etwas im Kopf.
Vor 2 Wochen war ich zum Vorgesprräch in einer psychosomatischen Klinik. Die Therapeutin fragte mich nach einigen Symptomen und ich hab beantwortet, ob ich sie habe oder nicht. Es ging dann, um dieses "sich von außen zusehen" und ich hab gesagt, das kenn ich nicht, aber so in bestimmten Situationen hab ich etwas ähnliches (ich hab ihr das dann auch beschrieben). Daraufhin meinte sie, "ja vielleicht meinen wir das gleiche, aber sie empfinden das anders".

Ich hab für mich entschieden, Symptome die ich vielleicht habe, die ich aber nicht als solche erkenne und die mich deshalb nicht belasten, sind keine Symptome

Trotzdem würd ich gern eines von euch wissen. Viele haben ja Angst ohnmächtig zu werden, ich hab mir das immer so vorgestellt, dass sie Angst, dass das eintritt und sich die Angst dann nur darum dreht, kann das schlecht beschrieben.

Was ich habe ist so, dass es mir oft schwindlig wird wenn die Angst kommt und dann denke ich schon manchmal, hoffentlich kipp ich jetzt nicht um. Das ist aber für mich kein weiterer Angstfaktor, sondern nur normal denk ich (wer würde schon gern ohnmächtig werden). Also für mich hat das den gleichen Charakter, als wenn ich im Regen spazieren gehen würde und hinterher denke "hoffentlich krieg ich keine Erkältung".

Wie gesagt, ich kann mit diesem Gedanken gut leben, weil er für mich natürlich und logisch ist, aber ich frage mich, ob ich meinem Thera davon trotzdem erzählen sollte...

Auf das Thema antworten

36 Antworten ↓



665
32
Die Erde-Speziell in der Oberpfalz
1
  13.03.2011 16:05  
die angst kenne ich auch...ein großer hinderungsgrund für mich nicht soviel raus zu gehen...das nervvvvvvvvvvvvvvttttttttttttt mich



2938
4
14
  13.03.2011 16:11  
Hi Sabo,

wenn's dich nicht belastet, ist es kein Symptom. Jedem ist mal schwindlig, niemand fällt gern in Ohnmacht etc. Das sehe ich genauso wie du.

Liebe Grüße
Christina





202
4
Hannover
  13.03.2011 16:12  
Das kann ich mir gut vorstellen, aber ist es eher so, dass es ein unangenehmes Gefühl ist, also ne Begleiterscheinung oder hast du richtig Angst vor einer Ohnmacht?





202
4
Hannover
  13.03.2011 16:14  
Hallo Christina

Ja, der Schwindel ist ein Symptom bei mir, das weiß ich, und damit leb ich schon ne Weile, aber den Gedanken verbuch ich immer unter Begleiterscheinung.

Aber schön zu hören, dann werd ich dem Thera von diesem Gedanken nichts weiter sagen, nicht dass der das überbewertet

Bb
Sabo



253
21
2
  13.03.2011 16:20  
ich kenn das gefühl auch es begleitet mich ständig selbst wenn ich mit jemandem rede kommt mir son komisches gefühl und dann dreht sich alles irgendwie mein hals kribbelt und ich hab das gefühl umzukippen..

manchmal lieg ich im bett und alles dreht sich hinter mir auch total komisch fühlt sich an als würde ich irgendwo hineingezogen werden..also total unbeschreiblich



3
  13.03.2011 16:24  
Ich habe auch die Angst vor der Ohnmacht, hinzukommt daß ich Nachmittags Pause habe und mit dem Hund raus muß. Während der Arbeit geht es mir gut. Sobald ich die Heimreise antrete, werde ich verspannt. Dann gehe ich mit dem Hund in den Wald.
Die Angstspirale beginnt. Im Wald, ist keiner Ohnmacht, Infarkt, Benommenheit,
Schwindel. Fast alles da wie hier auf den Seiten beschrieben.

Von Zeit zu Zeit begleitet mich auch die Angst vor dem Schwindel / Ohnmacht. Wenn ich meinen Körper ungewollt in den Beobachtungszustand versetzt habe, reicht es aus, wenn ein Schreibtisch wackelt, um zu interpretieren, Schwindel kommt auf.





202
4
Hannover
  13.03.2011 16:30  
Hallo Stefan

Kennst du auch das Gefühl des Fallens? Ich hab das ganz oft, dass ich Nachts aufwache mit Panik, weil ich das Gefühl habe ich falle in endlose Tiefe. Und manchmal hab ich das auch am Tag, dann wird mir schwindlig, im Magen hab ich das Gefühl, der würde sein inneres nach außen stülpen (als wenn man einen Beutel auf links dreht) und dann kommt das Gefühl des Fallens (wobei ich noch nie wirklich umgefallen bin). Und das alles begleitet von einem unangenehmen Gefühl


@Nineing...ja, unbeschreiblich ist es wirklich irgendwie, leider geht mir das oft so mit irgendwelchen Symptomen



253
21
2
  13.03.2011 16:37  
ja das mein ich ja das wie wenn man irgendwo hineingezogen wird... kann man auch als fallen beschreiben bekomm auch voll oft bauchkribbeln aber das unangenehme als wenn man bei etwas erwischt wird..

und dann halt die angst umzufallen weil ich ein ganz komisches gefhl im hals bekomme..und manchmal wenn ich mich unterhalte dann kommt mir so ein rauschen auf den ohren das ich wieder angst bekomme umzufallen..

es ist total doof das man das nicht beschreiben kann was man fühlt..aber es ist total unangenehm..aus diesem grund geh ich auch zur zeit nicht raus oder hab ganz selten besuch ist mir nicht so nach reden auch nicht nach telefonieren oder so



3
  13.03.2011 16:45  
@Sabo: Ja in Träumen habe ich auch so was erlebt, jedoch selten, eher in Fieberträumen und in anderen generell positiveren Lebenssituationen.

Beim Einschlafen hatte ich oft Muskelentspannungen, Einschlafzuckungen, von denen ich heute weiß, daß es die Versuche meines Körpers zur Entspannung ist. Bei Einschlafen
hatte ich oft das Problem, das wenn eingenickt bin, ich sofort wieder hochgeschnellt bin.
Mein Alarmsystem sagte: Schnell alles Anspannen, Du wirst ohnmächtig.


Das mit dem Rauschen, kenne ich eher als Druck auf den Ohren, wie bei einem schnellen Höhenunterschied. Bei mir stellt sich in extrem Situationen auch dieses Unwirklichkeitsgefühl ein.



253
21
2
  13.03.2011 16:55  
na ich hab son rauschen meistens..manchmal diesen druck oder das gefühl wie wasser in den ohren und des öfteren jetzt auch dieses ohren piepen... total komisch alles..

am schlimmsten is halt das gefühl wenn sich alles dreht... bekommt ihr bei den unmachtsgefühlen auch dieses komische gefühl im hals nicht der kloss sondern sone art kribbeln.und dann das unwohlsein?



665
32
Die Erde-Speziell in der Oberpfalz
1
  13.03.2011 17:15  
leider sind diese nervigen angstmachenden schwindelgefühle ein symptom der angsterkrankung.....viel bewegen hilft viel....und viel trinken....wer kann sollte es auch mal mit ChiGong versuchen. hatte tolle erfolge damit, bis das gesundheitszentrum zugemacht hat vor 3 jahren





202
4
Hannover
  13.03.2011 17:17  
Ja genau, als wenn man bei was erwischt wird, das trifft es ziemlich gut.
Rauschen hab ich eher weniger auf den Ohren, aber das Piepen kenn ich auch all zu gut.

Dieses Muskelzucken hab ich ständig Nervt aber ist ja nicht weiter dramatisch...zum Glück

Tja, viel trinken ist so ne Sache bei mir...ich trink generrel zu wenig



665
32
Die Erde-Speziell in der Oberpfalz
1
  13.03.2011 17:19  
meintest du jacobsen anleitung?





202
4
Hannover
  13.03.2011 17:21  
Ja mein ich




665
32
Die Erde-Speziell in der Oberpfalz
1
  13.03.2011 17:24  
ach so dachte schon es gäbe mal eine schöne anleitung für online chigong...da bin ich noch nicht fündig geworden....da weißt du nicht zufällig was?
jacobsen hab ich schon auf cd



  13.03.2011 17:35  
@ Sabo freust Du dich immer auf deine Joga-Stunde oder hast du eher keine Lust dazu? Ich frage deshlab weil ich es auch mache und denke mir hilft es, aber es kostet mich viel Überwindung dorthin zugenen.



5672
161
382
  13.03.2011 17:42  
Hey Sabo,

ich kenne die Angst ohnmächtig zu werden. Und zwar ist es mir schon mal passiert, in einem fahrenden Zug voller Menschen, dass ich ein paarmal hintereinander umgekippt bin. Da war es aber auch ganz schön heiß. Wenn ich in solch einer Situation bin und merke, mir wird schwindlig, habe ich auch diese Angst.

LG





202
4
Hannover
  13.03.2011 17:48  
Hmm neee dafür weiß ich nix, aber ich schau mal in meine CD Kiste, in einer der Kliniken in denen ich war, da hat das mal eine Therapeutin selbst gemacht, vielleicht hab ich die CD noch. Die konnte sich da jeder kostenlos abholen, daher wär das wohl nicht dramatisch, die auch an dich weiterzugeben. Aber versprechen kann ich es nicht, ich muss da erst nachschauen.

Ich mach Yoga zu Hause und nicht in einer Gruppe, das ist bei mir ne Frage des Geldes, wenn ich so einen Kurs buche, dann kann ich nicht garantieren, dass ich es auch immer dorthin schaffe und dann zahl ich und kann nicht teilnehmen, das wär ziemlich doof





202
4
Hannover
  13.03.2011 17:49  
Ohje Finja, ja das kann ich dann aber auch verstehen, wenn ich das schon mal erlebt hätte wär das bei mir sicher auch so



Auf das Thema antworten  37 Beiträge  1, 2  Nächste



Dr. Hans Morschitzky


Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Agoraphobie & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Kann man im Schlaf ohnmächtig werden?

» Agoraphobie & Panikattacken

7

13543

14.04.2013

Beim Zahnarzt Ohnmächtig geworden

» Angst vor Krankheiten

29

1804

27.03.2016

Übelkeit und das Gefühl ohnmächtig zu werden

» Angst vor Krankheiten

4

1448

13.11.2009

Ohnmächtig umzukippen und keiner hilft mir

» Angst vor Krankheiten

3

413

21.08.2016

Niedrigen Blutdruck 115 zu 70 - ohnmächtig werden?

» Angst vor Krankheiten

11

304

24.04.2018


» Mehr ähnliche Fragen