Pfeil rechts

.. habe seit heute morgen ein leichtes Stechen in der linken Brust, was kann das sein??
Es kommt und geht, kommt wieder und geht wieder weg. Jetzt hab ich natürlich wieder
Angst ob es was schlimmes ist

Hängt das auch mit der pysche zusammen? Hatte das jemand von euch auch??

15.05.2012 19:37 • 16.05.2012 #1


4 Antworten ↓


Hallo
Mach dir keine sorgen das lost die angst
Aus und verspannungen und um so mehr
Man diesem gefuhl achtung schenkt
Wird es schlimmer.ich habe
Diese gefuhl auch das stechen und
Ziehen beim herzen aber es kann dir
Nichts passieren versuche dich zu entspannen
Oder was dir gut tut und versuche
Diesen gefuhlen keine achtung
Mehr zu schenken .weiss ist schwer
Aber versuche es immer wieder.

15.05.2012 21:18 • #2



Leichtes Stechen in der Brust

x 3


Danke dir, heute ist es weg... Bei mir ist es nämlich so

Habe ich bissl Schmerzen oder ein Stechen oder fühl mich schlapp und lustlos,
dann bekomm ich immer Angst, was ernstes zu haben, ich weiss man soll sich
nicht verrückt machen, das steigert die Angst dann noch höher, ist aber leichter
gesagt als getan

16.05.2012 10:05 • #3


anst führt zur einer verkrampfung im körper alle muskeln sind angespannt und wenn der zeitpunkt kommt wo du dich ein wenig enspannst so tust du dich entkrampfen und das ist das stechen ich kenne das allzu gut habe das auch und jetzt die frage warum links und nicht rechts das kann ich dir auch sagen weil links die ängstliche seite eines menschen ist mach dir keine sorgen habe das auch immer links wenn nicht stechen in der brust ist dann meine ich manchmal das meine linke brust ganz heiß wird oder kalt so sind nerven eben die machen was sie wollen und sie finden immer einen weg einen zu verängstigen sag dir einfach das sind meine nerven die spielen mir wieder einen streich und wollen das ich mich verrückt mache aber nicht mit mir sei stärker wie die das kannst du lernen geh nur ohne angst daran habe das über ein jahr mit gemacht aber heute nicht mehr

16.05.2012 10:13 • #4


Es ist halt ein blöder Kreislauf. Angst führt auf Dauer zu Verspannungen, die dann irgendwann zu irgendwelchen Missempfindungen an allen möglichen Körperstellen führen und eventuell auch Schmerzen, wie Kopfschmerzen z.B. In der Summe geht es einem noch schlechter und das ist dann noch zusätzlicher Stress, der dann die Angst noch weiter verstärken kann. Dann werden dadurch die anderen Beschwerden noch schlimmer... und so weiter.

Das muss man sich nur klarmachen. Und den Kreislauf muss man dann irgendwie durchbrechen.

16.05.2012 10:44 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier