Pfeil rechts

Hallo! Heute waren ich und mein Partner zu seinen Eltern in den Garten eingeladen. Wir waren kurz nach halb eins dort. Mir gings absolut nicht gut! Herzrasen und stechen, schlecht Luft und eine Unruhe! Also wollte ich nur noch eines! Flüchten! Aber dann überlegte ich mir was ich dann daheim über mich denken würde wenn es mir dann dort wieder gut geht! Ich währe dann nicht gut auf mich selber zu sprechen! Also blieb ich! Und nach einer eigentlich schnell vergehenden Stunde ging es mir super! Und wir sind erst um halb sechs wieder heim gefahren! Ich bin nicht geflüchtet! Ich habe es aus gesessen! Ich fühle mich richtig gut! Ihr könnt dies alles auch! Habt Mut um es durch zu stehen! Die Belohnung wird die Freiheit sein! Klar weiß ich das es wieder schlechtere Tge geben kann! ABer für jetzt war ich stärker!

26.04.2008 18:06 • 09.06.2008 #1


11 Antworten ↓


@ kajal

kann deine Erfolgsgefühle total verstehen.Es ist ein unheimliches Glück,wenn es vorbei ist und man sich super fühlt

26.04.2008 18:52 • #2



Fünf Stunden

x 3


Danke! Es ist echt ein schönes Gefühl! Und es soll weiter gehen! Immer weiter! Bei jedem von uns!

28.04.2008 08:38 • #3


Toll, kajal!

Ich hatte solche Momente auch schon. Ich dachte, gleich fall ich um, aber ich bin ja hier (unterwegs), weil ICH es will und nicht, weil ich muß. Also habe ich durchgehalten und es war irgendwann gut.
Man muß oft über seinen eigenen Schatten springen, dann schafft man es.

Gruß Tischi

28.04.2008 15:15 • #4


Ja! Doch oft mals ist der Schatten ziemlich schwer zu überwinden! Es kommt mir manchmal vor wie das man ein unsichtbares Gummiband zerreissen muss das man weiter kommt. Man braucht aber Kraft dafür, den das Band ist schwer zu durch trennen! Aber es ist machbar. Den man kann es langsam brüchiger machen! Und dann geht es besser!

28.04.2008 16:22 • #5


Hallo Kajal,

es ist gut zu lesen, dass du deine Situationen
immer besser meisterst.

In deinen Beiträgen spüre ich deine Lebensfreude ... weiter so

Schönen Feiertag und ein schönes Wochenende
LG
Michael

01.05.2008 13:50 • #6


Danke Michael!
Aber bei dir merkt man diese Dinge auch! Du gibst einem Mut und Hoffnung mit deinen Berichten! Hoffe nei dir ist auch alles klar!

Dir auch ein schönes Wochenende!

02.05.2008 09:00 • #7


Hallo!

Seit ein paar Wochen nervt mich ja mein Herz! Und gestern hatte ich ziemlich stress wegen Familiärenproblemen! Und da war das ziehen in meiner Brust seht stark. Zuerst dachte ich das ich lieber ins Kh gehen solle. Es hat echt richtig weh getan. Dann bekam mein Partner noch Magenkrämpfe und wir sind um halb eins in der Nacht noch zum Notdienst gefahren. Mir war übel, aber ich ging ja nicht wegen mir. Habe die Ärztin nichts gefragt. Als mein Partner dann fertig war musste ich vier Orte weiter fahren um zur Notapotheke zu gehen. Erst befiel mich eine Unruhe, aber dann beruhigte ich mich. Und es ging sehr gut!
Und heute war ich wieder über fünf Stunden im Garten auf einem Geburtstag! Ich spürte mein Herz, aber ich versuchte mich nicht verrückt zu machen! Ich habe es genossen. Klar kam immer wieder mal die Angst, aber ich blieb dort!

03.05.2008 20:46 • #8


Kajal....
Die Aufregung hat dich auf dein Herz hören lassen.Und wenn man stark darauf achtet dann macht es auch mal fehlschläge.Das ist nicht weiter schlimm.
Ich glaube das du wahrscheinlich dich mal wieder zu sehr aufgeregt hast.
Was hast du in letzter Zeit für dich selber getan liebes??
Hast du mal ausgespannt,bist in die Wanne gegangen und hast dir selbst was gutes getan?
Ich drück dich mal von hier aus,Toll das du heute in der Situation geblieben bist.Du siehst es wird immer besser!


Ich kann meinen Atem immer noch nicht Atem sein lassen und hab es noch manchmal..bei dir ist es das Herz.Aber glaub mir eigntlich sind das nur unsere Ängste.

03.05.2008 21:56 • #9


Du hast ja recht! WIr stellen uns wieder hinten an! Tun mehr für andere als für uns selber! Und dadurch hat unsere Angst noch Chancen uns zu beherschen!
Aber wir bekommen das hin! Auch wenn wir ab und zu einen Rückschlag hinnehmen müssen!
Ein wunderschönen Sonntag!

04.05.2008 11:17 • #10


was ich sehr lustig finde ... ( vielleicht der falsche ausdruck ) ist, dass man meist ( nicht immer, manchmal macht es einem noch mehr angst ) nach einer Panikantacke dieses wunderbare glücksgefühl hat..
das hatte ich komischerweise sehr oft... vielleicht nicht direkt ein glücksgefühl.. aber ich war auf einer sehr hohen gefühlsebene, wo es mir auf einmal leicht fiel über viele probleme zu reden..
ich hatte da einmal eine panikattacke in der schule. Und ein Mädchen kam mit mir raus, die nicht bescheid wusste ...
nachdem das alles vorbei war erklärte ich ihr alles... und ich habe mich so sehr wohl gefühlt... dieses wohlgefühl sollte man öfters haben, aber leider ist es meist nacht ein paar stunden wieder weg... manchmal komt s gar nicht erst...
aber diese fröhlichkeit die man dann hat, wenn man etwas geschafft hat durchzustehen ohne eine Pa zu bekommen ist unübertrefflich mit einem anderen Gefühl..
gute arbeit

08.06.2008 21:13 • #11


Hallo Inge
ja das ist wahr! Ich denke man hat das Glücksgefühl weil man so erleichtert ist das die PA vorbei ist und man wieder "frei" ist von den schlechten Gefühlen!
Was ich mir nun antrainiert habe ist das ich in jeder Situation bleibe! Ich gehe auch nun weiters weg und wenn die Angst kommt weiß ich das sie auch wieder geht!

09.06.2008 08:01 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag