Pfeil rechts

Hallo Ihr Lieben...

Ich möchte heute auch mal ein Thema eröffnen, in der H..offnung das gibt es noch nicht so oft....leider ist meine Unruhe und Angst heute so groß das ich es garnicht schaffe hier nach so einem Thread zu suchen...seit mir nicht böse...es hört einfach nicht auf....kennt das jemand? Mein Körper ist 24 Stunden in Alarmbereitschaft, das Herzklopfen hört nicht auf, und mir fällt auch gar nix mehr ein....bin auch drauf und dran ins Krankenhaus zu fahren, obwohl ich diverse Herzuntersuchungen durch habe, die ohne Ergebnis waren....aber ich habe Angst das das Herz diesen Rhythmus bald nicht mehr mitmacht und einfach aufhört zu schlagen....ich kann mich garnicht mehr beruhigen.....

Liebe Grüße

21.05.2009 13:28 • 12.06.2019 #1


28 Antworten ↓


Wie ist denn dein Puls? Wie viele Schläge pro Minute?

21.05.2009 15:30 • #2



24 Stunden Herzrasen

x 3


Naja er liegt bei 150 Schlägen pro Minute, aber das halt nicht nur anfallsartig, sondern durchgehend....

21.05.2009 20:20 • #3


das aber hoch....und das hast du ständig?

21.05.2009 20:23 • #4


Hi Juna,

Du schreibst, dass schon diverse Herzuntersuchungen gemacht wurden. Sind denn Deine Schildrüsenwerte schonmal durchgecheckt worden? Eine hohe Pulsfrequenz kann auch von einer Schilddrüsenüberfunktion kommen.
Ich hab auch eine Zeitlang einen Puls von 120 in Ruhefrequenz gehabt. War aber im Endeffekt eine psychosomatische Reaktion. ich wünsch dir alle Gute.

Lieben Gruß von Glühbirne

21.05.2009 20:30 • #5


Hallo

Ja leider habe ich das ständig, die Schilddrüsenwerte sind wohl normal, aber daran zu glauben fällt mir schwer Es ist so fürchterlich und diese Unruhe dadurch bringt mich noch um den Verstand...im Krankenhaus kriege ich Beruhigungsmittel, und werde, wie soviele hier schon erlebt haben, damit wieder heim geschickt...

21.05.2009 20:33 • #6


puh ja,das kann ich verstehen,ist auch anstrengend den ganzen tag so unter strom zu stehen...ich habe gehört gegen einen hohen puls hilft sport,viel bewegung und dann wirds langsam besser mit dem hohen puls...

21.05.2009 20:40 • #7


Danke Kerstin,

ich laufe schon den ganzen Tag wie ein aufgescheuchtes Huhn durch die Weltgeschichte, auch Treppen hoch und runter....das baut etwas ab....leider konzentrier ich mich auch kaum noch auf etwas anderes

21.05.2009 20:49 • #8


kann ich verstehen,die gedanken kreisen nur um den puls...ich bin auch eine die mehrmals täglich puls fühlt...aber ne std fahrad oder walken sollten ihn wirklich bischen runter bringen....

21.05.2009 20:56 • #9


Oh ja das mache ich auch....ist es bei Dir denn dann auch so das Du regelrecht unter den Fingern spüren kannst wie er schneller wird ? Leider hab ich so wenig sportliche Möglichkeiten, da ich mit meiner Kleinen ganz alleine bin, und in den schlimmsten Phasen meist nicht ganz schnell weg kann...vielen lieben Dank für Deine Tips!

21.05.2009 21:01 • #10


Hi,

ja, das kann ich auch gut nachvollziehen. Ich hab mich da auch wahnsinnig reingesteigert. Ich war davon überzeugt, dass ein körperliche Ursache dahintersteckt. Aber wenn alle Untersuchungen ergebnislos verlaufen...hast Du denn genug körperliche Aktivität, Sport etc.? Ich war damals ja fast körperlich total gelähmt, hab mich vor Angst kaum noch was getraut, aber das ist genau der falsche Weg. Dadurch sackt ja der Blutdruck auf Dauer ab und das Herz muß schon deshalb schneller schlagen, um den Kreislauf stabil zu halten. Ein Teufelskreis! Mir hat im Endeffekt natürlich Sport und eine andere Einsellung zu meinem Herzen geholfen. Ich sehe es heute so, dass mein Herz sich austoben wollte und ich das Gegenteil tat, also auf Schonhaltung geschaltet habe. Vielleicht versuchst Du mal, die Reaktion Deines Herzens von der positiven Seite zu sehen. Dein Herz ist stark und lebendig und braucht Bewegung , mir hats geholfen.

Lieben Gruß von Glühbirne

21.05.2009 21:05 • #11


ja ist bei mir auch so,allerdings war mein höchster pulsschlag 90
meiner ist meist bei 60
ich fahre täglich mit meinem sohn der ist fast drei, einige km fahrad...

habe drei kids ...der andere geht zur schule und der grosse arbeitet schon,
somit bin ich schon morgens nach dem aufstehen voll ko weil der puls hoch geht bis ich den haushalt gemacht habe,daher fahr ich dann mit dem kleinen los um wieder runter zu kommen

21.05.2009 21:12 • #12


@glühbirne,das ein herz sich austoben möchte,von der perspektive hab ichs noch nicht gesehen,

sollte ich mir mal mehr zu herzen nehmen,hab ja auh ständig angst um mein herz....

21.05.2009 21:14 • #13


Genau so habe ich das auch noch garnicht gesehen, eher immer so das es diese Leistung garnicht bringen kann....leider bin ich noch sehr sehr unerfahren was diese Ängste angeht, da es "erst" im Februar angefangen hat....Wow Hut ab das Du das mit 3 Kindern so meisterst,während ich mich total hilflos fühle...

21.05.2009 21:22 • #14


so darfst du das nicht sehen juna...ich schätze du bist noch jung und hast,wie geschrieben erst seit februar diese ängste
ich bin 40j und habe seit meinem 14ten lebensjahr dies ängste...wobei ich aber sagen muss ich musste auch lernen damit um zugehen,hat auch seine zeit gedauert,nun steck ich aber leider wieder mittendrin

und muss wieder von neuen anfangen....
da ich es aber schon kenne versuche ich alles machtbare,es vor den kindern zu verheimlichen

21.05.2009 21:27 • #15


Ja Du hast recht,bin 26 und im Grunde genommen wünsche ich mir mittlerweile schon eine Herzerkrankung die einfach nur geheilt werden kann um das nicht mehr aushalten zu müssen....darf ich fragen ob Du Dir auch mit Medikamenten geholfen hast ?

21.05.2009 21:35 • #16


ja du darfst fragen...
nein,ich halte nix von medikamenten...
ich habe ja auch angst wegen der nebenwirkung nix für mich
ich nehme täglich mein symbicort weil ich asthma habe und wenn ich mal fieber hab werden wadenwickel gemacht...
und bei meinen herzschmerzen ,hol ich mir ne wärmflasche...ist komisch ich weiß aber medikamente vernein ich....

außer wenn es mal wirklich was organisches ist,dann muß ich sie nehmen....

ich werde mich bald den schüssler salzen zu wenden,die sollen sehr gut sein....

21.05.2009 21:39 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich sträube mich auch so sehr davor diese Medikamente zu nehmen, und habe den Fehler gemacht von dem verordneten Antidepressivum ebenfalls die Nebenwirkungen zu lesen- danach stand für mich fest das das vermutlich die Ängste noch mehr schüren würde...leider geht aushalten aber auch nicht mehr..

21.05.2009 21:45 • #18


naja einige nehmen diese medikamente andere nicht,ich gehöre zu denen die das nicht nehmen eher auf pflanzlicher basis...weil dieses andere zeug soll süchtig machen...

ich hab dir was in deiner pn geschrieben

21.05.2009 21:49 • #19


Melli39

12.06.2019 13:04 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky