Pfeil rechts
44

Ihr lieben,
Wie kann man da wieder raus kommen?
Eine Grippe hat mich wieder komplett aus der Bahn geworfen! Ich kann gar nicht aufhören Angst zu haben. Mein Lymphknoten ist heute besser, glaube ich, dennoch tut mir auch nun die linke Leiste weh, ich messe ständig fieber und Blutdruck. Ich höre wieder ständig in mich hinein.
Das war besser, bis der Tag der Grippe kam. Es ist jetzt 2 Wochen her, aber ich habe ständig Angst!
Ich dachte eigentlich es geht Bergauf und Zack, habe ich wieder alles mögliche. Angst vor schlimmeren, dass es doch baktieren waren? Sie wandern jetzt? Zum Kopf? Hirnhautentzündung? Ich kann gar nicht mehr klar denken!
Ich Versuche mich abzulenken, dann denke ich ständig mir ist so komisch. So zittrig, komisch auf den beinen...
Manchmal weiß ich nicht, ist es so? Bilde ich es mir ein?
Sorry für das Chaos!

Lg

20.10.2016 13:43 • 17.01.2017 #1


151 Antworten ↓


Schlaflose
Zitat von Keks1234:
Mein Lymphknoten ist heute besser, glaube ich, dennoch tut mir auch nun die linke Leiste weh, ich messe ständig fieber und Blutdruck.


Was hat denn die Leiste mit einer Erkältung und Hirhautentzündung zu tun?

Hast du denn Fieber? Der Blutdruck spielt bei so etwas überhaupt keine Rolle.

20.10.2016 14:39 • x 1 #2



Und die Angstspirale dreht sich wieder

x 3


Nein Fieber hab ich nicht.
Hatte ich auch während der Grippe kaum.
Die leiste. Da sitzen doch auch Lymphknoten? Oder? Am Hals der ist halt und tut weh.. aber heute ist es wie gesagt schon besser eigentlich. Aber ich fühle mich dauernd so zittrig. Unruhig.

20.10.2016 14:45 • #3


Jetzt tut mir auch noch der linke Arm weh und die Finger kribbeln. Ich habe bewusst mal nicht gegooglet. da steht vermutlich Herzinfarkt. Da es mir seit gestern nicht gut geht in Form von zittrig, Unruhe, Angst vor Ohnmacht... Habe ich natürlich große Angst. Ich muss da wieder raus kommen, so geht es nicht weiter! Manchmal macht es mich richtig wütend. Was ist denn nur passiert mir mir...

20.10.2016 17:31 • #4


Zitat von Keks1234:
Jetzt tut mir auch noch der linke Arm weh und die Finger kribbeln. Ich habe bewusst mal nicht gegooglet. da steht vermutlich Herzinfarkt. Da es mir seit gestern nicht gut geht in Form von zittrig, Unruhe, Angst vor Ohnmacht... Habe ich natürlich große Angst. Ich muss da wieder raus kommen, so geht es nicht weiter! Manchmal macht es mich richtig wütend. Was ist denn nur passiert mir mir...

Also hast du generell Angst vor Krankheiten?

20.10.2016 17:46 • x 1 #5


Generell Angst vor was schlimmen, hilflosen Situation, langsame Hilfe. So etwas. Ich reagiere seit letztem Jahr total über. Kann gar nicht klar denken so bald ein ziepen kommt..

20.10.2016 17:53 • #6


Bist du damit in Therapie?

20.10.2016 17:58 • #7


Nein, ich warte. Noch 4 Monate fast...
Ich habe es erst nicht akzeptiert, daher habe ich mich erst im Mai um einen Platz gekümmert. 100% akzeptiert habe ich es immer noch nicht, da ich mich aber nicht traue, ein mrt vom Kopf zu machen... Kann ich die Psyche nicht immer akzeptieren. Rheuma stand auch mal meinerseits im Raum, mein Arzt ist aber nicht drauf eingegangen..

20.10.2016 18:02 • #8


Schlaflose
Zitat von Keks1234:
Nein Fieber hab ich nicht.
Hatte ich auch während der Grippe kaum.
Die leiste. Da sitzen doch auch Lymphknoten? Oder? Am Hals der ist halt und tut weh.. aber heute ist es wie gesagt schon besser eigentlich. Aber ich fühle mich dauernd so zittrig. Unruhig.

Wenn du kein Fieber hattest war es keine Grippe, sondern eine einfache Erkältung, denn die echte Grippe zeichnet sich durch sehr hohes Fieber aus.
Von Fieber spricht man erst ab 38,5-39 Grad. Drunter ist es nur erhöhte Temperatur.
Und wenn du auch jetzt keine Temperatur hast, brauchst du dir wegen Hirnhautentzündung oder so etwas keine Gedanken zu machen, denn der Körper reagiert auf gefährliche Bakterien oder Viren mit Fieber.
Es kann so viele andere Gründe für Schmerzen in der Leiste geben als die Lymphknoten z.b. Eierstöcke, Darm Muskelzerrung.

20.10.2016 18:21 • x 1 #9


Das ist richtig. Stimmt beim logischen Denken...
Aber sobald eine Sache ist, kommt was anderes hinzu und mein Kopf und denken klappt nicht mehr richtig.

20.10.2016 18:31 • #10


Nach langem Gerede mit meinem Mann, lass ich mich noch mal auf Rheuma, Nahrungsmittelunvertäglichkeit und Rücken durch checken.
Sollte aus das alles in Ordnung sein, kann ich es besser akzeptieren,das es die Psyche ist.

21.10.2016 18:49 • #11


funny86
Hey..so wie dir geht es mir seit 10 Jahren..
Wenn das eine abgeklärt wurde kommt das nächste...

21.10.2016 18:53 • x 1 #12


funny86
Ich habe ständig neue Krankheiten...eingebildete natürlich...Ich glaub ich hatte schon fast alles und doch finde ich was neues.. Habe schon zwei Therapien gemacht..

21.10.2016 19:02 • x 1 #13


Okay, und nichts gebracht?
Hier sind die Wartezeiten sehr massiv...

Meine Angst dreht sich hauptsächlich immer um die gleichen Krankheiten...

Aber die Gelenk und Knochenschmerzen, sind nicht meine Angst, aber oft da... Selbst mein Mann sagt, die häufigen Schmerzen sind nicht normal...

21.10.2016 19:19 • #14


funny86
Na ja..Mir ist schon bewußt das ich mir das einbilden..Wenn die panikattake kommt ist natürlich die Angst im Vordergrund nicht mein verstand..Aber ich komme besser mit zurecht..Aber weg ist die Angst nicht..Und die Panik kommt immmernoch von jetzt auf gleich.
Hast du den richtig schmerzen in den Knochen..Oder ehr die Muskeln?
Den die schmerzen mir auch täglich..Da ich völlig verkrampft bin...

Aber kläre ruig fie Sachen ab die dir sorgen machen...Dann weißt du wenigstens woran du bist..

21.10.2016 19:23 • x 1 #15


Ok, Naja ich hoffe mal das die Therapie dann Besserung bringt... Aber wer weiß. Ich komme auch gut zurecht, aber sobald ich dann was habe, wie Erkältung oder so, geht es wieder los... Furchtbar.

Es kommt drauf an und davor habe ich auch keine Angst, deswegen klär ich es defitniv ab. manchmal ist wie Muskelkater. Dann vorallem in den Beinen. Häufig Rückenschmerzen mit Stichen in den Rippen. Und so furchtbare schmerzen in der Hand...

21.10.2016 19:25 • #16


funny86
Ja abklären sollte man es auf jeden Fall..finde ich zumindest

Ich habe aber auch erst nach 7 Jahren mir wirklich eingestanden das ich ein Problem habe..Und nicht ernsthaft krank bin..warscheinlich ist es schon sehr viel intensiver in mir..Das es deswegen nicht mehr weggehen will..

21.10.2016 20:05 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich drücke dir trotzdem fest die Daumen das es besser wird

22.10.2016 19:37 • #18


Ich denke auch das ich wenigstens die wenige Belastbarkeit noch abklären lassen sollte. Ich habe heute nicht viel gemacht und fühle mich wie nach einem Marathon... Muskelschmerzen, Sehnen tuen weh usw. Das möchte ich schon noch geklärt haben...

22.10.2016 19:48 • #19


funny86
Ja vieleicht ist es was..vieleicht ist es aber auch nur der ganze Stress durch die Angst...Ich habe Anfang des Jahres eine Kur gemacht..Davor war nicht mehr viel los mit mir..hab mich zu allem aufraffen müssen..Hatte nur schmerzen und zu nichts Lust. Hätte ich meine Kids nicht hätte ich mich warscheinlich total isoliert.
Nach der Kur wurde es aber besser...

22.10.2016 20:51 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann