Pfeil rechts

19.07.2007 14:56 • 26.03.2021 #1


72 Antworten ↓


Ich hatte auch manchmal ein Stechen in der Brust aber nicht so stark. Und nur kurz. Wenn ich mich dann auf der Brust kratze ist es weg. Ich denke das es wahrscheinlich eine Einbildung gesteuert vom Unterbewustsein ist. Ich habe aber wegen meinen Schwindel und Angst umzufallen, bzw Kreislaufproblemen mal einen Kardiologen aufgesucht. Um mir vergewissheit zu holen das am Herzen alles OK ist. Dannach hatte ich selten oder so gut wie nie dieses Stechen in der Brust! Mal ne andere Frage: Bei euren Panik/Angst-attacken, werdet ihr dann auch blass! Ist es so das der Körper wirklich auf die Angst reagiert, oder spielt sich das normalerweise nur im Gehirn ab??

19.07.2007 19:02 • #2



Stechen in der Brust

x 3


das spielt sich nicht nur im gehirn ab.
die körperlichen symptome sind real und auch stark vorahnden.
zittern blassheit, herzrasen - eine neurose wirkt manchmal schon fast wie arobik ( :

20.07.2007 00:42 • #3


ZZerRburRuSs
also die von dir beschriebene palette habe ich auch in der ecke stehen!
genau wie deine schmerzen in der brust und bei mir auch zeitweise im linken arm !
was mir sehr gut geholfen hat ist "muskelrelaksation nach jakobsen"
so der ofizielle titel ind der tagesklinik .
das ist ein gezieltes an und endspannen von körperpartien und löst jedemenge verspannungen recht sanft wie ich finde und die schmerzen hören halt auch auf ! sie kamen allerdings wieder als ich angefangen habe mt den täglichen übungen zu schludern (klar die verkrampfungen kommen zurück wenn man insgesamt noch nicht locker genug ist).
es ist auch evtl etwas übung nötig sich überhaupt drauf einzulassen auf der erde zu liegen ruhige musik zu hören und stimmlich angeleitet zu werden .
aber wie gesagt ich empfinde es als sehr angenehm und mache täglich mit einer cd weiter !

28.07.2007 01:37 • #4


27.03.2009 08:06 • #5


elster
vielleicht hast du dich nur im Schlaf etwas verrenkt, das geht sicher von selber wieder weg.

27.03.2009 09:54 • #6


Solche Stiche sind " normal" , kommen gerne von der Verkrampfung der brust- oder Rückenmuskulatur.
Wärme hilft da ganz gut und Gelassenheit.
Liebe Grüße
Iris

27.03.2009 10:47 • x 1 #7


hi iris,

danke für deine antwort.
mich beunruhigt halt, dass es immer noch anhält. auch wenn ich tief einatme, spüre ich es in der brust "arbeiten".

die gelassenheit hatte ich bis vorm aufstehen...

lg gerhard

27.03.2009 11:38 • x 1 #8


Ja, ich kenne das Gefühl EXAKT, gerade beim einatmen. In der Nacht kommst du ein bißchen zur Ruhe, dann schlatet sich das Gehirn ( leider ) wieder ein.
Es gint da eine Übung.
Flach auf den Rücken legen, Hände hinter dem Kopf verschränken, einatmen und beim Ausatmen mit der Brustmuskulatur den Kopf / Rumpf anheben und die Ellenbogen zusammenführen, kurz halten und wieder runter. so 8 - 10 mal.
Viel Glück!
Iris

27.03.2009 11:42 • #9


ok, es ist "gut" zu hören wenn man da nicht alleine ist mit diesen zuständen.
der schmerz reicht halt auch bis in den rücken hinein.

die übung klingt so nach progressiver muskelentspannung?!! die hilft bei mir eigentlich schon recht gut.

lg gerhard

27.03.2009 11:47 • #10


Nein, sie ist auf die Verkrampfte Brustmuskulatur ausgerichtet, also eher "Gymnastik"
Versuche es einfach mal.
Grüssli
Iris

27.03.2009 11:48 • #11


mach ich, danke iris.

die gedanken sind ja echt ein hund. so schnell gehts und man ist wieder voll von der rolle und ich seh mich den notarzt rufen.....

lg gerhard

27.03.2009 12:04 • #12


Genau das ist ja das Problem . Sieh dich mal fröhlich turnen, das wäre besser Ok, ich weiss, leichter geschrieben , als getan. Sei dir einfach sicher, sag es dir immer wieder, dass du physisch gesund bist. Das Problem sitzt " überhalb der Halskrause"
Grüssli
Iris

27.03.2009 12:06 • #13


ich bin mir eh bewußt, der fehler sitzt zwischen sessel und monitor.

grüßli z´ruck
gerhard

27.03.2009 12:55 • #14


03.04.2010 07:55 • #15


Hallo Koi,

dass kann gut sein, das es daher kommt.

Aber du bist doch völlig gesund , also hast nichts mit dem Herzen oder?

03.04.2010 07:58 • #16


Ich habe Rhythmusstörungen, die die Ärzte nicht genau zuordnen können.
Die vermuten eine vergangene Myocarditis (Herzmuskelentzündung).
Ausserdem hab ich ein paar Extrasystolen.
Herz wurde erst letztes Jahr komplett gecheckt. Sogar Herzkatheter...
Lt. Kardiologe alles in Ordnung !

Gerade während des Schreibens nahm mir eine extreme Extrasystole wieder kurz die Luft
Die nerven mich am meisten und kommen meistens dann, wenn ich mich damit beschäftige (wie jetzt).

03.04.2010 08:16 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

ohh.... ich hoffe es geht dir im Moment besser.
Gibt es den keine Medikamente die diese Extrasystole stopen, oder einschränken.

Kann mir gut vorstellen wie es dir geht, hatte vor längerer Zeit immer wieder Helzstolpern.

03.04.2010 10:26 • #18


Die Extrasysteolen kommen ja verhältnismäßig selten. Aber wenn dann kommen sie heftig.
Ich bin kien Medifan. Mir reichen schon die Blutdrucktabletten

Mich stört im Moment viel mehr das Stechen.
Im Moment ist es aber wieder gut ^^

03.04.2010 10:49 • #19


Ich glaube da kann ich mal was zu sagen da ich ja in dem bereich größtenteils arbeite kann ich dir da mal meine Erfahrungen mitteilen. Das Stechen und die Extrasystolem haben relativ viele Patienten. Jedoch meistens ohne Grund.... oder es ist die BWS oder wirklich was am Herzen oder die Medis die falsch eingestellt wurden. Ich denke mal das es auf einen bewegungsabhänigen Schmerz deutet und dem Herzen wenn es putt ist egal ist wo es sticht und wann

Hoff fir gehts bald wieder besser


lg Flo

03.04.2010 10:54 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky